Vampire Weekend - Father of the bride

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4045

Registriert seit 26.02.2016

26.01.2019 - 00:49 Uhr
Gehe da mit Mr. Fritte. Wenn "Hannah Hunt" keine großartige Melodie hat, weiß ich auch nicht. Auf "Contra" hatten sie sich stellenweise etwas in ihrem Sound verzettelt, was "Vampires" sehr gut korrigiert hat.
Aber_
26.01.2019 - 15:57 Uhr
Ich hatte ja die Melodien ins Spiel gebracht, hatte andererseits aber "Hannah Hunt" bereits als Ausnahme vermerkt...

Nailik

Postings: 52

Registriert seit 22.04.2014

06.03.2019 - 18:12 Uhr
Sunflower / Big Blue

https://open.spotify.com/album/1WqsQoAZ6KIYS0mZAAezWa?si=HEf0tBHoT9eLAs2p-6g2dg
Come on
06.03.2019 - 19:39 Uhr
Big Blue gefällt mir auf anhieb sehr gut.
Leider sind beide Songs viel zuuuu kurz.

18 Tracks hin oder her en bissl Fleisch auf den Rippen sollten die Songs doch schon haben.
Hm..
06.03.2019 - 19:52 Uhr
Big Blue klingt, wie auch schon Harmony Hall und 2021, sehr gut, aber Sunflower wirkt nach zwei Durchgängen sehr nervig.
Come on
06.03.2019 - 21:03 Uhr
Jup Sunflower ist doch recht nervig länge passt also bei dem.
Bzw. hätte der auch nur ne Minute gehen können.
Big Blue ist echt schön das des kein 3-4 Minuter ist.... schade!

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 924

Registriert seit 11.06.2013

07.03.2019 - 11:01 Uhr - Newsbeitrag
Vö ist der 3.5.



Sony Music
07.03.2019 - 11:20 Uhr
Danke für die kostenlose Werbung.

Voyage 34

Postings: 521

Registriert seit 11.09.2018

07.03.2019 - 12:21 Uhr
Die Songs sind wirklich nicht schlecht, aber irgendwie zieht das nicht. Ich schätze ich hab für deren Stil einfach mittlerweile nicht mehr viel übrig.
Taikonaut
07.03.2019 - 12:25 Uhr
Nerviges Gedudel, keine Ahnung was an denen so toll sein soll

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16324

Registriert seit 08.01.2012

07.03.2019 - 18:50 Uhr


Außerdem geben Vampire Weekend nun einen Veröffentlichungstermin für das
neue Album „Father of the Bride“ bekannt, den mit Spannung erwarteten
Nachfolger des GRAMMY-prämierten Albums „Modern Vampires of the City“.



Vorbestellungen sind ab sofort über digitale Plattformen möglich. Für die
physische Vorbestellung, einschließlich CD, Kassette, Standard-Schwarz-Vinyl
und exklusive Limited Edition orangefarbenes Vinyl hier clicken:
http://smarturl.it/fatherofthebride/officialstorepreorder



Zusammen mit den beiden Singles „Harmony Hall“ und „2021“ sind bereits 4
Songs vom kommenden Album erschienen.



„Ich weiß, fünf bzw. sechs Jahre gelten als eine lange Zeit zwischen zwei
Alben. Ich persönlich denke, es ist ein angemessenes Tempo für eine Band,
die bereits drei Alben in Umlauf gebracht hat, aber jeder hat da sein
eigenes Zeitgefühl. (Ich schwöre, dass die Zeit zwischen Album drei und vier
für mich kürzer war als zwischen zwei und drei. Es kann allerdings sein,
dass ich da in der Minderheit bin).“ Mit diesen launigen Worten verkündete
Vampire Weekend-Frontmann Ezra Koenig (via Instagram) die lang
herbeigesehnte Rückkehr seiner Band in das gleißende Scheinwerferlicht der
Weltöffentlichkeit. Die erste Single des Albums, „Harmony Hall“, kündigte
die Band mit einem 120-minütigen Loop-Video der Gitarrenparts des Songs bei
YouTube an.



„Father Of The Bride“ ist das erste Vampire Weekend-Album seit sechs
Jahren. Es ist der Follow-Up zu „Modern Vampires of the City”, das im Mai
2013 Platz eins der US Billboard Charts erreichte und mit einem Grammy
ausgezeichnet wurde. Auch der Vorgänger „Contra“ (2010) konnte sich an die
Spitze der US Charts setzen, in Großbritannien peakten beide Longplayer auf
Platz drei, in Deutschland auf Platz 15 und 21. In den sechs Jahren seit dem
letzten Album war Ezra Koenig nicht nur mit seiner Band auf Welttour, er
veröffentlichte überdies eine Netflix-Anime-Serie mit dem Titel „Neo Yokio“,
moderierte seine „Time Crises“-Show bei Beats1 und produzierte den
Beyoncé-Song „Hold Up“, den er auch mitschrieb. Alle seine gesammelten
Erfahrungen und Beobachtungen aus dieser Zeit finden sich nun auf dem neuen
Vampire Weekend-Album.



Der Albumtitel „Father Of The Bride“ wurde von Koenig bereits vor einigen
Jahren festgelegt, lange vor den jüngsten „signifikanten Entwicklungen“ in
seinem Leben. In klassischer Vampire Weekend Art und Weise hat der Titel
gleich mehrere Bedeutungsebenen und bringt das Band-typische Paradox zum
Ausdruck: Vampire Weekend schreiben Songs, die sofort ihren Platz in den
Playlisten auf der ganzen Welt finden (ob im Auto, in TV Shows,
Filmsoundtracks, Flughafen PA etc.) und erst bei näherem Hinhören ihre wahre
Komplexität offenbaren.



FATHER OF THE BRIDE OUT MAY 3rd ON COLUMBIA RECORDS

AVAILABLE FOR PRE-ORDER NOW




Vampire Weekend im Netz:

https://www.instagram.com/vampireweekend/


https://www.facebook.com/VampireWeekend/



Für die Prosa-Fans.
Raschnid Solveig
07.03.2019 - 19:13 Uhr
Vämpeier Weakends Musik hört sich immer sehr schnell ab, obwohl sie eigentlich dufte ist. Aber sie verliert eben auch schnell ihren Duft. Den meisten Konsumenten mag das schnuppe sein. Mir nicht. Präferiere da eher Bleibendes wie Otella Mingefields "Zorro at the garden party".

S0mbrero

Postings: 62

Registriert seit 14.06.2013

14.03.2019 - 14:15 Uhr
Sunflower packt mich spontan ziemlich. Kann mir aber vorstellen, dass er sich ebenso schnell auch abnutzt :D

MM13

Postings: 1772

Registriert seit 13.06.2013

14.03.2019 - 19:00 Uhr
bei mir ist genau das gegenteil der fall,so packen sie mich erstmal nicht.
By the Way
14.03.2019 - 19:15 Uhr
Musikvideo dazu übrigens von Jonah Hill leider absolut furchtbar.
Mid90s fand ich aber echt gut.
Jerry Seinfeld kommt auch im Video vor, passt irgendwie alles nicht zusammen vorallem der Splitscreen und Dreheffekt sind mega nervig.

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

15.03.2019 - 02:58 Uhr
Kaum hat Hill abgespeckt, macht er einen auf Kunstszene. Bekommt wohl keine Rollen mehr, wo sein Merkmal nun weg ist. Bei Axel Stein genauso
By the Way
15.03.2019 - 09:20 Uhr
Kann ich aufjedenfall nicht unterschreiben.
Hill ist einfach auf dem Christian Bale Trip.
Zu 21 Jump Street hat er sich schlank trainiert, nur um 2Jahre später bei Wolf of Wallstreet wieder aus allen Nähten zu platzten.

Vorallem ist halt Mid90s echt verdammt gut also wirklich Top 10 Material fürs Jahr 2019.
Liegt aber halt auch an meiner Skater Vergangenheit.
Wie auch immer...
Übrigens Jonah hat seit der Serie Maniac schon wieder einige Kilos zugelegt. Also ergibt dein gelaber Null Sinn Bro!

MopedTobias

Postings: 13167

Registriert seit 10.09.2013

15.03.2019 - 10:36 Uhr
Natürlich ergibt das keinen Sinn. Hill ist ein ernstzunehmender Schauspieler mit zwei Oscar-Nominierungen, schon lange vom "lustigen Dicken" emanzipiert und immer noch relevant (Maniac letztes Jahr). Aber klar, wenn ein Schauspieler plötzlich Regie führt, was ja so gut wie nie vorkommt, kann das natürlich nur daran liegen, dass er keine Rollen mehr bekommt...

MM13

Postings: 1772

Registriert seit 13.06.2013

15.03.2019 - 18:37 Uhr
...und was hat das alles mit dem song an sich zutun?
Abschweifen verboten
15.03.2019 - 19:11 Uhr
Nichts!!
Was fällt euch ein ihr faulen Säcke redet gefälligst über den Song!
Come on
04.04.2019 - 15:59 Uhr
Die letzten beiden Singles vor Album Release.

Unbearably White:
https://m.youtube.com/watch?v=bkBjoY7eyvU

This Life:
https://m.youtube.com/watch?v=KIGNNOZ0948

Und sie sind fantastisch, also mir gefallen sie wirklich gut.
Hatte bei den letzten beiden Singles schon das Gefühl das könnte in die falsche Richtung gehen.
Doch falsch gedacht das wird ne schöne Sache im Mai!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16324

Registriert seit 08.01.2012

04.04.2019 - 19:12 Uhr - Newsbeitrag
Wie versprochen hat die Band um Ezra Koenig wieder zwei weitere Songs aus dem kommenden, vierten Album veröffentlicht. Die offiziellen Audio-Videos zu "This Life" und "Unbearably White" können über alle digitalen Plattformen gestreamt werden.



Unbearably White: http://smarturl.it/UnbearablyWhite
www.youtube.com/watch?v=bkBjoY7eyvU


This Life: http://smarturl.it/VWThisLife
www.youtube.com/watch?v=KIGNNOZ0948


"This Life" enthält Background-Gesang von Danielle Haim und zusätzlich Gitarre von Ezra Koenigs Partner-in-Crime in seiner Beats1-Radiosendung „Time Crisis“, Jake Longstreth. Dem familiären Geist des Albums entsprechend, erweitern diese neu aufgedeckten Gastauftritte die Nebendarsteller, die Koenig vom ersten Tag an versammeln wollte. Der Song wurde von Chromeo’s Dave Macklovitch co-produziert.



"Unbearably White" wurde von Ezra Koenig geschrieben und von Ariel Rechtshaid und Koenig mit zusätzlicher Produktion von BloodPop produziert.

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

05.04.2019 - 15:58 Uhr
Habs sie jetzt doch alle gehoert :(
Haben mich aber gekriegt.

Sollte der Rest genau so werden, wuerde mein Ranking so aussehen
1.Modern Vampires
2.Debuet
3.Father
4.Contra
Frage ich mich
05.04.2019 - 17:23 Uhr
Was hat die Modern Vampires das die Bride nicht hat?

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

06.04.2019 - 00:43 Uhr
Was hat Stg.Pepper was Let It Be nicht hat ?
Frage ich mich
06.04.2019 - 07:18 Uhr
Eine Seele
Aber_
06.04.2019 - 08:29 Uhr
Die besseren Songs.

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

06.04.2019 - 10:08 Uhr
Na siehste
Frage ich mich
06.04.2019 - 10:15 Uhr
Unbearably White, Harmony Hall könnten durchaus auch auf der Modern Vampires sein.
Finde sowieso die wird gerne etwas überschätzt.
Die hatte schon ein paar Aussetzer (zB. Worship You , Finger Back), aber auch richtig starke Nummern (zB. Step, Hannah Hunt). So richtig gut finde ich bisher nur das Debüt. Auch wenn die Modern die stärkeren Übersongs hat, überzeugt einfach das Debüt auf voller Länge.
Aber_
06.04.2019 - 10:51 Uhr
Nur, dass es hier andersherum lauten müsste ;):

Was hat die "... Bride" (jetzt schon), was die "Modern Vampires..." nicht hat?

Dann stimmen die Antworten.
Frage ich mich
06.04.2019 - 11:11 Uhr
Die Frage stellt sich mir noch nicht, sind ja noch 4 Wochen bis zum Release.
Gute Rezi
25.04.2019 - 20:34 Uhr
Gute Rezension. Da freue ich mich schon sehr auf die nächte Woche

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16324

Registriert seit 08.01.2012

25.04.2019 - 20:36 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

"Album der Woche"!

Meinungen?
Dendo
25.04.2019 - 21:22 Uhr
Wirklich überzeugen konnten mich die neuen Songs nicht. Das war bei den anderen Alben anders.
Kurdt
26.04.2019 - 00:31 Uhr
Finde ich ziemlich langweilig und ereignislos

musie

Postings: 2588

Registriert seit 14.06.2013

26.04.2019 - 08:07 Uhr
Bin gespannt auf das Album, Vorabsongs gefallen mir sehr.

Gibt's auch noch eine Rezi vom Album von Cassia, Replica heissts und erinnert mich doch sehr an die frühen Vampire Weekend. Könnte DAS Sommeralbum werden...
Axlfoley
01.05.2019 - 18:52 Uhr
Danke für den Cassia Tipp. Nicht schlecht. Geht in eine ähnliche Richtung.

Bin gespannt aufs neue Vampire :)

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

03.05.2019 - 11:10 Uhr
"nur" 8.0 bei p4k
Anonymität
03.05.2019 - 11:45 Uhr
Ach Pitchie habn doch Lack gesoffen.
By the Way
03.05.2019 - 11:53 Uhr
Unglaublich auch wie oft Danielle Haim auf dem Album vertreten ist.
Locker 8-10 mal.
And thats not a bad thing.

Voyage 34

Postings: 521

Registriert seit 11.09.2018

03.05.2019 - 13:30 Uhr
Gar nicht so schlecht, hab eigentlich nichts großartiges erwartet. Macht Spaß, mal schauen wie es sich entwickelt
Nun
03.05.2019 - 14:12 Uhr
Hmm
Ist mir etwas zu lang.
Bin mir aber sicher das ich mir daraus en gutes 40 Minuter Album basteln kann.
Tom Green
03.05.2019 - 14:29 Uhr
...was dann etwa so aussehen könnte:

Hold you now
Harmony Hall
Balbina
This Life
Big Blue
Undearably White
Rich Man
My Mistake
Married in a Gold Rush
My Symapthy
We belong Together
Jerusalem New York Berlin

insgesamt ist die erste Hälfte bei 8-9 /10 während die zweite sich eher bei 7 einpendelt.
Insgesamt trotzdem eine der Platten des Jahres

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

03.05.2019 - 19:56 Uhr
Wow. Die Ganzen Vorabsongs ließen ein ganz Anderes Album erahnen. Sehr ueberraschende Platte geworden. Haette ich nicht erwartet dass sie ihren Sound bei allen nicht Vorabsongs weitesgehend ueber Bord werfen.

Erster Durchgang war ganz ok. Neben den Vorabsongs Paar nette Nummern dabei. Ich als Fanboy war aber leicht enttaeuscht. Vielleicht waechst das Ding ja noch.

musie

Postings: 2588

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2019 - 23:46 Uhr
Hammeralbum. Leider das Wetter jetzt zu schlecht, abwarten. könnte eins der Alben des Jahres werden. Eins für die Losertypen die das jetzt kommentieren wollen und eins für die Winnertypen die das gar nicht lesen.

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

04.05.2019 - 11:38 Uhr
Ein Album sollte zu jeder Jahreszeit funzen !
Anonymität
04.05.2019 - 11:53 Uhr
So ein Quatsch es gibt einfach Musik die ist prädestiniert um sie bei guten Wetter zu hören.
Klar gute Musik bleibt gute Musik, dennoch gewinnt ein Song extrem dazu wenn dazu Wetter passt.

Zb. funktioniert bei mir SOFD von QOTSA nur so richtig im Hoch-Sommer wo dann so ne richtige Desert Stimmung erst richtig aufkommt.

Wer hört schon By the Way von den RHCP im Januar kommt doch gar keine Sommer Stimmung auf.

Mister X

Postings: 2719

Registriert seit 30.10.2013

04.05.2019 - 14:36 Uhr
Klar ein gutes Wetter kann das Enpfinden eines Albums noch mal verstaerken. Bei mir bei Clueso - So sehr dabei oder dem Mark Forster (ja) so.

Aber sollte ein Album nicht nur zu einer gewissen Jahreszeit funzen. Sowas spricht nie fuer die Qualitaet der Platte.

maxlivno

Postings: 1675

Registriert seit 25.05.2017

04.05.2019 - 15:25 Uhr
Album gefällt mir bisher ganz gut. Erste Hälfte bisher mehr als die zweite. Hab noch keine wirklich ausgereifte Meinung. Bin ein sehr großer Fan der bisherigen Alben gewesen. Mal schauen wie es mit diesem wird
Erfreuterleser
07.05.2019 - 01:01 Uhr
Ein neues Vampire Weekend Album ... ALTER ICH KRIEG MICH NICHT MEHR EIN VOR FREUDENTAUMELEI!

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: