Angus & Julia Stone - Snow

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

13.06.2017 - 17:50 Uhr - Newsbeitrag
Angus & Julia Stone | 11.10. - 05.11.2017

Das Geschwisterpaar aus dem australischen Newport hat sich mit seinem melancholischen Folkpop inzwischen eine stattliche Fangemeinde erspielt. Ihre bisherigen drei Alben gingen in ihrer Heimat gleich auf Platz 1 der Charts, in Deutschland zahlten sich die vielen Touren und Festivalauftritte dann mit dem dritten, selbstbetitelten Album aus, das schließlich auch bei uns die Top 10 knackte.

11.10.2017 Köln - Palladium
13.10.2017 Stuttgart - Liederhalle (Hegel-Saal)
29.10.2017 Wiesbaden - Schlachthof 30.10.2017 Berlin - Columbiahalle 03.11.2017 München - Zenith 05.11.2017 Hamburg - Sporthalle

musie

Postings: 2202

Registriert seit 14.06.2013

13.06.2017 - 21:38 Uhr
...und neue Single Snow

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

14.06.2017 - 20:26 Uhr - Newsbeitrag
Angus & Julia Stone
Angus & Julia Stone sind zurück und liefern mit der Single "Snow" einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Album
Schon die ersten Takte der neuen Single sagen alles: Die Gitarre ist wie eine kratzige, holzige Erinnerung, die sich über einen Moment der Stille legt. Der sanfte Orgelbeat erwächst und nimmt einen mit auf die nächste bezaubernde Reise des Geschwister-Duos Angus & Julia Stone.

"’Snow’ sind wir beide" sagt Angus über die erste Single ihres vierten Longplayers. "Wir haben uns hingesetzt und den Song zusammen geschrieben."

“Snow” entstand während des Aufnahmeprozesses für das neue Album. “Es war ziemlich magisch, denn Angus und ich haben noch nie so viel Zeit miteinander verbracht, nur wir zwei", sagt Julia. "Normalerweise ist mindestens noch ein Tourmanager oder ein Engineer dabei, aber in der letzten Schreibphase und während der Aufnahmen waren es acht volle Wochen lang nur er und ich und die Ruhe auf dem Land. Es war eine wunderschöne Zeit."

Inhaltlich ist “Snow” der Beginn eines neuen Kapitels für das Duo, das mit bisherigen Veröffentlichungen bis dato schon mehr als eine halbe Million Albumverkäufe allein in ihrer Heimat Australien vorweisen kann. Die in Sydney geborenen Geschwister produzierten die Platte komplett selbst und waren zum Großteil auch am Engineering beteiligt - in Angus' Hüttenstudio in Belafonté, im Hinterland von Byron Bay.

Seit das Duo 2006 seine ersten Auftritte hatte schreibt sich seine Geschichte global mit nahezu magischer Anziehungskraft. Ihre vier bisherigen Alben erreichten mehrfach Platin, wurden mit unzähligen Awards ausgezeichnet und haben Millionen von Fans während ihrer Touren begeistert. Streamingdienste verzeichnen monatlich mehr als 5 Millionen Angus & Julia Stone Hörer aus aller Welt.

Ihre ruhig-hypnotischen Songs haben sich ihren Weg auch in Film und Fernsehen gebahnt: Vom letzten Woody Harrelson Film ‘The Edge of 17’ über TV Shows wie ‘Pretty Little Liars’, ‘Suits’, ‘Grey’s Anatomy’ & ‘Revenge’. So haben sie ihren Zauber auch auf einigen der weltweit wichtigsten Festivals versprüht, wie etwa Coachella, Lollapalooza, Bonnaroo, Outside Lands, Rock Werchter, Hurricane, Austin City Limits, Electric Picnic und Splendour In The Grass.

Ab Ende Oktober versprüht das Duo seinen Zauber auch wieder auf deutschen Bühnen:

11.10.2017 Köln, Palladium
13.10.2017 Stuttgart, Liederhalle (Hegel-Saal)
29.10.2017 Wiesbaden, Schlachthof
30.10.2017 Berlin, Columbiahalle
03.11.2017 München, Zenith
05.11.2017 Hamburg, Sporthalle



cargo

Postings: 127

Registriert seit 07.06.2016

21.06.2017 - 21:14 Uhr
Die neue Single ist ohne Probleme der schlechteste Song, den das Duo je geschrieben hat.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

28.06.2017 - 00:42 Uhr - Newsbeitrag
Das Video ist da:

Röhrenhirsch
28.06.2017 - 12:58 Uhr
Angus & JOSS Stone wäre mir lieber.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

06.07.2017 - 17:36 Uhr - Newsbeitrag
Angus & Julia Stone
Angus & Julia Stone kündigen für den 15. September ihr neues Album "Snow" an
“…was wäre, wenn Neil Young und Stevie Nicks in derselben Band wären?”, fragt die Herald Sun. Und die Antwort lautet: sie würden wie Angus & Julian Stone klingen. Das Geschwisterpaar aus dem australischen Newport hat sich mit ihrem melancholischen Folkpop eine stattliche Fangemeinde erspielt. Alle bisherigen Veröffentlichungen stiegen in ihrer Heimat auf Platz 1 ein, das letzte selbstbetitelte Album konnte auch in Deutschland die Top 10 knacken.

Nun kündigen Angus & Julian Stone für den 15. September 2017 ihr viertes Album "Snow“ an. Inhaltlich ist "Snow" der Beginn eines neuen Kapitels für das Duo. Die in Sydney geborenen Geschwister produzierten die Platte komplett selbst und waren zum Großteil auch am Engineering beteiligt – in Angus Hüttenstudio in Belafonté, im Hinterland von Byron Bay. “Es war ziemlich magisch, denn Angus und ich haben noch nie so viel Zeit miteinander verbracht, nur wir zwei", sagt Julia.

"Normalerweise ist mindestens noch ein Tourmanager oder ein Engineer dabei, aber in der letzten Schreibphase und während der Aufnahmen waren es acht volle Wochen lang nur er und ich und die Ruhe auf dem Land. Es war eine wunderschöne Zeit."

Bereits in den ersten Takten des Albums merkt man, dass Angus & Julia Stone nichts verlernt haben: Die Gitarre ist wie eine kratzige, holzige Erinnerung, die sich über einen Moment der Stille legt. Der sanfte Orgelbeat erwächst und nimmt einen mit auf die nächste bezaubernde Reise des Geschwister-Duos.

Gut zu hören ist das bereits in der Vorabsingle, dem Titeltrack "Snow": https://www.vevo.com/watch/angus-julia-stone/snow/CAN131700105


Im Oktober kehren Angus & Julia Stone erneut nach Deutschland zurück, um ihre hypnotischen Lieder live zu präsentieren:
11.10.2017 Köln, Palladium
13.10.2017 Stuttgart, Liederhalle (Hegel-Saal)
29.10.2017 Wiesbaden, Schlachthof
30.10.2017 Berlin, Columbiahalle
03.11.2017 München, Zenith
05.11.2017 Hamburg, Sporthalle

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

23.08.2017 - 20:47 Uhr - Newsbeitrag

Angus & Julia Stone
Angus & Julia Stone präsentieren neue Single "Chateau" plus Video
Nach der Veröffentlichung des Titeltracks „Snow“ ihres gleichnamigen Albums, releasen die Geschwister Angus & Julia Stone morgen die Nachfolgesingle „Chateau“. Schon heute feierte das Video zum Song Premiere, das man sich hier anschauen kann:

http://www.billboard.com/articles/news/7940972/angus-julia-stone-chateau-exclusive-video-premiere


Unter der Regie der australischen Filmemacherin und Freundin des Duos, Jessie Hill, entstand in Mexico City ein hoffnungslos romantischer Clip rund um junges Liebespaar, gemimt von den Nachwuchsschauspielern Courtney Eaton, u. a. bekannt aus „Mad Max: Fury Road“ und Dacre Montgomery, der kürzlich in der aktuellen „Power Rangers“-Kinoadaption zu sehen war.

Um das berühmte Chateau Marmont am Sunset Boulevard in Los Angeles kursieren seit Jahrzehnten die wildesten Legenden. Nicht nur durchquerten Led Zeppelin die Lobby des Hotels auf Motorrädern und John Belushi starb hier an einer Überdosis Kokain und Heroin einen tragischen Tod, auch Chilly Gonzales und Jarvis Cocker widmeten einem Raum des Hotels jüngst ein ganzes Album.

Nun haben auch Angus & Julia Stone dem vielleicht berühmtesten Hotel der Welt ein musikalisches Denkmal gesetzt und erzählen in ihrem Song von einem Liebespaar, das sich in die Zimmer des Chateaus flüchtet. Den wunderschönen Song nahmen die beiden Australier gemeinsam in Angus’ Landhaus-Studio in Belafonté in der Nähe von Byron Bay auf.

Das neue Album „SNOW“, auf dem auch „Chateau“ enthalten ist, wird am 15. September veröffentlicht und ist der vierte Longplayer des Bruder-Schwester-Duos. Die drei Vorgänger-Alben erhielten mehrfach Platin, die letzte Single „Snow“ schaffte den Sprung auf Platz 2 der meistgespielten Hits auf triple j, landete auf Platz 57 der Shazam Charts und wurde bis dato über drei Millionen Mal auf Spotify angehört.

Alle bisherigen Veröffentlichungen stiegen in ihrer Heimat auf Platz 1 ein, allein in Australien verkauften Angus & Julia Stone über eine halbe Million Alben. Das letzte selbstbetitelte, von Rick Rubin produzierte Album konnte auch in Deutschland die Top 10 der Charts knacken.

Angus & Julia Stone live:
11.10.2017 Köln, Palladium
13.10.2017 Stuttgart, Liederhalle (Hegel-Saal)
29.10.2017 Wiesbaden, Schlachthof
30.10.2017 Berlin, Columbiahalle
03.11.2017 München, Zenith
05.11.2017 Hamburg, Sporthalle

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

24.08.2017 - 20:24 Uhr
Nach dem Titeltrack “Snow“ aus ihrem gleichnamigen vierten Studioalbum, das am 15.09. erscheinen wird,

veröffentlichen ANGUS & JULIA STONE heute mit “Chateau“ eine weitere Single samt bezauberndem Video.



Um das berühmte Chateau Marmont am Sunset Boulevard in Los Angeles kursieren seit Jahrzehnten die wildesten Legenden.

Angeblich durchquerten Led Zeppelin die Hotellobby auf Motorrädern, John Belushi starb hier tragisch an einer Überdosis

Kokain und Heroin, und Chilly Gonzales & Jarvis Cocker widmeten einem Raum des Hotels jüngst sogar ein ganzes Album.



Mit ihrer neuen Single setzten nun auch ANGUS & JULIA dem vielleicht berühmtesten Hotel der Welt ein musikalisches Denkmal.

Der Clip entstand in Mexico City unter der Regie der australischen Filmemacherin und Freundin des Duos Jessie Hill, und erzählt

eine hoffnungslos-romantische Geschichte rund um ein junges Liebespaar - gespielt von Courtney Eaton & Dacre Montgomery.







**


Tourdaten:

11.10.2017 Köln – Palladium
13.10.2017 Stuttgart – Hegel-Saal
29.10.2017 Wiesbaden – Schlachthof
30.10.2017 Berlin – Columbiahalle
03.11.2017 München – Zenith
05.11.2017 Hamburg – Sporthalle



Weitere Infos:

www.angusandjuliastone.com

www.facebook.com/AngusAndJulia

www.twitter.com/angusjuliastone

www.instagram.com/angusandjuliastone

Gomes21

Postings: 2487

Registriert seit 20.06.2013

29.08.2017 - 16:15 Uhr
Millerweile nur noch purer Sommerpop die beiden, aber irgendwie mag ich sie trotzdem sehr sehr gerne.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

13.09.2017 - 22:21 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Gomes21

Postings: 2487

Registriert seit 20.06.2013

14.09.2017 - 19:23 Uhr
Hoffentlich nicht wieder von von Rick Rubin produziert oder doch?

musie

Postings: 2202

Registriert seit 14.06.2013

15.09.2017 - 17:21 Uhr
Nein, nicht Rick Rubin.

Nothing Else und Cellar Door haben die Tiefe alter Nummern.

Ich glaube, man muss das Album ein paar Mal hören und dann zündet es (noch mehr).

Die Single Snow fand ich ein bisschen beliebig, aber das Album ist nun eine positive Überraschung.

musie

Postings: 2202

Registriert seit 14.06.2013

15.09.2017 - 17:45 Uhr
auch Who Do You Think You Are bei den Highlights. schöne 80er Orgel.. wer denkt denn da an Granduciel...

Gomes21

Postings: 2487

Registriert seit 20.06.2013

15.09.2017 - 21:17 Uhr
Gut, dann ist es nen Versuch wert.

Hogi

Postings: 237

Registriert seit 17.06.2013

15.09.2017 - 21:44 Uhr
Ma

Hogi

Postings: 237

Registriert seit 17.06.2013

15.09.2017 - 21:45 Uhr
Mag ich...Sie erinnert mich manchmal sehr an Hope Sandoval.

MM13

Postings: 1419

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2017 - 09:24 Uhr
mir gefällts auch,durchgehend gute songs,die nach hintenraus ein bisschen abfallen. 6,5/10

MM13

Postings: 1419

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2017 - 09:26 Uhr
...wobei der stallone song wieder echt gut ist.

MopedTobias

Postings: 9451

Registriert seit 10.09.2013

18.09.2017 - 16:58 Uhr
Ich find das echt toll. Kann die alten Alben nicht wirklich als Vergleich heranziehen, weil ich die ewig nicht mehr gehört hab, aber das ist über weite Teile wirklich wunderschön und insgesamt auch dynamisch genug, um nicht in Langeweile abzudriften. Nothing Else und Cellar Door sind meine Highlights, nur den War-On-Drugs-Song hätte ich nicht gebraucht, der klingt sehr uninspiriert.

musie

Postings: 2202

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2017 - 16:31 Uhr
die zweite hälfte vom album finde ich das beste, das sie je gemacht haben. 6 ist der start und danach gehts los. super

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

02.11.2017 - 14:04 Uhr
Morgen jemand in München? Zenith? Ausverkauft? Hui, sind die groß geworden.

musie

Postings: 2202

Registriert seit 14.06.2013

02.11.2017 - 14:17 Uhr
waren richtig gut in Zürich. gute Mischung aus Julia und Angus-Songs. schöne Visuals, lohnt sich wo zu stehen, wo man das auch sieht. in einem ausverkauften Zenith ja nicht überall gleich gut möglich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

22.03.2018 - 18:46 Uhr - Newsbeitrag
Angus & Julia Stone | 28.06.2018 | Dresden

Was wäre der Sommer ohne großartige Musik, ohne großartige Künstler und wunderbarer Spielstätten. Genau: nichts. Deswegen werden Angus & Julia Stone, neben dem Hurricane und Southside Festival, auch ein Open Air Konzert am 28. Juni auf der Jungen Garde in Dresden spielen.
22.06. - 24.06.2018 Scheeßel - Hurricane Festival
22.06. - 24.06.2018 Neuhausen Ob Eck - Southside Festival

28.06.2018 Dresden - Junge Garde
Präsentiert wird diese Show von piranha.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12354

Registriert seit 08.01.2012

08.06.2018 - 18:42 Uhr - Newsbeitrag
***Angus & Julia Stone melden sich mit einem berührenden Video zu ihrem Song “Nothing Else” zurück***







Liebe Medienpartner,



wer kennt es nicht: das Wohnzimmer muss noch geputzt, die Wäsche noch gewaschen werden. Man fühlt sich faul.

Auf dem Schreibtisch warten noch lauter unerledigte Aufgaben, man hat das Gefühl, einfach nicht voran zu kommen.

Sie ruft einfach nicht zurück, dabei hatte sie es doch versprochen. Man fühlt sich unsicher.



Diese Zweifel an sich selbst haben Angus & Julia Stone jetzt in einem neuen Video zu ihrem Song „Nothing Else“ verpackt.

Und dabei entstanden ist eine bekräftigende, positive Botschaft: die Ermunterung zu mehr Selbstliebe.



Der Song wurde bereits auf ihrem letzten Album „Snow“ veröffentlicht, das das Geschwisterduo aus Australien letztes Jahr im September veröffentlichte.

Darum freuen wir uns, dass jetzt noch ein Video von Regisseurin Jessie Hill folgt.



In dem Clip treten sogar gleich zwei Julias auf:

Zunächst frustriert voneinander, nähern sich die Verkörperungen ihrer inneren Zwiespälte im Video aneinander an.

Der Schlüssel dafür: Den Perfektionismus ablegen und einfach mal gnädig mit sich selbst sein.

Denn letztendlich ist die einzige Person, mit der man all seine Träume, sein Bett, sein ganzes Leben teilt, nur man selbst.



Das Video könnt ihr euch hier ansehen :








Julia selbst sagt über das Video:



"The video for ‘Nothing Else’ is about self acceptance and self love.
I wanted to make a video that shows an aspect of the relationship we have with ourselves. The parts we love, the parts that we find irritating or unloveable.
The relationship in the video begins with judgement and frustration.
By the end of the video, there is an acceptance from both versions. An ease with the different elements, the contradictions of who we are."



Und so ist aus einer großartigen Botschaft ein großartiges Video entstanden.

Übrigens gibt es diesen Sommer auch die Gelegenheit, die beiden Geschwister live zu erleben:





22.06. - Hurricane Festival (Blue Stage)

24.06. - Southside Festival (Blue Stage)

28.06.- Freilichtbühne Junge Garde, Dresden


Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: