Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Kettcar - Ich vs. Wir

User Beitrag

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 604

Registriert seit 15.05.2013

09.06.2017 - 12:33 Uhr - Newsbeitrag
Offenbar ist doch noch ein Kettcar-Album im Entstehen - so wurde es zumindest im aktuellen GHvC-Newsletter gerade bestätigt.
Und auch hier beim Deutschlandfunk-Feature war die Info schon drin:

Grand Hotel van Cleef feiert im August sein 15-Jähriges Jubiläum und das nächste Kettcar-Album steht in der Pipeline. Mit den neuen Stücken will Wiebusch wieder mehr an seine politischen Ursprünge anknüpfen.

"Jenseits von sonem politischen Moralismus, der vielleicht für but alive kennzeichnend war, wollen wir jetzt nochmal trotzdem aber auch echt ein ernsthaftes Rockalbum machen, das sich den Themen der Zeit auch stellt. Das hatten wir uns vorgenommen Denn wir finden auch so: Diese weinerlichen, mir geht's heute nicht so gut-Singer/Songwriter, diese Zeit ist echt vorbei. Das will heute keiner mehr hören."


seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

09.06.2017 - 13:06 Uhr
Hui, das wäre was!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

26.07.2017 - 19:53 Uhr
Kettcar arbeiten zur Zeit an einem neuen Album. Die erste Single daraus wird im August 2017 veröffentlicht. Weitere Informationen dazu in Kürze.
yawn
27.07.2017 - 00:22 Uhr
bitte kein album über trump o.ä.

*bet*

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 604

Registriert seit 15.05.2013

07.08.2017 - 11:09 Uhr - Newsbeitrag
Es ist uns eine große Freude, folgende Informationen zu verkünden:

Das fünfte, von Philipp Steinke produzierte, Kettcar Album hört auf den Namen "Ich vs. Wir" und erscheint am 13. Oktober 2017 bei Grand Hotel van Cleef. Die 11 neuen Lieblingslieder, und das sind sie wirklich, darauf heißen wie folgt:

01. Ankunftshalle
02. Wagenburg
03. Benzin und Kartoffelchips
04. Sommer '89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)
05. Die Straßen unseres Viertels
06. Auf den billigen Plätzen
07. Trostbrücke Süd
08. Mannschaftsaufstellung
09. Das Gegenteil der Angst
10. Mit der Stimme eines Irren
11. Den Revolver entsichern

"Ich vs. Wir" erscheint in insgesamt 4 physischen Versionen: die CD Ltd. Edition kommt mit Digipak Stanz-Cover, die normale CD Version im Standard Digipak.
Die Ltd. Edition Vinyl Version kommt im gestanzten Gatefold-Cover und großem LP-Booklet im Format 30x30cm. Die LP Standard Version in normaler Kastentasche mit Textblatt.
Mitglieder des Club van Cleef erhalten das Album in Ltd. Edition Version in einer exklusiven Vinyl-Farbe.

Vorbestellbar ist das Album ab jetzt in allen Versionen über den GHvC-Shop.

Die Freude über dieses Album bei uns im Haus ist über die Maßen groß. Die erste Single aus "Ich vs. Wir" erscheint noch im August.

Das Cover des Albums sieht so aus.


Das Cover ist schon mal scheußlich, aber danach wollen wir ein neues Kettcar-Album mal nicht beurteilen.

Tobson

Postings: 1061

Registriert seit 11.06.2013

07.08.2017 - 11:10 Uhr
Es wird Zeit... :-)
Scheissband
07.08.2017 - 11:28 Uhr
So eine Dreckscheisse kann auch nur euch Deutschen Gefallen. Schlimmer sind nur noch Tomte.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

07.08.2017 - 13:06 Uhr
Tomte mag ich auch. :-*
Na sicher
07.08.2017 - 13:09 Uhr
seno mal wieder ironisch bis an die Schmerzgrenze
haha
07.08.2017 - 13:16 Uhr
ich vs. wir

- scheiß titel ^^

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

07.08.2017 - 19:30 Uhr

Nachdem Kettcar für Anfang 2018 bereits eine Tournee angekündigt haben, gibt die Hamburger Band die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Ich vs. Wir" für den 13.10.2017 bekannt.

Berlin, 07.08.2017
Über fünf Jahre ist es her, dass Kettcar ihr bis dato letztes Studioalbum "Zwischen den Runden" veröffentlicht haben. Nun kündigt die Band ihr neues Album "Ich vs. Wir" für den 13. Oktober 2017 an. Das fünfte, von Philipp Steinke produzierte Album, wird wie alle seine Vorgänger bei Grand Hotel van Cleef erscheinen. "Ich vs. Wir" erscheint in insgesamt vier physischen Versionen: die CD Ltd. Edition kommt mit Digipak Stanzcover, die normale CD Version im Standard Digipak. Die Ltd. Edition Vinyl Version kommt im gestanzten Gatefold-Cover und großem LP-Booklet im Format 30x30cm. Die LP Standard Version in normaler Kastentasche mit Textblatt. Vorbestellbar ist das Album ab jetzt in allen Versionen über den GHvC-Shop, sowie bei allen üblichen Händlern. Die erste Single aus "Ich vs. Wir" erscheint noch im August.

Kettcar - Ich vs. Wir

01. Ankunftshalle
02. Wagenburg
03. Benzin und Kartoffelchips
04. Sommer '89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)
05. Die Straßen unseres Viertels
06. Auf den billigen Plätzen
07. Trostbrücke Süd
08. Mannschaftsaufstellung
09. Das Gegenteil der Angst
10. Mit der Stimme eines Irren
11. Den Revolver entsichern

Anfang 2018 gehen Kettcar auf Tournee:

18.01.2018 Saarbrücken, Garage
19.01.2018 München, Tonhalle
20.01.2018 AT-Wien, FM4 Geburtstagsfest
21.01.2018 AT-Graz, PPC
22.01.2018 CH-Schaffhausen, Kammgarn
23.01.2018 CH-Bern, Bierhübeli
24.01.2018 Erlangen, E-Werk
25.01.2018 Stuttgart, Theaterhaus
26.01.2018 Dortmund, FZW
27.01.2018 Bremen, Schlachthof
28.01.2018 Kiel, Max
30.01.2018 Magdeburg, Altes Theater
31.01.2018 Dresden, Schlachthof
01.02.2018 Leipzig, Haus Auensee
02.02.2018 Wiesbaden, Schlachthof
03.02.2018 Köln, Palladium
06.02.2018 Hamburg, Große Freiheit 36
07.02.2018 Hamburg, Große Freiheit 36
08.02.2018 Hannover, Capitol
09.02.2018 Bielefeld, Ringlokschuppen
10.02.2018 Berlin, Huxleys

Kettcar - Live 2017

16.08.2017 Karlsruhe, Substage (ausverkauft)
17.08.2017 Düsseldorf, Zakk (ausverkauft)
18.08.2017 Hamburg, 15 Jahre Grand Hotel van Cleef



eurodance commando
07.08.2017 - 21:32 Uhr
Lieder 1 & 2 klingen nach den Titeln wie vom letzten album.
eurodance commando
07.08.2017 - 21:34 Uhr
Das cover sieht aus wie das der best of-platte der Fantas.

False Flac

Postings: 149

Registriert seit 19.01.2017

07.08.2017 - 21:49 Uhr
Furchtbare Live-Band, ungelenke neue Songtitel, hässliches Cover.

Aber der Wiebusch hat noch nie eine schlechte Platte geschrieben.

Ich freu mich drauf.
Pipimax
08.08.2017 - 08:42 Uhr
Dachte erst, die Tracklist hat sich ein Plattentesttroll ausgedacht.

Also dann elf Lieder über Flüchtlinge? Die Platte macht textlich sicher enorm Spaß. Wer möchte sich nicht noch mal alle Argumente dazu anhören?
Ewiggestrig and proud about thst
08.08.2017 - 16:24 Uhr
Kann dieses Kettcar bitte endlich auf den Sperrmüll?

Ich will ...BUT ALIVE zurück, so hart und kämpferisch wie auf den ersten beiden Alben!

Scheissbetroffenheitskommerzindiepopdreckkettcarmüll.... Danke für Nichts, Herr Wiebusch!

Tobson

Postings: 1061

Registriert seit 11.06.2013

08.08.2017 - 18:13 Uhr
"Also dann elf Lieder über Flüchtlinge? Die Platte macht textlich sicher enorm Spaß. Wer möchte sich nicht noch mal alle Argumente dazu anhören? "

Meine Fresse, wartet doch mit den Verrissen wenigstens solange, bis ihr überhaupt mal ein paar Textzeilen gehört oder gelesen habt.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

09.08.2017 - 09:20 Uhr
Also dann elf Lieder über Flüchtlinge?

Tim., bist du es?
Pipigestrig
09.08.2017 - 12:22 Uhr
Ich werde mir gleich einen Song oder eine Textzeile herauspicken und daraus eine politische Gesinnung ableiten, über die hier dann hoffentlich diskutiert wird. Warum? Weil es so dollen Spaß macht und ich sonst nichts im Leben habe, hihi.^^

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

11.08.2017 - 10:36 Uhr
Sommer '89 (Er schnitt Löcher in den Zaun

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

11.08.2017 - 10:43 Uhr
In diesem Song geht mir das Moralisierende extrem auf den Wecker. Wie da zwischen den Zeilen - und gleichzeitg mit dem Vorschlaghammer - Paralleln zwischen Flucht aus der DDR und der neuen Migrationsbewegung hergestellt werden, ist haarsträubend.

A.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

11.08.2017 - 10:51 Uhr
Ich als linksgrünversiffter Gutmensch finde den Song extrem gut.
sägemehl
11.08.2017 - 11:09 Uhr
@achim: wiebusch offenbart da wie ein großteil des volkes (und ebenso merkel) eklatante mängel in sachen juristischem grundwissen. wer immer noch nicht verstanden hat, was der juristisch klar definierte unterschied zwischen einem wirtschaftsmigranten ("glücksritter") und einem politisch verfolgten flüchtling (der von deutschland zwingend aufgenommen werden müsste, solange er keine terroristische gefahr darstellt und nicht über drittstaaten zu uns kam) ist, starke nationalstaats-grenzen und kriterien für eine zuwanderungsgesellschaft ablehnt, muss echt jenseits von gut und böse sein...

wiebusch war aber schon immer moralisierend. ein mensch, der zu tief ins glas schaut und schnell tränenzieher bastelt.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

11.08.2017 - 11:28 Uhr
@sägemehl
Schon fantastisch, was du aus dem Song raushörst. Oder hast du ihn gar nicht erst gehört und schimpfst einfach nur?

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

11.08.2017 - 11:34 Uhr
@seno: Sicher, der Song ist okay und die Geschichte darin gut erzählt. Nur: Warum muss da die Brücke zur Flüchtlingskrise geschlagen werden? Alleine schon die Stelle mit Hartz IV (das es damals noch gar nicht gab) ist extrem peinlich. Warum nicht einfach einen Song über die Flucht aus der DDR und einen anderen über die jetztige Situation? Vermengen sollte man das nicht, jedenfalls nicht so einfälltig wie es hier geschehen ist.

A.

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

11.08.2017 - 11:37 Uhr
Ich höre da auch nicht die Brücke zur aktuellen Flüchtlingssituation raus, das am Ende würde ich einfach eher als humoristische oder ironische Aufzählung einordnen. Und mir gefällt der Song übrigens.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

11.08.2017 - 11:40 Uhr
Schließe mich Croefield voll umfänglich an. Man muss nicht hinter jedem Busch einen Feind vermuten.
Epiphany
11.08.2017 - 11:46 Uhr
Musikalisch ist das alles top.

Nur der Text und der typisch deutsche, betuliche Vortrag ruft Bauchschmerzen hervor.

"Er wünschte ihnen ein gutes Leben..."

Das gute Leben werden die Ossis aber eben durch die neuen Migranten nie bekommen, wenn man sich die Kriminalstatistiken der Migrantenkriminalität in den neuen Bundesländern anschaut (und dies nur als jüngstes Fallbeispiel: https://www.welt.de/vermischtes/article167509884/Mann-attackiert-in-Leipzig-Frau-mit-Kuechenmesser.html)...merkt Wiebusch eigentlich noch irgendetwas? :O

"Sie kamen fürs Grundgesetz und freie Wahlen..."

Der große Unterschied zu den neuen Migrationsbewegungen ist aber, dass die DDR nunmal aus Deutschen bestand und durch die Allierten zwangsgespalten wurde, DDR-Bürger waren in der Regel durch die Art des Systems eingesperrte, politisch Verfolgte...wo ist da jetzt der Zusammenhang mit einem muslimischen Somalier (der gewiss nicht wegen des Grundgesetzes kommt), der über 5 Länder nach Deutschland kommt?
Epiphany
11.08.2017 - 11:51 Uhr
Ich höre da auch nicht die Brücke zur aktuellen Flüchtlingssituation raus

Doch, allein schon der Bezug zum "Sächsischen" (warum nicht Berlinern? Berliner gab es in der DDR auch,oder?)...so will Wiebusch den "bösen rechten" PEGIDA-Sachsen vielleicht einreden: 'Ihr wart ja auch mal auf der Flucht, also nehmt jetzt die Afrikaner auf - auch wenn ein paar davon euch rapen...' Keine Ahnung, ob das zuviel hineingelesen ist.

Aber warum sollte man sonst einen Song zur DDR-Flucht von 1989 im Jahre 2017 veröffentlichen?

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

11.08.2017 - 12:06 Uhr
wo ist da jetzt der Zusammenhang mit einem muslimischen Somalier (der gewiss nicht wegen des Grundgesetzes kommt), der über 5 Länder nach Deutschland kommt?

Irgendwie wirr, jetzt eine Frage zu seinem Zusammenhang zu stellen, den außer einem selber niemand gezogen hat.
osos
11.08.2017 - 12:33 Uhr
Wie beschränkt Wiebusch ist, erkennt man daran, das durch den Zaun der österreichisch-ungarischen Grenze schon lange kein sogenannter Flüchtling mehr kommt. ;-)
Der eigentliche Zaun müsste jetzt im Süden Italiens stehen.
Kettcar war, ist und bleibt eine Scheißband

S.v.K.

Postings: 198

Registriert seit 13.06.2013

11.08.2017 - 12:37 Uhr
Brillanter Text. Was für ein Comeback. Hätte ich nicht erwartet.
Kann man Getrolle von unregistrierten Usern eigentlich ausblenden?
S.v.K. mag B*mber H*rris D* it ag*in
11.08.2017 - 12:45 Uhr
Kann man Getrolle von unregistrierten Usern eigentlich ausblenden?

In Nordkorea unter Kim Jong-un sicherlich schon!
Fiep()
11.08.2017 - 12:47 Uhr
@S.v.K.

Geh doch bitte zurück zu dein Laut.de. Niemand braucht dich hier.
dr. mario
11.08.2017 - 12:47 Uhr

'Kann man Getrolle von unregistrierten Usern eigentlich ausblenden?'

wenn du kognitiver dissonanz vorbeugen möchtest, würde ich dir das nicht anraten.
@A
11.08.2017 - 12:47 Uhr
Achim, dir ist schon klar das Wiebusch dich genau dort hat wo er dich haben will.
In dem du Dir nämlich Gedanken über den Song machst und Zusammenhänge herstellst, die so in dem Song gar nicht vorkommen.

Große Kunst, hervorragender Song
Fiep()
11.08.2017 - 12:53 Uhr
Was für eine Grütze. Text is Schrott, brauch keinen Zeckenscheiße, die auf befindlich macht. Musikalisch ist das auch die langweiligste Scheiße die ich seit langem gehört hab, aber das waren Kettcar schon immer. Wiebuschs lächerliche Pseudosingstimme ist auch der Hit, wie kann man den ans Mikro lassen!? Wird die nächste 8/10 hier und am besten noch AdW. Ich sehs kommen.
Machen wir uns...
11.08.2017 - 12:55 Uhr
Machen wir uns nichts vor.
Alleine das Assoziationsgewitter am Ende des Songs überfordert 90% der Forumsuser hier
koan witz
11.08.2017 - 12:56 Uhr
an "s.v.k." sieht man mal wieder, wie verkommen die deutsche linke mittlerweile ist: sehnsucht nach filterblasen, zensur usw.
Claire Grube
11.08.2017 - 12:57 Uhr
Alleine das Assoziationsgewitter am Ende des Songs überfordert 90% der Forumsuser hier

Dann klär uns doch mal auf...
Fiep()
11.08.2017 - 13:03 Uhr
Der lächerlichste Song des Jahres soviel steht fest. Jetzt bitte noch überall bei Facebook posten und Profilbild einfärben. Wird natürlich abgefeiert das Album, Fernsehgarten hat auch schon angerufen. Allein die Vorstellung wenn diese Band Festivals spielt und die hippen Indiegirlies und Boys die Geschichte mitsäuseln, großartig. Wiebusch hat's mal wieder geschafft, er geht allen auf die Sack.
dreck
11.08.2017 - 13:03 Uhr
Fluchthelfer-Schmonzette für linkes bzw linksradikales Gutmenschentum.
Wieviele Flüchtlinge soll Deutschland denn noch aufnehmen?
Sandra 18 Jahre, 1. Semester Kommunikationswissenschaften
11.08.2017 - 13:06 Uhr
Sooooo toll!

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

11.08.2017 - 13:08 Uhr
Wiebusch hat's mal wieder geschafft, er geht allen auf die Sack.

Falsch. Er geht gewissen Menschen mit Aggressionsproblemen auf den Sack, die damit wiederrum anderen in Internetforen auf den Sack gehen müssen.
seno (ausgeloggt)
11.08.2017 - 13:11 Uhr
Ich find eh alles geil, so richtig geil. Kettcar ist geil, weil die geiles Zeug machen. Wäre gerne PT-Mod, das wäre richtig geil. Aber die finden mich nicht geil.
facepalm
11.08.2017 - 13:12 Uhr
Wieviele Flüchtlinge soll Deutschland denn noch aufnehmen?

Wenn ich das Lied richtig verstanden habe, dann geht es um Sachsen.
cucked
11.08.2017 - 13:18 Uhr
Kettcar - Mich vs. ihr

01. Kaufhalle (Ich vs. Konsum)
02. Wartburg (Ich vs. Abgase)
03. Diesel und Erdnussflips
04. Sommer '94 (Er schnitt Löcher in die Jeans)
05. Die Viertel unserer Straßen
06. Die Plätze der Reichen (Ich vs. Kapitalistenschweine)
07. Like a bridge over troubled Waterkant
08. Frauschaftsaufstellung
09. Leichtsinn
10. Klaus Kinski hätte gebellt
11. Schießbefehl vs. Anis Amri
K.ackl.dackl
11.08.2017 - 13:18 Uhr
Meine Helden sind heute in Seenot und Indiebands sind nicht rechts! *heul* *aufstampf*
dirk von
11.08.2017 - 13:21 Uhr
Selbst Dirk von Lotzow / Tocotronic meldet sich zu Wort.
Von der GHVC-Facebookseite:

"Gesungene Geschichte, die deutlich macht, dass Fluchthelfer*innen damals wie heute gebraucht werden.“
- Dirk von Lowtzow
Dirk
11.08.2017 - 13:25 Uhr
WIR SIND BABYS! WIR SIND VIELE!

Seite: 1 2 3 ... 10 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: