Biffy Clyro - Eure Meinung zu den Alben

User Beitrag

Spinnin Crash

Postings: 5

Registriert seit 17.03.2017

18.03.2017 - 13:43 Uhr
Jo, vor allem durch das neue album kam ja noch mehr "Hass" über die Band, da die Schotten jetzt ja noch poppiger werden. Ich selbst hab Biffy Clyro durch "Biblical" kennengelernt, als das mal auf Star FM lief. Fand das Lied sehr großartig, und hab mir dann erstmal die kurze version vom Opposite-album geholt (shit happens) und dann die only revolution-platte. Hab dann nach unsöd nach mich auch in ihre alten songs reingehört, auch in die B-Sides. Auch wenn das viele nicht so sehen, aber ich kann sowohl die poppige als auch die post-hardcore/experimental-Seite von Biffy Clyro sehr gut Leiden. Auch Ellipsis ging mir gut ins Hirn, aber ich hoffe dennoch, dass die B-Sides gut ausfallen, denn wenn "Small Wishes" auf dem Hauptalbum ist, frag ich mich, wie die Bsides so klingen. Mittlerweile kann ich zwar Small Wishes auch ganz gut Leiden, aber als B-Side hätte der Song eine ganz andere Wirkung erzeugt. Mein Lieblingsalbum ist, auch wenn es für Verwunderung sorgen könnte, Missing Pieces. "A Headline", "miracle of survival", "scared of lots of everything" und "Asexual Meat Kitchen" hätten vielmehr auf Puzzle sein müssen, als "Now I'm Everyone" und "Who's got a match" wie seht ihr das so? Findet ihr Biffy jetzt scheiße, habt ihr einige Geheimfavoriten unter den Biffy-Songs? (Hiya oder Hope for an Angel wird ja gern genannt)
LG Spinnin' Crash

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

18.03.2017 - 13:56 Uhr
Es ist ja nicht nur die Musik, sie sind leider auch totale Poser geworden. Hab sie mal zu 'Puzzle' Zeiten gesehen, da war ich beeindruckt was die zu 3. für ne Show auf die Bühne bekommen. Davon haben sie sich leider verabschiedet. Ab 'Only Revolutions' haben mich maximal einzelne Songs noch begeistert, mittlerweile ist mir die Lust aber völlig vergangen.

Spinnin Crash

Postings: 5

Registriert seit 17.03.2017

18.03.2017 - 14:19 Uhr
Ich war letztes Jahr beim Konzert in Berlin gewesen, ich fand die Show doch schon sehr gut... Volbeat, Rise Against und dieb RHCP waren um einiges schlechter gewesen. Mich hat eher die hohe Präsenz der neuen Songs gestört... Wave upon Wave, Folding Stars und Living is a Problem sind mir eindeutig zu wenige alte Lieder! Kein 57, kein Justboy, kein All the way Down, kein questions and answers, kein Glitter and Trauma, und und und. Als die zu Puzzle-Zeiten unterwegs waren, war ich noch viel zu klein, um die Live zu sehen. Kann deshalb ja nur von heute aus beurteilen.

Beefy

Postings: 183

Registriert seit 16.03.2015

18.03.2017 - 14:19 Uhr
"All The Way Down", "Now The Action Is On Fire", "Some Kind Of Wizard", "57", "A Whole Child Ago" sind meiner Meinung nach nach wie vor Grosstaten, die sie auch mit Verbrechen ä la "Rearange" nicht vergessen machen können.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3171

Registriert seit 23.07.2014

18.03.2017 - 15:39 Uhr
Ich könnte mir den ganzen Tag "Toys, Toys Toys..." anhören, das würde wohl trotzdem nie langweilig werden, Wahnsinnssong. "Vertigo" ist super gut, "Infinity Land" auch. Die meisten restlichen Alben und B-Sides-Compilations hab ich zwar auch, habe aber bisher nicht so oft reingehört. Habe letztens mal wieder "Rearrange" angehört und fand die Entwicklung von der Vertigo/Infinity Land bis dahin sehr krass und schon tragisch.

Spinnin Crash

Postings: 5

Registriert seit 17.03.2017

18.03.2017 - 16:23 Uhr
Na dann, blackened sky b-sides und missing pieces sind echt krass. Besser als die Hauptalben

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: