"Rockismus"

User Beitrag
Audioslave
07.12.2017 - 01:56 Uhr
Bis auf wenige Ausnahmen bleibt Rock antifeministisch, chauvinistisch und eben rechts, da hier, wie ich oben schon schrieb, Deckungsgleichheit herrscht. Die Zeiten haben sich geändert. Man kann nicht einfach Musik hören und dabei die Politik aus dem Spiel lassen. Rockmusik hat ein Ideologieproblem und die Lösung kann nur links sein

Komisch, irgendwie hab ich auf einmal sehr viel Bock drauf, laut AC/DC zu hören. Vielleicht komme ich dann in die Hölle, kann ja sein. Aber dann auf dem Highway bittesehr.
Le nœrtz
07.12.2017 - 04:35 Uhr
Was für eine Bullshit-Diskussion! Statt sich mal zu besinnen, wird hier das "DIE DA"-Fass aufgemacht und die Gesellschaft weiter fragmentiert.

Jetzt wo Du es erwähnst: Die fantastischen Vier, die alten Rocker, haben mit ihrem "Die Da" ein zutiefst chauvinistisches und machohaftes Machwerk abgeliefert. Sie müssen also reaktionäre Rechte AfD-Sympathisanten sein, so wie es auch dieser ganzte Musikstil ist.

nörtz

User und Moderator

Postings: 3326

Registriert seit 13.06.2013

07.12.2017 - 06:09 Uhr
Und der Schlager, dieses Frauenverachtende Genre! Z.B. Henry Valentino mit "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen" muss ja ein Sexist und Wannabe-Vergewaltiger sein, oder wie?

Verstehe ich die Argumentationsweise von nörtz & co. richtig?


Sexistisch ist dieses Liedchen auf jeden Fall.
Ernstgemeinte Frage
07.12.2017 - 07:52 Uhr
Soziologie oder Gender Studies, was studierst du eigentlich?
Prittnie
07.12.2017 - 08:08 Uhr
Hit me Baby one more Time

Major

Postings: 876

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 08:15 Uhr
Ich glaube Du verrennst Dich mit deiner indifferenten These da ein gutes Stück, lieber Nörtz.

außerdem kommt hier Folgendes eindeutig zu kurz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kunstfreiheit

Eine Liste mit faschistischen/gewaltverherrlichenden/chauvinistischen Rockbands wäer schnell erstellt. Und zu Rock gehört natürlich alles, was nicht explizit Jazz, Folk und Klassik ist.
Also alles was aus dem ursprünglichen "Rhythm & Blues" entstammt. So auch jede entsprechende Form von "nicht Gitarren-Musik".
Und das macht das Genre "Rock" so beliebig, dass jede Pauschalisierung fürn Arsch ist.
Auch das Kunstwort "Rockismus" bezieht sich daher nicht auf jede Art von Rockmusik, sondern nur auf einzelne Elemente dieser,
die dann mehr (z.B. Manowar, Onkels) oder weniger (z.B. Pink Floyd, Beatles) ausgeprägt sind.
Weinverdünner
07.12.2017 - 08:44 Uhr
Der Musikmarkt ist halt zielgruppenorientiert. Schlager und Hip-Hop ist für die bildungsfernen Schichten.Rock, Pop und Jazz für die Mittelschicht und Klassik für die Akademiker.
Metal wird interessanterweise in jeder Schicht gehört.

Major

Postings: 876

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 08:53 Uhr
Rockmusik in allen ihren Spielarten wird von allen "Schichten" gehört.
Das hat wenig mit Bildung und nichts mit sozialer Herkunft zu tun.
Dumpfer "Rockismus" ist allerdings tatsächlich
für gebildete Menschen kein ernsthaftes Thema.
Weinverdünner
07.12.2017 - 08:55 Uhr
PS bin fascho und halte mich für witzig.
Undead Texan
07.12.2017 - 08:57 Uhr
Und wofür stehen Ambient oder Liedermacher?
Ein denkwürdiger Tag
07.12.2017 - 08:57 Uhr
Herr Major, welcher oftmals Dinge in Schubladen steckt, selbst wenn sie da gar nicht zusammen hingehören, wirft nörtz Verallgemeinerungen vor:

Ich glaube Du verrennst Dich mit deiner indifferenten These da ein gutes Stück, lieber Nörtz.

Bitte den 7.12 im Plattentest-Adventskalender Grün-Blau gestreift markieren. Danke!

Major

Postings: 876

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 09:06 Uhr
Liedermacher: Folk, Wurzeln aus Blues und Rock.
Sind alle Liedermache gleich?

"Ambient": Schwer einzuordnen.
Eric Satie
https://de.wikipedia.org/wiki/Erik_Satie
stammte aus der Klassik und war einer der Wegbereiter nicht nur des "Ambient".
Andere Vertreter (wie Brian Eno, Steve Reich, Harold Budd, Geir Jenssen, Thomas Köner, Bill Laswell, Pete Namlook, Oöphoi, Robert Rich, Steve Roach) bilden keine homogene Einordnungsmöglichkeit (s. Liedermacher...)
Kurz: "Ambient" lässt sich nicht in Schubladen einordnen.
Relevant ist hier, dass "Ambient" mit "Rockismus" herzlich wenig zu tun hat.

Undead Texan
07.12.2017 - 09:15 Uhr
Ich glaube mein Kollege, mit dem ich zur Arbeit pendle, ist ein Rockist. Egal was ich auflege, und das ist beileibe nicht immer Merzbow, er mag es nicht und will stattdessen lieber Kiss oder AC|DC hören.
yeah
07.12.2017 - 09:34 Uhr
manche menschen scheinen etwas überbildet zu sein und damit wiederum in gewisser weise etwas bildungsfern.
die diskussion macht wenig sinn wenn man alles kathegorisieren und in schubladen packen will.
man kann über den begriff rockismus ja mal reden, aber wenn der überspitzte intellektualismus anfängt zu nerven könnte man eben auch AC/DC hören statt in endlosen phrasen weiterzudiskutieren und zu diskutisieren.
yiiha
07.12.2017 - 09:39 Uhr
beste beitrag bisher von yeah
Hell yeah
07.12.2017 - 10:01 Uhr
*agree*
Gebildeter
07.12.2017 - 10:27 Uhr
"Dumpfer "Rockismus" ist allerdings tatsächlich
für gebildete Menschen kein ernsthaftes Thema."


*breitbeinig dumpf abrock*

*Luftgitarre spiel*

Siehste, geht doch. Ernsthaft.
Gebildeter
07.12.2017 - 10:31 Uhr
Mann bin ich lustig heute. Im Heim sind alle Lacher auf meiner Seite.
Jimmy Hendrix
07.12.2017 - 13:32 Uhr
In den 60ern warens die angepassten Spießereltern, die ihren Kindern verbieten wollten, die "Negermusik", ja, so wurde der Rock damals gerne genannt, zu hören. Heute sind es völlig überdrehte Linke, die einem den Rock verbieten wollen. Ich bin raus.

Aber nur nochmal zur Erinnerung: Es sind die gleichen Leute, die gerne davon reden, keine Vorurteile zu haben und tolerant zu sein und das permanent von anderen einfordern.
Gebildeter
07.12.2017 - 13:39 Uhr
Ich bin geistig behindert.

Major

Postings: 876

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 13:40 Uhr
"Heute sind es völlig überdrehte Linke, die einem den Rock verbieten wollen."

Aber sonst hast Du noch alle Tassen im Schrank, Jimmy?
Jimmy Hendrix
07.12.2017 - 13:46 Uhr
Ich habe sogar Merchandise-Tassen von Bands wie Black Sabbath und Led Zeppelin im Schrank stehen.
Minor
07.12.2017 - 13:48 Uhr
Keiner will Dir den Rock verbieten. Nur musst Du dann damit leben, dass Du als Rock-Hörer ein chauvinistischer Antifeminist bist, somit auch ein Rechter, also quasi auch ein AfD-Anhänger!!!
nürtz
07.12.2017 - 14:12 Uhr
deal wissit

Major

Postings: 876

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 14:19 Uhr
Leseschwächen kann man beheben. Mit Bildung.
Aber keine Bock drauf, wa?
Corindo Wiedegassen
07.12.2017 - 14:31 Uhr
Leseschwächen kann man beheben. Mit Bildung.
Aber keine Bock drauf, wa?


Schreibschwächen auch.
Balzrituale auf der Bühne
07.12.2017 - 14:50 Uhr
Wie schon gesagt wurde, es geht beim Rock('n'Roll) um Sex. Das Männchen steht auf der Bühne und wirbt ums Weibchen.
Jimmy Hendrix
07.12.2017 - 14:50 Uhr
Na gut, einen On-Topic-Beitrag:

die dann mehr (z.B. Manowar, Onkels) oder weniger (z.B. Pink Floyd, Beatles) ausgeprägt sind.

Onkelz sind wieder ne andere Geschichte, aber Manowar ist so eine Band, die man durchaus zum Spaß hören kann, ohne deren Ideologie zu teilen. Wobei sich bei denen auch die Frage stellt, was ernst gemeint und was nur Pose ist. Eine Band wie Steel Panther arbeitet ausschließlich mit Übertreibung und Ironie. Ein Alice Cooper sagt sogar ganz offen, dass er privat der friedlichste, spießigste Mensch und auf der Bühne einfach nur eine Rolle auslebt. Solche Aspekte fielen im bisherigen Thread auch total unter den Tisch.
Kurt Cobaine
07.12.2017 - 14:57 Uhr
Pink Floyd = Drogenopfer und Anti-Se­miten, Beatles = Sektenanhänger

Major

Postings: 876

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 15:05 Uhr
*gähn'
beathovens
07.12.2017 - 15:33 Uhr
verbeatet klassische musik
Miet per binute
07.12.2017 - 16:52 Uhr
Was man sich hier wieder beaten lassen muss!

Pink Floyd sind keine Drogenopfer, sondern musikalische Magier.
Beatwagenverleiher
07.12.2017 - 18:02 Uhr
Was ist mit dem Beat? Kann man bei dieser Art Musik auch einen 'Beatismus' postulieren?
Blumenbeatle
07.12.2017 - 18:14 Uhr
Das kommt auf den Gebeater an.
The Vatican presents: The Popeboys (bitte nicht löschen, Nörtz!)
07.12.2017 - 19:00 Uhr
Alice Cooper ist im Übrigen bekennender Katholik.
Jimmy Hendrix
08.12.2017 - 00:24 Uhr
Sehr gefürchtet ist auch der Klassizismus! Leute, für die nur klassische Musik die einzig wahre Musik ist. Da solls Musizisten geben, die auf der Bühne nur die zweite Geige spielen, doch zuhause bei der Frau dann zur Arschgeige werden.

Watchful_Eye

User

Postings: 975

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 02:43 Uhr
https://www.facebook.com/lilibochum/photos/a.667705956603416.1073741826.226002467440436/1858955107478489/?type=3

Kam mir heute zufällig entgegen.. musste an dieses Thema denken ;-)

Watchful_Eye

User

Postings: 975

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 02:56 Uhr
Das war übrigens wirklich eher Zufall, denn eigentlich bin ich nicht auf Facebook.

Meine sachlicheren/ausführlicheren Beiträge zu dem Thema findet ihr bis auf weiteres immer noch im Anti-Achim-Mistgabel-Thread: https://www.plattentests.de/forum.php?topic=91492&seite=1
Mark Zuckerberger
08.12.2017 - 10:23 Uhr
"eigentlich bin ich nicht auf Facebook."

Alle sind bei Facebook. Jeder, der WhatsApp nutzt, ist bei Facebook, denn WhatsApp gehört zu Facebook. Deal with it.

Watchful_Eye

User

Postings: 975

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 10:24 Uhr
Richtig so :) aber darin lesen kann man derzeit ja noch

Frage an den Blauen
10.12.2017 - 13:30 Uhr
Ist der Postrock auch bis auf wenige Ausnahmen rechts oder sind die extra?
Blauer
10.12.2017 - 13:48 Uhr
Was für Rock läuft denn bei der Post?
Postrechts
10.12.2017 - 13:58 Uhr
Die sind postrechts.
hey
10.12.2017 - 14:03 Uhr
einige rockistinnen könnten männer attraktiv finden denen sie sich aber letztlich nicht wirklich nähern wollen weil sie insgeheim immer noch die furcht vor gesellschaftlichen nachteilen in sich kultivieren ohne sich dessen wirklich bewusst zu sein.
aber dann kommen sie im laufe einer möglichen weiterentwicklung und reifung ihrer eigenen persönlichkeit drüber hinweg, krallen sich die jungs am haarschopf um sie ein paar meter weit zu schleifen und mit dem phaenomen dieser problematik auf sensibel emotionaler ebene zu konfrontieren fernab jeglicher politisch trocken korrekten diskussion hinsichtlich besagter thematik.
why waltz when you can rock´n´roll
worte
10.12.2017 - 15:52 Uhr
für holde deutsche männinnen

https://www.youtube.com/watch?v=c0Efhz8jxNI

Butthole Surfer
10.12.2017 - 17:29 Uhr
Ich sah auf einem Röntgenbild ein Mädchen, das einen fahren gelassen hat.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: