Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Bestes Album von John Frusciante

User Beitrag

Matthi901

Postings: 67

Registriert seit 08.03.2017

11.04.2017 - 14:27 Uhr
Da ich die Red Hot Chili Peppers liebe, habe ich mich genauer über den ehemaligen genannten Gitarristen informiert und einige spannende Solo Alben gefunden. Meine Frage: Kann jemand ein besonders gutes empfehlen?

ed
11.04.2017 - 16:50 Uhr
Empyrean!!!

außerdem Shadows collide with People

Menikmati

Postings: 400

Registriert seit 25.10.2013

11.04.2017 - 18:11 Uhr
Shadows collide with people war das einzige, das mich richtig packen konnte.
Gülkar
11.04.2017 - 18:14 Uhr
Gepackt habeebts mich auch, aber dann irgendwann wieder losgelassen. War aber auch besser so. Hatte schon rote Striemen am Arm. Dennoch ein großesx Albun. Tolle Songs, manchmal ist die Instrumentierung etwas fantasielos.
xNiCeGuYx
17.04.2017 - 00:02 Uhr
Empyrean, TROWFTD, Niandra Lades..., The Will To Death, Curtains

Watchful_Eye

User

Postings: 2561

Registriert seit 13.06.2013

17.04.2017 - 00:07 Uhr
Kenne nur Empyrean, sowie Enclosure aus seiner "schwierigen elektronischen Phase".

Enclosure ist definitiv nicht für jeden, aber Empyrean ist schon ein feines Teil.

Mein Lieblingsprojekt von Frusciante abseits von den Peppers ist allerdings die Jam-Band "Ataxia", wo er groovige sowie psychedelische Klänge anstimmt, die teilweise an Pink Floyd erinnern.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7639

Registriert seit 26.02.2016

17.04.2017 - 01:13 Uhr
"The Empyrean" mit großem Abstand. "Song To The Siren" ist vielleicht die beste Coverversion, die ich kenne.

Sehr fein sonst ist eigentlich die ganze 2004/2005-Serie davor von "Shadows Collide With People" bis "Curtains", inklusive Ataxia.

Sein neuerer Elektro-Kram hat mich nicht so richtig gepackt bisher.
probot
17.04.2017 - 11:59 Uhr
Wohl mit Abstand das beste Album von Frusciante: "To record only water for ten days" - selten so tieftraurige Musik gehört...
DJ Bobo
17.04.2017 - 12:02 Uhr
Das Leben ist zu kurz, um tieftraurige Musik zu hören.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2622

Registriert seit 12.12.2013

18.04.2017 - 22:50 Uhr
Persönliche Favoriten:

"To record only water for ten days":
Man muss natürlich über die Soundhürde drüber, aber die Songs sind überwiegend richtig stark.

"The will to death"
Intimeres Songwriting, sehr überzeugender Gesang.

"The empyrean"
Fällt mMn in der zweiten Hälfte etwas ab, enthält aber einige der besten Songs von Frusciante.

Mit "Shadows" konnte ich nie was anfangen. War mir immer zu dick aufgetragen. Persönlich bedeutet mir noch "Smile from the streets you hold" wg. "Enter ah uh" viel. Komplett psychotischer Irrsinn. Sowas gibt es nicht noch einmal. Kann man natürlich quasi nie hören, aber wenn die Stimmung passt...
sattgruen
18.04.2017 - 23:04 Uhr
Welche "Soundhürde"?
Bestes Album ganz klar: "To record only water for ten days"

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: