En Vogue - Electric café

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12924

Registriert seit 08.01.2012

04.05.2017 - 19:28 Uhr - Newsbeitrag
Hallo zusammen,



mit über 20 Millionen verkauften Platten gehören En Vogue zu den 5 erfolgreichsten weiblichen US-Bands aller Zeiten. Von „Free Your Mind“ bis zu „Whatta Man“ waren sie Trendsetter in Sachen Musik und Style. Dreizehn Jahre nach ihrem letzten Album sind die Königinnen des R&B und Soul nun zurück. „I`m Good“ heißt die erste Single ihres im Sommer über SPV erscheinenden Albums „Electric Café“.



„I´m Good“ ist ein Song über Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Er besticht durch die unglaublichen Stimmen von Cindy Herron-Braggs, Terry Ellis und Rhona Bennett. Produziert wurde die Single vom legendären Raphael Saadiq. Der Sänger und Produzent aus Kalifornien, der in seiner Laufbahn schon mit dem Who is Who der US-amerikanischen Rap- und R&B-Szene gearbeitet hat, feierte zuletzt als ausführender Produzent des Solange Albums „A Seat at the Table“ Erfolge.



Erst im April konnten En Vogue alte und neue Fans im Rahmen ihrer Europatour davon überzeugen, dass sie nichts von ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz verloren haben. Neben bislang noch nicht gehörten Stücken gaben sie während der 13 Shows, darunter vier in Deutschland, natürlich auch ihre Welthits „Free Your Mind“, „Don´t Let Go“, „Never Gonna Get It“ und „Whatta Man“ zum Besten.



Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12924

Registriert seit 08.01.2012

24.01.2018 - 19:33 Uhr - Newsbeitrag
Hallo zusammen,



sie gehören zu den fünf erfolgreichsten weiblichen US-Bands aller Zeiten: Die Ende der Achtziger Jahre in Oakland, Kalifornien gestartete R&B-Girlgroup En Vogue veröffentlicht mit „Rocket“ die offizielle Videosingle zum neuen Album „Electric Café“. Vierzehn Jahre nach „Soul Flower“ erscheint „Electric Café“ am 30.03.2018 über eOne/SPV. Gedreht wurde der Clip zu „Rocket“ im Bett des ausgetrockneten El Mirage Sees in Kalifornien.




Regisseur Damien Sandoval verpasste dem Video einen glamourös-futuristischen Look. „It was really exciting shooting the ‘Rocket’ video…perfect theme to enhance the song”, sagt Gründungsmitglied Cindy Herron-Braggs. „The look is futuristic meets sexy…a step into the future”, fügt Terry Ellis hinzu. „It’s such a pleasure working with a director that’s not afraid to come up with a concept that’s outside of the box and pays tribute to the music”, fasst Rhona Bennett zusammen.



Optisch spiegelt „Rocket“ die magische Formel von En Vogue wider, bestehend aus Style, Perfektion, Frechheit und Sex Appeal. Produziert wurde der Song von Curtis ‚Sauce‘ Wilson, bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Brandy, K. Michelle, Musiq Soulchild und Celine Dion. Einen Gastauftritt auf „Electric Café“ wird Snoop Dogg haben, während die Albumproduktion in den Händen von Raphael Saadiq, Dem Jointz und den langjährigen En Vogue-Produzenten Denzil Foster und Thomas McElroy lag.



Pünktlich zum Albumrelease kommen En Vogue dann im April auch auf Tour (13.04. Frankfurt / 15.04. Hamburg).

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 974

Registriert seit 12.12.2013

28.02.2018 - 20:08 Uhr
Guter Song, grauenhafter Sound. Alles klebt und pumpt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12924

Registriert seit 08.01.2012

29.03.2018 - 20:37 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Benedikt von Hundertwasser
05.04.2018 - 05:50 Uhr
Den Quervergleich mit Deerhoof verlieren die Damen dann aber doch recht deutlich.

3 von 14 Pitchforks.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: