Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Fever Ray - Plunge

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9503

Registriert seit 26.02.2016

17.10.2017 - 14:09 Uhr - Newsbeitrag


Am Ende steht was von "eight years"...die Zeit seit dem ersten Album.

Blackest Bile

Postings: 164

Registriert seit 06.01.2014

17.10.2017 - 14:31 Uhr
Endlich, der Vorgänger war für mich seinerzeit das beste Album des Jahrgangs.

Unangemeldeter

Postings: 1328

Registriert seit 15.06.2014

17.10.2017 - 14:37 Uhr
Das Debüt hat sich auch bei mir als nicht kleinzukriegender Liebling etabliert, ein 10/10-Album.
Freue mich mega über die Ankündigung, hab nie wirklich dran geglaubt, dass sie als Fever Ray nochmal was veröffentlicht.
Der Schnipsel klingt aufs erste Hören fast mehr nach der letzten The Knife als nach den Solosachen, aber auf jeden Fall spannend.

derp

Postings: 222

Registriert seit 18.04.2014

17.10.2017 - 14:39 Uhr
Reaction gif: https://media1.giphy.com/media/l2JIdnF6aJnAqzDgY/giphy.gif

Debüt ist ne 11/10.

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

17.10.2017 - 14:45 Uhr
Mir wäre zwar eine Knife Reunion lieber gewesen, aber Hauptsache die geniale Stimme von Karin Dreijer Andersson erklingt wieder !!!

Plattenbeau

Postings: 976

Registriert seit 10.02.2014

17.10.2017 - 15:12 Uhr
Das Fever Ray-Debüt gehört zu meinen Lieblingsalben. Wenn ich den Teaser sehe, bange ich ob Karin mit dem neuen Album ähnlich abgedreht exzentrisches Zeug abliefert wie mit "Shaking The Habitual". Ich würde mir ein bisschen mehr Zugänglichkeit wünschen.

Dielemma

Postings: 472

Registriert seit 15.06.2013

18.10.2017 - 09:53 Uhr
stimme zu, bitte mehr FeverRay als TheKnife

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9503

Registriert seit 26.02.2016

19.10.2017 - 09:26 Uhr - Newsbeitrag

Plattenbeau

Postings: 976

Registriert seit 10.02.2014

19.10.2017 - 09:36 Uhr
Diese Black Metal-infizierte Optik schreckt mich eher ab, aber die letzten ca. 40 Sekunden des Clips sind akustisch ganz OK.

myx

Postings: 4766

Registriert seit 16.10.2016

19.10.2017 - 11:05 Uhr
Fever Ray sagten mir bislang nichts. Habe aufgrund dieses Threads ins Debüt reingehört. Klingt auf Anhieb spannend, das Album ist bestellt!

stephax

Postings: 4

Registriert seit 19.10.2017

19.10.2017 - 13:37 Uhr
Die Optik ist in der Tat etwas abschreckend. Bin sehr gespannt, wie es musikalisch weitergeht, scheint auf jeden Fall neuartig und spannend zu sein

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

19.10.2017 - 17:32 Uhr
Künstler wie Fever Ray, The Knife, oder auch Fischerspooner versuchen zumindest noch, ihre Musik mit visuellen Mitteln noch mysteriöser einzigartiger zu machen. Wenn man sich dagegen die Pop Retorten betrachtet, wie Sie sich durch Ihre 08/15 Videos räkeln, strippen oder was weiß ich noch alles unternehmen, um Ihre Kacke an den Mann/Frau zu bringen, lob ich mir eine Inszenierung like Fever Ray, die genau einzigartig und spannend sind, wie die Musik selbst ...

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

20.10.2017 - 00:11 Uhr
Die neue Single "To The Moon And Back" ist draussen :-)

derp

Postings: 222

Registriert seit 18.04.2014

20.10.2017 - 01:08 Uhr
Großartiger neuer Song.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9503

Registriert seit 26.02.2016

20.10.2017 - 08:45 Uhr - Newsbeitrag

Plattenbeau

Postings: 976

Registriert seit 10.02.2014

20.10.2017 - 10:53 Uhr
Cool. Das ist die richtige Mischung für mich. Das Video...äh naja.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9503

Registriert seit 26.02.2016

20.10.2017 - 11:18 Uhr
Sehr straighter Song auf jeden Fall, im gegensatz zum abgedrehten Video. Aber ja: gefällt sehr.

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

20.10.2017 - 11:31 Uhr
Hört sich mehr nach The Knife an, als The Knife zuletzt. Eine Mischung aus "Silent Shout" meets "Deep Cuts". Nicht schlecht, Frau Specht!

Sohiel

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 160

Registriert seit 01.06.2016

20.10.2017 - 12:45 Uhr
Das ist ja gar kein Savage-Garden-Cover. >:(

Plattenbeau

Postings: 976

Registriert seit 10.02.2014

20.10.2017 - 12:55 Uhr
Zum Glück \o/
sobit
20.10.2017 - 12:55 Uhr
@myx

so geht das bei pt! :)
Fiep()
20.10.2017 - 15:21 Uhr
Hm. Greift irgendwie nicht bei mir.

Also an fever ray hab ich die reflektierte / traumartige / verlassene Stimmung gemocht, von der ich mal hier nicht viel merk.

vom klang ist es mehr the knife, aber ohne ein Gefühl für die Melodien.

Vl brauchts auch einfahc mehr durchläufe

myx

Postings: 4766

Registriert seit 16.10.2016

20.10.2017 - 16:44 Uhr
@sobit: Das siehst du völlig richtig. :)

revilo

Postings: 110

Registriert seit 18.06.2013

20.10.2017 - 22:32 Uhr
Habe mir jetzt nur das neueste Lied angehört. Im Vergleich zur letzten Platte find ich das viel zu fröhlich. Mochte immer die düstere Stimmung das ist mir einfach zu popig

boneless

Postings: 5364

Registriert seit 13.05.2014

20.10.2017 - 22:36 Uhr
Das ist ja gar kein Savage-Garden-Cover. >:(

Ja, leider. :/

Für mich eine erste herbe Enttäuschung. Track ist nicht mehr als durchschnittlich, Clip komplett bescheuert. Das hat überhaupt nichts mehr von der Faszination, die damals If I Had a Heart oder When I Grow Up im Zusammenspiel mit ihren Videos ausstrahlten.

Ansonsten schließe ich mich Fiep () komplett an bzw. diesem Statement hier:

Karin Dreijer Andersson bleibt eher der Maxime der späten The Knife treu, die Atmosphäre zugunsten von wie auch immer man das nennen soll ("Botschaft"?) hintanzustellen. Schade. Aber dafür haben wir jetzt "I want to run my fingers up your pussy", huch, wie provokant, huch, wie edgy! Live darf man sich dann wahrscheinlich wieder auf so hochgradig subversive Statements wie aus The-Knife-Zeiten: "As usual, there's a lot of dick down there. Are you ready for some pussy?" einstellen.

Watchful_Eye

User

Postings: 2775

Registriert seit 13.06.2013

22.10.2017 - 03:45 Uhr
Wenn ich als Mann darüber singen würde, was ich gerne mit der Muschi einer geliebten Frau anstellen will, wäre ihresgleichen vermutlich schnell dabei, sich über Sexismus zu beschweren. ;)

Der Song gefällt mir aber sonst ganz gut. Naiver und lebhafter als auf dem Debüt, aber der "tropische" Synthsound ist offenbar wieder dabei. Bin nicht begeistert, aber könnte was werden.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19986

Registriert seit 10.09.2013

22.10.2017 - 15:00 Uhr
"Wenn ich als Mann darüber singen würde, was ich gerne mit der Muschi einer geliebten Frau anstellen will, wäre ihresgleichen vermutlich schnell dabei, sich über Sexismus zu beschweren. ;)"

Denk da mal nochmal drüber nach.

Unangemeldeter

Postings: 1328

Registriert seit 15.06.2014

22.10.2017 - 22:38 Uhr
Danke, MT.
Diese armen, benachteiligten Männer hier...
rhdf
23.10.2017 - 16:20 Uhr
mh.

derp

Postings: 222

Registriert seit 18.04.2014

26.10.2017 - 15:32 Uhr
Neues Album "Plunge" erscheint morgen!

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

26.10.2017 - 19:59 Uhr
SURPRISE! SURPRISE!

Stimmt tatsächlich! Das Album "Plunge" kommt Freitag, 27.10.2017 vorerst nur digital raus, und wird am 23. Februar 2018 über Rabid Records, physisch auf Vinyl und CD veröffentlicht.

Watchful_Eye

User

Postings: 2775

Registriert seit 13.06.2013

26.10.2017 - 20:11 Uhr
Dann werde ich wohl mal bis 0 Uhr abwarten und auf Spotify hoffen. :) Hoffe aber, dass noch bessere Songs als die grundsätzlich solide Single drauf sind, sonst wird es dabei bleiben.

derp

Postings: 222

Registriert seit 18.04.2014

27.10.2017 - 01:46 Uhr
Red Trails <3

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

27.10.2017 - 08:46 Uhr
Der erste Höreindruck lässt einem doch irgendwie ratlos zurück.

Da steht einem ein intensiver Hör-Marathon wie bei "Shaking The Habitual" bevor.

Definitiv mehr The Knife als beim 1. Fever Ray Album!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9503

Registriert seit 26.02.2016

27.10.2017 - 09:05 Uhr - Newsbeitrag
Es ist da! :-)

Kommen die schwierigen Songs zum Ende hin? Bin halb durch, aber das ist doch ziemlich gut verdaulich alles.

Matjes_taet

Postings: 1928

Registriert seit 18.10.2017

27.10.2017 - 12:28 Uhr
Nach 1. Durchlauf:

"Red Trail" finde ich auch Klasse, ebenso wie den Closer. Dafür mit "IDK about you" auch ein Totalausfall.

Ingesamt schwierig, die Erwartungen nach dem kaum zu übertreffenden 1. Album vielleicht auch zu hoch.

Dr. Snuggles

Postings: 6

Registriert seit 26.10.2017

27.10.2017 - 13:49 Uhr
Tja, bis auf die Single und "Red Trail" bleibt irgendwie nix hängen. Schade!

Dr. Snuggles

Postings: 6

Registriert seit 26.10.2017

27.10.2017 - 13:51 Uhr
"Red Trails" ...

Plattenbeau

Postings: 976

Registriert seit 10.02.2014

27.10.2017 - 15:55 Uhr
Im Moment ist mir das ein teilweise zu schrill und quietschig produziert. Mir läuft das Blut aus den Ohren über das ganze Gesicht und bildet ein Muster wie auf dem Cover.

Plattenbeau

Postings: 976

Registriert seit 10.02.2014

27.10.2017 - 16:57 Uhr
Dafür mit "IDK about you" auch ein Totalausfall.

Da gehe ich überhaupt nicht mit. Der Song ist zwar nervig, aber auch ziemlich geil.
Arbeiter
28.10.2017 - 13:15 Uhr
Neues von meinen Lieblingsschweden - immer her damit!
ccccp
29.10.2017 - 06:01 Uhr
na ja. schon sehr gewöhnungsbedürftig,aber mit netten passagen. müsste ich in fünf jahren nochmal reinhören, vllt verstehe ich das dann
@Watchful Eye
29.10.2017 - 09:01 Uhr
Sexismus ist die Benachteiligung einer Person aufgrund ihres Geschlechtes. "Sex" bezieht sich hier auf die Bedeutung "Geschlecht", nicht auf deine Muschivorlieben.

Watchful_Eye

User

Postings: 2775

Registriert seit 13.06.2013

29.10.2017 - 15:03 Uhr
Ihr wollt also unbedingt diese Debatte, was? :x

Mir ist schon klar, dass "sexistisch" nicht das gleiche bedeutet wie "versaut".

Meine Behauptung war, dass wenn z.B. Dave Gahan von Depeche Mode so explizit "I want to ram my fingers up your pussy" gesungen hätte, es bestimmt Stimmen aus dem radikaleren feministischen Spektrum gegeben hätte, die ihm irgendwelche "maskulinen sexuellen Beherrschungsfantasien" unterstellt hätten.

Findet ihr das wirklich so weit hergeholt? Ich hatte noch einen Zwinkersmiley gemacht, um zu zeigen, dass das möglicherweise überspitzt ist.

Ich habe inzwischen, wie mir MopedTobias angewiesen hat, "nachgedacht", und mir ist als Gegenbeispiel "Closer" von den Nine Inch Nails eingefallen, wo mir keine solche Debatte bekannt ist. Ich weiß aber nicht, wie dieser Song damals im feministischen Spektrum beurteilt wurde. Außerdem liegen dazwischen 25 Jahre, die Fronten haben sich teilweise verhärtet, und bei diesem Beispiel war nicht explizit vom weiblichen Geschlechtsorgan die Rede (ließe sich also theoretisch auch umgekehrt singen).

Watchful_Eye

User

Postings: 2775

Registriert seit 13.06.2013

29.10.2017 - 15:21 Uhr
Hm, andererseits gibt es im Hip-Hop teilweise massive Machofantasien, die auch nicht allzu laut thematisiert werden. Aber vielleicht auch nur, weil das im Hip-Hop eh als ein allgegenwärtiges Problem gilt - denn grundsätzlich thematisiert wird der dortige Sexismus ja schon.

Ich gehe aber davon aus, dass man im Pop damit nicht so leicht durchkäme, gerade nicht als Mann mit so einer expliziten Pussy-Zeile.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19986

Registriert seit 10.09.2013

29.10.2017 - 15:44 Uhr
Was ich eher mit "Nachdenken" meinte: Dass besagte Zeilen von einem Mann gesungen eher eine Debatte ausgelöst hätten als es hier der Fall ist, hat möglicherweise auch seine Berechtigung. Wobei natürlich in jedem Einzelfall immer der jeweilige Kontext beachtet werden muss - bei "To the Moon and Back" empfinde ich die Lyrics unabhängig vom singenden Geschlecht übrigens als sehr harmlos -, aber pauschal lässt sich erstmal festhalten, dass aufgrund vorherrschender Kräfteverhältnisse ein Diskurs über "maskuline sexuelle Beherrschungsfantasien" prinzipiell haltbarer und angebrachter wäre als über solche weiblichen.
Fräge
29.10.2017 - 15:58 Uhr
Was hat der Wunsch nach einer sexuellen Handlung direkt mit Beherrschungsfantasien zu tun?

Watchful_Eye

User

Postings: 2775

Registriert seit 13.06.2013

29.10.2017 - 16:21 Uhr
Ja, und diese Sichtweise empfinde ich halt als pauschalisierend. Wie der Schwarznick über mir schon sagt, drückt die Ziele hier erst einmal nur einen Wunsch aus.

Die meisten sexuellen Handlungen sind einvernehmlich. Durch die Denkweise, dass eine Liedziele von einem Mann negativer beurteilt wird als von einer Frau, stellt man Männer meines Erachtens gewissermaßen unter Generalverdacht. Nur, weil die Zeile von einem Mann gesungen wurde, "framed" man die Aussage von Anfang an negativ und suggeriert eine von der Partnerin *unerwünschte* Form der Kontrolle - was bei Sex bekanntermaßen oft nicht der Fall ist.

Disclaimer: Ich will damit aber weder behaupten, dass Männer generell benachteiligt werden, noch abstreiten, dass Männer wesentlich häufiger sexuell belästigen als Frauen.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19986

Registriert seit 10.09.2013

29.10.2017 - 17:13 Uhr
Wie gesagt, in diesem konkreten Fall halte ich die Textzeile geschlechtsunabhängig für sehr harmlos, weil es sich hier meiner Interpretation nach um einvernehmliches Liebesspiel handelt. Alles, was ich zum Ausdruck bringen wollte: Bei Textzeilen, die in irgendeiner Art und Weise bedeutungstragend für das Verhältnis von Mann und Frau sind, macht es für den Diskurs durchaus einen Unterschied, ob ebenjene Zeile von einem Mann oder einer Frau gesungen wird.

Watchful_Eye

User

Postings: 2775

Registriert seit 13.06.2013

29.10.2017 - 17:46 Uhr
"Bei Textzeilen, die in irgendeiner Art und Weise bedeutungstragend für das Verhältnis von Mann und Frau sind, macht es für den Diskurs durchaus einen Unterschied, ob ebenjene Zeile von einem Mann oder einer Frau gesungen wird."

Hm, zum Beispiel?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim