DFB-Pokal 2017/2018

User Beitrag

MopedTobias

Postings: 8767

Registriert seit 10.09.2013

08.02.2018 - 21:53 Uhr
Was erwartest du denn von Schalke, Tedesco ist seit einem guten halben Jahr erst da? Für den Zeitpunkt sieht das schon ziemlich gut und für mich besser als erwartet aus, die Mannschaft auf "sprödes Pressing-Gegenpressing zu reduzieren, ist Quatsch. Wir können sehr gut von hinten heraus spielen, sind generell meistens sehr passischer, Positionsverschiebungen gelingen taktisch einwandfrei etc. Es fehlt nur noch die Kreativität im Offensivspiel, was zu diesem Zeitpunkt aber normal ist, und die Konter werden noch viel zu schlampig ausgespielt, wobei wir auch noch darunter leiden, aktuell keinen wirklichen Topstürmer und eine generell recht abschlussschwache Offensive zu haben. Du hast recht, dass ein Großteil der Liga ein Problem mit "kultiviertem" Spiel hat, aber da sollte man vielleicht auch mal den Trainern, die das Umfeld und die Spieler für prinzipiell mehr Spielkultur haben, ein bisschen mehr Zeit geben, bevor man urteilt.

MopedTobias

Postings: 8767

Registriert seit 10.09.2013

08.02.2018 - 21:54 Uhr
War natürlich @Achim.

hubschrauberpilot

Postings: 3589

Registriert seit 13.06.2013

08.02.2018 - 23:26 Uhr
DAS WILL ICH AUCH WOHL MEINEN! (:

Burgstaller - ist ok, war aber eher als Notlösung denn als richtiger Stammspieler geplant. Di Santo - brauchen wir nicht drüber reden. Embolo - was ist mit dem Jungen los? Der ist doch jetzt eigentlich wieder fit?!?

Da muss man auf dem Transfermarkt was machen.

Ist schon bezeichnend, dass der zweitbeste Torschütze von Schalke Naldo heisst. Noch bezeichnender, dass Schalke trotzdem die viertmeisten Tore der Liga geschossen hat......

nörtz

User und Moderator

Postings: 3644

Registriert seit 13.06.2013

09.02.2018 - 08:04 Uhr
Schalke lebt hinten vor allen Dingen von Naldo, der, mit bald 36 Jahren, die beste Saison seiner Karriere spielt. Sowohl offensiv als auch defensiv gibt es bessere Mannschaften in der Liga als Schalke 04. Was den Wundertrainer Tedesco betrifft: Breitenreiter sehe ich als variabler und somit stärker an. In den direkten Duellen hatte Tedesco kaum Antworten anzubieten.

MopedTobias

Postings: 8767

Registriert seit 10.09.2013

09.02.2018 - 10:52 Uhr
@hubi: Es heißt doch immer, man braucht nach einer schweren Verletzung nochmal genauso lange, wie die Verletzung gedauert hat, um wieder bei 100% zu sein. Embolo wird wohl nächste Saison erst wieder voll da sein, dann ist auch Uth da und ich sehe enorm viel Potenzial in Teuchert. Im Sturm muss man erstmal nichts mehr machen, eher auf den offensiven Außenpositionen, weil Pjaca wohl direkt wieder weg ist und Kono muss ich jetzt auch nicht mehr haben.

@nörtz: Das ist mal wieder eine ganz schön starke Aussage von dir, ich hoffe, du kannst sie dieses Mal angemessen untermauern? Wie viele Schalke- und wie viele Hannover-Spiele hast du diese Saison gesehen? Die direkten Duelle reichen jetzt nicht wirklich aus, um Breitenreiter großartige Variabilität zu unterstellen, sind ja nur zwei Spiele und gerade der Punktverlust im Rückspiel ist eher aus unserem Unvermögen als aus einer taktischen Meisterleistung Hannovers resultiert. Wenn ich Breitenreiter als Schalke-Trainer mit Tedesco vergleiche, ist letzterer deutlich besser, in Hannover hab ich AB aber natürlich nicht mehr dementsprechend beobachtet.

Die Aussage "variabler also besser", halte ich auch für ziemlich diskutabel. Und so unflexibel ist Tedesco jetzt auch nicht, Schalke hat schon unterschiedliche Systeme gespielt, generell ein recht variables Offensivspiel mit Positionswechseln während des Spiels und immer wieder anderen Spielertypen auf unterschiedlichen Positionen. Einzig der Spielaufbau funktioniert bisher nur übers Zentrum, ein Trainer, der Tedesco in der Richtung ganz schön ausgecoacht hat, war Kohfeldt im letzten Ligaspiel. Bremen hat uns da sehr diszipliniert gestört und enorme Probleme bereitet.

nörtz

User und Moderator

Postings: 3644

Registriert seit 13.06.2013

09.02.2018 - 11:14 Uhr
Die direkten Duelle reichen jetzt nicht wirklich aus, um Breitenreiter großartige Variabilität zu unterstellen, sind ja nur zwei Spiele und gerade der Punktverlust im Rückspiel ist eher aus unserem Unvermögen als aus einer taktischen Meisterleistung Hannovers resultiert.

Zumindest in diesem Spiel hat er fünfmal das System wechseln lassen und Schalke damit vor große Probleme gestellt. Der Kicker listet 11:5 Torschüsse und 4:2 Torchancen für Hannover auf. Schalke gelang nach vorne kaum etwas. Im Hinspiel war Hannover dann fast über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft und auch dort ließ Breitenreiter verschiedene System spielen.

Da Breitenreiter zudem auch noch mit dem individuell schwächeren Kader arbeiten muss, stufe ich ihn umso mehr über Tedesco ein. Ich sage aber nicht, dass Tedesco nichts drauf hätte. Nur, dass ich Breitenreiter vorne sehe.

MopedTobias

Postings: 8767

Registriert seit 10.09.2013

09.02.2018 - 17:04 Uhr
Hannover war in drei von vier Halbzeiten gegen uns die bessere Mannschaft, das bestreite ich nicht. Wie gesagt lag das im Rückspiel aber eher im eigenen Unvermögen, schwache Konter, lahmes Offensivspiel ohne Zug nach dem 1:0, dazu haben sonstige Tugenden wie Pressing und Aufbauspiel plötzlich auch nicht mehr gestimmt und es war das erste Heimspiel nach der Bekanntgabe von Goretzkas Wechsel, der war komplett abgetaucht und wir waren quasi zu zehnt. Ich möchte Breitenreiter keinesfalls die Klasse abstreiten, spielt ne klasse Saison, aber wenn du die Arbei von Trainern ernsthaft anhand von zwei Spielen und wie oft darin die Systeme gewechselt wurden, bewerten willst, brauchen wir uns nicht weiter unterhalten. Das ist einfach keine Grundlage. Du bist übrigens, wie schon bei der Marvel-Diskussion, wieder meiner Frage ausgewichen.
..?
09.02.2018 - 17:42 Uhr
Wie viele Profis, Betreuer, Manager, Trainer der Vereine sind hier eigentlich im Forum angemeldet. Oder warum schreibt Ihr hier alle immer Wir haben so und so gespielt?

nörtz

User und Moderator

Postings: 3644

Registriert seit 13.06.2013

09.02.2018 - 18:06 Uhr
Ich möchte Breitenreiter keinesfalls die Klasse abstreiten, spielt ne klasse Saison, aber wenn du die Arbei von Trainern ernsthaft anhand von zwei Spielen und wie oft darin die Systeme gewechselt wurden, bewerten willst, brauchen wir uns nicht weiter unterhalten. Das ist einfach keine Grundlage.

Ich habe gar nicht geschrieben, dass ich die Leistungen der beiden Trainer anhand der direkten Duelle bewerte, auch wenn es den Eindruck gemacht hat.

MopedTobias

Postings: 8767

Registriert seit 10.09.2013

09.02.2018 - 19:02 Uhr
Du hast trotzdem Breitenreiter als besseren Trainer als Tedesco bezeichnet und ich würde gerne wissen, auf welcher Grundlage diese Aussage fußt. Hast du ausreichend Schalke- und Hannover-Spiele der Saison, sagen wir mindestens die Hälfte, gesehen oder worauf beziehst du dich?

hubschrauberpilot

Postings: 3589

Registriert seit 13.06.2013

10.02.2018 - 14:56 Uhr
Das ist schwer zu beurteilen wer der bessere Trainer ist. Breitenreiter hat mit Paderborn das Wunder 1. Liga geschafft, wurde dann in der Rückrunde aber von der Realität eingeholt. Mit Hannover sieht es diese Saison recht komfortabel aus, aber vielleicht nicht aus eigenem Können heraus, sondern eher aus dem Unvermögen anderer Mannschaften.

Für mich sind beides hervorragende Trainer, Tedesco hätte ich diese Leistung am Anfang gar nicht zugetraut. Wenn er Schalke in die CL führt - Hut ab. Wenn Breitenreiter mit dem schwächsten Kader der Liga die Klasse hält - ebenfalls Hut ab. Lohnt sich nicht drüber zu streiten wer besser oder schlechter ist. Heynckes ist eh der Beste.... ;)

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: