Millencolin - home from home

User Beitrag

solea

Postings: 267

Registriert seit 15.06.2013

07.06.2017 - 00:56 Uhr
Kein thread?
Für mich ein etwas unterschätzes Album der Jungs.
Black eye, fingers crossed, happiness for dogs, battery check: alles klasse songs.
Vor einigen Jahren konnte ich ihnen nichts mehr abgewinnen, nun nostaligisch Anfang den 30ern, würde ich gerne nochmal ein Konzert von ihnen sehen...
Fat Wreck Chords
07.06.2017 - 09:05 Uhr
I feel you, bro.

Aber leider bleibt es bei meiner Einschätzung, das jenseits von Parties, wo ich die Musik voll feiern würde, das mein ganze Skate-Punk Phase von eher mittelmäßiger Musik geprägt war.

Ich könnte dir aus dem Kopf ohne nachzudenken eine ganze Anzahl HipHopAlben nennen, die aus der selben Zeit stammen, eine ähnliche Zielgruppe ansprachen, aber mittlerweile "Konsens" Alben sind.

Skate Punk ist der Bubblegum Pop der Gitarrenmusik, macht spass aber der geschmack hält nur 5 minuten.

Betses Album von Millencolin ist Life on a Plate, gefolgt von den Pennybridge Pioneers.

Home from Home war tatsächlich schwächer.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: