Plattentests.de-Jahrespoll 2017: Diskussion über Ergebnisse

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12571

Registriert seit 08.01.2012

03.01.2018 - 21:09 Uhr
Die Jahrespoll-Ergebnisse sind da:
https://www.plattentests.de/pollerg2017-1.php
https://www.plattentests.de/pollerg2017-2.php

Hier ist jetzt die Diskussion eröffnet.

Achim

Postings: 6166

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2018 - 21:31 Uhr
Schön, dass Brand New so weit oben auftauchen und nicht für Dinge abgestraft werden, die vor 15 Jahren passiert sind. Enttäuschendstes Album auch vollkommen gerechtfertigt, auch mit dem Abstand.

(A.)

Herder

Postings: 1802

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2018 - 21:35 Uhr
Du meine Güte.

2017 scheint wohl endgültig das Jahr, in dem ich mich musikalisch von Plattentests.de abgekoppelt habe. Kaum Überschneidungen meinerseits. Kettcar?! The War on Drugs?! Father John Misty?! Gibt mir einfach nichts, das ist für viele aber anscheinend anders.

Und bei den Perlen kein Esmerine, The New Year, Big Brave, Part Chimp?!

Ach Plattentests, es liegt sicher an mir...

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1500

Registriert seit 14.05.2013

03.01.2018 - 21:47 Uhr
Geh nicht!

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 610

Registriert seit 14.03.2017

03.01.2018 - 21:52 Uhr

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 610

Registriert seit 14.03.2017

03.01.2018 - 21:53 Uhr
Bin diesmal eigentlich zufrieden. Ich hab mich auch längst damit abgefunden, dass ich mit vielem weit oben platzierten wenig bis nichts anfangen kann. Kettcar, Knyphausen und sowas sind eigentlich sympathisch aber irgendwie sprechen die mich nicht so an bis auf Ausnahmen. Die Sieger bei Album und Song waren im Grunde offensichtlich. Es gab sicherlich schon deutlich schlimmere. Hätte mich jedenfalls mehr gestört wenn Lorde oder Bilderbuch gewonnen hätte :)

Insofern freue ich mich sehr, dass es Slowdive auf die 5 geschafft hat,Mount Eerie nicht nur in den Top 200 ist, sondern sogar auf die 42, und über die Platzierungen von John Maus. Sogar mit meinem Platz 2 Song "The Combine". Und auch sonst ist vieles aus meinen Top 5 vertreten.

Beste Rezi von Jenni geht schon in Ordnung weil ich ihre emotionale Art absolut mag

Dass Stranger Things zur besten Serie gewählt wird wundert mich nicht, eher der Vorsprung. Da aber mit Westworld eine Serie aus 2016 auf Platz 10 gelandet ist, könnte ich mir vorstellen, dass viele der Votes sich auch auf die klasse erste Staffel beziehen und nicht nur auf die deutlich schwächere zweite Staffel.

Herder

Postings: 1802

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2018 - 22:07 Uhr
@Jenny: Ach, ich bin doch hier.

Und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte hier keinem vor den Karren fahren und sagen "Alles Mist!". Aber wenn ich bspw. auf "Echoes and Dust" oder "A Closer Listen" lese, entdecke ich dort so viele tolle und überraschende Sachen, die hier dann gar nicht (oder kaum) stattfinden. Die Seiten haben eben einfach 'ne andere Ausrichtung und da finde ich mich mehr wieder.
Ich habe mir bspw. The War on Drugs ausführlich angehört, finde die auch nicht schlecht aber die Musik gibt mir einfach nichts, ich höre nicht, was die von anderer, ähnlich gearteter Musik abheben sollte (hier eine 10/10, auch anderswo sehr gut bewertet, ich weiß). Ähnlich ist es bei Father John Misty. Und Kettcar finde ich nahezu unhörbar.

Das klingt so blöd arrogant, deswegen sage ich ja, dass es an mir liegt und ich möchte das hier keinem vermiesen. Über die Besprechung der Do Make Say Think habe ich mich bpsw. gefreut, auch wenn ich sie noch deutlich besser bewertet hätte :-)

Blackest Bile

Postings: 163

Registriert seit 06.01.2014

03.01.2018 - 22:36 Uhr
@Herder: Danke für den Hinweis auf "Echoes and Dust" und "A Closer Listen". Diese Seiten und zunächst deren Jahreslisten werde ich mal näher unter die Lupe nehmen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12571

Registriert seit 08.01.2012

03.01.2018 - 22:37 Uhr
Ach, überseht die schöne eingebettete Spotify-Liste nicht. Herzlichen Dank an Jenny fürs Basteln.

Hier auch gleich noch mal:

nörtz

User und Moderator

Postings: 4329

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2018 - 22:49 Uhr
Viel zu viel TWOD bei den Usern.
Roger Willemsen (Der Echte)
03.01.2018 - 22:55 Uhr
Stark, wie weit Kettcar überall oben stehen! Da zeigt sich, dass Knackschuh und seine "Kameraden" im Forum zwar laut sind, aber die meisten User doch noch viel mehr Flüchtlinge in Deutschland haben wollen! :)
Plattentests ist tot!
03.01.2018 - 23:00 Uhr
Ich habe nicht mitgemacht, wie auch letztes Jahr nicht! Weil Plattentests schon lange für mich gestorben ist! Gute Nacht!

Yersinia

Postings: 307

Registriert seit 27.06.2013

04.01.2018 - 01:59 Uhr
Gut!

'The War on Drugs' zurecht überall oben.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1500

Registriert seit 14.05.2013

04.01.2018 - 08:45 Uhr
Beste Rezi von Jenni geht schon in Ordnung weil ich ihre emotionale Art absolut mag

Danke! :)

@Jenny: Ach, ich bin doch hier.

Und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte hier keinem vor den Karren fahren und sagen "Alles Mist!". Aber wenn ich bspw. auf "Echoes and Dust" oder "A Closer Listen" lese, entdecke ich dort so viele tolle und überraschende Sachen, die hier dann gar nicht (oder kaum) stattfinden. Die Seiten haben eben einfach 'ne andere Ausrichtung und da finde ich mich mehr wieder.
Ich habe mir bspw. The War on Drugs ausführlich angehört, finde die auch nicht schlecht aber die Musik gibt mir einfach nichts, ich höre nicht, was die von anderer, ähnlich gearteter Musik abheben sollte (hier eine 10/10, auch anderswo sehr gut bewertet, ich weiß). Ähnlich ist es bei Father John Misty. Und Kettcar finde ich nahezu unhörbar.

Das klingt so blöd arrogant, deswegen sage ich ja, dass es an mir liegt und ich möchte das hier keinem vermiesen. Über die Besprechung der Do Make Say Think habe ich mich bpsw. gefreut, auch wenn ich sie noch deutlich besser bewertet hätte :-)


Na, immerhin verlässt Du uns nicht. :) Ansonsten kann ich Deinen Kommentar absolut nachvollziehen. Vielleicht kommen wir 2018 ja wieder auf einen gemeinsamen Nenner!

musie

Postings: 2209

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2018 - 09:03 Uhr
Platz 36 trotz einer 4/10. Wo Redaktion und Leserschaft auseinanderdriften...

Aber vornedurch doch recht einheitlich. Erstaunlich finde ich, wie weit vorne Casper und weit hinten Wanda sind. Hätte ich subjektiv anders gesehen.

Mir bescherte 2017 zwei 10/10 für TWOD und Slowdive sowie drei 9/10 für The National, CAS und Wanda. Eine grossartige Ausbeute.

Danke Euch für die ganze Arbeit!

nörtz

User und Moderator

Postings: 4329

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 09:37 Uhr
'The War on Drugs' zurecht überall oben.

Ne, da das letzte Album besser war und die besseren Songs hatte. Vor allen die User-Top-10 der Songs ist ein Reinfall.
@nörtz
04.01.2018 - 09:56 Uhr
Was ist das denn für eine Begründung? Das letzte Album stand 2017 doch gar nicht zur Wahl.

Watchful_Eye

User

Postings: 1304

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 10:10 Uhr
Ich war etwas überrascht, dass die Fleet Foxes relativ weit abgeschlagen war. Die war doch großartig? Auch bin ich davon ausgegangen, dass die neue Steven Wilson, obgleich ein immer noch solides Album, bei den Enttäuschungen auftauchen wird.

Generell hab ich nicht allzu viele Übereinstimmungen, aber ich bin das gewohnt und es stört mich auch nicht. Abstimmungen geben nun mal einen "kleinsten gemeinsamen Nenner" wieder.

Gordon Fraser

Postings: 1048

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2018 - 10:15 Uhr
Die neue Fleet Foxes war zu sperrig, um große Wellen zu schlagen. Steven Wilson dürfte zu unbekannt sein, um größere Massen überhaupt enttäuschen zu können.

Finde mich auch eher weniger wieder in den Listen wieder. Alvvays, Slowdive, Misty, Protomartyr - das war's dann auch schon mit Überschneidungen. Habe aber auch nicht viel mehr erwartet. Die tollen neuen/alten Sachen von Sufjan Stevens finde ich erstaunlich abwesend.

Watchful_Eye

User

Postings: 1304

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 10:19 Uhr
Könnte man meinen, aber der direkte Vorgänger "Hand Cannot Erase" erreichte noch Platz 3.

Bei der Sperrigkeit der Fleet Foxes dürftest du Recht haben.

saihttam

Postings: 1105

Registriert seit 15.06.2013

04.01.2018 - 11:14 Uhr
Mein Album des Jahres ist auf Platz 130. Immerhin! Die letzten Jahre war es oft überhaupt nicht vertreten. Auch sonst gibt es doch ein paar Überschneidungen auf den vorderen Plätzen. Freut mich, dass Slowdive so weit vorne gelandet sind. Und TWOD geht irgendwie schon in Ordnung als Album des Jahres, auch wenn es bei mir bei weitem nicht so weit vorne gelandet ist.

MM13

Postings: 1442

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 11:40 Uhr
kettcar sind wohl die abräumer des jahres,verdientermasen.

Boston

Postings: 365

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2018 - 11:56 Uhr
Ich will auch mal was gewinnen

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2859

Registriert seit 26.02.2016

04.01.2018 - 11:59 Uhr
Ich kann mit dem Ergebnis gut leben, zumindest finde ich alle Alben der Top 5 gut bis grandios. Lorde und Slowdive freut mich da besonders. Auch sonst gab es schon weniger passende Listen für mich.
Irgendwo zwischen interessant und erschreckend finde ich doch aber, wie hoch in diesem Poll teilweise der Gewohnheitsbonus ausfällt. Das krasseste Beispiel sind Arcade Fire auf der 6, aber auch bei den aktuellen Alben Steven Wilson, Portugal. The Man, Foo Fighters oder auch noch U2 wundert es mich, welche viel interessanteren und stellenweise auch nicht unbekannten Alben die hinter sich lassen.
Und zu Platz 35: Ich weiß nicht, wer einen Radiohead-Rerelease in die Alben des Jahres wählt, aber das finde ich vorsichtig ausgedrückt befremdlich.

nörtz

User und Moderator

Postings: 4329

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 12:04 Uhr
Arcade Fire auf der 6 und die neue Broken Social Scene auf 103. Ihr könnt mich mal, verehrte User! :D

maxlivno

Postings: 195

Registriert seit 25.05.2017

04.01.2018 - 12:11 Uhr
@musie vielleicht stehe ich gerade nur auf dem Schlauch, aber wer ist CAS?

MM13

Postings: 1442

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 12:16 Uhr
meine favoriten für dieses jahr sind zwar zum teil alle vertretten wenn auch nicht alle so wie ich gedacht habe,und die ersten fünf geben mir jetzt auch nicht unbedingt was,dennoch war es ein gutes jahr für mich mit richtig guten alben.
und mit dem rest werde ich mich jetzz noch in ruhe beschäftigen,vielleicht ist ja noch was dabei,das ich übersehn(hört)habe.

musie

Postings: 2209

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2018 - 14:49 Uhr
@maxlivno: Leserpoll Platz 32.

Wem das gefällt, der sollte sich auch mal das Album Okay von Wy aus Malmö anhören aus der Kiste der vergessenen Vergessenen Perlen 2017...
carlos
04.01.2018 - 15:21 Uhr
ich finde john maus und king crule gehören für mich in die top ten

maxlivno

Postings: 195

Registriert seit 25.05.2017

04.01.2018 - 15:31 Uhr
Cigarettes after Sex... hätte ich auch so drauf kommen können, dass CAS dafür steht

Ituri

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 16:29 Uhr
Fleet Foxes soweit unten? Hätte ich nicht gedacht, das Album war ganz groß.

Und Peter Silberman sowie Max Richard Leßmann nicht mal dabei?
nürtz
04.01.2018 - 16:46 Uhr
Ihr seid alle doof. Keiner hat den Müll gewählt, den ich mag.
Zu Kopf gestiegen?
04.01.2018 - 17:17 Uhr
nörtz

User und Moderator

Postings: 3431

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 09:37 Uhr
'The War on Drugs' zurecht überall oben.

Ne, da das letzte Album besser war und die besseren Songs hatte. Vor allen die User-Top-10 der Songs ist ein Reinfall.


Deine Arroganz und User-Verachtung ist nur noch zum kotzen, lieber nörtz!
Wutdeutscher
04.01.2018 - 17:30 Uhr
Meine Güte was für langweilige Ergebnisse, keine Überschneidungen mit mir, spannende Platten nein Danke, keine Experimente. Da nehm ich lieber Kettcar (schon der Name..) oder zum tausendsten Mal The National. Da weiss ich was ich hab. PT User sind so konservativ wie die CSU, leider auch ähnlich blöde.
Zhang
04.01.2018 - 17:45 Uhr
Deine Arroganz und User-Verachtung ist nur noch zum kotzen, lieber nörtz!

vor allem hat er "a deeper understanding" selbst auf 9. verstehe das wer will...
7/10
04.01.2018 - 18:22 Uhr
Wenn ich mal die auf Spotify die Playlist 2016 mit 2017 vergleiche, ist 2017 insgesamt komplett zum Einschlafen! *gähn* ...und an plattentests-innerter Spießigkeit nicht zu überbieten. Kein Wunder dass hier keiner mehr kommentiert..... *gähn*
tjöchen
04.01.2018 - 18:29 Uhr
2016 - WESENTLICH abwechslungsreicher!

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 20:20 Uhr
Das ist mal ne weiße Liste...

Achim

Postings: 6166

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 20:24 Uhr
Na und?

Bonzo

Postings: 1343

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 20:24 Uhr
Sind halt auch "weiße" Genres die hier größtenteils besprochen werden.

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 20:33 Uhr
Das stimmt nicht. Hier wird durchaus auch einiges an Black Music besprochen. Die Leserschaft interessiert sich nur nicht dafür. Die Vince Staples-Platte z.B. bringt es auf satte 11 Kommentare trotz AdW-Titel. Die Leserschaft ist noch ne ganze Ecke konservativer als die Redaktion.

Achim

Postings: 6166

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 20:39 Uhr
Die Leserschaft interessiert sich nur nicht dafür.

Na und?

Die Leserschaft ist noch ne ganze Ecke konservativer als die Redaktion.

Eine Liste mit Kendrick, Vince Staples und Tyler auf dem Treppchen wäre auf ihre Weise genauso konservativ wie die hiesige.

(A.)

musie

Postings: 2209

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2018 - 20:59 Uhr
genau, es verhält sich umgekehrt. mutig ist eine Liste, welche Kendrick Lamar NICHT in den ersten zehn hat...

nörtz

User und Moderator

Postings: 4329

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 21:12 Uhr
Also aus Trotz doch nur wieder die alten weißen Männer? Nein, das sehe ich nicht so. Ich habe meine Listen mal angeschaut und komme zu folgendem Schluss:

Top 20 Alben:

7x weiblicher Künstler
3x Bands, in denen Frauen wichtige Rollen einnehmen
9x weiße alte Männer
1x Band, in der ein schwuler Mann singt und spielt

Einen Schwarzen kann ich nicht anbieten, was daran liegt, dass meine Lieblingsband in 2017 kein Album veröffentlicht hat.

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 21:22 Uhr
Ich trotze gar nichts. Wenn jemand nur "weiße, alte Männer"-Musik a la Kettcar hören möchte, dann soll er das tun. Dass das eine weiße Liste ist, ist eine neutrale Feststellung. Daraus kann nun jeder schließen, was er möchte.
Ämmre
04.01.2018 - 21:22 Uhr
Boney M. haben doch "World Music for Christmas" veröffentlicht, oder?
Ämmre
04.01.2018 - 21:23 Uhr
ging @nörtz
Pospes
04.01.2018 - 21:33 Uhr
Dass das eine weiße Liste ist, ist eine neutrale Feststellung. Daraus kann nun jeder schließen, was er möchte.

Nein, das ist eine ganz klare Aussage in Richtung „Was seid ihr nur für konservative altmodische Kretins, meine Liste ist dagegen zu 90% schwarz, weil ich so weltoffen und tolerant bin“. Das typische Schwanzvergleich-Profilierungegehabe, wie man es von dir (und anderen Usern) schon lange kennt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12571

Registriert seit 08.01.2012

04.01.2018 - 22:42 Uhr
Och Leute.

Könnten wir wieder über die Listen selbst diskutieren?

Erschreckend, wie weit hinten The Shins liegen. Und ich musste mich auch erst erinnern, dass die 2017 ein neues Album veröffentlicht haben. Ging links rein, rechts raus.

MopedTobias

Postings: 9635

Registriert seit 10.09.2013

04.01.2018 - 23:33 Uhr
Es wird über die Listen diskutiert, Armin, nur im Rahmen eines anderen Diskurses, den ich persönlich aber auch für aussagekräftiger halte, als "meine Lieblingsband ist so weit unten, warum?". Finde es interessant, wie angegriffen sich manch einer direkt von LFs Aussage fühlt. Das ist jetzt übrigens auch eine neutrale Feststellung.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: