Haiyti - Montenegro Zero

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13371

Registriert seit 08.01.2012

15.11.2017 - 20:48 Uhr - Newsbeitrag
Frisch angekündigt, VÖ 12.01.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13371

Registriert seit 08.01.2012

24.11.2017 - 18:15 Uhr - Newsbeitrag
HAIYTI - MAFIOSO (Musikvideo)


Haiytis Album "Montenegro Zero" erscheint am 12. Januar 2018. Am 28. November in Hamburg sowie am 29. November in Berlin steht die Hamburger Künstlerin für Gespräche zur Verfügung. Wir freuen uns auf eure Anfragen.

Haiyti ist ab Februar auf Tournee. Hier die Daten: http://der-bomber-der-herzen.de/artist/haiyti/


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13371

Registriert seit 08.01.2012

08.12.2017 - 18:39 Uhr - Newsbeitrag
HAIYTI
Die Hamburger Trap-Queen Haiyti veröffentlicht Track um Track aus ihrem am 12. Januar 2018 erwarteten Album "Montenegro Zero". Hier das Musikvideo zu ihrer neuen Single "Gold":

HAIYTI - GOLD (Musikvideo)


Ab dem 23.02. ist Haiyti auf "Die Kleine macht jetzt Kasse"-Tour. Hier die Daten:
http://der-bomber-der-herzen.de/artist/haiyti/

Yeaha pbd
08.12.2017 - 19:00 Uhr
Freu ich mich, ich mag sie ^^

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 991

Registriert seit 12.12.2013

08.12.2017 - 20:12 Uhr
Mochte so ziemlich alles bis einschließlich "City Tarif". Danach gings leider ein wenig bergab.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

08.12.2017 - 20:55 Uhr
Nö, Toxic EP beste!
dpb
08.12.2017 - 22:00 Uhr
... finde ich am besten, oder ist die beste.
herrjeh, du gehst bestimmt auch aldi :/

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13371

Registriert seit 08.01.2012

11.01.2018 - 21:27 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1909

Registriert seit 14.06.2013

12.01.2018 - 12:50 Uhr
Finde die Künstlerin interessant und würde sowas gern mal länger anhören. Gibt's moderne Musik auch mal ohne Vocoder? Macht es für mich wirklich unhörbar.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

12.01.2018 - 14:43 Uhr
Top Album. Kann weder die Kritik noch die Wertung nachvollziehen.

Das Album ist irgendwie die Summe aus allen unterschiedlichen Facetten Haiytis (Gangsta-Rap, Emo-Trap, Pop, neuerdings auch Techno und NDW), wirkt aber durch die KitschKrieg-Produktion trotzdem wie aus einem Guss. Sogar auf die inflationären Producertags haben sie diesmal verzichtet.

Mister X

Postings: 2214

Registriert seit 30.10.2013

13.01.2018 - 03:55 Uhr
Sorry aber wenn man jetzt die Stoepsel im Ohr hat und nichts hoert oder Haiyti...geht aufs Gleiche hinaus.
Musikfreund
13.01.2018 - 05:08 Uhr
Extra soundtechnisch optimiert, um auf plärrigen Handylautsprechern von Komasaufjugendlichen in der S-Bahn ganz besonders nervtötend zu klingen. Verschwindet hoffentlich bald wieder in der Versenkung in die es verdientermaßen gehört.

slowmo

Postings: 258

Registriert seit 15.06.2013

13.01.2018 - 07:39 Uhr
Bin ich eigentlich der einzige hier der mit Trap so gar nichts anfangen kann? Also auch wenn ich bisher nicht dahinter gekommen bin, was an diesem Autotunerap so toll sein soll, kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen, dass ein Trettmann z.B. dort sehr gehypet wird (wobei auch der mich bisher nicht wirklich anspricht) aber was für einen künstlerischen Mehrwert ein Musikvideo wie „Mein Onkel war ein Mafioso“ bieten soll, bleibt mir schleierhaft. Für mich hört sich das irgendwie so an wie eine Mischung aus von Akademikereltern betüdelte Mittelschichtsgymnasiastin, die versucht einen auf Gangsterbraut zu machen und vom Rap her klingt es ein bisschen nach frühkindlichen Hirnschaden. Naja vllt. komme ich ja noch dahinter oder ich bin wohl einfach zu alt dafür. Wobei ich auch hin und wieder mal durchaus auch gerne HipHop höre.
Netter älterer Herr
13.01.2018 - 08:09 Uhr
Ist halt ein ziemlich peinlicher Trend, über den die Überlebenden der Generation Hustensaft (die mit den nicht ganz so krassen Hirnschäden) im gesetzteren Alter genauso herzlich schmunzeln werden, wie "unsereins" heutzutage über "Nu-Metal", "Scream-Core" oder sonst einen abgehalfterten 90ies/Nuller-Scheiss.
Trappenhaus
13.01.2018 - 08:25 Uhr
Ist das Kunst oder kann das weg?

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

13.01.2018 - 08:42 Uhr
Kann weg.

(A.)
Haiyti rockt
13.01.2018 - 14:08 Uhr
besser als Feine Sahne Fischfilet
Ömchen Erika
13.01.2018 - 14:53 Uhr
moderne Musik

Ja-ja mein Jüngelchen, diese neumoderne Musik, die die jungen Leute heutzutage so machen, ist mir auch schleierhaft. Komm leg doch noxh mal den Herrn Fischfilet auf, der hat wenigstens noch mundgemachten Gesang ;)
Tany
14.01.2018 - 13:00 Uhr
"Die Debatte um Frauen in der Rapmusik"? Hab ich was verpasst? Die ist wohl nur in deinem kleinen Kopf, Michael.
Forumsfascho
14.01.2018 - 14:23 Uhr
Hetze hier wieder gegen Feine Sahne Fischfilet obwohl die gar nichts mit Haiyti gemein haben. Bin halt eine erbärmliche Gestalt.
Vandole
14.01.2018 - 22:52 Uhr
hammer album, absolute leidenschaft kommt rüber.

Autotomate

Postings: 896

Registriert seit 25.10.2014

15.01.2018 - 09:14 Uhr
"Gold" ist schon schön. So niedlich. Damit ist das Thema Sommerhit für mich in diesem Jahr durch. Je früher, desto besser...

slowmo

Postings: 258

Registriert seit 15.06.2013

15.01.2018 - 10:21 Uhr
"Gold" ist schon schön. So niedlich.

Was genau daran ist "niedlich"? :|

Autotomate

Postings: 896

Registriert seit 25.10.2014

15.01.2018 - 10:35 Uhr
Vielleicht die Anmutung eines "frühkindlichen Hirnschadens"? :)

Nee, wie sie so singt "Ich will nur ein bisschen Zeit mit dir", das klingt irgendwie lieb^^ Keine Ahnung, ich mag das Lied einfach. Auch der Autotune-Effekt stört mich hier nicht.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 991

Registriert seit 12.12.2013

15.01.2018 - 14:59 Uhr
Ich finde das Album ok, hätte wohl auch 6/10 gegeben. Einige Tracks nerven mich leider extrem, wenn sie das Gekreische zurückfährt, merkt man, dass da durchaus ein Gespür für Melodien vorhanden ist. Bin gespannt, ob sie ne Eintagsfliege bleibt. Langfristig wird sie inhaltlich draufpacken müssen. Irgendwie sympathisch finde ich ihre Musik trotzdem.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

15.01.2018 - 20:15 Uhr
Ob Eintagsfliege oder nicht ist mir relativ egal (sie macht das ganze ja auch schon ein bisschen länger). Mit den bisher veröffentlichten Mixtapes ist sie jetzt schon das erfrischendste, was Deutschrap seit vielen Jahren passiert ist.

Sehe auch nicht, wo sie inhaltlich zulegen sollte. Wer deepes Storytelling will, soll halt Prezident oder so hören. Ich verlang ja von einer 3 Akkorde Punkband auch nicht, dass sie klingen wie Radiohead.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 991

Registriert seit 12.12.2013

15.01.2018 - 23:30 Uhr
Auf Dauer nutzen sich die Themen ab. So Kram wie "Mafioso" gibt mir gar nix mehr. Ich mag Haiyti, wenn sie emotional oder so richtig räudig wird.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

16.01.2018 - 10:15 Uhr
Naja, gerade auf dem Album probiert sie doch thematisch (und musikalisch) viel neues, weshalb ich den One-Trick-Pony-Vorwurf nicht ganz nachvollziehen kann.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 991

Registriert seit 12.12.2013

16.01.2018 - 13:11 Uhr
Ja, es ist ihr definitiv positiv anzurechnen, dass sie Neues probiert. Das ganze "Ficken, Geld, Drogen, Nutten"-Thema ist mMn aber einfach durch. Solche Tracks geben mir selten noch etwas, außer evtl., wenn sie wirklich auf die Spitze getrieben sind.

Auf jeden Fall ist sie eine spannende Künstlerin. Persönlich hoffe ich, dass sie den Autotune-Kram bald hinter sich lässt, ich mochte ihre frühen puristischeren Sachen ganz gerne.

Mister X

Postings: 2214

Registriert seit 30.10.2013

16.01.2018 - 15:22 Uhr
Uff. Sehr sehr viel unertraegliches dabei. Mir reicht ein Einziger Satz als Songtext jetzt nicht :D
Hier und da aber auch wirklich gute Momente vorhanden. Haette vll lieber ne Ep werden sollen
Hustensaft Lutscher
04.02.2018 - 02:59 Uhr
Havarie war noch ein richtig gutes Album, danach gings bergab

qwertz

Postings: 365

Registriert seit 15.05.2013

13.04.2018 - 11:35 Uhr
Ausgezeichnet mit dem "Echo"-Kritikerpreis. Freut mich für sie, ein bisschen mehr Aufmerksamkeit für das tolle Album schadet nicht.
lol
13.04.2018 - 12:50 Uhr
tolle aufmerksamkeit von so einer heuchelei-veranstaltung
Vlonzzo
13.04.2018 - 18:49 Uhr
Flim-Flam-Euteria-Bam
Geh nicht geh nicht
bleib auf dem Damm
der Er-kennt-nix

Drum Drum und dann damn
ya ya ya es geht voräm
vor ähm vor ähm
und hintendran

Tik tik tik die Uhr geht tik
Tak war gestern tak tak tak

Vlonzzo

MopedTobias

Postings: 10255

Registriert seit 10.09.2013

08.09.2018 - 18:34 Uhr
Ich habe seit DIY kein Deutschrap-Album mehr gehört, aber weil ich Haiyti eigentlich total super finde, breche ich ihr zuliebe (und mit reichlicher Verspätung) mal den Bann. Tolles Album, sehr eklektizistisch zwischen diversen Pop-, Rap- und Elektro-Spielarten, unglaublich passioniert, starke Melodien. Und "Gold" ist wirklich wunderschön.

Mister X

Postings: 2214

Registriert seit 30.10.2013

08.09.2018 - 19:02 Uhr
Schnippe die Kippe wie Kate Moss

qwertz

Postings: 365

Registriert seit 15.05.2013

09.09.2018 - 20:43 Uhr
Ich mag's auch, vor allem die erfrischenden Dada-Texte, die man sonst im deutschen Rap viel zu selten hört. Mit "ATM" hat sie übrigens vor zwei Wochen schon ihr zweites Album dieses Jahr rausgebracht. Gleicher Stil, ähnlich gut!

zurueck_zum_beton

Postings: 160

Registriert seit 07.07.2013

09.09.2018 - 22:21 Uhr
Ich halte "ATM" für deutlich roher und anarchischer als "Montenegro Zero". Ich kann mir nicht vorstellen, dass das einen ähnlichen medialen Wirbel auslöst. Und dass das genau so gewollt ist, der Rückgriff auf die vorher veröffentlichten Tapes.
Außerdem ist es qualitativ deutlich besser, weil undurchdachter als das doch stark in den Pop und den Schlager schielenden Voränger. "Montenegro Zero" dementsprechend eher durchdachter Karriereschritt hin zu den Top Ten, während "ATM" sich eher wieder auf die Anfangstage rückbesinnt.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

09.09.2018 - 23:05 Uhr
Das eine ist halt ein Album, das andere ein Mixtape.

MopedTobias

Postings: 10255

Registriert seit 10.09.2013

09.09.2018 - 23:09 Uhr
Hmm, wenn sich ATM bewusst auf die Anfangstage rückbesinnt, ist es dann nicht auch "durchdacht"?

zurueck_zum_beton

Postings: 160

Registriert seit 07.07.2013

11.09.2018 - 18:01 Uhr
Man kann sich „denken“, dass wenn ein beliebiger Künstler plötzlich ein One-Take veröffentlicht – und das nicht nur aus Versehen macht -, dann hat er sich da (vermutlich im Vorhinein) was bei „gedacht“ – trotz aller Fehler.
Und es ist vermutlich von Haiyti dahingehend „duchdacht“, dass z.B. eine Hinwendung zum Schlager eventuell Fans ihrer ersten Veröffentlichungen vergrätzt haben könnte, und sie nun diejenigen, die mit ihrem medial zusätzlich noch und nöcher gehypten Album „Montenegro Zero“ nicht einverstanden waren, mit „ATM“ wieder etwas aussöhnen möchte.
Du hast also völlig recht, MopedTobias, danke.
Selbst der Sound eines hupenden Autos, der sich auf eine Aufnahme geschlichen hat, ist meistens dahingehend „durchdacht“, dass er den Weg aufs Album gefunden hat. Danke für deinen in Sachen Logik und Musikphilosophie sehr aufschlussreichen Kommentar. Darüber habe ich nun bereits seit ca. 8 Minuten intensiv „nachgedacht“.
"Hmmmmmmmmmmmmmm", lecker.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

11.09.2018 - 19:27 Uhr
Was Hinwendung zum Schlager? Da gab's doch früher schon viel krasseres von ihr, z.B.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

11.09.2018 - 19:30 Uhr
Hat ja super geklappt, mit dem Verlinken:

https://www.youtube.com/watch?v=BwZ13pBMkb8
https://www.youtube.com/watch?v=8z8STWbU1IA

Und Montenegro Zero wurde auch nicht noch und nöcher gehypt, sondern hatte im Gegensatz zu den Tapes halt ein richtiges Promo-Budget. Wie gesagt, das eine ist halt ein Album, das andere ein Mixtape.

MopedTobias

Postings: 10255

Registriert seit 10.09.2013

11.09.2018 - 19:30 Uhr
Also da bringst du jetzt eine Schärfe rein, die in meinem Kommentar nicht mal implizit enthalten war, aber wie du meinst.

Ich versteh deinen Punkt halt nicht - bzw ich versteh ihn schon, aber er passt irgendwie nicht zusammen. Du wirfst Montenegro Zero wegen der Hinwendung zum Pop (Schlager hör ich da übrigens nicht im Ansatz, NDW ja, aber kein Schlager) Kalkül in Hinsicht auf Kommerz und Massengeschmacksorientierung vor. Okay, nicht meine Einstellung beim Musik hören, aber irgendwo nachvollziehbar. Wenn Haiyti im selben Jahr aber noch ein Album macht, das den umgekehrten Weg einschlägt, warum kann das, was du in deinem überironischen Kommentar selbst erwähnt - ob ernstgemeint oder nicht kann ich nicht entziffern - hast, nicht wirklich sein? Dass ATM nur "roh, anarchisch und undurchdacht" rüberkommen soll, es aber genauso kalkuliert als Abholung der alten, evtl vergraulten Fans dienen soll? Vielleicht war sie auch ein von vornherein von außen durchgestyltes Nischen-Produkt und Montenegro Zero war das erste Mal, das sie mit letzter Konsequenz genau das gemacht hat, was sie wollte? Oder sie hat immer genau das gemacht, was sie wollte, weil sie eine vielfältig motivierte Künstlerin ist, die ein "Pop-und-Schlager"-Album vielleicht auch deshalb macht, weil sie Bock auf ein Pop-und-Schlager-Album hatte? Wer weiß.

MopedTobias

Postings: 10255

Registriert seit 10.09.2013

11.09.2018 - 19:32 Uhr
Äh ja, und die Album/Mixtape-Unterscheidung, die ich selbst gar nicht auf dem Schirm hatte, spielt natürlich auch eine Rolle.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: