Donald Trump kündigt Pariser Klimaschutzabkommen auf

User Beitrag

Tagesthema

Postings: 172

Registriert seit 02.05.2017

01.06.2017 - 22:08 Uhr
Frisch aus dem Treibhaus. Meinungen?
Kritischer Zeitgenosse
01.06.2017 - 22:28 Uhr
Mit Klimaschutz lässt sich halt kein Geld verdienen. Aber viiiiiiel wichtiger ist ja wohl auch, dass alle Nato-Staaten ihre Investitionen in Waffen aufstocken!!!11
Hillarys Lunge
01.06.2017 - 22:33 Uhr
Gut so, Donald
Die Klimalüge ist sowieso nur ein Verdienstmodell der ewigen Weltverbrecher
Breaking News
02.06.2017 - 00:25 Uhr
Breaking: Trump Will Pull US Out Of Paris Climate Accord

https://www.facebook.com/80256732576/videos/10155422175037577/

!!!
Klimawandel? Gibt es seit Anbeginn der Erde - ständig
02.06.2017 - 00:45 Uhr
From the co founder of GreenPeace:

https://www.youtube.com/watch?v=RkdbSxyXftc
click
02.06.2017 - 01:09 Uhr
oberschlaumeier nörtz und seine mk-ultra-gang sollten sich mal dieses video vom dem greenpeace-typen ansehen.
^.^
02.06.2017 - 07:22 Uhr
Und mehr und mehr wird deutlich, wie widerlich dieser Kapitalismus ist. Alles ist ein Deal, einfach alles. Koste es was es wolle. Und wenn es Mensch, Tier und der Planet sind.
Demokratie (Zuhälterin der kapitalistisch domestizierten Massen)
02.06.2017 - 07:26 Uhr
Aber es geht Euch doch gut!
@07:22
02.06.2017 - 12:04 Uhr
Halt die Klappe und schau erst mal das hier, bevor du rumblökst:


https://www.youtube.com/watch?v=RkdbSxyXftc
Alt
02.06.2017 - 12:13 Uhr
Trotzdem will ich NICHT noch MEHR Autos, mehr Energieverbrauch, mehr Konsum und Hektik.
Leben war eigentlich mal anders gedacht!

Otto Lenk

Postings: 465

Registriert seit 14.06.2013

02.06.2017 - 12:19 Uhr

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/s526x296/12987198_1769420839936100_8537512883708450364_n.png?oh=b721c7a258bf8b7d3e8e4ccf4f9b993a&oe=59E27A63

Pivo

Postings: 110

Registriert seit 29.05.2017

02.06.2017 - 12:21 Uhr
Solange der Rest der Welt weitermacht mit zweifellos korrektem, nämlich die Umwelt, so gut es noch geht, zu konservieren, kann man nur hoffen, dass die USA sich früher oder später besinnt und in den Erhalt der Erde wieder investiert.
Auch wenn es sehr pathetisch klingt hat unser Angie diesmal wohl etwas Gutes von sich gegeben. "Es geht um den Erhalt unserer Schöpfung"...oder so ähnlich.
So dramatisch muss man es wohl sagen. Eine gesunde Umweltpolitik rettet unsere Erde. Zwar nicht morgen aber die Kinder und Enkel von uns (teilweise bestimmt auch noch ungeboren) sollen es doch auch einmal noch mit einem bewohnbaren Planeten zu tun haben. Fakt ist zumindest, dass die Veränderungen die der Mensch leichtsinnig herbeigeführt hat nicht wirklich von Vorteil sind im ökologischen Sinne. Klar ist Umweltschutz im Jetzt eher unpraktisch da es die Wirtschaft verlangsamt, aber intelligent gemacht, kann man sogar dies aushebeln. Mittelfristig muss sich was ändern, und das natürlich ausgerechnet Mr.Trump jetzt auch noch das über lange Jahre und hart erkämpfte Abkommen mit einem Federstrich wieder für sein Land zumindest stoppt ist ein weiteres Zeichnen seines Ego-Trips.

Otto Lenk

Postings: 465

Registriert seit 14.06.2013

02.06.2017 - 12:26 Uhr
Ich denke, Trump hat da nur was nicht richtig verstanden als ihm sein Doktor sagte, dass ihm eine Klimaveränderung gut tun würde.
PlVO
02.06.2017 - 12:33 Uhr
Ich bin ein Snowflake und glaube an die Märchen vom menschengemachten Klimawandel.
youtube university
02.06.2017 - 12:44 Uhr
Halt die Klappe und schau erst mal das hier, bevor du rumblökst:

Hahahahahahahahaha!
Pinienterpentinöl--.-.-
02.06.2017 - 12:47 Uhr
Trump, in all seiner Ambivalenz, setzt den gesunden Menschenverstand durch.
Die Klimalyge ist nichts anderes, als ein Geschäftsmodell um die reicheren Völker im Interesse der immer gleichen "Jenen" auszuplünden.
trump university
02.06.2017 - 12:50 Uhr
den gesunden Menschenverstand

Hahahahahahahahaha!
Pinienterpentinöl--.-.-
02.06.2017 - 12:54 Uhr
Sey nicht so gemeyn. Nur weil ich keyne Schuldbildung besütze!
Jenny
02.06.2017 - 13:32 Uhr
Dieser Marc-Uwe Kling ist ja echt süß, aber vielleicht sollte er mal bedenken, dass das "Handeln gegen den Klimawandel" bezahlt werden muss - und es werden nicht die oberen Schichten sein, die das übernehmen...es ist nur ein weiterer Schritt in Richtung NWO-Versklavung. Klingt komisch, ist aber so.

de burgemeister
02.06.2017 - 13:33 Uhr
trump hat stil der mischt das etablierte politikerpack auf. ( obama kauft sich für 8000000€ ein haus, vom stinker clinton mit seiner frau wollen wir gar nicht reden).

Bonzo

Postings: 1410

Registriert seit 13.06.2013

02.06.2017 - 13:55 Uhr
@Jenny

Die NWO wurde am 15.07.2002 von Vince McMahon bei Monday Night Raw aufgelöst.
de burgermeister
02.06.2017 - 13:59 Uhr
obama kauft sich für 8000000€ ein haus, vom stinker clinton mit seiner frau wollen wir gar nicht reden

Trump dagegen lebt Sparsamkeit vor!
Da real D. Trump
02.06.2017 - 14:05 Uhr
Ich liebe gutes Klima. Zum Beispiel beim Golfspielen!
Nichtschweiger
02.06.2017 - 14:12 Uhr
"anthropogener Treibhauseffekt" ist eine Behauptung und nicht mehr. Und mich stört dass das Thema vielfach beinahe religions-artig behandelt wird. Jeder vernünftige Mensch wird ja auch dafür sein, Städte sauberer (smog-frei) zu bekommen, die Lebensqualität allgemein zu steigern, wenn möglich, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zumindest zu reduzieren usw. Aber deshalb muss man noch lange nicht behaupten, "wir bösen Menschen" würden das Klima erwärmen. Starke Klimaschwankungen gab es seit dem es die Erde gibt und lange bevor der Mensch "die Bühne" betreten hat...
Nichtschweiger
02.06.2017 - 14:27 Uhr
Und früher waren auch viel weniger Wolkenspuren am Himmel. Googelt nach "chemtr...". Ihr wisst, was ich meine!
Nichtschweiger
02.06.2017 - 14:29 Uhr
es ist gar nix erwiesen!
vonwegen in den letzten Jahrzehnten wärmer geworden? Bekanntlich war es im Mittelalter *WESENTLICH* wärmer als heute, das weiß man u.a. weil in Gebieten Wein angebaut wurde, in denen es heute einfach dafür zu kalt ist. Diese Wärmeperiode hat ... zum einen den Menschen wohl eher genützt als geschadet ... zum anderen relativ lange angedauert, ein paar Jahrzehnte Schwankung sagen exakt gar nix aus. Sorry, es ist und bleibt eine Religion und ein Hype, der anthropogene Treibhauseffekt. Hat ja auch eine ziemliche (Finanz)Macht und setzt allerhand Dinge in Bewegung, ich bin mir nur nicht sicher ob dadurch die Lebensqualität der Menschen wirklich gesteigert wird... Ich brauch jedenfalls keine Klimakonferenzen ...
Bambusbaum
02.06.2017 - 14:30 Uhr
Starke Klimaschwankungen gab es seit dem es die Erde gibt und lange bevor der Mensch "die Bühne" betreten hat...

Eben. Aber das verklickere erst mal Chefideologen wie Bonzo...

Der Co-Gründer von Greenpeace über den angeblichen Klimawandel
Alt
02.06.2017 - 14:46 Uhr
Zitat: "Jeder vernünftige Mensch wird ja auch dafür sein, Städte sauberer (smog-frei) zu bekommen, die Lebensqualität allgemein zu steigern...."
Warum tun wir es nicht? Weil wir von irgendwas ;) gezwungen werden, immer mehr zu kaufen,verbrauchen, verschmutzen.

Loketrourak

Postings: 936

Registriert seit 26.06.2013

02.06.2017 - 14:47 Uhr
Ein Haufen Klimaexperten hier... Ich würde jetzt noch 4/5 mal den Greenpeacetypen verlinken.
Bambusbaum
02.06.2017 - 14:49 Uhr
Er behauptet zumindest, der Co-Gründer zu sein. Und ich bin übrigens der Kaiser von China und werde dieses Universitätsvideo(Youtube-Hochschule!!!) noch 40 mal posten!
Bummer
02.06.2017 - 14:51 Uhr
Moore ist inzwischen Kritiker der Umweltorganisation und behauptet, er sei Mitbegründer. Dies wird von Greenpeace dementiert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Patrick_Moore_(Umweltaktivist)

Man könnte auch sagen, er ist mittlerweile ein rechter Klimaleugner.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5078

Registriert seit 13.06.2013

02.06.2017 - 14:53 Uhr
Moore ist doch mittlerweile Lobbyist für die Atomindustrie.

Aus der Wikipedia:

"Vor dem Hintergrund der Erkenntnisse der WHO über die wahrscheinliche Krebsgefahr durch Glyphosat in Monsantos Produkt Roundup trat Moore an die Medien mit der Aussage, dass Glyphosat völlig unbedenklich sei und man es gefahrlos trinken könnte. Als der Interviewer ihm ein Glas mit Glyphosat anbot, erwiderte Moore er sei doch kein Idiot und brach das Interview ab."

Was ein Typ. :D



Nichtschweiger
02.06.2017 - 14:55 Uhr
Eigentlich bin ich nur frustriert, weil ich keine Freundin habe.
glasklar und logisch
02.06.2017 - 15:07 Uhr
Der Anteil des durch Menschen verursachten CO2-Ausstoßes am CO2-Gehalt in der Atmosphäre beträgt etwa fünf Prozent.Die Klimawarner argumentieren hierzu, dass gerade dieser 5% CO2-Anteil das "natürliche" Verhältnis von Akkumulation und Absorption von CO2 zum 'kippen' bringen würde. die ersten 95% sind also ok - nur die letzten 5% sind gefährlich
Jana
02.06.2017 - 15:39 Uhr
She Keeps Bees nennt Trump Kaiser ohne Kleider und hat gerade einen song veröffentlicht: Head Of Steak

http://bbislandmusic.com/news/2017/6/2/head-of-steak-she-keeps-bees-thoughts-on-donald-trump
nicey mc nicenstein
02.06.2017 - 15:41 Uhr
Haha, bald wird hier auch darüber diskutiert, ob Globulie oder Bachblüten bessere Gesundheit versprechen :D
Alt
02.06.2017 - 15:44 Uhr
Alle streiten über die Symptome, keiner nennt die Ursache
Kachelmann
02.06.2017 - 16:00 Uhr
Starke Klimaschwankungen gab es seit dem es die Erde gibt und lange bevor der Mensch "die Bühne" betreten hat...

Das bestreitet wohl niemand. Allerdings ist die derzeitige Rasanz in den letzten 60 Mio Jahren einzigartig. Woran das wohl liegen könnte?

Otto Lenk

Postings: 465

Registriert seit 14.06.2013

02.06.2017 - 16:12 Uhr
Jeder, der den Einfluss des Menschen auf das Klima abstreitet, leidet unter dem Trump-Syndrom.
ey ma halblang!!!
02.06.2017 - 16:15 Uhr
aaaaaaber: der Greenpeace-Mann!!!!11

www.youtube.com!!!!
Brüller:
02.06.2017 - 16:51 Uhr
"Ich denke, Trump hat da nur was nicht richtig verstanden als ihm sein Doktor sagte, dass ihm eine Klimaveränderung gut tun würde."
hos
02.06.2017 - 17:06 Uhr
ich finds jetzt nicht soo schlimm. Sonderlich hilfreich (und vor allem bindend) ist das aktuelle Klimaabkommen weder mit noch ohne USA. Hat in etwa den Nutzen von 20 Sandsäcken bei Flutwarnung (die im Katastrophenfall vielleicht bereit stehen).
hos
02.06.2017 - 17:14 Uhr
und hey, eigentlich is ja eh alles egal!
O
02.06.2017 - 17:18 Uhr
Wie viele Krisen und Fast-Weltuntergänge will uns dieses System eigentlich noch bescheren, bevor es untergeht? Dieser Kapitalismus bringt nichts als Unheil über die Welt. Und er ist zu keinem, nicht dem kleinsten Wandel fähig. Das ist so traurig. Das Denken findet nur noch im Heute statt, weiter geht es nicht mehr. So lang die betriebswirtschaftlichen Bilanzen stimmen, wir weiter treue kleine Konsumäffchen sind, ist es den Mächtigen dieser Welt sch.. egal, wie es unserer Erde und den darauf Lebenden ergeht. Der Profit muss stimmen, egal womit erwirtschaftet und wer der Leidtragende dieser verschiss.. Denkweise ist. SO war Leben nicht gedacht! :-(((
Omi
02.06.2017 - 17:34 Uhr
Man könnte auch sagen, er ist mittlerweile ein rechter Klimaleugner.

Man könnte auch sagen, Wikipedia ist mittlerweile eine zwielichtige Denunziationsschleuder.

https://www.freitag.de/autoren/asansoerpress35/die-dunkle-seite-der-wikipedia

Deine Mudda ist übrigens auch rechts...wusstest du noch nicht, was?

Kauft...
02.06.2017 - 17:35 Uhr
...FCKW-freie Geräte!!! Ach ne, das war die andere große Lüge. Kauft A+++ Geräte, die morgen schon wieder A+ Geräte sind. Kaufen, kaufen, kaufen, kaufen, kaufen...
Omi
02.06.2017 - 17:40 Uhr
Ich meine, die Aussage zu Glyphosat von ihm schon heftig. Aber ganz ehrlich, Leute: was hat Glyphosat mit Moores korrekten Aussagen zum vermeintlichen Klimawandel zu tun? Vermengt doch mal nicht immer irgendwelchen Kram und bleibt sachlich. Insbesondere die Mods hier sollten sachlich bleiben.
hos
02.06.2017 - 17:41 Uhr
@17:14 : hahaha ein wirklich origineller wie virtuoser scherz, mit meinem namen irgendwas hinzuzudichten. vor allem, wenn man berücksichtigt, wie schwer es einem diese webseite macht.

ich bin total beeindruckt.

weniger allerdings vom inhalt deines nachtrags. ist es eben nicht. unwichtig ist mir in dieser sache eher der diskussionsverlauf zu diesem thema in diesem forum.
dfq
02.06.2017 - 17:46 Uhr
Ernsthaft? Du verschwendest deine Zeit, hier zu lamentieren, dass die Treibhausgase, die der Mensch in die Welt gepumpt hat, nix mit dem Klima zu tun haben?
Wiki
02.06.2017 - 17:48 Uhr
Hier mal die englische Wiki-Seite über Patrick Moore (frage mich ja eh immer, warum es da manchmal so komische unterschiede zwischen den einzelnen sprachlichen Wikis gibt, das da liest sich z.B. viel differenzierter als die deutsche Version):

https://en.wikipedia.org/wiki/Patrick_Moore_(environmentalist)#Global_climate_change

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.