Björk - Utopia

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

02.08.2017 - 18:08 Uhr - Newsbeitrag
Very soon.

lumiko

Postings: 267

Registriert seit 09.09.2015

02.08.2017 - 18:56 Uhr
bin gespannt

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

05.09.2017 - 13:37 Uhr
How now is soon?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3116

Registriert seit 26.02.2016

05.09.2017 - 15:18 Uhr - Newsbeitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

05.09.2017 - 16:58 Uhr
2 Jahre nach dem letzten Album. So schnell war sie seit "Homogenic" nicht mehr.
AliceWeggeh
06.09.2017 - 11:51 Uhr
Da steht uns was ganz ganz Krasses und Bahnbrechendes bevor, Freunde!
captain kitt
08.09.2017 - 13:32 Uhr
sie macht jetzt vielleicht musik für tamagotchis.
Gleichklang
15.09.2017 - 10:17 Uhr
Die Vorabsingle "The Gate" wurde gestern Nacht (vorab) veröffentlicht. Eigentlich war der Release ja für den Montag vorgesehen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

15.09.2017 - 10:55 Uhr - Newsbeitrag
Jo, das stimmt:

Björk’s new song “The Gate” has arrived. Hear it below. The track appears on her upcoming album, which is due out in November. In a recent interview, Björk called the LP her “Tinder record,” and said that it’s songs are “about being in love.” She also revealed that a video for “The Gate” is on the way, directed by Andrew Thomas Huang and featuring “a bespoke dress designed by Gucci’s Alessandro Michele and a headpiece by regular collaborator James Merry.” Björk’s last album was 2015’s Vulnicura.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

15.09.2017 - 11:00 Uhr
Wieder sehr ruhig. Vom Stil her nicht weit weg von den letzten beiden Alben. Mehr "Vulnicura".
IgorX
15.09.2017 - 11:47 Uhr
Eine bahnbrechende Musikrevolution von einem Album!
Gleichklang
15.09.2017 - 12:01 Uhr
Tatsächlich sehr reduziert, aber mit Kopfhörern kommt's gut - bin auf das Video dazu gespannt, das am Wochenende Premiere feiern soll.
fräger
15.09.2017 - 17:44 Uhr
ist bei dem album dann auch wieder so ein app-hipster-scheiß-drumherum?
äntworter
15.09.2017 - 18:44 Uhr
kanns dir nicht vollkommen scheißegal sein?

humbert humbert

Postings: 1747

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2017 - 19:32 Uhr
Mhhh, 'Vulnicura' konnte mich jetzt nicht begeistern (so wie eigentlich alle Alben seit 2005) & das hier finde ich jetzt auch nicht so toll. Fande dieses Ganze drumherum bei ihren letzten Alben auch eher abschreckend. Diese App & VR-Sachen.

Watchful_Eye

User

Postings: 1465

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2017 - 20:12 Uhr
Die Sounds und Effekte gefallen mir wohl, und doch find ich den Song als Ganzes etwas unspektakulär. So geht mir das bei den Solosachen von Arca auch immer.. Zufall?

Mr. Orange

Postings: 1115

Registriert seit 04.02.2015

17.09.2017 - 20:20 Uhr
Mhhh, 'Vulnicura' konnte mich jetzt nicht begeistern (so wie eigentlich alle Alben seit 2005) & das hier finde ich jetzt auch nicht so toll. Fande dieses Ganze drumherum bei ihren letzten Alben auch eher abschreckend. Diese App & VR-Sachen.

Zustimmung zu allen Aussagen.
Gleichklang
18.09.2017 - 11:27 Uhr
Das Video ist da und optisch mal wieder ziemlich beeindruckend:

https://youtu.be/_n0Ps1KWVU0
Bitternote
18.09.2017 - 12:09 Uhr
Das Video ist einfach göttlich. Wie im Kinderzimmer meiner Tochter: Rosa Einhörner galoppieren durch eine gülden glänzende Glitzerwelt. Sehr geschmackvoll. Damit könnte sie sich für den ESC bewerben. Toll, toll und nochmals toll. Wirklich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14794

Registriert seit 08.01.2012

18.09.2017 - 12:14 Uhr - Newsbeitrag

Björk "The Gate"
out:15. September



Es gibt wohl keine Künstlerin, deren Musik Fans und Kritiker so gespannt entgegenfiebern wie Björk Guðmundsdóttir. Seit Beginn ihrer Karriere in den späten Achtzigern – zunächst als Frontfrau der Sugar Cubes, seit 1992 schließlich solo – ist sie bekannt für kreativen und innovativen Output auf allerhöchstem Niveau. Mit Alben wie „Post“, „Verspertine“ oder dem multimedialen „Biophelia“ hat sie Millionen Menschen musikalisch wie persönlich inspiriert und geprägt.
Mit „The Gate“ gibt es einen beeindruckenden Vorboten für das nunmehr neunte Studioalbum der 52 Jahre alten und doch alterslosen Isländerin. Premiere feiert der Song – mitsamt einem wieder einmal beeindruckenden Video – im Rahmen der Londoner Fashion Week.
„'The Gate' ist im Grunde schon ein Liebeslied, doch ist es vielmehr eine transzendente 'Liebe', um die es dabei geht,“ so Björk. Im Fokus des vorangegangenen Longplayers „Vulnicura“ stand ein persönlicher Verlust. „Doch das kommende Album handelt von einer weitaus größeren Liebe als jener. Es geht um die Wiederentdeckung von Liebe auf spirituelle Weise, wie wir sie dringend brauchen für eine bessere Welt.“

"The Gate“ Video Premiere @ Nowness:

https://www.nowness.com/story/bjork-the-gate-alessandro-michele-andrew-thomas-huang-james-merry



Stream/Download:
https://embassyofmusic.lnk.to/BjoerkTheGate

Vinyl: http://amzn.to/2x0R31j
Label: Embassy of Music (LC24833)



lyrics
"The Gate"

my healed chestwound
transformed into a gate
where i receive love from
where i give love from
and i

care for you
i care for you

split into many parts
splattered light beams into prisms
that will reunite
if you

care for me
and then ill care for you

didnt used to be so needy
just more broken than normal
proud self sufficiency
my silhouette is oval
it is a gate
i can

care for you from

i care for you
you care for me


allesandro
22.09.2017 - 12:07 Uhr
schade, dass die repetetive stelle "i care for you, you care for me" schon beim ersten mal anhören saunervig ist. :) ansonsten: wunderschön.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2017 - 14:41 Uhr - Newsbeitrag
Björk Reveals Utopia Cover Art By Jesse Kanda

Björk has been giving us a slow drip of information about her upcoming album these past few months. First we learned it was her “Tinder album” and that it dealt with learning to love again after the heartbreak depicted on Vulnicura. We later heard lead single “The Gate” and saw its mesmerizing video. Along the way we also learned it would be called Utopia. And now, in a new post on Björk’s Twitter, we learn the album’s release date and see its cover art.

Utopia will drop Nov. 24 — Black Friday, though this release thankfully has nothing to do with Record Store Day — and the image above will be its cover art. It’s by Jesse Kanda, who has joined close collaborator Arca as part of Björk’s close-knit creative circle. “utopia is coming out 24nov,” she writes. “cover by the talented jesse kanda . jupiterian gratitudes to arca for the musicmaking ! hope you like it , björk.”
oh
31.10.2017 - 14:48 Uhr
Carrie?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4368

Registriert seit 23.07.2014

31.10.2017 - 17:50 Uhr
Fürchterliches Cover. :D

Menikmati

Postings: 267

Registriert seit 25.10.2013

31.10.2017 - 19:01 Uhr
Cover, Clip und Single: das ist doch einfach nur noch schrecklich! Darf man das sagen? Oder ist es automatisch Kunst, weil es von Björk kommt?

Ok, sie hat einen unverwechselbaren Stil. Das täuscht aber auch nicht darüber hinweg, dass sie gesanglich extrem limitiert ist. Das versucht sie mit diesem angestrengten Speziell sein zu übertünchen. Dieser immer gleiche kindliche Gesang, der einfach nur noch nervt. Ab und an streut sie ein rollendes R ein, so, dass man sich nur noch mit der Skiptaste retten kann. Den ganzen Schmonu verpackt sie dann in einer esoterischen Fantasiewelt, die punkto Geschmacklosigkeit seinesgleichen sucht.

Die Luft ist längst draussen. Da kommt immer Verpackung und weniger Inhalt. Was kommt als nächstes? Vielleicht gründet Björk eine eigene Sekte. Einer gewissen Uriella, Gründerin der Fiat Lux, steht sie optisch schon recht nahe. Sorry Björk, ohne mich. Ein paar Anhänger werden ihr aber wohl auf ewig treu sein.

Unangemeldeter

Postings: 92

Registriert seit 15.06.2014

01.11.2017 - 00:13 Uhr
Natürlich darfst du das so finden. Bisschen unangebracht von dir auf die Allgemeinheit geschlossen vielleicht, aber man darf ja auch mal Momente starker Ablehnung erfahren.

Cover finde ich auch fürchterlich&gruselig, macht mich aber gespannt auf die Musik - nach den inhaltlichen Vorankündigungen habe ich mich seelisch schon auf ein durchgängig harmonisches Album eingestellt, was zum Cover aber ja so gar nicht passen würde.

Und: The Gate finde ich super schön.
Marküs
01.11.2017 - 08:59 Uhr
Das Cover ist in der Tat unendlich scheiße. Die letzte Platte war aber komplett großartig. Aus diesem Grunde und die konsistente Diskographie vor Augen hoffe ich mal, dass das Cover der einzige Tiefschlag bleiben wird.

embele

Postings: 384

Registriert seit 14.06.2013

01.11.2017 - 09:33 Uhr
Hua...das ist in der Tat krass, aber so war sie ja immer schon, und zum Titel passt es doch auch irgendwie.

Mr. Orange

Postings: 1115

Registriert seit 04.02.2015

01.11.2017 - 09:40 Uhr
Bin ich der einzige, der das Cover großartig findet?

kingsuede

Postings: 1180

Registriert seit 15.05.2013

01.11.2017 - 11:12 Uhr
Ich tendiere auch zu großartig... und The Gate ist für mich auch einer der besten Björk-Songs der letzten 15 Jahre.
Björk
01.11.2017 - 11:22 Uhr
*furzgeräusche mit dem arm mach*

MEINE KUNST!!!111elf

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

01.11.2017 - 17:38 Uhr
habe ich mich seelisch schon auf ein durchgängig harmonisches Album eingestellt, was zum Cover aber ja so gar nicht passen würde.

Ich finde grad das Cover sieht extrem nach Harmonie aus. Find es aber eher nicht so schön.

Watchful_Eye

User

Postings: 1465

Registriert seit 13.06.2013

01.11.2017 - 22:15 Uhr
Das Cover von Homogenic war ja auch ungefähr so.

Vulnicura ist nie ganz zu mir vorgedrungen, und mein Verdacht ist, dass Arcas Einfluss daran Schuld ist bzw die Abwesenheit von Mark Bell (Rip). Daher bin ich noch leicht skeptisch, aber ich werde es mir auf jeden Fall anhören.
Chucky + IT
01.11.2017 - 22:20 Uhr
Finde das Cover eher aus der Reihe 'nichts für kleine Kinder'. :D
kfmerr
02.11.2017 - 21:02 Uhr
Wieso ist das Cover automatisch schlecht, wenn es nicht im klassischen Sinne schön ist? Etwas beschränkt.
Es geht ihr vielleicht genau darum den Titel "Utopia", den viele einfach nur mit paradiesischen Landschaften und harmonischen Klängen in Verbindung bringen, aufzubrechen bzw. ihre eigene Interpretation davon zu geben.
Außerdem sind die Elemente im Bild mit Sicherheit nicht willkürlich da. Jedes Björk-Album hat einen eigenen Charakter, eine eigene klangliche und lyrische Welt mit wiederkehrenden Symbolen. Wie die Wunde in "Vulnicura", könnte der kleine Vogel auf dem Cover zur Kernmetapher von "Utopia" werden.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4368

Registriert seit 23.07.2014

02.11.2017 - 21:22 Uhr
Was heißt denn schlecht? Ich finds halt nur sehr hässlich.
Björn (Uneingeloggt)
02.11.2017 - 22:20 Uhr
Haben hier alle schon das Cover von "Volta" vergessen? Da spielt das neue Artwork aber mal locker drei Klassen drüber.

Unangemeldeter

Postings: 92

Registriert seit 15.06.2014

02.11.2017 - 23:30 Uhr
1. Genau, hässlich =\= schlecht.
2. Das Volta-Cover mag ich sogar sehr gerne. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2017 - 00:33 Uhr
"Volta" war doch ein geiles Cover. :)
unendlich
03.11.2017 - 19:00 Uhr
das cover von "volta" erinnert mich immer an eine kinder-überraschungs-figur. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2017 - 21:27 Uhr
Jepp, mich auch. Finde es gerade deswegen so toll.

Mr. Fritte

Postings: 315

Registriert seit 14.06.2013

03.11.2017 - 21:33 Uhr
Ich finde die Björk-Cover ja alle super. Und das neue ist doch auch wieder klasse geworden. :D
Gleichklang
12.11.2017 - 21:13 Uhr
Wer mag, bei Roughtrade gibt's exklusiv ne (pfirsich)farbene Vinylausgabe:

https://www.roughtrade.com/gb/music/bjork

(limitiert auf 5000 Exemplare)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3116

Registriert seit 26.02.2016

15.11.2017 - 14:08 Uhr - Newsbeitrag

Watchful_Eye

User

Postings: 1465

Registriert seit 13.06.2013

15.11.2017 - 17:30 Uhr
Erinnert mich etwas an "Aurora", aber ohne das Eis.. und ohne die Hook. Trotzdem gut, und gewohnt zeitgemäß produziert. :)

Wird wohl ein ziemliches Klangwelt-Album (wenig Hooks), wenn das schon die Songs sind, die ausgekoppelt werden.

Mister X

Postings: 2438

Registriert seit 30.10.2013

21.11.2017 - 13:04 Uhr
mit der musik kann man einen wirklich jagen. wie kann man die/sowas ertragen ? ueberbewertetste frau in der musik. und ich dachte noch nach dem coolen cover ach wartest du noch auf deine jahresliste bis du die hier auch noch gehoert hast...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3116

Registriert seit 26.02.2016

21.11.2017 - 13:58 Uhr
Wird wohl ein ziemliches Klangwelt-Album (wenig Hooks), wenn das schon die Songs sind, die ausgekoppelt werden.

Ohne zu viel zu verraten: "Klangwelt" trifft etwas schon, finde die Songs in der Hinsicht trotzdem nicht soo repräsentativ, gibt schon ein paar Hooks auf der Platte. Was nicht heißt, dass sie einfach wäre.
Captain Hook
21.11.2017 - 20:40 Uhr
Ich musste bei ihren letzten Alben leider draussen bleiben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14474

Registriert seit 07.06.2013

22.11.2017 - 13:08 Uhr
Gibt es auch Beats auf der Platte?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3116

Registriert seit 26.02.2016

22.11.2017 - 13:18 Uhr
Ja, gibt es.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: