Björk - Utopia

User Beitrag

mariobava

Postings: 100

Registriert seit 07.10.2015

02.03.2018 - 13:02 Uhr
Mittlerweile mag ich das Album sehr. Vulnicura hat mich nie wirklich erreicht, aber das ist eh Geschmackssache.
Mich erinnert Utiopia nach wie vor an Mister Heartbreak von Laurie Anderson.
Die ganzen Flöten, das Ganze Gezirpe und Gezwitscher ist mir kein bisschen zu viel. Mich nervt nur ihr rollendes RRRR.
Ich muss auch zugeben, dass mir ihr Getue als Ober-Dritte-Welle-Feministin auf die Nerven geht. War sie früher schon so? Ich weiss es gar nicht so genau. Jedenfalls fällt es mir manchmal schwer, diese Seite von ihr auszublenden was für mich persönlich aber notwendig ist, um dieses Album zu genießen.
Auf den Innenhüllen steht ausserdem, dass Arca die Melodien geschrieben hat. Liebe Plattentests.de- kritiker, wisst ihr da vielleicht mehr?

kingsuede

Postings: 1220

Registriert seit 15.05.2013

10.05.2019 - 00:30 Uhr
Ich mag Utopia auch. Es läuft mal wieder und ist für mich das beste Album von ihr seit Vespertine.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14554

Registriert seit 07.06.2013

10.05.2019 - 00:59 Uhr
Irgendwie vergesse ich dieses Album immer regelrecht. "Vulnicura" fand ich ziemlich interessant und der Opener war riesig. Aber bei "Utopia" kommt immer direkt der Gedanke "Das Flötenalbum" in meinen Kopf.
Vielleicht sollte ich es nochmal versuchen.
#Vespertine
10.05.2019 - 01:06 Uhr
Hab auf dem Smatphone gerade nur noch Pagan Poetry. Mehr 10/10 geht nicht.

MopedTobias

Postings: 11634

Registriert seit 10.09.2013

10.05.2019 - 10:57 Uhr
Sieht gegen Vulnicura kein Land, aber trotzdem ein sehr beeindruckendes "Spät"werk. Gerade die Flöten :)

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: