A Perfect Circle - Eat the elephant

User Beitrag

Coaxaca

Postings: 558

Registriert seit 14.06.2013

29.09.2018 - 19:04 Uhr
Ich mache mal mit:

1. Eat the Elephant - 8,0/10

2. Disillusioned - 8,5/10

3. The Contrarian - 7,0/10

4. The Doomed - 7,0/10

5. So Long, And Thanks For All The Fish - 6,5/10

6. TalkTalk - 7,0/10

7. By And Down The River - 8,0/10 ("Three-Sixty"-Version 9,0/10)

8. Delicious - 8,0/10

9. DLB - 7,5/10

10. Hourglass - 7,5/10

11. Feathers - 8,5/10

12. Get The Lead Out - 3,0/10
Nun
29.09.2018 - 19:33 Uhr
Ja die Three-Sixty-Version ist schon besser. Würde zwar da keinen kompletten Punkt abziehen aber ist schon en deutlicher Unterschied.
Trotzdem großartiger Song.
Get The Lead Out ist für mich eins dieser Experimente die man entweder geil oder total Scheiße findet.

keenan

Postings: 1530

Registriert seit 14.06.2013

09.11.2018 - 10:17 Uhr
Neues Video zu "So Long, And Thanks For All The Fish":

https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=UkHSmDxX1t4
Frage ich mich
09.11.2018 - 10:38 Uhr
warst du nicht derjenige der mit dem Album garnicht warm geworden ist.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

09.11.2018 - 19:24 Uhr - Newsbeitrag




Neues Video zu "So Long, And Thanks For All The Fish"

2 exklusive Shows in Deutschland



Die US-Kultband A PERFECT CIRCLE veröffentlicht zu dem Song "So Long, And Thanks For All The Fish“ ein zynisch-apokalyptisches Musikvideo:

"So Long, And Thanks For All The Fish“- Video

Der Track wird im Rahmen der "Record Store Day Black Friday" Feierlichkeiten, als limitierte 7-inch veröffentlicht, auf der B-Seite wird ein AC/DC Cover des Songs "Dog Eat Dog“ zu hören sein.

Im Dezember wird die Band um Maynard James Keenan und Billy Howerdel 2 exklusive Shows in Deutschland spielen und natürlich auch Songs aus ihrem aktuellen Platz 2- Chart-Album "Eat The Elefant“ (BMG), das erste Studioalbum, seit dem 2004 erschienenen Longplayer “eMOTIVE“, präsentieren:

10.12.18: Köln - Palladium
13.12.18: Hamburg - Sporthalle Hamburg


Weitere Infos befinden in der offiziellen Pressemitteilung:

A Perfect Circle share a gleefully apocalyptic video for “So Long, And Thanks For All The Fish” (https://AperfectCircle.lnk.to/SoLongVideoPR) as the Billy Howerdel and Maynard James Keenan led outfit continue their U.S. tour.

“Welcome to the new normal,” said Keenan of the Kyle Cogan directed clip.

The band’s current trek kicked off with an intimate Grammy Museum performance to 200 lucky fans. The evening was a rarity for A Perfect Circle who just this week performed at Madison Square Garden and whose most recent hometown show was a sold-out outing at the venerable Hollywood Bowl. Howerdel spoke with Grammy.com about the Grammy Museum performance as well as the 12-song collection: https://www.grammy.com/grammys/news/perfect-circles-billy-howerdel-new-music-touring-again-more.

Steven Sebring (“Horses: Patti Smith and Her Band,” “Dream of Life”) directed a companion film to Eat The Elephant. Viewable via a custom prism, the hologram film is a first of its kind offering, and can be found in the Eat The Elephant deluxe box set (https://aperfectcircle.lnk.to/ETEBoxSetPR). Sebring gave Revolver a behind-the-scenes tour of his studio as well as discussing the work that went into the film: https://www.revolvermag.com/music/how-perfect-circle-created-worlds-first-hologram-album. Several clips from the film have been released in 2D versions including the video for the album’s title track: .

A Perfect Circle also recently announced their participation in Record Store Day’s Black Friday festivities, offering a limited edition 7-inch featuring “So Long, And Thanks For All The Fish” with a B-side of the AC/DC cover “Dog Eat Dog.”

A Perfect Circle’s current line-up is Maynard James Keenan (Tool, Puscifer), Billy Howerdel (Ashes Divide), James Iha (Tinted Windows, Smashing Pumpkins), Jeff Friedl (Puscifer, The Beta Machine) and Matt McJunkins (Eagles of Death Metal, The Beta Machine). Greg Edwards (Failure, Autolux) is filling in for James Iha on all announced A Perfect Circle shows.

# # #

www.facebook.com/aperfectcircle

www.aperfectcircle.com

www.twitter.com/aperfectcircle

instagram.com/aperfectcircle

Thanksalot

Postings: 281

Registriert seit 28.06.2013

14.11.2018 - 21:30 Uhr
Das Video zu "So Long..." ist super. Das hinterlässt so einen schönen bitteren Beigeschmack.
Ey, aber
14.11.2018 - 23:05 Uhr
Eine meiner Platten des Jahres. Kann ich immer wieder hören, kein Verschleiss, kommt immer wieder gut. Klassiker.

keenan

Postings: 1530

Registriert seit 14.06.2013

15.11.2018 - 07:38 Uhr
höre das album kaum noch, bzw. wenn nur die songs 2 bis 6 und delicious. auch den besuch ihres liveauftritt werde ich mir ersparen...
okay
15.11.2018 - 08:10 Uhr
der größte Maynard Fanboy kann mit dem Album nichts anfangen was für eine Ironie.

Das Album ist toll hätte gern noch en paar klar Klavier Tracks habn können

VelvetCell

Postings: 960

Registriert seit 14.06.2013

15.11.2018 - 08:43 Uhr
Ich habe anfangs deutlich gefremdelt, sehe es jetzt aber als ein solides Album an. Kein Vergleich jedoch zu den ersten beiden Großtaten. Auf das Lievkonzert freue ich mich dennoch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

15.11.2018 - 13:01 Uhr
ALbum sit für mich ne klare 7,5/10. Keine Großtat, aber durchweg gut.

Watchful_Eye

User

Postings: 1424

Registriert seit 13.06.2013

15.11.2018 - 13:44 Uhr
So seh ich das auch. Mir gefällt der Sound aber auch ziemlich gut.

Kann mir schon vorstellen, dass es nicht schön ist, wenn man sowohl große Highlights vermisst als auch den neuen Stil nicht mag.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

22.11.2018 - 20:08 Uhr - Newsbeitrag
A PERFECT CIRCLE

Limitierte 7-inch Vinyl Single "So Long, And Thanks For All The Fish" zum Record Store Day Black Friday

B-Seite enthält AC/DC Coverversion: "Dog Eat Dog"-Stream

Live in Deutschland:
10.12.18: Köln - Palladium
13.12.18: Hamburg - Sporthalle Hamburg




Die US-Kultband A PERFECT CIRCLE veröffentlicht passend zum morgigen Record Store Day Black Friday ihren Song "So Long, And Thanks For All The Fish" als limitierte 7-inch Vinyl Single.

Als besonderes Geschenk, gibt es auf der B-Seite eine exklusive Cover-Version des AC/DC-Songs "Dog Eat Dog":

"Dog Eat Dog“ - Stream


hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 21:11 Uhr
Toll. ist so ungefähr genau das, was dem neuen Album fehlt.

Watchful_Eye

User

Postings: 1424

Registriert seit 13.06.2013

22.11.2018 - 21:26 Uhr
Ich bin mir sicher, dass das neue Album nicht deshalb so klingt, weil die Band zu blöd dafür war, ein Rockalbum zu schreiben. Sie wollten es einfach nicht.

Die letzte "Ashes Divide" war ja vom Songwriting her zB gar nicht schlecht, nicht allzu weit weg von "Mer de Noms".

hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 21:41 Uhr
"Ich bin mir sicher, dass das neue Album nicht deshalb so klingt, weil die Band zu blöd dafür war, ein Rockalbum zu schreiben. Sie wollten es einfach nicht."

Ich lese schon seit Jahren kaum mehr Interviews von Bands, somit weiss ich nicht welche Ambitionen (falls überhaupt) die Band mit ETE verfolgt hat. Kann mir aber sehr gut vorstellen, daß Du in dem Punkt recht hast.

Ich find das jetzt auch nicht unbedingt weiter tragisch, daß es kein Rockalbum geworden ist, Emotive war dies ja schon nicht mehr und selbst 13th Step klang schon deutlich unrockiger als das Debut. Und es gibt für mich genügend andere Stile abseits des Rocks, die mir gefallen.

Wie auch immer, ETE gefällt mir nach wie vor nicht sonderlich. Bezeichnend ist, daß der damals von mir schon gedisste Vorabtrack "Disillusioned" (für mich) der stärkste Song des Albums ist..

keenan

Postings: 1530

Registriert seit 14.06.2013

22.11.2018 - 21:49 Uhr
hm nicht so der bringer...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

22.11.2018 - 21:51 Uhr
@keenan & hos:
Mal ne A Perfect Circle-Session?

hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 22:09 Uhr
parallele hör-session mit live react-video auf youtube oder listenpanik? :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

22.11.2018 - 22:12 Uhr
So ungefähr, ja. :D

hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 22:21 Uhr
hörsession klingt vernünftig. von listenpanik (alle songs aller alben benoten) halte ich nicht so viel, da kommt irgendwo nichts sinnvolles bei raus. Ich mags lieber, wenn mit Worten gearbeitet wird und man auf diesem weg für andere deutlich machen kann, warum einem etwas gut oder weniger gut gefällt. das sagt dann mehr aus als ne plumpe zahl zwischen 1 und 10.

damits nicht zu aufwändig wird - jeder sucht sich 4-5 titel aus - und die sind dann von mindestens einem anderen zu hören und zu beschreiben. oder so ähnlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

22.11.2018 - 22:31 Uhr
Nee, mit Session meine ich: man startet das Album zur gleichen Zeit (zum Beispiel 22:30:00 Uhr) und kommentiert live im dazugehörigen Thread einzelne Lieder oder bestimmte Stellen oder was weiss ich.

Haben da auch einen Thread dazu.

hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 22:38 Uhr
ah ok. tja, du möchtest dann wohl gerne ETE hören, kann das?

*obligatorisch die augen verdreh* :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

22.11.2018 - 22:42 Uhr
Nö. Das Debut würd ich gern mal wieder.

hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 22:46 Uhr
ok. start 23:00 oder später/morgen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

22.11.2018 - 22:53 Uhr
Vielleicht doch lieber morgen etwas früherer Abend?

hos

Postings: 211

Registriert seit 12.08.2018

22.11.2018 - 22:58 Uhr
auch gut. such dir was ab 20:30 aus, ich bin da. da meine mutter mich braucht muss ich allerdings jederzeit unterbrechen können, hoffe das geht klar.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3882

Registriert seit 23.07.2014

03.01.2019 - 21:16 Uhr
Interessant, dass die im Poll so gut abschneiden. Und dass gerade so ein fürchterliches Stück wie "So Long, And Thanks For All The Fish" auf Platz 5 der Songs landet!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3882

Registriert seit 23.07.2014

03.01.2019 - 21:16 Uhr
Na gut, das Album an sich ist im Großen und Ganzen sehr solide, wenn auch nicht auf einem Level mit den alten Großtaten. Aber dieser Song, der hätte einfach nicht sein müssen.
Nana
03.01.2019 - 21:46 Uhr
Im Grunde könnte des nen verdammt schöner Song sein. Finde nämlich die reine Instrumentalisierung und die Melodie echt gut.
Leider hat's Maynard verbockt.
Den Text und sein Gesangsstil auf dem Song sind echt nicht gut.

Analog Kid

Postings: 127

Registriert seit 27.06.2013

03.01.2019 - 22:46 Uhr
Find den Song super. Und GERADE der Text ist doch ein absolutes Highlight. Ist halt so'n typischer Maynard-Mindfuck a la "The Nurse who loved me".

Hätte aber womöglich wirklich besser auf ne Puscifer-Platte gepasst.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

03.01.2019 - 23:43 Uhr
Naja, "The nurse who loved me" ist ein Cover.

Schon schräg, dass der Delphin-Song es so weit nach oben geschafft hat.

keenan

Postings: 1530

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2019 - 08:59 Uhr
für mich mit "the doomed" und "disillusioned" der beste track der platte :-D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2019 - 12:30 Uhr
Also alle Vorab-Tracks, oder?

keenan

Postings: 1530

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2019 - 14:36 Uhr
richtig, wobei "talk talk" auch noch einer war. finde ich mittlerweile jedoch eher mittelmäßig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 12846

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2019 - 15:01 Uhr
Ich find ja immer noch den Opener mit am besten. So ein sanfter Riese irgendwie.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3882

Registriert seit 23.07.2014

04.01.2019 - 15:37 Uhr
Der Opener ist echt der beste Song. Schön dominantes Klavier und insgesamt mit jazziger Note. Auch einfach vom Sound her eine Ecke, die sie bisher noch nicht so wirklich ausgelotet hatten.

"The Doomed", "Disillusioned" und "TalkTalk" sind alle nett, "TalkTalk" vielleicht ein wenig zu viel APC-Baukasten.

Die Produktion vom Schlagzeug hier ist irgendwie ganz komisch, so stark präsent und stechend.
Die Perücke von Robert Plant
04.01.2019 - 21:50 Uhr
Neulich nach längerer Pause mal wieder aufgelegt - schon ein feines Album insgesamt. Ich finde auch "Hourglass" noch ziemlich gut, weil gelungenes Experiment.

Dan

Postings: 235

Registriert seit 12.09.2013

04.01.2019 - 22:25 Uhr

"Feathers" mag hier wohl niemand, oder? Hat mich auch gewundert, dass der Dolphin im Poll so weit oben gelandet ist. :D

Coaxaca

Postings: 558

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2019 - 10:53 Uhr
Doch, "Feathers" und "Disillusioned" sind die besten Songs des Albums.

keenan

Postings: 1530

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2019 - 18:19 Uhr
Hourglass und feathers Live ja, auf Platte nöö
Nun
05.01.2019 - 18:24 Uhr
Feathers klingt auf Platte gut.
Gehört definitv zu den wenigen Highlights der Platte.

Seite: « 1 ... 6 7 8 9
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: