Tocotronic - Neues Album

User Beitrag

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1236

Registriert seit 14.03.2017

20.07.2017 - 15:12 Uhr
""
FREAKS!
Wir verkünden:
Die Aufnahmen zum 12. >TOCOTRONIC< - Album sind abgeschlossen. Es wird groß! Jetzt geben wir uns das Sommerloch. Ab September wird gemixt.
Rock on!
TOCs
""

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5392

Registriert seit 13.06.2013

20.07.2017 - 21:31 Uhr
Bin mal darauf gespannt, in welche Richtung es musikalisch geht.

Mr. Orange

Postings: 1159

Registriert seit 04.02.2015

20.07.2017 - 22:13 Uhr
Find die Richtung, in die sich die Band in den letzten 10 Jahren nach und nach bewegt hat, einfach nur furchtbar. Ich bin sicher, dass da jede Menge theoretischer Hintergrund dahinter steht und die Band diesen Weg ganz bewusst und reflektiert eingeschlagen hat, aber ich musste mich irgendwann davon verabschieden. Mag sein, dass mir da schlicht der intellektuelle Zugang fehlt, bin halt ein eher impulsiver und emotionaler Musikhörer. Aber der Schlager-Sound der letzten Alben ist einfach nicht mehr meine Welt. Seh da nur noch Spex-Ironie-Distinktions-Gewichse drin, es erreicht mich nicht mehr. Schade (für mich), dass sich die Band in diese Richtung bewegt hat.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

20.07.2017 - 22:17 Uhr
Eine dieser Bands, auf deren Alben man nach all den Jahren, wenn die Musiker schon tief in den Vierzigern sind, noch gespannt ist. Ist nicht bei vielen so.

Mr. Fritte

Postings: 318

Registriert seit 14.06.2013

20.07.2017 - 23:00 Uhr
Den Schlagersound gabs doch nur auf dem letzten Album streckenweise. Das war auch nicht ganz so mein Fall, aber schlecht fand ich das Album jetzt auch nicht. Wäre mir aber schon lieber, wenn es wieder in eine andere Richtung ginge. Bin auf jeden Fall auch schwer gespannt!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3484

Registriert seit 26.02.2016

20.07.2017 - 23:39 Uhr
Songs wie "Jungfernfahrt" oder "Spiralen" hätten auch auf die Vorgänger gepasst. Der "Schlager"-Anteil war schon etwas höher, aber im Nachhinein war die Abkehr doch nicht so groß.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

21.07.2017 - 08:09 Uhr
Diese Schlager waren meines Erachtens zum Teil ironisch gebrochen. So einen Text wie der zu "Zucker" kann man in seinen Einzelheiten wohl kaum ernstgemeint verfassen. Heißt aber auch nicht, dass sowas gut ist. Genannter Song und "Haft" ist Schlechtheit im Doppelpack.
Aber ein bisschen Schwund gibt es auf so ziemlich jedem Album der Tocos, selbst auf "Kapitulation" und "K.O.O.K.".
Oldschool Toco Fan
21.07.2017 - 09:47 Uhr
Die Tocos waren am besten, als sie noch geschrammelt haben. Alles vor K.O.O.K. war großartig. K.O.O.K. war noch O.K.. Alles danach war deutscher Indie Standard/Durchschnitt...nichts welbewegendes.

MopedTobias

Postings: 12128

Registriert seit 10.09.2013

21.07.2017 - 10:53 Uhr
Da spalten sich die Toco-Fans wohl ziemlich genau in zwei Lager auf. Für mich war K.O.O.K. und alles davor sehr langweilig, danach wurds fantastisch. Das weiße ist das beste deutschsprachige Album überhaupt für mich und die letzte hab ich auch sehr ins Herz geschlossen.

Mr. Fritte

Postings: 318

Registriert seit 14.06.2013

21.07.2017 - 11:07 Uhr
Es gibt auch noch ein drittes Lager, dem ich mich zurechnen würde, mit den Leuten die alles mögen! Das einzige Album, das ich tatsächlich auch ein bisschen langweilig finde, ist das zweite, da hab ich nie so richtig was mit anfangen können. Aber ansonsten würd ich jetzt weder die frühen noch die späteren Sachen missen wollen, wobei ich die späteren dann schon noch eine Ecke besser finde. Insbesondere Kapitulation, aber auch K.O.O.K. (das doch echt mal sowas von nicht langweilig ist, also wirklich!)
retro
21.07.2017 - 11:15 Uhr
moped hat recht, das weisse album ist das beste. ich mag zwar auch die früheren sachen, aber an die weisse kommt vorher wie nachher nichts heran.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

21.07.2017 - 11:55 Uhr
"Die Tocos waren am besten, als sie noch geschrammelt haben. Alles vor K.O.O.K. war großartig."

Alles vor "K.O.O.K." ist juvenile D.I.Y.-Befindlichkeitsmusik. Kann man mögen, ich finde es teilweise einfach peinlich. Die Jungs haben sich da selber weit unter Wert geschlagen.

"K.O.O.K." ist als Transitionsalbum ihr Durchbruch als ernstzunehmenden Musikband. Auch handwerklich wurden sie mit der Zeit ganz ordentlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16540

Registriert seit 07.06.2013

21.07.2017 - 13:03 Uhr
Für mich sind wohl auch "KOOK" und die weiße die besten. Davor mir doch etwas zu "jugendlich". Mit "Pure Vernunft" kann ich bis auf die letzten 7 Minuten tatsächlich gar nichts anfangen, zu clean. Danach wurde es immer so 50% toll zu 50% ok.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3484

Registriert seit 26.02.2016

21.07.2017 - 13:36 Uhr
Ich mochte die psychedelischen Anwandlungen auf "Wie wir leben wollen" ("Swimmingpool", "Warm und grau"), hoffe, dass sie in diese Richtung noch mal weiter vorstoßen.

Schwächste Alben sind für mich "Nach der verlorenen Zeit" und auch "Pure Vernunft", "KOOK", "Kapitulation" und die Weiße ganz vorne.
Dennisol
21.07.2017 - 14:13 Uhr
Schwächste Alben sind für mich "Pure Vernunft" und die drei letzten. Die ersten vier Alben haben mich durch die Pubertät und das junge Erwachsensein getragen. Da gibt es kaum was Besseres auf Deutsch.

Kapitulation war ihr letztes Großwerk m. E., danach wurde die Musik schlechter und die Texte egal. Trotzdem auf jeder Platte zwei drei Kracher drauf.

Mal schauen, was jetzt kommt. Ich habe mir fest vorgenommen, zum ersten Mal bei Tocotronic keinen Blindkauf zu tätigen.
drom
23.07.2017 - 16:35 Uhr
die tocos der mittneunziger perfekt in einem text zusammengefasst:

https://www.youtube.com/watch?v=XmVeyc2wIyo

danach wurden die tocos natürlich etwas besser. aber streber und gutmenschen sind sie leider immer noch (insbesondere dirk mit seinem unreflektierten refugee-gedöns).
.Erwin
23.07.2017 - 16:40 Uhr
Das ist ja mal geil. Kannte ich noch gar nicht. Schade, dass es solche Diss-Tracks nicht mehr gibt. War wohl eher so ein Hip-Hop-Ding aus den 90ern?

"Ach wie gut dass niemand weiß, dass ich auf Tocotronic...nich so gut kann"

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: