Banner, 120 x 600, mit Claim

Film: Dunkirk

User Beitrag

Otto Lenk

Postings: 622

Registriert seit 14.06.2013

19.07.2017 - 15:57 Uhr
Da kommt was großartiges auf uns zu.

http://www.filmstarts.de/kritiken/240850/kritik.html
Loca Per PN?!
19.07.2017 - 15:59 Uhr
Loca Per PN!
Juhu...
19.07.2017 - 16:30 Uhr
Endlich noch ein WWII-Spielfilm aus US-amerikanischen Landen!

MopedTobias

Postings: 16017

Registriert seit 10.09.2013

19.07.2017 - 16:48 Uhr
Auch wenn ich Interstellar und Inception nicht viel abgewinnen konnte, freue ich mich auch sehr. Das könnte genau der Stoff sein, mit dem Nolan zu alter Stärke zurückfindet.

Coaxaca

Postings: 631

Registriert seit 14.06.2013

19.07.2017 - 17:56 Uhr
Bin zwar ebenfalls nicht der größte Nolan-Fan, aber abgesehen von der Batman-Trilogie waren seine Filme zumindest immer interessant und ambitioniert. Und Interstellar hat mich zugegebenermaßen schon ein kleines bisschen umgehauen. Man darf also gespannt sein!
Neidhammel
19.07.2017 - 18:22 Uhr
Ich hasse Nolan. Scheiss Genies.
Lisa
19.07.2017 - 18:23 Uhr
Richtig geil, endlich wieder zeigen, wie böhse Deutsche abgeschlachtet werden! <3
Shyamalan
24.07.2017 - 15:59 Uhr
Hab den Nolan schon den Twist geschickt, der Gröfaz gewinnt!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7613

Registriert seit 13.06.2013

24.07.2017 - 16:18 Uhr
Na, mal wieder der Nolan-Hype am Anlaufen? Dieses Mal also pathetische Hochglanz-Kriegsschau mit tollen Soundeffekten, die den Kinosessel zum Beben bringen?
der erhobene Zeigefinger
24.07.2017 - 16:21 Uhr
hat irgendwer von euch Vollidioten eigentlich den Film schon gesehen? Nö aber Hauptsache immer gleich alle abhaten......
zu faul sich einzuloggen
24.07.2017 - 16:29 Uhr
Ich habe eine sehr positive Kritik (auf spon?) zum Film gelesen.


Mini-Spoiler:




Deutsche kommen wohl gar nicht vor, sondern sind die abstrakte Bedrohung, die immer näher kommt.
MerIe
24.07.2017 - 17:11 Uhr
Es kann nicht sein, dass hier in Deutschland immer wieder Filme gezeigt werden, die die Vergehen der Vergangenheit thematisieren. Genau dieser Hollywoodschund sorgt für die fehlende Identifiktaion unserer Jugend mit unserer Heimat. Ich erwarte von unserer Bundesregierung, dass sie diese antideutsche undvolkszersetzende Propaganda der VSA endlich mal auf der Stelle verbietet.
Es sollten in TV & Kino nur noch Filme gezeigt werden dürfen, die eine positive Einstellung zu unserer deutschen Heimat haben!
Bauer Horst-Karlheinz
24.07.2017 - 17:24 Uhr
Für dich Merle drehe ich gleich ein Heimatvideo wie ich deutschen Weizen auf dem Hinterhof anbaue, dann noch wie Rasen mähe, die Hecke schneide und ein kleines deutsches Eichlein pflanze. Zum Schluss fahre ich noch eine Runde Trecker auf meinem Gehöft. Vielleicht wird das ja eines Tage im ÖR Bildungsfernsehen ausgestrahlt.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3135

Registriert seit 13.06.2013

26.07.2017 - 14:30 Uhr
Bin gespannt auf den Film, Karte für morgen Abend ist geordert.

Lange keinen guten WWII-Film mehr gesehen.
immernurkrieg
26.07.2017 - 14:33 Uhr
schaut euch dokus an. da seht ihr den echten krieg.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3135

Registriert seit 13.06.2013

26.07.2017 - 14:34 Uhr
Habe mir als Vorbereitung den Wiki-Artikel zu dem Feldzug durchgelesen.

Die Politik dahinter mal außen vor gelassen, war das Kriegshistorisch damals eine unglaubliche Leistung, so einen Blitzkrieg erfolgreich durchzuführen.

Rote Arme Fraction
26.07.2017 - 14:44 Uhr
Ich empfinde Stolz für unsere Wehrmacht und für dem Oberbefehlshaber dieses Blitzkrieges.
Rote Arme Fraction
26.07.2017 - 15:39 Uhr
Mein Uropa war ja auch mal da. Also Wehrmacht.
Kann man nicht erfinden
26.07.2017 - 15:43 Uhr
User benennt sich nach einer linksextremen Terrorgruppe -> Findet einen Angriffskrieg der Nazis beeindruckend
No ones army friend
26.07.2017 - 19:31 Uhr
Nur zum Verständnis und da lasse ich weltanschauliche Vorstellungen komplett außen vor und beschreibe nur militärische Vorgehensweisen die diesen Film betreffen...bei Dünkirchen hat Nazzideutschland einen kompletten Sieg, der die Weltgeschichte sicher beeinflusst hätte, einfach in die Tonne geworfen. Grund: Kompetenzgerangel unter Offizieren, die nicht alle einen kompletten Überblick über das Kampfgeschehen hatten und natürlich AH, der den geringsten Überblick hatte und sich gegen die Entscheidungen des OKW gestellt hat, um diesen zu zeigen, wer das Sagen hat. Allen Offizieren und Kriegshistorikern stehen heute noch die Haare zu Berge,aufgrund dieser Entscheidung. Großbritannien hat dadurch die größte Katastrophe ihrer Geschichte vermieden. Der Kriegsverlauf
wäre ein anderer gewesen.

Ich hätte mir aber gewünscht, dass Nolan sich nicht einem Kriegsthema dieser Größenordnung widmet.

Bobolina
26.07.2017 - 19:33 Uhr
Ist der Film auch was, wenn man Nolans bisherige Werke eher, pardon, scheiße findet?
Nigel Farage
26.07.2017 - 19:35 Uhr
I urge every youngster to go out and watch Dunkirk
@Bobolina
26.07.2017 - 19:55 Uhr
Nein. Wenn du Nolans Werke scheisse findest, dann ist, vermutlich auch altersbedingt, "Ich,einfach unverbesserlich 3", die bessere Filmempfehlung.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3135

Registriert seit 13.06.2013

26.07.2017 - 19:57 Uhr
:D
by a million
27.07.2017 - 00:22 Uhr
ich finde ja die "linken" in den usa süß, die "dunkirk" gerade rassismus u.ä. scheiß vorwerfen...

mann, seid ihr durch, ihr wi.chser! :D

hubschrauberpilot

Postings: 6308

Registriert seit 13.06.2013

27.07.2017 - 00:43 Uhr
Sie werden es hier ganz bestimmt lesen.
und wie ist er nun?
28.07.2017 - 20:05 Uhr
wie ist er nun? ohne gross zu spoilern pls!
Rumpel
03.08.2017 - 08:41 Uhr
Enttäuschend für mich.

Handwerklich brilliant. Eine Stunde lang Psychoterror mit selten gesehener Wucht (toller Hans Zimmer Score!).

Aber auf den letzten Metern verkackt Nolan es mal wieder.
Große Katharsis, viel Pathos, die Musik (nun cheesy) schwellt, die fette Frau neben mir im Kinosessel hat Tränen in den Augen.

Wie radikal wäre Dunkirk gewesen, wenn man diese emotionale Spannung bis zum Ende durchgezogen hätte?
@rumpel
03.08.2017 - 09:32 Uhr
klingt wie eine Schablone die man auf Interstellar legen könnte.
Rumpel
03.08.2017 - 10:53 Uhr
Interstellar leidet in meinen Augen tatsächlich an einer vergleichbaren Schwäche.

Dort ist es aber - neben dem Pathos "Liebe durchdringt die Zeit blabla" - vor allem dieser unerträgliche Erklärungsdrang. Keine Frage darf unbeantwortet bleiben, alles wird offen gelegt.

Bei Dunkirk verhält es sich etwas anders: Die ersten 2/3 des Films sind so großartig, nicht weil eine ausgefuchste und vertrackte Geschichte erzählt wird, die Fragen offen lassen würde, sondern weil der Film beim Zuschauer Terror erzeugt. Mir ist zuvor selten ein Film untergekommen, der dermaßen anstrengend zu sehen ist, im Mainstream-Kino wohl noch nie. Dies liegt vor allem an der grandiosen Kameraarbeit (z.B. die Luftkämpfe) und an dem noch grandioseren Sounddesign (die Maschinengewehrsalven gehen durch Mark und Bein).

Durch das kitschige, katharsische Ende verpufft dieser Effekt aber vollkommen. Wer auf sowas steht, bitte! Ich war peinlich berührt. Die dicke Frau jedenfalls stapfte am Ende fröhlich schwatzend aus dem Kinosaal.
?!?
03.08.2017 - 16:16 Uhr
Scheint jetzt besonders hip zu sein, Nolan doof zu finden.
Wenn ich mir anschaue, was sonst so im Kino läuft (Marvel, Transformers, das Pubertier), bin ich froh, dass der Kerl zumindest existiert.

MopedTobias

Postings: 16017

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2017 - 16:58 Uhr
Das Marvel-Universum hat schon einige bessere Filme als die letzten von Nolan (Dunkirk mal ausgenommen, noch nicht gesehen) hervorgebracht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7808

Registriert seit 23.07.2014

03.08.2017 - 17:16 Uhr
@MopedTobias
Welche fandest du denn so gut?
!!!
03.08.2017 - 18:04 Uhr
Nee, is grad hip überschätzte Langweilerregisseure doof zu finden.

MopedTobias

Postings: 16017

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2017 - 18:17 Uhr
@Affengitarre: Den letzten Captain America zb.
@nörtz
03.08.2017 - 18:21 Uhr
Nolan doof zu finden ist nicht weniger "auf den Hype" aufspringen, wir ihn gut zu finden.
die wahrheit
03.08.2017 - 18:26 Uhr
Nolanfilme sind nicht doof, er kann aber sein Niveau nicht bis zum Schluss halten.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7613

Registriert seit 13.06.2013

03.08.2017 - 18:39 Uhr
Ich finde Nolan nicht doof. Ich finde nur die Fanboys doof, die ständig vom "nächsten Meisterwerk" sprechen. Natürlich wieder mit vierhundert verschiedenen Zeitebenen.
@nörtz
03.08.2017 - 18:58 Uhr
Ja, ist schon schlimm, dass sich Leute für etwas begeistern können. Wo kommen wir denn da hin?!

MopedTobias

Postings: 16017

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2017 - 19:22 Uhr
Zu einem ordentlichen Diskurs auf jeden Fall nicht :)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7613

Registriert seit 13.06.2013

03.08.2017 - 20:43 Uhr
Zu einem ordentlichen Diskurs auf jeden Fall nicht :)

Den habe ich mit Zeugen Jehovas auch nicht. Dann investiere ich die Zeit lieber in andere Dinge.

Wenn ich den Film in ein paar Jahren einmal gesehen habe, kann ich auch etwas dazu schreiben.
kriegkeinfrieden
03.08.2017 - 22:45 Uhr
warum nicht dunkirk im stile von "mememento"? das wäre doch mal was gewesen. also "kriknud".

MopedTobias

Postings: 16017

Registriert seit 10.09.2013

03.08.2017 - 22:57 Uhr
Oder im Stil von Interstellar. Liebe beendet den zweiten Weltkrieg.

didz

Postings: 486

Registriert seit 29.06.2017

03.08.2017 - 23:11 Uhr
ist es unbedingt nötig, die dicke schwatzende frau zu erwähnen?

ich hab den film noch nich gesehen, aber es beruht doch auf einem ereignis das wirklich passiert ist, oder?
und soweit mir bekannt ist, is damals auch alles "gut" ausgegangen, soweit man das unter diesen umständen so sagen kann.

dann is doch klar das es am ende ein happy end gibt oder? oder wie soll der nolan das ding dann zu ende bringen? einfach was erfinden was net wirklich passiert is?

oder was für ein ende wäre da besser gewesen?

ach und nolans is weit weg von doof, ausser interstellar hat der kerl nur geile filme gemacht.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7613

Registriert seit 13.06.2013

04.08.2017 - 01:29 Uhr
Dark Knight Rises?

didz

Postings: 486

Registriert seit 29.06.2017

04.08.2017 - 10:31 Uhr
war jetzt nich so gut wie die ersten beiden ja...aber er war auf keinen fall schlecht. trotzdem noch locker auf der "haben"-seite.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

04.08.2017 - 10:43 Uhr
"Ich finde Nolan nicht doof. Ich finde nur die Fanboys doof, die ständig vom "nächsten Meisterwerk" sprechen."

Hat das hier irgendwer getan?

Davon abgesehen finde ich den angeblichen Nolan-Hype eigentlich viel weniger nervig als das Gewese, welches beispielsweise um jeden neuen Tarantino-Film gemacht wird.

MopedTobias

Postings: 16017

Registriert seit 10.09.2013

04.08.2017 - 11:16 Uhr
Dark Knight Rises ist der mit Abstand schwächste von ihm, weil er unglaublich langweilig und für Nolans Verhältnisse erstaunlich konventionell ist.

didz

Postings: 486

Registriert seit 29.06.2017

04.08.2017 - 11:24 Uhr
nichts is schwächer als interstellar^^
Mann, Miller!
04.08.2017 - 11:39 Uhr
Ach, der Mittelpart - ab Flug zum Wurmloch bis ins schwarze Loch - war sehr gutes SciFi-Kino.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: