Kim Wilde - Here come the aliens

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

10.01.2018 - 18:51 Uhr - Newsbeitrag
Kim Wilde cover

KIM WILDE VERÖFFENTLICHT NEUES ALBUM

„HERE COME THE ALIENS“ AM 16. MÄRZ 2018 BEI earMUSIC.

Liebe Medienpartner,

earMUSIC freut sich über die Veröffentlichung von Kim Wildes neuem Album ‚Here Come The Aliens‘ am 16. März 2018. Es ist das erste Album der Pop-Ikone seit sieben Jahren.

‚Here Come The Aliens‘ wurde von Ricky Wilde produziert, beinhaltet 12 brandneue Songs und wurde in den RAK Studios in London aufgenommen – in genau denselben Aufnahmestudios, in denen unzählige bahnbrechende Pop- und Rock-Alben geboren wurden; Alben, die die Musikgeschichte veränderten. Auch Kim begann in ebendiesen Studios 1981 ihre Karriere und nahm dort bahnbrechende Hits wie ‚Kids In America‘, ‚Chequered Love‘ und ‚Cambodia‘ auf.

Das neue Album ‚Here Come The Aliens’ kombiniert nun Kims Pop-Wurzeln mit ihrer Liebe zur Rockmusik und setzt einen wahren Meilenstein in Kims aufregender Karriere. Kurz nach der Albumveröffentlichung am 16. März beginnt die weltweite ‚Here Come The Aliens‘-Tour, die in Großbritannien startet und die Sängerin durch Skandinavien, Holland und den Vereinigten Staaten führt.

Auf ebendieser Tour wird Kim sowohl Songs des langerwarteten neuen Albums sowie alle bekannten Hits performen. Im Oktober 2018 wird die ‚Here Come The Aliens‘-Tour auch Deutschland, Österreich und die Schweiz erreichen. Es ist definitiv eine Tour, die man nicht verpassen sollte und bietet neben Kims außergewöhnlichen Performance etwas für jeden Power Pop Rock-Fan!

Here Come The Aliens erscheint digital sowie auf CD und Vinyl sowie als limitierte Box mit CD, Vinyl und Leinwand:

https://www.amazon.de/Aliens-Limited-Box-Set-inkl-Leinwand/dp/B0788XQ1BW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1515573821&sr=8-1&keywords=kim+wilde+here+come+the+aliens

Teaser Video Album und UK Tour:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=W8d_d0lOsw8

30.03.2018 UK – Ipswich, Regent Theatre

31.03.2018 UK – Southend, Cliffs Pavilion

02.04.2018 UK – Glasgow, Old Fruit Market

04.04.2018 UK – Bath, The Forum

05.04.2018 UK – Torquay, Princess Theatre

06.04.2018 UK - Yeovil, Westlands

07.04.2018 UK – Bournemouth, The Pavilion Theatre

11.04.2018 UK – Wrexham, William Aston Hall

12.04.2018 UK – Preston, The Guildhall

13.04.2018 UK – Sheffield, Plug

15.04.2018 UK – York, Barbican

16.04.2018 UK – Gateshead, The Sage

19.04.2018 UK – Halifax, The Victoria Theatre

20.04.2018 UK – Buxton, Opera House

21.04.2018 UK – Birmingham, Town Hall

22.04.2018 UK – Salisbury, City Hall

24.04.2018 UK – Hastings, The White Rock Theatre

26.04.2018 UK – London, Koko

30.04.2018 UK – Salford, The Lowry

26.05.2018 France – Paris, La Cigale

02.10.2018 DE – München, Muffathalle

03.10.2018 CH – Zürich, Volkshaus Zürich

04.10.2018 DE – Mannheim, Capitol

06.10.2018 DE – Köln, Live Music Hall

07.10.2018 DE – Bremen, Pier 2

08.10.2018 DE – Bochum, Zeche

09.10.2018 DE – Hamburg, Große Freiheit 36

11.10.2018 DE – Schwalmstadt, Festhalle

12.10.2018 DE – Hannover, Capitol

13.10.2018 DE – Berlin, Huxleys Neue Welt

15.10.2018 DE - Frankfurt/Main, Batschkapp

16.10.2018 DE – Stuttgart, Theaterhaus

17.10.2018 DE – Nürnberg, Hirsch

19.10.2018 AT – Wien, Ottakringer Brauerei

Mehr Termine folgen in Kürze. Aktuelle Termine können

www.kimwilde.com/tour-dates entnommen werden)
tiny thome
10.01.2018 - 20:35 Uhr
diese promotexte sind so wiederlich

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

02.02.2018 - 18:00 Uhr - Newsbeitrag
Kim Wilde mit Videoclip "Pop Don't Stop" vom neuen Album "Here Come The Aliens"

Das programmatische "Pop Don't Stop" ist die erste offizielle Single aus dem neuen Kim Wilde-Album "Here Come The Aliens". Im Duett mit ihrem Bruder und Produzent Ricky Wilde sowie von ihrer Live-Band begleitet, beschwört die Künstlerin ihren Glauben an die "Kraft der Melodie". Diese frische und zeitgemäß klingende Uptempo-Pop-Rock-Hymne kombiniert Kims Pop-Wurzeln mit ihrer Liebe zur Rockmusik. Somit reiht sich dieser Ohrwurm-Chorus "Pop Don't Stop" mühelos in die Reihe der große Kim Wilde-Hits ein.

Kim Wilde - Pop Don't Stop (Official Video)
OMG
02.02.2018 - 20:05 Uhr
OMG! OMG!

Plattenbeau

Postings: 512

Registriert seit 10.02.2014

03.02.2018 - 10:36 Uhr
Irgendwie hat das keinen Stil, wenn Menschen fortgeschrittenen Alters in einem Musikvideo rumhampeln wie Twens und dann noch so tun, als würden sie echte Instrumente spielen.
fritze
03.02.2018 - 18:58 Uhr
ich finds sehr authentisch und klasse song
Ab in den Dschungel
03.02.2018 - 19:28 Uhr
Kim Wilde - Cambodia (1981)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

14.03.2018 - 17:33 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
hos
15.03.2018 - 00:52 Uhr
tantiemen vollständig in schokolade investiert und jetzt kein bock auf leeren kühlschrank oder was?
jack
15.03.2018 - 14:57 Uhr
@hos
Ist das die B-Seite?

"Tatiana wurde vollständig in Schokolade investiert, aber nun kein Bock auf leeren Kühlschrank ohne Strom" (Timbaland remix)
hos
15.03.2018 - 16:50 Uhr
@jack: nö. ist an allen seiten.

__

ist die ähnlichkeit zu

https://www.youtube.com/watch?v=Avvh5H-EPWU

zufällig oder gewollt? hmm.


Scholz
15.03.2018 - 18:20 Uhr
Pein, lass nach! 0:43, und davor & danach...
Korrekturateuse
19.03.2018 - 17:35 Uhr
@Pilgrim-Brother "Thomas":

Der Bro von Kim Wilde heißt nicht Marty, sondern Ricky. Ansonsten: Rezension mit viel Luft nach oben...
Versteh's nicht
19.03.2018 - 18:12 Uhr
Nichts gegen Kim Wilde, einige ihrer früheren Hits mag ich sogar noch, aber wenn so alte Menschen Musik "performen", die von der Industrie normalerweise für die Zielgruppe der 9- bis 14-Jährigen gefertigt wird, finde ich das nur noch lächerlich. Deshalb stelle ich mir auch hier wieder die Frage: Warum können solche Leute nicht einfach aufhören? Wird ihr das selbst nicht langsam zu blöd?

Auch solche Rock-Opas wie die Rolling Stones: morbide, untote Gestalten, die direkt aus The Walking Dead entlaufen sein könnten, turnen auf der Bühne rum, als wären sie immer noch 22 und singen dazu noch pubertäre Texte. Ist schon klar, Mick Jagger hat etliche Unterhaltsforderungen gegen sich laufen, die er noch abarbeiten muss, doch über sowas kann ich jedenfalls nur noch lachen.

Derartige Peinlichkeiten berühren mich immer auf sehr unangenehme Weise, weil's auch so entwürdigend erscheint.
reiner
20.03.2018 - 12:32 Uhr
egal was die meckerer sagen das album ist ein astreiner popaguss der sich gewaschen hat das ,muss ein phalley williams erst mal hinbekommen kann er aber nicht da nur halbtalentiert das wissen die auch schreiben es aber nicht.
Scholz
20.03.2018 - 12:41 Uhr
@reiner: Lern' deutsch, bevor Du Dich hier blamierst. OK?
@Versteh's nicht: Vergleichst Du allen Ernstes die Stones mit Kim Wilde? Oder beliebst Du zu scherzen?
won rood
20.03.2018 - 14:30 Uhr
Kim Wild schreibt nun mal bessere Songs. Da kann der olle Jegger nicht mit halten!!1232132!!§4% µ
The Commodores presents: The Amigaboy
20.03.2018 - 15:00 Uhr
Kim kann gar keine Songs schreiben. Das übernehmen ihr Vater und ihr Bruder.
Pelucatron
20.03.2018 - 23:32 Uhr
Ich weiß ja nicht, wer bei plattentest.de sich das neue Album vom Kim tatsächlich angehört hat? Ich meine damit nicht, mal kurz 5 Sekunden die Tracks einzeln anzuspielen.
Wenn der/die das gemacht hätte, wie man das auch früher getan hat und auch heute noch tun sollte; frage ich mich im Ernst; wie man zu solch einer Rezession kommt.
Von den 12 Songs, sind 10 meines Erachtens klasse und bringen endlich mal wieder lupenreinen Pop mit rockakzenten zum Vorschein. Wer einmal in den letzten 12 Jahren auf einer ihrer Konzerte gewesen ist, würde keine solch unqualifizierten Kommentare wie z.b:. Warum können solche Leute nicht einfach aufhören, von sich geben.
Sie hat eine klare charismatische Stimme, wie in den Achtzigern , jedoch stärker und ausdrucksstarker.
Leute, hört euch erst mal das Album ( nicht nur einen Track) an und wenn ihr beim zweiten Mal immer noch findet dass dies stupider langweiliger POP ist, dann hört weiterhin eure Musik und bitte mit Headset oder eben alleine zuhause.
Lieblingswörter
21.03.2018 - 10:10 Uhr
"Rezession"
"Popaguss"
@Pilgrim
21.03.2018 - 11:17 Uhr
Komm Junge, lass das Schreiben sein. Ist nicht auszuhalten. Kim ist super!
Ofterhafi
21.03.2018 - 18:25 Uhr
Ein frohes rohes Ei allerseits!
Scholz
25.03.2018 - 11:37 Uhr
''Sie hat eine klare charismatische Stimme''
:-D
Und mein Oppa hat übrigens das Karussell erfunden!
Musicman
22.07.2018 - 02:04 Uhr
"Verstehs' nicht"

....und ich kann auch nicht verstehen, wie man so einen Müll schreiben kann. Nur ein Tipp : Höre weiter deinen aktuellen Ramsch, aber verschone uns mit deinem Gesülze. Habe selten einen größeren Schwachsinn gelesen. Das kommt....wenb man keine Ahnung von Musik hat.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: