Stereophonics - Scream above the sounds

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15071

Registriert seit 08.01.2012

28.07.2017 - 00:06 Uhr - Newsbeitrag
Soll am 3.11. kommen, Titel noch offen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15071

Registriert seit 08.01.2012

28.07.2017 - 13:01 Uhr - Newsbeitrag
STEREOPHONICS liebäugeln mit Albert Einstein - Single 'All In One Night' veröffentlicht, Album 'Scream Above The Sounds' für 03. November angekündigt

E = mc2 - Eine Formel, die das Verhältnis von Masse zu Energie beschreibt, oder anders: Energie kann zu Masse werden und Masse kann zu Energie werden. Lebender Beweis für dieses unumstößliche Naturgesetz sind STEREOPHONICS. Klingt abstrakt? Wir erklären: Wenn die Briten auf der Bühne stehen, setzen sie seit nunmehr 20 Jahren eine ungeahnte Energie frei, mit der sie das Publikum (ergo: Die Masse) so dermaßen anstecken, dass dieses wiederum zu purer Energie wird. So einfach geht Physik.

Wie gut, dass die STEREOPHONICS gerade nicht weniger als den musikalischen Beweis der Relativitätstheorie angekündigt haben. Neues Album, neue Single, neue Energieschübe! Mit 'Scream Above The Sounds' werden die Rocker ihr zehntes Studioalbum am 03. November veröffentlichen und mit Sicherheit die ein oder andere Masse in Wallung bringen.

Albert Einstein wäre Fan, ob dieser praxisnahen Physikerklärung. Ob Einstein zur Single 'All In One Night' Kopfnicken würde? Wer weiß das schon. Dass dieser erste Song aus dem kommenden Album ein wachsender Energie-Ball ist, steht hingegen außer Frage. Der Bild- und Klangbeweis ist hier zu vernehmen:


Das Video zu 'All In One Night' darf geteilt werden:






Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15071

Registriert seit 08.01.2012

11.09.2017 - 22:51 Uhr

Zwanzig Jahre nach ihrem Debütalbum "Word Gets Around" und sechs Nummer 1-Alben später veröffentlichen Stereophonics am 27.10.2017 ihr neues Album "Scream Above The Sounds".

Berlin, 08.09.2017
Über den Songwriting-Prozess sagt zu "Scream Above The Sounds" sagt Sänger, Gitarrist und Kopf Kelly Jones, er habe damit begonnen, "große, hymnische Songs zu schreiben, die gegen all die ängstlichen Stimmungen ins Feld ziehen, die die Städte durchströmen. Jeder Song hält ein befreiendes Gefühl bereit". Die erste Single "All In One Night" ist inspiriert von Sebastian Schippers Film "Victoria".


"Scream Above The Sounds" wurde hauptsächlich im Headquarter der Band in West London aufgenommen, eine weitere Session fand in den RAK Studios statt. In Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Wegbegleiter Jim Lowe entstand ein Album, in dem die bekannten Stärken der Band – Songwriting und Melodie – um kreative klangliche Nuancen angereichert werden.

"Scream Above The Sounds" von Stereophonics erscheint am 27.10.2017 über Parlophone/Warner.
norps
12.09.2017 - 08:01 Uhr
war mal ne gute Band, zuletzt leider immer öfters in die Belanglosigkeit abgedriftet.

MM13

Postings: 1660

Registriert seit 13.06.2013

12.09.2017 - 20:00 Uhr
aber nur bei uns in deutschland,zuhause sind sie ne bank! (6 nummer 1 alben!!)

MM13

Postings: 1660

Registriert seit 13.06.2013

27.10.2017 - 19:23 Uhr
ganz gut,solide hört sich immer beschissen an,keine überhits aber durchweg hörbar.
Fadingtrails
28.10.2017 - 16:23 Uhr
"What's all the fuss about?" finde ich sehr stark. Wie das mit der Trompete und Flamenco-Gitarre ausläuft. Toll.

musie

Postings: 2454

Registriert seit 14.06.2013

01.11.2017 - 08:57 Uhr
Im besseren Viertel aller Alben von Stereophonics anzusiedeln. Dieses Mal ohne den Überhit, aber auch ohne die bisher obligaten Ausfälle.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15071

Registriert seit 08.01.2012

01.11.2017 - 21:54 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Fadingtrails
02.11.2017 - 19:50 Uhr
Benotung kann ich nachvollziehen. Bei mir jedoch eher 7/10.

Der Text hat für mich aber kleine Merkwürdigkeiten. In "What's all the fuss about", definitiv ein Highlight der Platte, ist doch eher eine Trompete als ein Saxophon herausstechendes Merkmal.
Sprenkelndes Klavier, schlurfende Gitarren und Streicher haben sie aber schon lange. Für mich ist "All in one night" nicht so ungewöhnlich für die Band. Klanglich fügt sich das in den Kosmos der letzten beiden Alben ein.

Langfristig glaube ich wird mir der Vorgänger doch einen Tick besser gefallen als das hier. So in Richtung 7,5 zu 7,1
Editor
04.06.2019 - 11:17 Uhr
Gibt es hier Stereophonics Fans, die mir bei den folgenden Alben helfen können?

Welche dieser Werke sind in der Nachbetrachtung die besseren?



You gotta go there to come back
Pull the pin
Keep calm and carry on
Graffiti on the train
Keep the village alive
Scream above the sounds
Antwörter
04.06.2019 - 13:34 Uhr
YGGTTCB > PTP > GOTT > KCACO > KTVA/SATS
Editor
05.06.2019 - 10:25 Uhr
Danke!
You gotta go there to come back werde ich dann gleich mal nehmen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: