Red House Painters

User Beitrag
Beefy
20.05.2004 - 16:36 Uhr
Kennt ihr die? Waren wohl nie so bekannt, aber trotzdem gut!
Dorian
20.05.2004 - 16:39 Uhr
Ich kenn sie. Also nicht wirklich. Ich bin mehr durch Sun Kil Moon auf die Red House Painters aufmerksam geworden, ohne allerdings bisher ein Lied der Band zu kennen. Aber was ich vom so von SKM kenne ist nicht schlecht und soll ja durch den selben Frontmann den Red House Painters durchaus ähneln.
vilfer
20.05.2004 - 19:49 Uhr
die beste medizin. medicine bottle, kathys song, summer dress, und mistress. wenn du traurig bist oder werden willst. sun kil moon glänzt als gesamtkunstwerk und erachte ich als die bisher beste platte des jahres.
ventolin
21.05.2004 - 08:41 Uhr
Ausgezeichnete Band. Grosses Kino.
Beefy
14.09.2004 - 15:23 Uhr
Welche der Platten ist denn empfehlenswert? Die Best Of Doppel CD konnte mich bis anhin nicht wirklich überzeugen.
bee
14.09.2004 - 17:34 Uhr
mir gefällt die Ocean Beach am besten !
vilfer
14.09.2004 - 21:02 Uhr
red house painter - red house painters
" - song for a blue guitar

und das neue projekt sun kil moon - ghosts from the great highway
Sidekick
31.05.2005 - 23:56 Uhr
Die "Songs For A Blue Guitar" ist so phänomenal. Mal zum Heulen, mal zum vor Freude rennen: Das klingt jetzt total behindert und beknackt und wenn ich emotional wieder normal unterwegs bin wird mir das hier, was ich jetzt schreibe total peinlich sein, weshalb ich hoffe, dass es kaum jemand liest:

Ich bin heute so gegen 21 Uhr mit der Platte im Ohr losgegangen. Einfach so, ohne Ziel, war recht kühl, ich hatte neben einer sehr dünnen Jeans nur T-Shirt und einen Wollpullover an. Naja, ich gehe so, laufe über zahlreiche Brücken und eben die Platte im Ohr, die schöner und schöner wird. Dann dieses Gitarrensolo in "Make Like Paper" was mich total aus den Socken gehauen hat. Ist auch das coolste Solo was ich kenne. Schon war ich im Park. Recht lange ist ein total tolles Paar vor mir gelaufen. Beide supergroß und irgendwie voll sympathisch, naja, aber das ist egal. Dann war ich eben im Park. Im Ohr immer noch diese wunderbare Musik. Ich hab mir den grandiosen Himmel angesehen, und zwei Männer haben einen Drachen steigen lassen. Den habe ich ganz lange betrachtet und es war irgendwie toll. Der Park war so leer und schön und der Wind war so unglaublich erfrischend. Dann bin ich weiter, an einem großen Baum vorbei. Dort lag ein Rucksack, ich ab mir den genauer angeschaut, da lagen Tempos und zwei krombacher drin. Und da dachte ich, den muss wohl jemand vergessen haben, also hab ich den wieder zurückgelegt und bin weiter. Als ich mich umgedreht habe, hab ich gemerkt, dass die beiden Drachensteiger auf den Baum zugingen. Der hat ihnen gehört, obwohl sie verdammt weit vom Rucksack weg waren. Das war peinlich. Dann bin ich runter an den See und hab mich gesetzt. Ab da nur noch Johnny Cash gehört. 10 min später bin ich nach hause gegangen und habe auf dem Weg "The Man Comes Around" durchgehört. Irgendwie ein netter Abend. Ich hab bloß niemanden, dem ich das alles hier hätte erzählen können, deshalb hab ich das alles hier abgetippt. Wenn es mir nicht mehr so scheiße geht, werd ich mich schämen. 100%. Naja, gegen 23:15 war ich wieder da.

roland
01.06.2005 - 00:37 Uhr
schön! gibt nix zu schämen! make like paper würd ich dann gern mal hören. :)
Damian
01.06.2005 - 00:41 Uhr
Find ich auch. Ist doch toll wenn man ab und zu mit sich selbst ins Reine kommt (so klangs zumindests für mich).
Sidekick
01.06.2005 - 00:50 Uhr
Danke, das ist nett. Ich fand das einfach total befreiend. Also beides. Das Spazieren und dann das darüber Schreiben.
Konsum
23.08.2005 - 18:31 Uhr
Wollte mir jetzt auch mal was von denen zulegen und stelle fest, die gibt´s ja schon sehr lang. Und jetzt nicht mehr?? Ist Sun Kill Moon das Nachfolgeprojekt?
Konsum
25.08.2005 - 22:46 Uhr
Wieso gibt´s denn eigentlich die "Songs for a blue guitar" nur als teuren Canada-Import?
Sidekick
04.01.2006 - 18:00 Uhr
Huh? Kriegst du eigentlicn in jedem gut sortierten Plattenladen.
Konsum
04.01.2006 - 18:10 Uhr
Hab ich bei amazon so gesehn.
käpt´n kid
04.01.2006 - 18:12 Uhr
klingt wie antony and the johnsons plus decemberists.
Paul Paul
09.02.2006 - 15:53 Uhr
Ach, diese Platte war mir einfach zu schön um sie einfach nicht zu kaufen -> sie ist bestellt! Dauert nur leider, weil's ein Import ist noch ein paar Wochen, denke ich. "Have You Forgotten", "All Mixed Up" und erst die längeren, ein Traum. Kann ich jedem empfehlen.
Paul Paul
27.03.2006 - 21:40 Uhr
Unglaublich gute Band - besitze bald die gesamte Discographie. Die Alben sind aber auch durchweg sehr gut bis nahezu perfekt. Auch das Debüt, auf das der Rolling Stone diese Woche zufällig im "Wiederhören"-Teil zu sprechen kommt, ist einfach nur zum dahinschmelzen: "Take Me Out" ist ein Song für die Ewigkeit.
Khanatist
27.03.2006 - 21:48 Uhr
Die wurden wohl erst posthum bekannter, kann das sein?
Khanatist
14.07.2006 - 21:01 Uhr
61x Referenz (darunter Woven Hand, Songs: Ohia, Kristofer Åström, Nick Cave, Belle & Sebastian etc. - also große Namen) und 19 Antworten im Thread. Ruhm ist ungerecht verteilt.
Stillwater
08.09.2006 - 23:54 Uhr
Die machen mich einfach fertig, die Red House Painters... Mark Kozelek, du bringst mich zum Lachen und zum Weinen. Du lässt mich jedesmal die ganze Bandbreite menschlicher Empfindungen durchleben, wenn ich deine Musik höre oder blos an sie denke. Deine Engelsstimme vermag wahrhaftig meine Seele zu berühren, was nicht so zahlreiche bis jetzt geschafft haben ( Sam Beam eingeschlossen, of course! ) Er gehört zu denen die uns Ihr Seelenleben preis geben, über Ihren Herzschmerz singen, ohne dass es irgendwie kitschig oder gar abgedroschen klingen würde. Ich mag einfach diese melancholische, schwermütige und trotzdem anmutige Grundstimung. Die Alben sind alle empfehlenswert, doch Old Ramon ist und bleibt für mich das Top-Album schlechthin, River mein favourite Song! Ja ja, das ist ganz grosse Musik was Mark und seine Jungs da gemacht haben!
Khanatist
09.09.2006 - 12:41 Uhr
"Summer Dress", "San Geronimo", "Shadows" .. wenn man da noch nicht vollends ergriffen ist, stimmt was nicht.
bee
09.09.2006 - 12:49 Uhr
AMG: "Kozelek was born and raised in the Midwest, and was addicted to drugs by the age of ten (!) before entering rehab a few years later."
vielleicht ein Grund für die Intensität ...
Stillwater
09.09.2006 - 17:56 Uhr
Oh my gosh... Da werden seine Eltern erziehungstechnisch gesehn wohl nicht gerade der Reisser gewesen sein ;) So nach dem Motto: Milchschoppen ist eh nur was für Warmduscher, wir machen dich jetzt mal mit Jack Daniel's bekannt. Oder noch besser; So junger Mann, jetzt biste schon drei Jahre alt, wird mal Zeit dass wir dir zeigen wie man nen ordentlichen joint dreht...

So, Spass bei Seite. Hat jemand nen guten Tip in Sachen Musik? Also eher in die ruhige Richtung?!
Bär
09.09.2006 - 18:00 Uhr
Was jetzt, sind sie gut oder scheiße? Mit welcher Platte anfangen? Für Freunde von ...?
bee
09.09.2006 - 18:26 Uhr
"Für Freunde von"
Codeine, Elliot Smith, Jeff Buckley
Stillwater
11.09.2006 - 08:34 Uhr
"Gut" wäre noch masslos untertrieben!
mutant
07.10.2007 - 16:33 Uhr
down colourful hill

1 - 24
And twenty-four keeps breathing at my face
Like a manhole
And twenty-four keeps pounding at my door
Like a friend you don't want to see
Oldness comes with a smile
To every love given child

2 - medicine bottle
We went into a big house
And slept in a small bed
And like a medicine bottle
In the cabinet
I'll keep you
And like a medicine bottle
In my hand
I will hold you

3 - down colourful hill
Losing the dream
Face to face sleeping
Losing the dream
Open mouth breathing

4 - japanese to english
It's not that simple
This dictionary
Never has a word
For the way I'm feeling

5 - lord kill the pain
Lord let it rain
Lord let it rain
Lord let it rain forever
Lord let it rain
Don't ask you again
Drown my country
Drown everyone but me
So I can live peacefully

6 - michael
Do you remember the first subway ride?
Our first heavy metal haircut?
Our last swim on the East Coast?

irgendwann bildet man sich zusammenhänge einfach ein. lyrisch allerbestes album das ich kenne. musikalisch braucht es sich auch auf gar keinen fall verstecken. spiegelt vieler meiner gefühle wider.

like a friend you don't want to see.

Ich halt.
07.11.2007 - 02:32 Uhr
Empfehlenswert?
Khanatist
07.11.2007 - 03:40 Uhr
Ja.
Paul Paul
07.11.2007 - 06:53 Uhr
Oh ja.
suchhilfe
07.11.2007 - 09:16 Uhr
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=9043&seite=1
NEIN!
07.11.2007 - 10:42 Uhr
NEIN-E!
Paul Paul
07.11.2007 - 12:29 Uhr
@NEIN!

Du Spast!!!
@Paul Paul
07.11.2007 - 12:41 Uhr
Unfreundlicher gehts wohl nicht?
Hanno
08.11.2007 - 08:00 Uhr

Großartige Band. "Trailways" von SFABL treibt mir jedes Mal die Tränen in die Augen. Der alte Johann Sebastian droben im Himmel darf stolz sein ...
Paul Paul
15.11.2007 - 20:20 Uhr
Hatte 'nen schlechten Tag, und wenn dann noch wer eine meiner Lieblingsbands angreift...
Paul Paul
14.12.2007 - 16:27 Uhr
"Michael" von der "Down Colorful Hill" ab Minute 3 ist nurnoch groß.
Schäbiger Wurzelsepp
15.12.2007 - 14:44 Uhr
Denke, songs for a blue guitar ist mein Favorit, das Debut und Ocean sind aber auch vortrefflich
The Triumph of Our Tired Eyes
29.11.2009 - 10:25 Uhr
Muss es jetzt einfach mal schreiben: Eine der besten Bands die es je gegeben hat.
Meister Propper
29.11.2009 - 10:44 Uhr
Zustimmung!

But there in the clearing I
Know you'll be wearing
Your young aching smile and
Waving your hand
Can't go with my heart when I
Can't feel what's in it I
Thought you'd come over
But for some reason you didn't
Glass on the pavement under my shoe
Without you is all my life amounts to


*Träne wegwisch*
calamares
29.11.2009 - 19:24 Uhr
Was soll man noch neues zu diesem Mark Kozelek sagen außer ihn wieder und wieder und immerzu tagtäglich zu lobpreisen!

Stimme übrigens völlig darin überein,dass "Old Ramon" sein bestes Werk ist und "River" der Übersong schlechthin.
Noch knapp vor "II", die vielleicht insgesamt von der Songqualität die ausgewogenste und kohärenteste Scheibe ist.

Man sollte hier auch nicht vergessen, dass der gute Mark sich auch unter anderen Namen artikuliert, zuletzt wieder als "Sun Kil Moon" mit Band (leichter etwas schwächelnd) sowie unter Solonamen mit "The final recording" (oder "final LP"??) und da auch wieder empfehlenswert.
Beefy
29.11.2009 - 20:11 Uhr
Ich habe gerade mit Stolz bemerkt, dass ich damals unwissend, zu was der gute Mark fähig ist, diesen Thread eröffnet habe. Die letzte Sun Kil Moon finde ich keinesfalls schwächelnd. Ich hatte immer etwas Mühe, mit den "verzerrten" Songs, bei den Painters wie auch bei Sun Kil Moon. So gesehen mag ich seine Solosachen eigentlich fast am meisten.
Meister Propper
29.11.2009 - 20:39 Uhr
"April" ist eines seiner Meisterwerke! Womöglich das zurückgenommenste, wie die Red House Painters zu Beginn nur anstatt des hallenden Echos das unglaubliche Einsamkeit zum Ausdruck brachte regieren wärmere akustische Klänge - trotzdem nicht weniger traurig.
Die ersten beiden Alben bleiben aber unübertroffen, auch Bridge, Ocean und Songs oder wie sie alle heißen können ihnen nicht das Wasser reichen.
calamares
29.11.2009 - 21:18 Uhr
Also bis auf "Moorestown" hat die jüngste Sun Kil Moon bei mir nicht so recht zünden können. Hab sie aber auch sehr wenig angehört,weshalb da auch noch nicht viel wachsen konnte.
Naja, die Meinungen halt...
Bei de Geschmäcker gibts immer Gemecker;-)

Mir sagt zB auch die für Marks Verhältnisse etwas (bitter!-)süßliche oder lass sagen sonnige "Ocean Beach" weniger zu, die viele zu ihrem Topfavoriten erklären.


Absolut superb sind übrigens auch Marks Coverversionen von "Silly Lovesongs" (McCartney) sowie "Kentucky Woman" (Neil Diamond)!!

Ach,und wo vorhin die "Bridge" genannt wurde: Das ist doch die (auch von mir lobend erwähnte) Scheibe, die eigentlich schlicht als "II" firmiert, oder bringe ich da was durcheinander?
"Bridge" war quasi nur ne Art Hilfstitel, der sich auf das Covermotiv bezieht,so ich das richtig sehe.
calamares
29.11.2009 - 21:26 Uhr
Nee, was rede ich, die "Brücke" kam nach der "Achterbahn", die wiederum auf "Down Colorful Hill" folgte.
Und wenn letztere keinen offiziellen Titel hätte müsste man sie "Liegesofa" nennen ,-)

Aber heißt sie nich trotzdem "Red House Painters II" ? Hmm
Beefy
29.11.2009 - 21:46 Uhr
Übrigens, wusstet Ihr, dass Mark Kozelek ein kleine Rolle bei Almost Famous hatte?
calamares
29.11.2009 - 22:57 Uhr
Richtig. Und ich wünsche mir inständig dass er "hauptamtlich" weiter der begnadete Musiker bleibt, der er ist.
War glaub nur ein kurzer "Ausflug", hab´s aber nie gesehen.

Andersrum gibts ja häufiger: Schauspieler,die mal nen Seitensprung im Musikbiz riskieren. Darunter fällt im weiteren Sinne wohl auch die mediale Allzweckwaffe Frau Schöneberger,die letzthin ne eigene Platte rausgebracht hat.
Ich ahne nix Gutes und bleiben auf gut Risiko einfach mal bei meinen geliebten Vorurteilen,bis ich eines besseren belehrt werde;-)
Meister Propper
30.11.2009 - 08:14 Uhr
Namen über Namen. Alben #2 und #3 waren ganz einfach unbetitelt und heißen genausowenig "Red House Painters I & II" wie die vierte Led Zeppelin "Led Zeppelin IV" heißt und genausowenig "Rollercoaster" und "Bridge" wie das selbstbetitelte der Beatles "White Album" heißt. Aber irgendeinen Namen muss man ihnen in einer Diskussion einfach geben ;)

Angeblich ist Kozelek übrigens ein Riesenarschloch bei Konzerten und Privat usw.

Und "Almost Famous" sei hiermit jedem Musikfan aufs Wärmste empfohlen.
Beefy
30.11.2009 - 09:02 Uhr
Also ich finde ja, dass er extrem unsympathisch aussieht, von daher würde mich also nichts verwundern :-)

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: