Rock am Ring 2018

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 11566

Registriert seit 08.01.2012

30.10.2017 - 18:21 Uhr - Newsbeitrag
Foo Fighters bei Rock am Ring & Rock im Park

Thirty Seconds To Mars, Gorillaz, Rise Against & Casper am Start
Separate Tickets für Festival sowie Parken/Campen bei Rock am Ring
Kombiticket bei Rock im Park
Vorverkaufsstart 1. November

Der Sommer verspricht heiß und laut zu werden! Bei Rock am Ring und Rock im Park 2018 jagt ein Höhepunkt den anderen. Die beiden Zwillingsfestivals am Nürburgring und in Nürnberg vom 1.-3. Juni warten mit einem packenden Programm auf, das zum Besten gehört, was die aktuelle Rock- und Alternative-Musik zu bieten hat.

Absolut herausragend die Foo Fighters, die aktuell weltweit attraktivste Live-Formation mit ihren exklusiven deutschen Festival-Auftritten. Thirty Seconds To Mars und ihr charismatischer Frontman Jared Leto sind nach fünf Jahren wieder am Start. Virtuell und doch real: Gorillaz, die aufsehenerregenden, als Comicfiguren getarnten Alternative-Elektro-Hip-Hop Protagonisten, die ihr 20-jähriges Jubiläum mit einzigartigen, exklusiven Performances feiern.

Die US-Punk/Hardcore Superstars Rise Against und Deutschlands Indie-Rapper Nr. 1 Casper stehen ebenfalls an der Spitze eines bemerkenswerten Line-Ups. Zu den mehr als 30 bereits bestätigten Acts zählen Rock-Hochkaräter wie Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Good Charlotte, Bullet For My Valentine, Hollywood Undead, Enter Shikari, Body Count feat. Ice-T, Black Stone Cherry, Asking Alexandria, Meshuggah, Callejon, Caliban oder Nothing But Thieves.

Festival Highlights für die Fans von Indie-Rock und Urban: Bilderbuch, Milky Chance, Kaleo, Trailerpark, Kettcar, RAF Camora, Jimmy Eat World, Walking On Cars, UFO361, Alma oder Yung Hurn.

Wichtigste Neuerung am Nürburgring ist die Trennung von Festivalticket sowie der separaten Camping- und Parkkarte, die unabhängig voneinander erworben werden können. In Nürnberg bleibt es demgegenüber bei einem Kombiticket, das alles einschließt.

Für beide Festivals werden auf 15.000 Besucher limitierte Frühbucher-Kontingente angeboten. Das Frühbucher-Festivalticket bei Rock am Ring kostet 149,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Der Festpreis für eine Park- und Campingkarte (General Camping) beträgt am Ring 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Sobald das Frühbucher-Kontingent ausgeschöpft ist, erhöht sich der Preis für das Festivalticket am Nürburgring vorläufig auf 169,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Für Fans, die nicht campen wollen, stehen kostenpflichtige Tagesparkplätze zur Verfügung.

Bei Rock im Park beträgt der Frühbucherpreis für das Kombiticket 199,00 Euro inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr. Nach Erreichen des Frühbucher-Kontingentes steigt der Preis für das Kombiticket vorläufig auf 219,00 inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr.

Am Nürburgring ist nunmehr eine Frühanreise ohne Zusatzgebühr generell ab Mittwoch, 30. Mai 2018, 12 Uhr mittags möglich. Dieses Angebot kann von allen Käufern einer Park- und Campingkarte genutzt werden. Am Nürburgring gibt es weiterhin Spezialangebote, wie z.B. das Rock`n´Roll Camping, das erweitert wurde, sowie Caravan-Camping. Karten für diese Kategorien müssen gesondert erworben werden. Zum Angebot gehört auch das Green-Camping-Ticket, für das keine separate Registrierung mehr erforderlich ist. Das ganz besondere Erlebnis bietet die Rock am Ring-Experience mit den verschiedenen Optionen.

In Nürnberg gibt es zusätzlich folgende Möglichkeiten:

- Festivalticket inkl. Green Camping
- Festivalticket inkl. Zeppelinstage-Camping
- Caravan Camping und Caravan Camping Guest
- Coleman Backstage Camp

Tickets und die beliebten Hardtickets sind ab 01. November 2017, 12:00 Uhr mittags erhältlich.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Alma

A Perfect Circle

Asking Alexandria

Avenged Sevenfold

Bilderbuch

Black Stone Cherry

Body Count feat. Ice-T

Bullet For My Valentine

Bury Tomorrow

Caliban

Callejon

Casper

Enter Shikari

Foo Fighters

Good Charlotte

Gorillaz

Greta Van Fleet

Hollywood Undead

Jimmy Eat World

Kaleo

Kettcar

Marilyn Manson

Meshuggah

Milky Chance

Nothing But Thieves

Parkway Drive

RAF Camora

Rise Against

Stone Sour

Thirty Seconds To Mars

Trailerpark

Ufo361

Walking On Cars

Yung Hurn

u.v.m.

Experte (27x6)
24.11.2017 - 16:23 Uhr
219 Euro? Dafür möchte ich aber noch die Beatles, Burzum und Bronski beat sehen.

Flami

Postings: 182

Registriert seit 28.11.2015

25.11.2017 - 10:52 Uhr
Avenged Sevenfold

Body Count feat. Ice-T

Gorillaz

Jimmy Eat World

Kettcar

Parkway Drive

Trailerpark

...wären die Einzigen, die mich interessieren würden. Dafür ists vielleicht ein bissel teuer...

musie

Postings: 2118

Registriert seit 14.06.2013

25.11.2017 - 13:26 Uhr
vielleicht kommen ja noch

Future Islands

The War on Drugs

Isolation Berlin

sowie 37 Bands die mich nicht interessieren....
Abi 2018
25.11.2017 - 13:40 Uhr
Gönn dir!

Watchful_Eye

User

Postings: 1281

Registriert seit 13.06.2013

25.11.2017 - 14:51 Uhr
Gar nicht mal so schlecht, wenn man realistische Erwartungen an den Ring hat.

Hört der Abiturienten-Nachwuchs überhaupt noch Rockbands wie Foo Fighters, Rise Against und so?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 11566

Registriert seit 08.01.2012

15.12.2017 - 13:18 Uhr - Newsbeitrag
Britische Rock-Giganten Muse exklusiv am Ring und im Park

Mit Foo Fighters, Thirty Seconds To Mars und Gorillaz überragendes Headliner-Aufgebot
Zwei Dutzend weitere Bands neu am Start – Bereits 60 Acts bestätigt
Zweite Preisstufe noch bis einschließlich 21. Dezember

Mit der Bestätigung der britischen Rock-Giganten Muse sind die Pole-Positions bei Rock am Ring und Rock im Park vergeben. Gemeinsam mit den Foo Fighters, Thirty Seconds To Mars und Gorillaz bieten die Zwillingsfestivals am Nürburgring und in Nürnberg vom 1.-3. Juni ein Headliner-Aufgebot, das seinesgleichen sucht.

Zu den zwei Dutzend neuen Bestätigungen zählen die Alternative-Rock-Heroen Snow Patrol, die ihren aktuellen Live-Zyklus bei den Zwillingsfestivals beginnen, Chase & Status, Kreator, Korn- Mastermind Jonathan Davis, Beth Ditto, Alexisonfire, Shinedown, Babymetal, The Bloody Beetroots, Bausa, The Neighbourhood, Taking Back Sunday, Thursday, Vitalic, Baroness, Heisskalt, Milliarden und viele mehr.

Zu dem bemerkenswerten Teilnehmerfeld gehören weiterhin Rise Against, Casper, Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Bilderbuch, Good Charlotte, Milky Chance, Kaleo, Bullet For My Valentine, Trailerpark, RAF Camora, Kettcar, Jimmy Eat World, Hollywood Undead, Enter Shikari, Body Count Feat. Ice-T, Black Stone Cherry, Walking On Cars, Ufo361 und Asking Alexandria.

Mehr als 70.000 Fans haben bereits ihre Eintrittskarte für den Ring oder den Park. Der Preis für ein Festivalticket bei Rock am Ring liegt in der aktuellen Preisstufe bei 169,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Der Festpreis für eine Park- und Campingkarte (General Camping), die separat erworben werden muss, beträgt 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr.

Bei Rock im Park beträgt der Preis für das Kombiticket aktuell 219,00 Euro inkl. Parken, General Camping und VVK-Gebühr.

Diese Preisstufe ist bis einschließlich 21. Dezember 2017 gültig. Ab 22. Dezember, 00:00 Uhr erhöht sich der Preis für die Festivaltickets bei Rock am Ring auf 189,00 Euro inkl. VVK-Gebühr und die Kombitickets bei Rock im Park auf 239,00 Euro inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Alexisonfire

Alma

Andy Frasco

A Perfect Circle

Asking Alexandria

Avatar

Avenged Sevenfold

Babymetal

Baroness

Bausa

Beth Ditto

Bilderbuch

Black Stone Cherry

Body Count feat. Ice-T

Bullet For My Valentine

Bury Tomorrow

Caliban

Callejon

Casper

Chase & Status

Enter Shikari

Foo Fighters

Good Charlotte

Gorillaz

Greta Van Fleet

Gurr

Heisskalt

Hollywood Undead

Jimmy Eat World

Jonathan Davis

Kaleo

Kettcar

Kreator

Marilyn Manson

Mavi Phoenix

Meshuggah

Milky Chance

Milliarden

Moose Blood

Muse

Nothing But Thieves

Parkway Drive

Pop Evil

RAF Camora

Rise Against

Shinedown

Snow Patrol

Starcrawler

Stone Sour

Taking Back Sunday

The Bloody Beetroots

The Neighbourhood

Thirty Seconds To Mars

Thursday

Trailerpark

Ufo361

Vitalic

Walking On Cars

Yungblud

Yung Hurn

u.v.m.

franke
15.12.2017 - 15:20 Uhr
Wohne ganz in der Nähe vom "Park" und freue mich auf's nassauern* von Muse.

*kostenlos ausserhalb des Geländes mithören

whitenoise

Postings: 270

Registriert seit 17.06.2013

15.12.2017 - 17:24 Uhr
Ganz schön gutes Line-Up dieses Jahr. Auch wenn die Headliner nicht so frisch sind...
shab niggurath
21.12.2017 - 14:47 Uhr
yung hurn treten nicht auf. Als ersatz sind yum yum eingeplant.
Ganz schön gutes Line-Up dieses Jahr
21.12.2017 - 14:51 Uhr
Wenn man auf weiße Männer steht.

Der Melder

Postings: 42

Registriert seit 13.09.2017

21.12.2017 - 14:59 Uhr
Wasn crap line-up.
was ich mir höchstens ansehen würde: Enter Shikari, Muse, Snow Patrol und Kettcar.
So geht das
21.12.2017 - 15:05 Uhr
Letztes Jahr war so richtig crap, dagegen ist das jetzt doch 'ne gewaltige Steigerung.

<ironie>btw: Metallica fehlen noch. </ironie>
Geh Heimtipp
21.12.2017 - 15:09 Uhr
ich würd mir noch u.v.m. angucken.
Tom Green
21.12.2017 - 16:06 Uhr
Bullet for my valentine, Jimmy Eat World, Rise Against, Good Charlotte, Foo Fighters - die Rock am Ring Besetzungscouch hat wieder zugeschlagen. Ist zwar besser als zuletzt, aber warum muss man das Line Up immer wieder mit Bands spicken die vor 10 Jahren ihren Zenit bereits überschritten haben. Naja, party like it's 2004.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 11566

Registriert seit 08.01.2012

02.03.2018 - 00:45 Uhr - Newsbeitrag
Dritte Bandwelle für Rock am Ring und Rock im Park

Alt-J, Bad Religion, PVRIS, Antilopen Gang und 10 weitere Acts neu bestätigt
73 Bands und Künstler bereits angekündigt - 110.000 Fans am Start!
Exklusive Headliner Foo Fighters, Thirty Seconds To Mars, Muse und Gorillaz

Mit 14 Neubestätigungen nimmt das Programm für Rock am Ring und Rock im Park immer schärfere Konturen an. Angeführt wird die dritte Bandwelle von den UK-Indie-Rock-Heroen Alt-J und den US-Punk-Ikonen Bad Religion, die anlässlich des 30-jährigen Jubiläums ihr wichtigstes Album „Suffer“ in voller Länge und ihre größten Hits nur beim Ring und Park spielen werden.

Die Verpflichtung von Künstlern wie PVRIS, Antilopen Gang, Seasick Steve, Nothing More, Andrew W.K., 6ix9ine, Mantar, Don Broco, Thy Art is Murder, Scarlxrd, Giant Rooks und The Night Game unterstreicht die Vielseitigkeit und musikalische Bandbreite der populärsten und traditionsreichsten deutschen Festivals.

Mit den Foo Fighters, Muse, Thirty Seconds To Mars und Gorillaz bieten Rock am Ring und Rock im Park in diesem Jahr vier spektakuläre, exklusive Headliner.

Zum Programm gehören weiterhin Superstars und neue Helden wie: Rise Against, Casper, Snow Patrol, Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Bilderbuch, Good Charlotte, Milky Chance, Kaleo, Bullet For My Valentine, Trailerpark, RAF Camora, Kettcar, Chase & Status, Hollywood Undead, Jimmy Eat World, Enter Shikari, Body Count Feat. Ice-T, Kreator, Beth Ditto, Alexisonfire, Shinedown, Jonathan Davis, Babymetal, Black Stone Cherry, Bausa, Ufo361, Asking Alexandria, Greta Van Fleet, Walking On Cars, The Bloody Beetroots, The Neighbourhood, Meshuggah, Taking Back Sunday, Thursday, Vitalic, Yung Hurn, Baroness, Heisskalt, Milliarden und andere.

Die Fans erwartet das wohl stärkste und innovativste Programm der Festivalsaison. Insgesamt sind 73 Bands und Künstler angekündigt, mehr als 110.000 Fans haben bereits ihr Ticket für den Ring oder den Park.

Weitere detaillierte Informationen rund um die Festivals, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

6ix9ine

Alexisonfire

Alma

Alt-J

Andrew W.K.

Andy Frasco

Antilopen Gang

A Perfect Circle

Asking Alexandria

Avatar

Avenged Sevenfold

Babymetal

Bad Religion

Baroness

Bausa

Beth Ditto

Bilderbuch

Black Stone Cherry

Body Count feat. Ice-T

Bullet For My Valentine

Bury Tomorrow

Caliban

Callejon

Casper

Chase & Status

Don Broco

Enter Shikari

Foo Fighters

Giant Rooks

Good Charlotte

Gorillaz

Greta Van Fleet

Gurr

Heisskalt

Hollywood Undead

Jimmy Eat World

Jonathan Davis

Kaleo

Kettcar

Kreator

Mantar

Marilyn Manson

Mavi Phoenix

Meshuggah

Milky Chance

Milliarden

Moose Blood

Muse

Nothing But Thieves

Nothing More

Parkway Drive

PVRIS

RAF Camora

Rise Against

Scarlxrd

Seasick Steve

Shinedown

Snow Patrol

Starcrawler

Stone Sour

Taking Back Sunday

The Bloody Beetroots

The Neighbourhood

The Night Game

Thirty Seconds To Mars

Thursday

Thy Art Is Murder

Trailerpark

Ufo361

Vitalic

Walking On Cars

Yungblud

Yung Hurn

u.a.

Liza
02.03.2018 - 02:44 Uhr
Mit Kreator genau eine gute Band im Line-up, das muss man erstmal unterbieten...
Nööö
02.03.2018 - 04:58 Uhr
Kreator und eine gute Band ? lol
Liza
02.03.2018 - 07:32 Uhr
Sorry, kenn mich mit Musik nicht so aus
Fürchterlich
02.03.2018 - 07:48 Uhr
Bilderbuch oh Graus
Es wird immer schlimmer..
Tom Green
02.03.2018 - 10:41 Uhr
Party like it's 2004.
So viele reaktionäre Bands, die zwar groß sind, aber popkulturell keine Rolle mehr spielen findet man selten.
Rock am Ring ist seit mehr als 10 Jahren ein Festival ohne Innovationskraft.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: