U2 - Songs of experience

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

16.08.2017 - 16:49 Uhr - Newsbeitrag
Es scheint jetzt doch ernster zu werden mit dem Nachfolger zu "Songs Of Innocence":

Soll am 1.12. kommen

whitenoise

Postings: 312

Registriert seit 17.06.2013

16.08.2017 - 16:53 Uhr
Ich würde mich dafür interessieren. Die letzte Platte war schnörkellos und gut.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

16.08.2017 - 16:54 Uhr
Mir war sie zu generisch und mutlos, wenn auch mit ein paar hübschen Songs. Bestes Album aus diesem Jahrtausend ist für mich "No Line On The Horizon".
@Felix H
16.08.2017 - 16:59 Uhr
Warum?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

16.08.2017 - 17:11 Uhr
Weil die Songs am stärksten waren, sie einige interessante Ansätze verfolgt haben.
Alles im Rahmen des neuen Jahrtausends wohlgemerkt. Davor waren sie generell experiementierfreudiger.

whitenoise

Postings: 312

Registriert seit 17.06.2013

16.08.2017 - 17:21 Uhr
Dann haben wir wohl einfach einen unterschiedlichen Gechmack, was die Band angeht. "No Line on the Horizon" war mir zu abschweifend. Ich hab U2 damals mit dem Album live gesehen und fand es auch live eher lahm.

MopedTobias

Postings: 11731

Registriert seit 10.09.2013

16.08.2017 - 17:32 Uhr
Schließe mich Felix an, bzw. würde ich sogar so weit gehen, Horizon als ihr drittbestes Album hinter Achtung Baby und Pop zu bezeichnen. Bin aber auch kein allzu großer Fan der Band.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

18.08.2017 - 15:50 Uhr - Newsbeitrag
Kommt wohl am ersten Dezember.

Major

Postings: 2327

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2017 - 09:59 Uhr
"würde ich sogar so weit gehen, Horizon als ihr drittbestes Album hinter Achtung Baby und Pop zu bezeichnen"

Wenn man sämtliche *wirklich guten* Alben - also die aus den 80gern - ignoriert hat das vielleicht Substanz.
Allerdings gehört auch "All That You Can’t Leave Behind" zu den relevanteren Alben der letzten 27 Jahre - nicht schlechter als die eher mittelprächtigen Alben "Pop" + "Horizon".

Ein neues U2-Album möchte ich nach so vielen schlimmen Enttäuschungen grundsätzlich nicht mehr hören.

MopedTobias

Postings: 11731

Registriert seit 10.09.2013

23.08.2017 - 11:27 Uhr
Ich hab nirgendwo von Relevanz gesprochen, sondern von den für mich subjektiv besten Alben und da fallen die 80er-Alben raus, weil ich bis auf ein paar Songs kein großer Fan vom 80er-U2-Sound bin. "All That..." wäre für mich auch Galaxien weit weg von der fantastischen Pop, die ich als ihr zweitbestes Album bezeichnen würde.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

23.08.2017 - 13:15 Uhr
Bin da bei Tobias.

Major

Postings: 2327

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2017 - 13:39 Uhr
Naja.
"Galaxien" sind jene Alben nur für den entfernt der das Ausmaß von Galaxien - und sei es nur musikalischen - nicht erkannt hat.
(Nicht mal "Boy" von 1980 ist Galaxien von "Pop" entfernt.)

Im Grunde sind sich beide Alben doch ziemlich ähnlich, wobei ich "Pop" tatsächlich auch spannender finde als das sehr poppig-gehypte "All that...".
Man muss jedoch sehr sehr viele U2 Alben verschlafen haben um "Pop" ernsthaft als U2s "zweitbestes Album" hochzujubeln...
Das zweitbeste der 90er, unzweifelhaft - von ganzen Dreien.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

23.08.2017 - 14:13 Uhr
Wieso? Vielleicht mag man einfach den Sound und die Songs mehr. Ich find zum Beispiel auch die Texte auf "Pop" am zweitbesten, nach natürlich auch hier "Achtung Baby". Für micih ist vieleicht noch "The Joshua tree" immer mal vor "Pop", aber ich kann durchaus verstehen, dass man es auf 2 sieht.

Huhn vom Hof

Postings: 1225

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2017 - 14:33 Uhr
"Pop" ist mein Lieblingsalbum von U2, "Achtung baby" fand ich immer etwas überschätzt.

MopedTobias

Postings: 11731

Registriert seit 10.09.2013

23.08.2017 - 15:00 Uhr
@Major: Hast du mein Posting nicht gelesen? Ich hab doch geschrieben, dass ich den 80er-Sound von U2 zum größten Teil einfach nicht so mag, ich hab kein Album "verschlafen", ich kenne jedes einzelne.

Huhn vom Hof

Postings: 1225

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2017 - 22:37 Uhr
An "Pop" mag ich besonders die Vielseitigkeit. Die Vermischung von Rock und elektronischen Klängen ist der Band hier durchaus gelungen. Ganz groß sind "If God Will Send His Angels", "Wake Up Dead Man", "Mofo" und "Please".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2017 - 21:42 Uhr
Für micih "Mofo", "Gone" (!)", "Last night on earth", "Miami" (oh ja) und "Wake up dead man"... "Please" mag ich in der Single-Verion mehr.

Huhn vom Hof

Postings: 1225

Registriert seit 14.06.2013

27.08.2017 - 11:43 Uhr
Ja, die Single-Version von "Please" ist sehr schön. Den Vogel schießt die Live-Version auf dem musikalisch wie visuell spitzenmäßigen Video "Popmart - Live from Mexico City" ab, vor allem gegen Ende, wenn Bono wie im Wahn singt und The Edge's Gitarre ein Echofeuerwerk abfackelt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

27.08.2017 - 14:44 Uhr
Auf jeden Fall! Muss ich mal wieder hören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

31.08.2017 - 01:19 Uhr - Newsbeitrag
After an extended wait, U2 are finally set to release their new album, Songs of Experience. A fresh preview comes today in the form of “The Blackout”, a sweeping anthem steep in political undertones. “Statues fall, democracy is flat on its back/ We had it all and what we had is not coming back,” Bono sings at one point, no doubt in reference to recent events in the US and UK. He goes on: “The big mouth says the people, they don’t wanna be free for free/ The Blackout, is visiting such an event we see.”

The song premiered in the form of a live performance video streamed on Facebook. Check it out below.

Songs of Experience is U2’s 14th album and serves as the sequel to 2014’s Songs of Innocence. The band previously previewed the release with “The Little Things That Give You Away”, which they debuted during an appearance on Jimmy Kimmel Live in May. The album’s first proper single, “You’re the Best Thing About Me”, is set for release on September 6th. In the meantime, U2 have several more dates on their 30th anniversary Joshua Tree Tour, including a string of shows with Beck.

Quelle

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

31.08.2017 - 01:21 Uhr
Das hüpfige mag ich nict so. Der Refrain geht erstmal klar, die Strophe is ganz cool. Gespannt, welchen Sound der Song auf Platte hat.

whitenoise

Postings: 312

Registriert seit 17.06.2013

31.08.2017 - 02:09 Uhr
Ich find's nicht schlecht, auch wenn der Text ein bisschen arg weltverbesserisch ist. Aber gut, ist halt Bono.

MM13

Postings: 1660

Registriert seit 13.06.2013

31.08.2017 - 19:18 Uhr
find ihn auch nicht schlecht,schnörkelloser u2 sound,da bin ich mal freudig gespannt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

06.09.2017 - 14:43 Uhr - Newsbeitrag
Neuer Song "You're the best thing about me" ab jetzt stream- und hörbar. Hier als Lyrikvideo.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

06.09.2017 - 14:52 Uhr

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

06.09.2017 - 14:57 Uhr
Wie füge ich Videos ein, Felix? :)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

06.09.2017 - 15:40 Uhr
With...magic

musie

Postings: 2454

Registriert seit 14.06.2013

06.09.2017 - 15:43 Uhr
aber diese Single ist superschwach, nicht? möglichst einfach in Melodie und Text, damit der Weg in die iTunes-Charts möglich ist...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

06.09.2017 - 15:50 Uhr
Ja, find es auf Anhieb auch sehr egal. Und vom Sound her auch so minimalistisch und dünn. Scheint also doch nichts experimentelleres zu werden.

Major

Postings: 2327

Registriert seit 14.06.2013

06.09.2017 - 16:02 Uhr
Wer hätte denn ernsthaft mehr erwartet?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

06.09.2017 - 16:16 Uhr
Bin nach dem Song nicht sicher, ob Coldplay jetzt mehr nach U2 klingen oder U2 doch nun mehr nach Coldplay.
Sehr anonymer Track, dem auch noch eine gute Hook fehlt.

Huhn vom Hof

Postings: 1225

Registriert seit 14.06.2013

06.09.2017 - 17:17 Uhr
Bitte nicht noch ein Auf-Nummer-sicher-Album. Die letzte gute U2-Single war "Ordinary Love" von 2013. Ich will wieder Songs wie "Your Blue Room" oder "I'm Not Your Baby". Die Band war am spannendsten, als sie keine Experimente gescheut hat.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

06.09.2017 - 18:58 Uhr
Zumindest so "No line on the horizon"-experimentell sollte es schon sein. Ein zweites "Songs of innocence" brauch niemand.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

27.09.2017 - 18:57 Uhr - Newsbeitrag


Leider immer noch ein schwacher Song.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

01.11.2017 - 19:52 Uhr - Newsbeitrag
Today is a beautiful day to be a U2 fan, with two songs from the band’s upcoming album Songs of Experience dropping on streaming services and the announcement of a two month-long coast-to-coast US tour. The arena-ready “Get Out Of Your Own Way,” which features a spoken-word outro by Kendrick Lamar, and the darker, rollicking “The Blackout” (which the band had released a live performance video of this past summer) are the latest tracks to be officially released from the album, following lead single “You’re the Best Thing About Me.”

Songs of Experience drops December 1. Check out the full track list below.

1. Love Is All We Have Left 2. Lights of Home
3. You’re The Best Thing About Me
4. Get Out of Your Own Way
5. American Soul
6. Summer of Love
7. Red Flag Day
8. The Showman (Little More Better)
9. The Little Things That Give You Away
10. Landlady
11. The Blackout
12. Love Is Bigger Than Anything in Its Way
13. (There is a Light


Quelle

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

01.11.2017 - 23:32 Uhr
Die Titel klingen nach 08/15. Track 9 ist ein Linkin-Park-Cover?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

02.11.2017 - 00:41 Uhr
Die zwei Songs klingen leider auch 08/15.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3265

Registriert seit 26.02.2016

02.11.2017 - 08:30 Uhr
Das Coverbild ist aber wieder besser als das sehr unglücklich gewählte vom Vorgänger.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5219

Registriert seit 13.06.2013

02.11.2017 - 09:25 Uhr
Langweilig. Könnte von der Einfalls- und Harmlosigkeit her auch von Bon Jovi stammen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

02.11.2017 - 16:38 Uhr
Ist das Cover ne Pop-Homage? Schon.
YouToo
02.11.2017 - 23:10 Uhr
Gestern erst "You’re the Best Thing About Me" zum 1. Mal gehört. Erschreckend schwach. Hoffe, dass dies nicht der Maßstab für das Album wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2017 - 00:33 Uhr
Naja, der andere Song ist auch nicht spannender.

musie

Postings: 2454

Registriert seit 14.06.2013

29.11.2017 - 16:09 Uhr
Ich muss zugeben, mir gefällt das Album überraschend gut. Scheint mir am ehesten mit den ruhigen Liedern aus der All that you can't leave behind-Zeit vergleichbar zu sein.
Vox
29.11.2017 - 17:37 Uhr
Hm? Ist der Rest des Albums dann denn so viel anders als die Vorabsongs? Blackout, Best Thing, Get out und American Souls passen ja nun nicht gerade zu dieser Beschreibung. Da ich die aber ohnehin durch die Bank schwach finde, wäre es eine schöne Sache, wenn der Rest des Albums überraschen könnte...
4/5
01.12.2017 - 21:40 Uhr
http://www.laut.de/U2/Alben/Songs-Of-Experience-108047
Rèfûjésus
01.12.2017 - 21:50 Uhr
Bono es bueno

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15222

Registriert seit 07.06.2013

01.12.2017 - 22:09 Uhr
Erster Durchgang. Hmm. Klingt wie ne Mischung aus "All that you can't..." und "Songs of innocence". Eher Standart-Kost also. Mir fehlen irgendwie die tollen The Edge-Gitarre von früher. Die Flächen. Alles vergleichsweise trocken. Mal schauen, wie es sich so entwickelt.
der Logan von de Freitag Night News
01.12.2017 - 22:13 Uhr
Ohne Daniel Lanois und Brian Eno kann das nix Gescheites werden.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5219

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2017 - 22:20 Uhr
http://www.laut.de/U2/Alben/Songs-Of-Experience-108047

Die wichtige Wertung hast du weggelassen: 4/10.

Rick Lüh

Postings: 212

Registriert seit 06.06.2014

02.12.2017 - 01:09 Uhr
Das Forum disqualifiziert sich immer weiter.

(machina, nörtz & eric) rocken den Laden dann aber bestimmt noch weiter!

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: