Immergut-Festival 2018

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

10.01.2018 - 00:28 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Wettschalteraufsuchende und Risikoanleger*innen,

wie sagt man so schön: das hab ich im Urin. Solange es nur eine Vorahnung ist und nichts, was den Sportsgeist trübt, so sollen Wetten abgeschlossen werden und Lose freudig in die Höhe gereckt werden, bis der Zieleinlauf mit Fotobeweis abgeschlossen ist. In diesem Rundschreiben erfahrt ihr nicht nur die ersten Namen für das Immergut Festival 2018, sondern auch, wie ihr möglichst nah und schnell ans Ziel kommt und auf der Strecke zum Mai noch ordentlich Aufwärmung mit Leidenschaft verbinden könnt. Bereit? Dann: Spiel, Satz, Lied!


→→→ An den Start: Aufstellung zum Line-Up
→→→ An die Schalter: Im Rennen um die Karten
→→→ Auf die Straßen: Kleistern als leichteste Übung


→→→ An den Start: Aufstellung zum Line-Up ←←←

Was war das früher für ein Kick, wenn man zuerst in die Mannschaft gewählt wurde. Und auch für das Immergut Festival 2018 werden nun die ersten Starter bekanntgegeben. Bereit? Dann sichert euch einen Platz auf der Tribüne, besorgt euch Getränk und genug Tanzbereich, denn hier sind unsere ersten sechs Künstler*innen. Niemand geringeres als Conan O’Brien verkündete das neue Album von → TY SEGALL & THE FREEDOM BAND ← in seiner Show, woraufhin nicht nur die Vorbestellungshotlines weltweiter Plattenläden heiß liefen, sondern auch ein erster Eindruck der Livequalität der neuen Songs präsentiert wurde. Ein verrückter Kauz, dieser Ty. Mit Erinnerungen an die Siebziger, Alltag in Sepia und jeder Menge Möglichkeiten.
Wahrlich rotzig und lange vermisst mischen → GURR ← die Wiese am Bürgerseeweg ordentlich auf. Die Garage-Rock-Band aus Berlin hat sich inzwischen auch auf internationalen Bühnen aufgewärmt. Nicht nur in ihrem Video "Walnuts" (in dem eindeutig die Route über die B96 nach Neustrelitz führt) wird klar, dass Post-Punk selten stärker und mitreißender klang.
→ ILGEN-NUR ← ist wohl auch eher die Sorte der Turnbeutelvergesser*innen. Das ist nicht despektierlich gemeint, denn im Entstehungsprozess dieses Rundschreibens dient die Jogginghose auch nur dazu, es möglichst horizontal bequem zu haben. Die Singer-Songwriterin ist einfach verdammt cool, auch wenn sie davon singt, nur so zu tun. Slacker-Pop mit Augenrollen ist der Zeitgeist der Stunde und verspricht zusammen mit Trümmer-Sänger Paul Pötsch am Schlagzeug und Simon Starz an der Gitarre die richtigen Klänge für den Lotussitz vorm Birkenhain. Wenn einer die Kontrolle über sein Leben ... ach, lassen wir das. Wenn in der Zeltbühne einer schwitzend hüpfend die Massen begeistert, dann er.
→ MAURICE & DIE FAMILIE SUMMEN ← setzt an zum nächsten großen Ding. Ob mit Beat, Soul oder Wortwitz. Hier sollten die klugen Gedanken des Staatsakts-Chefs mitgeschrieben werden und als Wandtattoo statt Latte Macchiato, Cappuccino und Espresso an den Küchenwänden dieser Welt stehen. Hier sind die Hüften besser schon gelockert, denn nun wird getanzt. Unsere Generation ist nicht mehr vor den Fernseher zu locken, schon klar.
Aber wenn im zweiten deutschen Internet das Licht gedimmt wurde und zwei Männer sich mit Gästen unterhielten, so war es → KAT FRANKIE ←, die zusammen mit Get Well Soon den Titelsong eingesungen hat. Die Australierin bleibt jedem ein Begriff, der diese Wahnsinnsstimme einmal an sein Herz gelassen hat. Doch sie ist nicht das traurige Mädchen an der Gitarre, sondern zusammen mit ihrer Band ein wahres Dreamteam auf dem Platze. Gehirnjogging war damals so ne Sache – als wir plötzlich Sudokus lösten, weil es noch keine Smartphones gab und Quizshows zu jeder vollen Stunde ausgestrahlt wurden.
Dem Herrn → BAYONNE ← erging es bestimmt ähnlich, muss er sich auf der Bühne zwischen Loop, Frickel hier und da und Mikrofon ordentlich konzentrieren und sich mit Schmackes in die Musik werfen. Der Elektromusiker aus Texas tänzelt aus Leidenschaft und begeistert uns so mit seiner ganz eigenen Choreografie.
Hört, hört (und seht, seht! hier: )! Das sind die ersten Künstler*innen für das Immergut Festival 2018. Mit rasendem Tempo werfen wir uns nun in die Veröffentlichungswellen bis niemand mehr auf der Bank sitzt.


→→→ An die Schalter: Im Rennen um die Karten ←←←

Ende Mai ist es wieder soweit und das Immergut Festival schickt seine besten Pferde ins Rennen. Damit ihr Zieleinlauf und Siegerfeier nicht nur aus Erzählungen erfahrt, lohnt sich ein schneller Sprint zum Kartenschalter eures Vertrauens. Bis zum Frühlingsanfang bekommt ihr die Karten fürs Festival (25. & 26. Mai) für 60€ inkl. 10€ für Zelten, Parken & Pendelzug + 5€ Müllpfand und 3€ VVK-Gebühr, sowie die Karten für das Immergut Festival im Großen Haus am 24. Mai für 16€ plus 1€ VVK-Gebühr bei uns im Online-Kartenladen auf www.immergutrocken.de/de/tickets, im Immergut-Büro in Berlin oder an einer unserer zahlreichen VVK-Stellen.

Mehr dazu unter www.immergutrocken.de/de/tickets


→→→ Auf die Straßen: Kleistern als leichteste Übung ←←←

Wohklingende Bandnamen, dynamische Illustrationen und Informationen zum wohl schönsten Festival geistern nicht nur durch Flurfunk und www, nein. Wir sind da gerne etwas retro und besinnen uns auf die Freuden des gedruckten Werbemittels. Eins, zwei, Ausfallschritt – mit Quast und Kleister lockern sich die Faszien im Rücken, mit einer Choreografie vor Konzerthallen mit Flyerkurzwurf und Dreierzuck erwärmen sich die Muskeln und kleine Schweißperlen haben schon im schönsten Diskolicht Nummern generiert. Als Verein sind wir zwar munter in Deutschland verteilt, aber manchmal geht auch uns die Puste aus. Ihr wollt helfen? Fantastisch! Verteilt Flyer und Plakate des Immergut Festivals 2018 in eurer Stadt, in der Uni oder lasst kleine immergute Grußbotschaften bei der morgendlichen Laufrunde an der SuperfoodCleanEatingPiPaPoTheke fallen. Meldet euch bei Interesse am Unterstützerversorgungspaket unter post@immergutrocken.de!

Ab in den Spagat zwischen Vorfreude und Geduld, die Festivalzeit kommt schneller als gedacht. Bis dahin tüfteln wir noch ein wenig weiter an der Aufstellung, laufen Bahnen und arbeiten an der Kondition.
Ihr auch? Ein toller Mai steht uns bevor: 5.000 Freunde werdet ihr sein.

Die Socken wieder über die Waden ziehend,
Marco, Steffi und der runde-um-runde-drehende immergutrocken e.V.

*
7. Immergut im Großen Haus
24. Mai 2018

19. Immergut Festival
25. & 26. Mai 2018

http://www.immergutrocken.de
https://www.facebook.com/immergutrocken
https://www.twitter.com/Immergutrocken
https://www.instagram.com/immergutrocken

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

29.01.2018 - 15:23 Uhr - Newsbeitrag
Das Immergut Festival präsentiert Die Nerven auf Tour und neue Ergänzungen im Line-Up

Neue Bands im Line-Up: Kettcar, Das Paradies, Granada, Die Nerven und das Ass im Ärmel
Immergut Festival präsentiert DIE NERVEN auf Tour
Karten für das Festival am 25. & 26. Mai ab 65 Euro auf www.immergutrocken,de

Neustrelitz, 29. Januar – Zum sportiven Immergut Festival 2018 gehört der richtige Mix auf allen Bühnen, und damit auch ja niemand alleine spielen muss, gibt es mit diesen fünf Ergänzungen des Line-Ups weitere Gründe für eine grandiose Festivalsommer-Eröffnung am 25. & 26. Mai in Neustrelitz.
Zu den bisher bestätigten Künstlern* und Künstlerinnen* des 19. Immergut Festivals gesellt sich KETTCAR. Wenn die Hamburger sich aufmachen in die Mecklenburger Seenplatte, dann ist die Adresse auf jeden Fall noch im Herzen verankert. Immer der Indienase nach und schon kommt zusammen, was zusammengehört. Meinungsstark und wortgewandt zeigen Wiebusch und Co., dass deutschsprachige Gitarrenmusik im Gegensatz zu vielen anderen Veröffentlichungen politisch, kritisch, aufrüttelnd und zugleich musikalisch mitnehmend und treibend sein kann. Wer an den Zieleinlauf glaubt, der* oder die* muss das Kind auch beim Namen nennen. Der himmlisch-luftige Pop von DAS PARADIES heftet sich an die Fersen von Whitest Boy Alive und kann beim Immergut Festival auf dem Birkenhain zeigen, was er kann. Wir finden, jede Menge. Jedes Jahr ein klein wenig Schmäh in unseren nordischen Kreisen. GRANADA kommen aus Graz und singen doch über „Palmen am Balkon“, da schlägt wohl doch das Bandnamen gebende spanische Städtchen durch. Und so wie manche Sportarten genau wie Schach nicht immer gleich verstanden werden, so singen wir hier einfach mit auch wenn der österreichische PowerPop sicherlich zu sprachlichen Missverständnissen führen wird. Am Ende liegen sich so oder so aber immer alle in den Armen. Bestimmt auch Kasparow und Topalow. Als damals vor drei Jahren in der Zeltbühne DIE NERVEN unsere Herzen erklommen, war das ein immerguter Moment. So ein Moment passiert, wenn wir wissen: passt. Genau so meinten wir das mit der Musik und dem Festival. Kein Wunder also, dass unsere Lieblings-Boyband wieder ganz oben auf unserer Startaufstellungswunschliste war und nun mit neuem Album zurückkehrt.
Unser ASS IM ÄRMEL läuft als Überraschung in Neustrelitz auf und wird für allerlei rhythmisches Klatschen und taktvollen Hüftenwackeln sorgen. Alles Weitere dann am Samstag auf der Waldbühne. Seht’s sportlich, die wahren Helden kommen manchmal aus dem Hinterhalt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

12.03.2018 - 18:27 Uhr - Newsbeitrag
PRESSEINFORMATION
Zur Veröffentlichung ab 15 Uhr

Eine ganze Ladung für den Festivalszug – Das Immergut Festival 2018 erweitert das Line-Up

Acht neue Künstler*innen für das Immergut Festival am 25. & 26. Mai 2018
Nächste VVK-Stufe ab dem 21. März
„Ass im Ärmel“ aus dem Ärmel gerutscht

Neustrelitz, 12. März 2018 – Aufwärmen geht leichter zusammen. Vorfreude sowieso und Frühling können wir jetzt alle auch bald. Macht euch bereit, krempelt die Röhrenjeans wieder über die Knöchel, denn diese Ergänzungen des Immergut Festivals 2018 Line-Ups bringen euch zum Tanzen:

Reibeisenstimmen kommen besser aus dem Süden. Fil Bo Riva, der Italiener unter ihnen, zeigt, wie es am besten klingt. Zusammen mit Band und Attitüde sorgt er für Herzschmerz mit Dynamik. Der letzte Dandy in Neustrelitz: Sam Vance-Law ist der Mann der Stunde. Der Kanadier, der in Berlin zu sich selbst fand, besingt auf seinem gefeierten Album „Homotopia“ die Vorzüge der Stadt für die Szene und seine Erlebnisse in jener. Nicht den gleichnamigen Anime-Film aus den Neunzigern meinen wir bei Pom Poko, sondern eine der aktuell vielversprechendsten Bands aus Norwegen. Eklektisch, rhythmisch anspruchsvoll und dann vollkommen ausbrechend - so kann man Pom Pokos Musik beschreiben. Jemand sagte mal: „Wie eine Schulband“. Wir sagen: „Wie angehende Genies“. Haben wir etwa K-Pop gebucht? So ungefähr wurde diskutiert. Kero Kero Bonito beweisen, dass sie einiges auslösen. Die drei Londoner*innen um Frontfrau Sarah greifen ordentlich in jede Genrekiste und bringen wieder Farbe in unsere Hörgewohnheiten. Virtuos zaubert ein Maskenmann am Birkenhain Gefühle in Töne. Lambert kann das, wie kein Zweiter – selbst die “näh, Klavier lass mal”-Angehörigen. Glaubt es, er kann es. Andreas Dorau & Gereon Klug sind schon fast so zugehörig zum Festival, wie die Hutkultur zum Pferderennen. Zusammen erzählen sie uns etwas über die Charts. Ganz gut, haben wir hier doch irgendwie den Anschluss verloren und haben keine Ahnung, wer da gerade das Cover der Bravo ziert. Mit Suff Daddy & The Lunch Birds zieht der Beat in Neustrelitz ein. Hip-Hop beim Immergut Festival? Oh ja! Mit Samples aus aller Welt die Klischeeschubladen von außen schließend, zeigt er euch den Groove. Christiane Rösinger kann sowieso alles. Bei uns wird sie aus ihrem aktuellen Buch „Zukunft machen wir später. Meine Deutschstunden mit Geflüchteten“ lesen und vielleicht, stilvoll rauchend, den ein oder anderen Tipp gegen die Zwangskreativität verraten. Die Tage werden länger, es wird langsam grüner, die Temperaturen steigen an und die Ärmel wechseln von Pullover auf T-Shirt. Nur haben wir nicht bedacht, dass sich dann das „Ass im Ärmel“ nicht mehr so gut halten lässt. Naja, was soll’s, dann ist es eben raus, der gute Olli Schulz kommt zum 19. Immergut Festival nach Neustrelitz.

Bis zum herbeigesehnten Frühlingsanfang am 20. März gibt es die Karten für das Immergut Festival 2018 noch für schmale 60€ + 5€ Müllpfand und VVK-Gebühr. Ab dem 21. März werden alle Festivalkarten einen Fünfer teurer. Frühzeitiges Entscheiden lohnt also! Die Karten gibt es in unserem Online-Kartenladen, bei unseren VVK-Stellen oder im Berliner Immergut-Büro in der Warschauer Straße 59a, immer Dienstag und Donnerstag 14.30 bis 18.30 Uhr.

Genügend Gründe für die Eröffnung des Festivalsommers, oder?
Wir gehen schon mal vor.

Euer immergutrocken e.V.

Das Immergut Festival 2018 mit Bayonne, Gurr, Ilgen-Nur, Kat Frankie, Maurice & Die Familie Summen, Ty Segall & The Freedom Band, Andreas Dorau & Gereon Klug, Das Paradies, Die Nerven, Granada, Kettcar, Christiane Rösinger, Fil Bo Riva, Kero Kero Bonito, Lambert, Olli Schulz, Pom Poko, Sam Vance-Law, Suff Daddy & The Lunch Birds und bald mehr.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

09.04.2018 - 19:33 Uhr - Newsbeitrag

PRESSEINFORMATION

DIe Startaufstellung für das Immergut Festival 2018 ist komplett

Das Line-Up für das Immergut Festival am 25. und 26. Mai 2018 ist gefunden
Immergut auf Reisen mit Vita Bergen und gebündelter DJ-Power
Immergut Aufwärmabend mit Oum Shatt, King Kong Kicks und Immergut Quiz

Neustrelitz, 9. April 2018 – Nachdem der Frühling sich nun gerade erst dazu durchgerungen hat, nicht mehr mit Unterleibsschmerzen auf der Reservebank zu lümmeln und endlich wie ein wahrhaftiges Sporty Spice durch die Landen rockt, hat sich auch das Immergut das letzte Finish zugelegt. Soll heißen: Wir sitzen fest im Sattel, die Start-Elf ist bereit, sich die Hände zu schütteln und ein Spiel hinzulegen, das Kommentator*innenstimmen zum Überschlagen bringt. Dazu haben sich gleich nochmal sieben sportliche Geister qualifiziert, um die Festivalwiesen des Immergut Festivals 2018 in der Disziplin Freudentaumel zu trainieren:

Freigedribbelt haben sich dafür passenderweise Philipp Köster und Jens Kirschneck, die uns bei ihrer 11FREUNDE LESUNG & WM-GESPRÄCH auf dem Birkenhain sicherlich nicht nur noch ein paar hübsche Fußballmetaphern einflößen, sondern Hilfestellung geben, wenn es darum geht, beim Klugscheißen über Bundesliga, Champions-League und WM keine allzu krumme Partytalk-Figur zu machen. Glänzende Haltungsnoten kassiert ADA schon seit 2004 in den Clubs, die die Welt bedeuten. Ihr rhythmisches Know-How wird sie am Samstagabend vorführen und so zum freiwilligen Workout verhelfen. In der literarischen Pole-Position sitzt Anja Rützel, die sich in ihren Kolumnen gekonnt an Dschungelcamp und Bachelor abarbeitet und auch in Sachen Prosa ihre Kolleg*innen sanft an die Bande drückt. Das Immergut freut sich auf freche Wortakrobatik! Es gibt einen Unterschied zwischen polarisieren und drangsalieren. Max Gruber alias Drangsal beherrscht diesen Spagat im Schlaf und hat vor zwei Jahren den sagenumwobenen ersten und einzigen Moshpit der Drangsal-Historie auf der Immergut-Zeltbühne herbeigeführt. Das darf ruhig zur sportlichen Routine werden, oder? Wenn es dann des Nachts etwas elektronischer wird, fordert Makeness dazu auf, die Tanzschläppchen aus dem Turnbeutel zu ziehen und die (hoffentlich) sonnenverbrannten Glieder durch die Nachtluft zu schleudern. Doch auch rotzige Katalaninnen fordern vollen Körpereinsatz! Nachdem Mourn aus Barcelona mit ihrem ruckelndem 90er Jahre Punk einmal durch das Immergut-Zelt gefegt sind, müssen wahrscheinlich die Leibchen gewechselt werden. Fürs Finale Grande schließlich darf ein waschechtes Immergut-Comeback angekündigt werden: seitdem Roosevelt 2013 als zarter Nachwuchssportler übers Neustrelitzer Parkett turnte, sind einige Kanut*innen über die Mecklenburgische Seenplatte gepaddelt. Umso größer ist die Freude und Neugierde, den alten Bekannten mit neuen Songs und Bandmitgliedern in der Trainingstasche wiederbegrüßen zu dürfen!
Alle Informationen zum Immergut Festival am 25. & 26. Mai 2018 gibt es auf immergutrocken.de. Karten für das Immergut Festival 2018 am 25. & 26. Mai gibt es für 65€ + 5€ Müllpfand und VVK-Gebühr.

Wenn das mal keine Pyronale des guten Geschmacks und der Sommervorfreude bedeutet! Das 19. Immergut ist somit in den Startlöchern für einen ganz großen Wurf. Bevor sich aber querfeldein aufs Gelände geschlagen wird, darf sich noch an mehreren Sportstätten des Landes gemeinsam warmgemacht werden:

Die altbekannten Sportsmänner von Vita Bergen beweisen zu diesem Anlass beim Immergut auf Reisen eine gehörige Portion Kampfgeist und bespielen ganze drei Hallen in Berlin, Rostock und Leipzig. Am 3./4. und 5. Mai geht es einmal hoch und wieder runter um den immerguten Festivalpioniergeist weiterzutragen. Alle Information dazu gibt es hier.
Und bevor es auf Reisen geht und müde Winterbeine lieber einmal mehr als zu wenig gedehnt und gestreckt werden sollten, findet bereits am 21. April der zur Tradition gewordene Immergut Aufwärmabend statt. Dieses Mal in der Berliner Kugelbahn mit Oum Shatt, den King Kong Kicks und einem Immergut (Kneipen-)Quiz.

Ihr seht, Eure Body-Balance liegt dem Immergut stark am Herzen. Also rein in den atmungsaktiven Zwirn und auf ganz bald in Neustrelitz!
Euer immergutrocken e.V.

Den Teaser zur Veröffentlichung gibt es hier. #spielsatzlied

Das Immergut Festival 2018 mit Bayonne, Gurr, Ilgen-Nur, Kat Frankie, Maurice & Die Familie Summen, Ty Segall & The Freedom Band, Andreas Dorau & Gereon Klug, Das Paradies, Die Nerven, Granada, Kettcar, Christiane Rösinger, Fil Bo Riva, Kero Kero Bonito, Lambert, Olli Schulz, Pom Poko, Sam Vance-Law, Suff Daddy & The Lunch Birds, 11Freunde Lesung & WM-Gespräch, Ada, Anja Rützel, Drangsal, Makeness, Mourn und Roosevelt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: