The German Jobwunder

User Beitrag
MiIIionen Jobs durch DigitaIisierung gefährdet
02.02.2018 - 12:44 Uhr
Mehr als jede zehnte Stelle in Deutschland könnte einer Umfrage zufolge wegen der Digitalisierung wegfallen. Auch Firmen sehen sich in ihrer Existenz bedroht.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-02/arbeitsmarkt-digitalisierung-roboter-arbeitnehmer-stellenverlust
wienerle
02.02.2018 - 13:39 Uhr
ich seh kein jobwunder sondern nur teilzeit beschäftigte frauen in den supermärkten rumlungern die total unterbezahlt sind.man könnte auch noch andere branchen aufzählen ist mir aber zu mühsam weil der mittagsschlaf ruft,in diesem sinne haut rein.
Vollbeschäftigung dank Zuwanderung
04.02.2018 - 12:31 Uhr
Zwischen 2012 und 2016 (Zahlen für 2017 liegen bislang nicht vor) hat Deutschland fast drei Millionen Einwohner hinzugewonnen. Rechnet man die Flüchtlingsimmigration von 2015 heraus, bleibt immer noch ein Nettozuzug von mehr als zwei Millionen Menschen, überwiegend aus Süd- und Osteuropa. Ohne sie wäre das deutsche Jobwunder der vergangenen Jahre nicht möglich gewesen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/immobilienboom-was-passiert-wenn-die-blase-platzt-a-1191302.html
Genial
05.02.2018 - 12:28 Uhr
Einfach die Grenzen öffnen und die Einnahmen sprudeln, die Ausgaben zwar auch, aber egal.
Linksgrüner Gutmensch
05.02.2018 - 12:36 Uhr
Auch wenn wir sonst wachstumskritisch sind und früher sogar mal die Umwelt schützen und bewahren wollten: Den Bevölkerungszuwachs können wir nur bejubeln!
K. Göring-Eckardt
05.02.2018 - 18:19 Uhr
Deutschland wird sich drastisch verändern und ich freue mich drauf!
Burkahausen
05.02.2018 - 19:47 Uhr
Deutsch Arabische Republik
welch Tragik
05.02.2018 - 19:57 Uhr
Die früheren deutschen Studiengänge haben denkende Menschen hervorgebracht, welche zum Wohlstand dieses Landes beigetragen haben. Heute kommen normierte Absolventen aus den Hochschulen, welche zwar einige Kenntnisse haben, aber welche kaum in der Lage sind in komplexen Abhängigkeiten zu denken.
Die Bolschewisten werden den Bogen überspannen, dass auch der Normalbürger endlich das Kotzen beginnt - und dass, zweitens, sich in den USA gerade "etwas" anschickt, die ganze dafür zuständige Kabale zum Teufel zu jagen.
Jobs, Jobs, Jobs
06.02.2018 - 12:41 Uhr
Im Bundeskriminalamt soll nach WELT-Informationen in diesem Jahr eine Terrorismus-Abteilung entstehen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article173242772/Islamismus-BKA-Chef-warnt-vor-Radikalisierungsrisiko-unter-Fluechtlingen.html
Jobwunder
06.02.2018 - 13:07 Uhr
Auch das gehört zur Flüchtlingsindustrie (im weiteren Sinne)
SmoothCriminal
06.02.2018 - 14:00 Uhr
Heute kommen normierte Absolventen aus den Hochschulen, welche zwar einige Kenntnisse haben, aber welche kaum in der Lage sind in komplexen Abhängigkeiten zu denken.

Zum Glück bekommen wir ja jetzt dank Merkel "Fachkräfte" aus islamischen Ländern, da wird sich das bald verbessern!!!111einself
Klaro
06.02.2018 - 14:07 Uhr
Wenn ich drei Jobs brauche, um über die Runden zu kommen, habe ich nicht viel von dem großen Wunder. Die gesamtwirtschaftlich geleisteten Arbeitsstunden sind übrigens seit 20 Jahren konstant. Soll heißen: Ein Teil der Arbeit ist lediglich in prekäre Arbeitsverhältnisse umgewandelt worden.
Big Data
06.02.2018 - 14:13 Uhr
Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Offizielle Arbeitslosigkeit im Januar 2018: 2.570.311

Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 920.893

Nicht gezählte Arbeitslose verbergen sich hinter:
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 163.290
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 64.553
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 6.921
Fremdförderung: 261.616
Bundesprogramm Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt: 15.392
Berufliche Weiterbildung: 157.539
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 175.844
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 2.250
Kranke Arbeitslose (§146 SGB III): 73.488


Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Januar 2018: 3.491.204

Nicht erfasst werden außerdem Arbeitslose, die sich gar nicht beim Amt melden, weil sie keinen Anspruch auf ALG haben, sowie Obdachlose.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: