Rolo Tomassi - Time will die and love will bury it

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13618

Registriert seit 08.01.2012

06.11.2017 - 12:25 Uhr - Newsbeitrag


ROLO TOMASSI - TIME WILL DIE AND LOVE WILL BURY IT
Neues Album und Tour im März. Video zu "Rituals" online.

Nachdem ROLO TOMASSI vergangene Woche Montag ihre neue hypnotische, raue und kraftvolle Single „Rituals“ samt passendem Video veröffentlichten, kündigen die fünf Briten heute nun ihr neues Studioalbum „Time Will Die and Love Will Bury It“ an, das am 02. März 2018 auf Holy Roar Records in Deutschland erscheint. Das Album kann hier vorbestellt werden: www.lovewillburyit.com

Der erste Song „Rituals“ feierte in Daniel P. Carters Radio 1 Rock Show und auf Noisey UK Premiere und kann nun hier gestreamt werden:

ROLO TOMASSI - RITUALS (OFFICIAL VIDEO):
www.youtube.com/watch?v=pmxdOfeX_mA

Keyboarder & Sänger James Spence zum neuen Album: „Der Name des Albums stammt von einem Poster eines Freundes, das er als Tribute für ein Gedicht von Richard Brautigan entwarf. Ich wusste sofort, dass unser neues Album so heißen sollte. Nachdem der Titel des Vorgängers „Grievances“ eher einfarbig und simpel war, schwingt im neuen Namen Optimismus und Vielschichtigkeit mit. Und genau so sollte auch der Sound des neuen Albums sein. Der Name stand schon fest, noch bevor wir überhaupt anfingen an Songs zu schreiben, was mir allerdings dabei half, den Anderen meine Vision des Albums etwas näher zu bringen. „Rituals“ ist nur ein kleiner Teil von „Time Will Die and Love Will Bury It“, das so viel mehr zu bieten hat, als nur brutale Musik.“

Passend zur Veröffentlichung im März, gehen ROLO TOMASSI auf große EU-Releasetour und kommen für zwei Konzerte auch nach Deutschland. Alle Termine findet ihr hier:

ROLO TOMASSI - EU-TOUR 2018:

27.03.18 - Bratislava - Randal (SK)
28.03.18 - Budapest - Robot City (HU)
29.03.18 - Prag - Nová Chmelnice (CZ)
30.03.18 - Berlin - Musik & Frieden
31.03.18 - Hamburg - Headcrash
01.04.18 - Haarlem - Patronaat (NL)

Tickets und Infos gibt es hier: www.rolotomassiband.com

TRACKLISTING:

01. Towards Dawn / 02. Aftermath
03. Rituals / 04. The Hollow Hour
05. Balancing The Dark.
06. Alma Mater / 07. A Flood Of Light
08. Whispers Among Us
09. Contretemps / 10. Risen

www.lovewillburyit.com
www.rolotomassiband.com
www.facebook.com/rolotomassiofficial

Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

06.11.2017 - 13:24 Uhr
Meine Güte, 2. März... Aber danke für den Hinweis auf die Single. Und "Grievances" könnte ich auch mal wieder hören.

Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

08.11.2017 - 19:28 Uhr
"Rituals" ist so genial... Bitte mal einbauen!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13618

Registriert seit 08.01.2012

13.12.2017 - 20:21 Uhr - Newsbeitrag
ROLO TOMASSI - TIME WILL DIE AND LOVE WILL BURY IT
Veröffentlichen Video zur neuen Single "Balancing The Dark"

Mit "Balancing The Dark" veröffentlicht die britische Post-Hardcore-Band Rolo Tomassi heute einen neuen Song samt Video, das am Montag Premiere auf VISIONS.de feierte. "Balancing The Dark" ist die zweite Single aus ihrem neuen Album "Time Will Die And Love Will Bury It", das am 02. März 2018 auf Holy Roar Records in Deutschland erscheint. Das Video könnt ihr euch hier anschauen:

ROLO TOMASSI - BALANCING THE DARK (VIDEO):
www.youtube.com/watch?v=Fdyg8k5qZFM

Geschrieben wurde der Song von Gitarrist Chris Cayford, der "Balancing The Dark" wie folgt beschreibt: "Fast unbeabsichtigt wurde dieser Song zum beunruhigendsten, den wir je gemacht haben. Ich erinnere mich noch daran, wie wir zum ersten Mal das Keyboard über das Gedröhne im Intro und Outro legten und es den Ton des Songs sofort vorgab. Für mich hat es diese düstere Atmosphäre, die einem das Gefühl gibt, man sei noch nicht in Sicherheit. Das Video spiegelt das ganz gut wieder und ist stark von Sean Durkins "Martha Marcy May Marlene" und "Sound Of My Voice" von Zal Batmanglij beeinflusst, die beide ein ähnliches Gefühl in mir erzeugen.“

ROLO TOMASSI - EU-TOUR 2018:

27.03.18 - Bratislava - Randal (SK)
28.03.18 - Budapest - Robot City (HU)
29.03.18 - Prag - Nová Chmelnice (CZ)
30.03.18 - Berlin - Musik & Frieden
31.03.18 - Hamburg - Headcrash
01.04.18 - Haarlem - Patronaat (NL)

Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

13.12.2017 - 21:53 Uhr
Schon wieder extrem gut! Das Warten wird durch diesen Song nicht leichter: Die Zeit bis März nimmt zwar ab, aber die Ungeduld kriegt kaum noch die Jacke zu. Kannst du die Videos nicht einbetten, Armin?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13618

Registriert seit 08.01.2012

13.12.2017 - 22:14 Uhr
Äh keine Ahnung, warum das hier nicht geklappt hat. Nimm dies:

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13618

Registriert seit 08.01.2012

13.12.2017 - 22:14 Uhr
Na also.

Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

14.02.2018 - 11:31 Uhr
Neuer Song: Aftermath

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 814

Registriert seit 11.06.2013

15.02.2018 - 11:26 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Freude und Medienpartner,

die britische Post-Hardcore-Band Rolo Tomassi hat am Montag ein neues Video zur ungewöhnlich ruhigen Single "Aftermath" veröffentlicht, das ihr euch hier anschauen könnt. "Aftermath" ist nach "Rituals" und "Balancing The Dark“ die dritte Single aus dem kommenden Album "Time Will Die And Love Will Bury It“, das am 03. März auf Holy Roar Records in Deutschland erscheint.

Rolo Tomassi - Aftermath (Video)



Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

15.02.2018 - 11:41 Uhr
Ungewohnt flaumig, aber in der Tracklist folgt auf diesen Song das gewaltige Rituals! Um das Album jetzt noch zu versauen, müsste der Rest der Songs schon ziemlich kacke sein.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13618

Registriert seit 08.01.2012

23.02.2018 - 20:41 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Marküs

Postings: 186

Registriert seit 08.02.2018

24.02.2018 - 08:18 Uhr
Mir gefällt die Rezension absolut. Die Warterei ist genau wie bei Anna von Hausswolff beinahe unerträglich.

Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

01.03.2018 - 13:48 Uhr
Morgen ist es endlich so weit. Wer möchte, kann das Album seit Dienstag schon mal komplett bei The Independent im Stream hören.
Etta James
02.03.2018 - 00:20 Uhr
Album des Jahres.
eric (unangemeldet)
03.03.2018 - 14:09 Uhr
Wow. Zwei, drei, vier. Spitzenalbum.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 11749

Registriert seit 07.06.2013

16.03.2018 - 21:04 Uhr
Gefällt.

Autotomate

Postings: 913

Registriert seit 25.10.2014

04.04.2018 - 00:20 Uhr
Jetzt, da der Cure-Poll durch ist, bin ich endlich dazu gekommen, dieses Album in Ruhe durchzuhören.

Es liegt ja nicht ganz fern, dabei an die Entwicklung zu denken, die Oathbreaker vorletztes Jahr gemacht haben, und leider auch daran, dass mich Caro Tanghes Klargesang, bei aller Liebe für variable Vocals, damals auf Dauer etwas genervt hat.

Eva Spence macht das erst mal etwas zugänglicher, klingt aber letztlich recht glatt und beliebig, zumal die gesangliche Variabilität - anders als bei Oathbreaker - weitgehend auf die Bipolarität von Schmelz und Gekeif beschränkt bleibt.

Aber das nur ein Wermutstropfen. Viele Songs und Momente sind auf Anhieb toll und da tut sich bestimmt noch einiges. Zunächst mal bleibt "Grievances" allerdings aus meiner Sicht voraus - mal sehen, ob das so bleibt...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 11749

Registriert seit 07.06.2013

25.10.2018 - 13:19 Uhr
Jahresendbetrachtungen zum Album?

Marküs

Postings: 186

Registriert seit 08.02.2018

25.10.2018 - 17:37 Uhr
Für mich ein unantastbares Meisterwerk! Ich liebe das Album :-x
Cpt.Dudley Smith
25.10.2018 - 17:48 Uhr
Rolo Tomassi,a fictional charakter from the James Ellroy novel L.A.Confidential.

Oceantoolhead

Postings: 946

Registriert seit 22.09.2014

25.10.2018 - 18:18 Uhr
Geiles Dingen! Eigentlich zur falschen Jahreszeit rausgekommen. Wollte ja immer mal ne Listening Session hierzu anstoßen hat aber bloß nie geklappt :D
eod
25.10.2018 - 20:17 Uhr
Kannte die Band gar nicht bzw. nur vom Namen her...seit ich das Album habe ist es das bislang meistgehörte dieses Jahres geworden, das dürfte alles sagen.
Die beiden Vorgängeralben sind auch sehr gut, wobei ich das aktuelle vorne sehe.

Schade dass sie nur zwei Headlinerauftritte im März hatten, das Konzert in Berlin war super. Dürfen gerne nochmal live vorbeikommen.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 502

Registriert seit 31.10.2013

05.11.2018 - 13:21 Uhr
Ist nicht schlechter geworden übers Jahr.

@Autotomate:
Bei Caro Tanghe war nicht der Klargesang nervig, sondern der penetrante Effekt, durch den ihre Stimme gerade in der zweiten Albumhälfte ständig gejagt wurde.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: