New Order - NOMC15

User Beitrag

MM13

Postings: 1382

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2017 - 19:38 Uhr
endlich mal ein richtig gutes livealbum vo new order.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

30.12.2017 - 12:38 Uhr
eine ganz beachtliche Liveaufnahme
Post von Wagner
30.12.2017 - 17:21 Uhr
ja, fand ich auch, irgendwie fast untergegangen, wann kam das denn raus?

habs auf einmal bei meinen spotify empfehlungen gehabt und war ganz überrascht.


der einstieg mit dem "rheingold" ist irgendwie groß


MM13

Postings: 1382

Registriert seit 13.06.2013

31.12.2017 - 09:41 Uhr
kam glaub ich ende nov.,anfanfang dez. raus. eingespielt wurde es zur vorstellumg vom album music complet in manchester.
Ständelotto
31.12.2017 - 12:52 Uhr
Eine Leifaufnahme wie sie im Buche steht.

slowmo

Postings: 163

Registriert seit 15.06.2013

31.12.2017 - 15:10 Uhr
sehr schöne Liveaufnahme und ein wirklich großartiges Intro. Die Tracklist ist allerdings nicht ganz so meins bzw. hätte besser sein können. Mir ist ein wenig zu viel neues dabei und ein paar der alten Sachen vermisse ich aber gut, wenn das zur Vorstellung vom letzten Album aufgenommen wurde, erklärt es das natürlich. Die Joy-Division-Cover am Ende sind zwar an sich eine sehr schöne Beigabe aber bringen diese eigentlich eher düstergraue Atmosphäre nicht so richtig rüber. Das hat Hookie rückwirkend schon besser gecovert mit seiner Band (wenn auch der sonst natürlich ziemlich durchgedreht ist).
David Potts
31.12.2017 - 16:03 Uhr
Ja, zu wenig Neues. Wer brauch' die 369ste Version von Blue Monday oder Temptation oder Love Will Tear Us Apart? Toll, Lonesome Tonight und die Remix-Versionen von "Waiting for the sirens call". Ansonsten ist mir die Aufnahme zu perfekt. Das wofür New Order live typisch waren früher, dieses sympathisch Unperfekte geht der Aufnahme halt völlig ab. Leider.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

31.12.2017 - 17:10 Uhr
ja was jetzt... zu wenig neues... zuviel neues???

slowmo

Postings: 163

Registriert seit 15.06.2013

31.12.2017 - 19:02 Uhr
definitiv zu viel neues und Singularity passt auch nicht direkt nach dem anheizenden Opener. Da müsste gleich etwas hin, was mehr abgeht (vllt. direkt das grandiose Ceremony?) und von so Durchschnittssongs wie Plastic, Restless oder People On The High Line hätte man mindestens zwei streichen müssen. Stattdessen eher mal ein Age of Consent, The Village, Elegia, Weirdo oder Dreams Never End. Dazu mehr dominantere Bassgitarre sowie Schlagzeug und etwas dezentere Synthies bei den Joy-Division-Songs.

MM13

Postings: 1382

Registriert seit 13.06.2013

01.01.2018 - 09:42 Uhr
es war nun mal die neuvorstellung von music complete.plastic ein durchschnittssong? mir fehlt eigentlich nur krafty und regret ansonsten ist das mehr als ok,mir hat bestival schon gefallen aber der sound war selbst für new order verhältnissse ziemlich mies.
was die joy division songs angeht,glaube ich sind das bewusst veränderte new order versionen,um den schnitt zwischen beiden bands etwas deutlicher darzustellen.
Wagners Post
01.01.2018 - 16:20 Uhr
gestern zur pre-party nochmal durchgehört und ist auf jeden fall ein sehr gutes live album. wenn nicht sogar eins der besten 2017.

slowmo

Postings: 163

Registriert seit 15.06.2013

02.01.2018 - 11:12 Uhr
@MM13

hast schon recht aber ich finde, dass so die Joy Division Songs von der Stimmung her nicht so gut rüberkommen und Durchschnittssong ist vllt. etwas hart formuliert aber finde jetzt nicht das Plastic zu den besten Songs zählt, die New Order je gemacht haben. Generell finde ich zwar, dass sie auch in ihrer Spätphase ein paar ganz gute Platten rausgebracht haben aber für mich sind sie in erster linie eine Band die ihre Hochphase in den 80ern hatte.

Naja wie gesagt, rein von der Soundqualität her finde ich das Livealbum auch ziemlich gut.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: