Anna von Hausswolff - Dead magic

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10572

Registriert seit 08.01.2012

06.12.2017 - 18:50 Uhr - Newsbeitrag

ANNA VON HAUSSWOLFF
NEUES ALBUM "DEAD MAGIC" (02.03.2018)
NEUER SONG (OUT NOW)
'THE MYSTERIOUS VANISHING OF ELECTRA'
AUF TOUR IM FRÜHJAHR
“Dear listeners.
This is the first track from my new album, Dead Magic!

Me, my band and Randall Dunn spent 9 days in Copenhagen recording this record. The great pipe organ you’re hearing is a 20th century instrument located in Marmor Kirken, "The Marble Church", Copenhagen.

Here is a poem for you by the Swedish writer Walter Ljungquist (1900-1974):

”Take the fate of a human being, a thin pathetic line that contours and encircles an infinite and unknown silence. It is in this very silence, in an only imagined and unknown centre, that legends are born. Alas! That is why there are no legends in our time. Our time is a time deprived of silence and secrets; in their absence no legends can grow."

Please enjoy the music.
Yours sincerely,
Anna von Hausswolff"



Vor vier Jahren hat uns Anna von Hausswolff zum ersten mal mit ihrer einzigartigen Mischung aus Folk und Noise-Pop verzaubert und seitdem sind wir ihr verfallen. Heute können wir endlich ihr neues Album ankündigen, "DEAD MAGIC", so der Titel, erscheint am 02. März weltweit auf City Slang. Anna von Hausswolff nimmt uns wieder mit an die dunkleren Ort der Existenz und wir folgen willig, denn ihrer Stimme und dem zermürbenden Rhythmus, kann man sich wie immer nicht entziehen. "The Mysterious Vanishing of Electra" ist ein erstes Stück von der Platte, fesselnde sechs Minuten, die es echt in sich haben, und das, soviel sei verraten, bleibt einer der kürzeren Songs des Albums. Aufgenommen mit dem Musiker und Produzenten Randall Dunn (Sunn O))), Six Organs of Admittance, Marissa Nadler, Wolves in the Throne Room, Boris), versammelt "DEAD MAGIC" insgesamt fünf Tracks auf kompromisslosen 47 Minuten, die alles in den Schatten stellen, was wir von Anna bisher gehört haben.

ANNA VON HAUSSWOLFF LIVE 2018:
04.03. BERLIN (DE) - Festsaal Kreuzberg
12.03. LONDON (UK) - The Dome
18.03. STOCKHOLM (SE) - Berns

alterniemand

Postings: 272

Registriert seit 14.03.2017

06.12.2017 - 19:03 Uhr
Das Stück ist ultra fett. Hat einiges von den Swans. Kein Wunder, sie war ja auch mit denen auf Tour. Eins meiner intensivsten Konzerterlebnisse überhaupt.
Bin heftig gespannt auf das Album
retro
06.12.2017 - 19:10 Uhr
guter song. vorfreude ist riesig!
Marküs
09.12.2017 - 20:03 Uhr
Ich freu mir nen Schnitzel!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: