Prinz Pi - Nichts war umsonst

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

24.07.2017 - 17:48 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Freunde und Medienpartner,

nach drei Nummer #1 Alben in Folge, Goldstatus für „Kompass Ohne Norden“ und einem Radiohit mit „1,40m“ veröffentlicht PRINZ PI am 03. November 2017 sein neues Soloalbum mit dem Titel „NICHTS WAR UMSONST“.
Es ist sein bisher bestes Werk.

Artist: Prinz Pi
Titel: Nichts War Umsonst
VÖ: 03.11.2017
Label: Keine Liebe Records
Formate: CD, DL, 2x12“ Vinyl, ltd. „Omega“ Box Edition

VVK Link: https://prinzpi.lnk.to/NichtsWarUmsonst
Es ist sein bisher bestes Werk.
24.07.2017 - 18:25 Uhr
Diese Albumankündigung ist die beste aller Zeiten.

Watchful_Eye

User

Postings: 1401

Registriert seit 13.06.2013

24.07.2017 - 23:59 Uhr
:D

Ich muss an den Werbeslogan der "Partei" denken. Sie ist sehr gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

28.07.2017 - 00:10 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Freunde und Medienpartner,

nach drei Nummer #1 Alben in Folge, Goldstatus für „Kompass Ohne Norden“ und einem Radiohit mit „1,40m“ veröffentlicht PRINZ PI am 03. November 2017 sein neustes Soloalbum mit dem Titel „Nichts war umsonst“.

Heute wird mit „Für immer und immer“ der erste Song aus seinem neuen Album veröffentlicht. Die Zusammenarbeit mit Twentieth Century Fox ist das erste musikalische Zeichen des neuen Prinz Pi Albums.



Prinz Pi setzt sich in dem Song mit dem Thema Freundschaft als zentrales Element der Menschlichkeit auseinander. Damit passt der Song auf natürliche Weise perfekt zu PLANET DER AFFEN: SURVIVAL, dem lang erwarteten Finale der neuen PLANET DER AFFEN-Reihe, in dem Prinz Pi auch eine Sprechrolle übernommen hat. Ab dem 3. August ist er in der deutschen Version des Sommerblockbusters als Soldat Boyle, einem der letzten Überlebenden der Menschen, zu hören. „Als langjähriger Fan der ‚Planet der Affen‘-Reihe ist die Kooperation mit Twentieth Century Fox für mich etwas Besonderes. Die essentiellen Themen des Films, Menschlichkeit, Loyalität und Freundschaft, habe ich für mich in meinem Song ‚Für immer und immer‘ verarbeitet“, so Prinz Pi über das gemeinsame Projekt.

In Anlehnung an die Story und die beeindruckenden Bilder der neuen PLANET DER AFEN-Filme ist auch das mitreißende Musikvideo zum neuem Song entstand

Watchful_Eye

User

Postings: 1401

Registriert seit 13.06.2013

28.07.2017 - 00:39 Uhr
Als ich das letztes Mal geschrieben hab, hat hier das irgendjemand abschätzig kommentiert, aber - "Donnerwetter" und "Teenage Mutant Horror Show" finde ich für deutsche Verhältnisse schon ziemlich gut. Inzwischen ist er halt arg seicht geworden..

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

28.07.2017 - 01:36 Uhr
Der neue Song fängt spannend an - aber nach, ein, zwei Minuten hab ich ihn ausgemacht.
vVvVv
28.07.2017 - 02:01 Uhr
Alter, wie kann man sich nur so dermaßen verkaufen.. Untergrund, ist klar ne.

kukimemering

Postings: 11

Registriert seit 20.06.2013

28.07.2017 - 08:11 Uhr
Völlig am musikalischen Ende angekommen. Platte bald im HappyMeal ...

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

28.07.2017 - 19:19 Uhr
Und ich wollte ihm das mit seinem besten Werk irgendwie glauben. Es scheint aber noch schlimmer zu werden. Schade, ich hab die Phase von "Donnerwetter" bis "Teenage Mutant Horror Show II" ziemlich gefeiert.
captain obvious
29.07.2017 - 13:16 Uhr
Auch sein Flow nervt mittlerweile nur noch, kommt irgendwie behindert rüber...Ich glaub, selbst Sido würde zu dem Track besser rappen.

Aber hey, die Teenies lieben es...
Deutsche Teenies
29.07.2017 - 19:31 Uhr
Wir lieben die große Schwester!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

09.08.2017 - 13:52 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Freunde und Medienpartner,

nach drei Nummer #1 Alben in Folge, Goldstatus für „Kompass Ohne Norden“ und einem Radiohit mit „1,40m“ veröffentlicht PRINZ PI am 03. November 2017 sein neustes Soloalbum mit dem Titel „Nichts war umsonst“.

PRINZ PI - HELLROT feat. BOSSE
„Hellrot“ feat. Bosse ist die zweite Albumauskopplung mit Video. „Hellrot“ handelt vom Sommer in Berlin. Zwischen Prinz Pis Rap-Parts singt Bosse die Hook, die sehr gut zum Rest des Songs passt.
Ein ausgewachsener Gute-Laune-Track, der uns dem bisher noch nicht so schönen Sommer trotz allem optimistisch und sehnsüchtig entgegen blicken lässt.

„Und es ist Sommer in der Stadt
Nach jedem Tief kommt ein Hoch, Hoch, Hoch
Wir waren grau, wir waren matt
Aber jetzt zieh’n wir los
Und es ist Sommer in der Stadt
Alles leuchtet hellrot, -rot, -rot
’ne Menge Glück liegt auf den Straßen
Komm, wir heben es hoch!“

Video:
weg mit dem müll
09.08.2017 - 14:57 Uhr
pi mit bosse das sagt schon alles. bäääh

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

22.09.2017 - 23:55 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Freunde und Medienpartner,

nach drei Nummer #1 Alben in Folge, Goldstatus für „Kompass Ohne Norden“ und einem Radiohit mit „1,40m“ veröffentlicht PRINZ PI am 03. November 2017 sein neustes Soloalbum mit dem Titel „Nichts war umsonst“.

"Letzte Liebe" ist die dritte Albumauskopplung mit Video.

Mit seiner neuen Single „Letzte Liebe“ macht Prinz Pi genau da weiter, wo er mit seiner letzten Radiosingle „1,40m“ aufgehört hat: Der Song ist eine Ballade, und zwar eine ganz große. Unzählige Songs behandeln die erste Liebe, die große Liebe, die unerfüllte Liebe.
Prinz Pi, der vor allem für seine mehrdeutigen Texte steht, hat sich wie immer seinen Kopf zerbrochen um dem Thema eine neue Facette zu entlocken. Und das ist die Idee der Letzten Liebe, der Liebe, mit der man bis ans Ende geht, nach der nichts mehr kommt.

Es gibt Leute, die können besser singen. Viele können besser tanzen. Andere sind sicher schöner als der Prinz aus Berlin. Aber bei einem kann ihm keiner das Wasser reichen: Dabei, ganz große Bilder und Stimmungen elegant in einfache Zeilen zu gießen. Auf seinen letzten 3 Nummer 1 Alben hat er diese Fähigkeit immer weiterentwickelt, bis sie in seinem aktuellen Album „Nichts war umsonst“ und speziell diesem Song „Letzte Liebe“ an einem bisherigen Maximum angekommen ist: An diesem Lied ist alles wahr, das macht es so stark. Egal wer, von wo er auch kommt, kann das nachempfinden. Seine letzte Radiosingle behauptete sich für 24 Woche in den Airplaycharts mit einer Bestplatzierung auf 39. Mit diesem Song wird er weitermachen.

VIDEO :: PRINZ PI - LETZTE LIEBE

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

25.10.2017 - 22:10 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

S.v.K.

Postings: 134

Registriert seit 13.06.2013

27.10.2017 - 15:14 Uhr
finde einiges gut von dem. aber trau mich gar nicht ins neue album reinzuhören. "im westen nix neues" war schon zu schlecht.

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

29.10.2017 - 18:54 Uhr
Ich fand die Phase zwischen "Donnerwetter" und "Rebell ohne Grund" recht stark. Dann begann er über seine Abi-Zeit zu rappen. Den bisher bekannten Songs nach zu urteilen, wird das sein schlechtestes Werk.

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

02.11.2017 - 20:44 Uhr
Album gehört.
Im Grunde finde ich den Ansatz einer warmen und positiven Platte gar nicht mal so verkehrt. Ironie und Zynismus fehlen auf "Nichts war Umsonst" zum ersten mal völlig. Das hätte interessant sein können. Wenn man sich mal die Piano-Versionen anhört, fällt auf, dass sogar der ein oder andere brauchbare Song dabei ist. Leider wird das alles unter dem vollkommen maßlosen Bombast der Produktion begraben und verkommt zur reinsten Kitschhölle. Die 3/10 geht in Ordnung.

Mister X

Postings: 2288

Registriert seit 30.10.2013

07.11.2017 - 22:56 Uhr
Seine optische Aehnlichkeit mit Heinrich Himmler ist wohl das Einzige mit dem er sich noch ins Gespraech bringen kann. Der schlimmste Karriere-Absturz der 2010er Jahre.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: