King Krule - The ooz

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1386

Registriert seit 14.05.2013

09.09.2017 - 14:30 Uhr - Newsbeitrag
Kommt am 13. Oktober.



Quelle
moon
10.09.2017 - 11:21 Uhr
*wegschnarch*

puh, was für ein degenerierter, dekadenter mist...

die stimme transportiert auch nicht einen funken emotion.

in hipster-kreisen aber wohl wieder ziemlich abgefeiert, oder?
Pitschie
12.09.2017 - 16:14 Uhr
Ja.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1386

Registriert seit 14.05.2013

13.09.2017 - 18:08 Uhr - Newsbeitrag
Tracklist:
01 Biscuit Town
02 The Locomotive
03 Dum Surfer
04 Slush Puppy
05 Bermondsey Bosom (Left)
06 Logos
07 Sublunary
08 Lonely Blue
09 Cadet Limbo
10 Emergency Blimp
11 Czech One
12 (A Slide in) New Drugs
13 Vidual
14 Bermondsey Bosom (Right)
15 Half Man Half Shark
16 The Cadet Leaps
17 The Ooz
18 Midnight 01 (Deep Sea Diver)
19 La Lune

kingsuede

Postings: 873

Registriert seit 15.05.2013

13.09.2017 - 18:49 Uhr
Die beiden Vorab-Tracks lassen Vorfreude aufkommen. Großartig und besonders!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 9798

Registriert seit 08.01.2012

13.09.2017 - 18:55 Uhr - Newsbeitrag

King Krule veröffentlicht sein zweites Album "The OOZ" am 13.10.17 auf XL Recordings

Er gilt als einer der schillernsten Köpfe der britischen Underground-Szene: King Krule. Archy Marschall, wie King Krule eigentlich heißt, veröffentlich mit "The OOZ" das langerwartete Nachfolge-Album zu seinem hochgelobten Debüt "Six Feet Beneath The Moon".

Von der britischen Presse als die raue Stimme seiner Generation gefeiert, unterstreicht er mit den neuen Songs seinen Ausnahmestatus in der britischen Künstlerszene. King Krule ist der lautstarke Beobachter und das Sprachrohr einer verwirrten und benommenen Jugend.

Vier Jahre brauchte Archy Marschall für das neue Album, das zu größten Teilen in seinem eigenen Haus aufgenommen wurde, welches über die Jahre zu einem der wichtigsten Treff junger Künstler und Musiker in Südlondon wurde. So verwundert es wenig, dass auch "The OOZ" ein musikalischer Schmelztiegel aus Punk, Jazz und dreckigen Beats geworden ist.

King Krule ist ein moderner Poet, dessen Sprache eine Spiegelbild des britischen Zeitgeist ist. Deshalb klingt "The OOZ" auch wie der Soundtrack für eine unbequeme Zukunft - ziemlich düster und dennoch voller Hoffnung. "The OOZ" ist ein musikalisch dicker Brocken, an dem man noch sehr lange zu schlucken hat.

Der neue Track "Dum Surfer" gibt nun einen weiteren Eindruck davon, was mit "The OOZ" auf uns zukommen mag. Das Video dazu wurde von Brother Willis gedreht.

Smart URL: http://smarturl.it/theooz
King Krule - Dum Surfer




Im Dezember wird King Krule für drei Shows nach Deutschland kommen:
01.12.17 - Köln - Bürgerhaus Stollwerk
03.12.17 - Hamburg, Über & Gefährlich
04.12.17 - Berlin, Astra-Kulturhaus


2. single
13.09.2017 - 19:10 Uhr
Dum Surfer macht schonmal mehr Spaß.
ghuz
13.09.2017 - 19:24 Uhr
die neue single kann schon deutlich mehr als das erste ding.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: