Die Toten Hosen - Laune der Natur

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

17.03.2017 - 19:01 Uhr - Newsbeitrag

Die Toten Hosen: "Laune der Natur", 5. Mai 2017

https://www.youtube.com/watch?v=PqE_SwVrqKY

Album „Laune der Natur“ vorbestellen: https://jkp.lnk.to/t7snpPR
Single „Unter den Wolken“ vorbestellen: https://jkp.lnk.to/XWQQnPR

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

20.03.2017 - 18:15 Uhr
Die Toten Hosen: Neues Album „Laune der Natur“ erscheint am 5. Mai, erste Singleauskopplung „Unter den Wolken“ wird am 7. April veröffentlicht

Fünf Jahre nach dem mittlerweile legendären „Ballast der Republik“, ihrem neunten Nummer-Eins-Album, für das es Platin- und Goldauszeichnungen hagelte, ist es wieder so weit: Ein neues Werk steht vor der Tür und es hat den Toten Hosen wieder einmal alles abverlangt:

Die Band erinnert sich: „Niemand hat mit dem Erfolg von „Ballast der Republik“ gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen gesprengt. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch richtig bittere Momente: Der Tod unseres Freundes und langjährigen Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der den Kampf gegen eine Krebserkrankung verlor. Beide Erlebnisse haben uns wieder einmal klargemacht, wieviel Glück wir einerseits als Band mit unserer Freundschaft haben und dass andererseits auch unsere Zeit nicht ewig währt.“
So lässt sich die ganze thematische Bandbreite der neuen Lieder erklären: Das Leben wird gefeiert, Trauer wird verarbeitet, Humor darf nicht fehlen und trotzdem will man den Blick für die aktuellen politischen Geschehnisse nicht verlieren.

Vorab erscheint mit „Unter den Wolken“ am 7. April bereits eine erste Singleauskopplung aus dem Album.

„Laune der Natur“ & „Learning English Lesson 2“: Das Doppelalbum als Spezial-Edition und musikhistorischer Doppelschlag

Neben dem Einfachalbum erscheint „Laune der Natur“ auch in einer Doppelalbum-Spezialedition, für den Die Toten Hosen eine Fortsetzung ihres legendären Klassikers „Learning English Lesson 1“ aufgenommen haben. Auf dieser Scheibe zollte die Gruppe 1991 den Helden der ersten Welle der Punkbewegung ihren Respekt. Sie hatten die Musik der Hosen nachhaltig beeinflusst und waren letztendlich überhaupt erst ausschlaggebend für die Bandgründung. So spielten sie 21 frühe Punkhits zusammen mit den Originalinterpreten der gecoverten Song neu ein. Damit schufen sie ein Standardwerk, auf das sich im Anschluss unzählige neu formierte Bands beriefen und das viele Perlen der Musikgeschichte für eine neue Generation von Liebhabern ungehobelter Klänge dem Vergessen entriss.

Als die Band sich vor einiger Zeit zum Aufwärmen im Proberaum mal wieder durch eine Kollektion alter Lieblingslieder spielte, kam die Idee auf, mit einem zweiten Teil weitere musikalische Schätze von damals einem größeren Publikum von heute zugänglich zu machen. Das Ergebnis ist die „Learning English Lesson 2“-Spezialedition, deren 21 Songs im Herbst 2016 hauptsächlich in London wiederum mit vielen Größen der internationalen Punkszene eingespielt wurden. Mit dabei sind unter anderem Jello Biafra von den Dead Kennedys, Colin McFaull von Cock Sparrer und Jake Burns von Stiff Little Fingers, aber auch Bob Geldof von den Boomtown Rats und vergessene Kultfiguren wie "Mad" Phil Thompson und Bill Woodcock von obskuren Underground-Helden wie den Pasty Faces.

„Laune der Natur“ erscheint am 5. Mai als CD-Album, Doppel-CD-Spezialedition mit „Learning English Lesson 2“, Dreifach-Vinyl-Album inkl. Doppel-LP-Spezialedition „Learning English Lesson 2“, limitierte Deluxe Box (inkl. Doppel-CD-Spezialedition mit „Learning English Lesson 2“, Vinyl-LP „Laune der Natur“, Doppelalbum „Learning English Lesson 2“ und weiteren exklusiven Inhalten), als Download inkl. Spezialedition „Learning English Lesson 2“ sowie im Streaming.

„Unter den Wolken“ erscheint am 7. April mit zwei weiteren neuen Liedern als B-Seite als limitierte Vinyl-Single, als CD-Single, Download und im Streaming.

Die Toten Hosen auf Magical Mystery- und Festival-Tour im Frühjahr/Sommer 2017

In Kürze starten Die Toten Hosen ihre Magical Mystery Tour 2017. Dabei spielen sie in Wohnungen und Privaträumen ihrer Fans. Über 10.000 Menschen waren dem Aufruf der Toten Hosen gefolgt und hatten Bewerbungen eingeschickt, aus denen die 11 Konzertorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen schließlich ausgewählt wurden.
Im Anschluss daran gehen die Toten Hosen auf Festivaltournee.

Festivals 2017
02. - 04.06.17 Nürburgring – Rock am Ring
02. - 04.06.17 Nürnberg – Rock im Park
05.06.17 Wien – Rock in Vienna
29.06.17 St. Gallen – Open Air St. Gallen
18.08.17 Gampel – Open Air Gampel

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3043

Registriert seit 26.02.2016

20.03.2017 - 22:17 Uhr
Das letzte Album war eigentlich nicht schlecht, wäre nicht dieses überbeschissene "Tage wie dieser" drauf gewesen.

Matthi901

Postings: 67

Registriert seit 08.03.2017

21.03.2017 - 08:20 Uhr
Word!
Dennisol
21.03.2017 - 09:49 Uhr
Ganz neutral betrachtet, finde ich ihre Veröffentlichungspolitik hier mit der Doppel-CD extrem fair. Für Fans ist die zweite CD wirklich wertig und dass sie die nicht noch einzeln verkaufen, ist ein schöner Zug.
fräger
02.04.2017 - 01:21 Uhr
campinos jüngste aussagen, die wellen schlugen:

https://www.youtube.com/watch?v=tS7f8AKXY-s#t=1m26s

hat campino eigentlich mittlerweile den verstand verloren? ist der ein (linker) n*azi geworden?
@fräger
02.04.2017 - 01:56 Uhr
Wieso? Er spricht sich doch gegen die Pegida-Naz.is aus. Oder hab ich da was falsch verstanden?
hearsay
02.04.2017 - 03:19 Uhr
campino befürwortet gewalt gegen andersdenkende. und soweit ich es erlebt habe, ist niemand bei pegida ein na.zi. aber wenn du gegenteiliges weißt, sprich dich aus und belege mit quellen. nicht immer alles nachplappern, was die medien behaupten.

ist dieser schreiber hier wohl auch ein naz.i(??):

http://www.bento.de/politik/moscheen-in-deutschland-was-constantin-schreiber-auf-predigten-hoert-1269353/
Campino
02.04.2017 - 11:08 Uhr
Ich bin eine Laune der Natur, ein Freak of Nature.
#thetrue Campino
02.04.2017 - 11:13 Uhr
Seitdem 'Wetten, dass..?' eingestellt wurde, lädt mich niemand mehr im Fernsehen ein.

:'-(
hashtag
02.04.2017 - 11:14 Uhr
#hashtag

Mister X

Postings: 2303

Registriert seit 30.10.2013

07.04.2017 - 07:08 Uhr
Ich muss mal eine Lanze fuer die Hosen und die Aerzte brechen, da sie iwie immer belaechelt werden. 95% der Musiker die laenger als 2 ,3 Jahrzehnte aktiv waren, haben fuer mich einfach ihren Spirit verloren. Viele funktionierten fuer mich auch nur in einem bestimmten Jahrzehnt. Stones, Bowie, Dylan, Springsteen und co haben immer mal wieder Phasen gehabt, wo ich deren Alben einfach nicht mehr gut fand. Bei den Hosen und den Aerzten muss ich aber zugeben dass ich wirklich alle ihrer Alben gut bis sehr gut finde. Und das bei 40 Jahren Veroeffentlichen ! Freue mich schon wahnsinnig aufs neue Album.
Muss an das ganze denken, weil Metallica zb die fast kompletten 10er Jahre ausgesetzt haben.


Was sind fuer euch denn so Musiker die ueber Jahrzente hin nur gute Alben gemacht haben ? Bin gespannt. 2 Jahrzehnte gelten noch nicht !
Mister WIX
07.04.2017 - 07:30 Uhr
*meinen erlesenen Musikgeschmack ausstell
Mister WIX
07.04.2017 - 07:59 Uhr
Mister WIX, ... ist das nicht witzig? So als Name? Hahahahaha! Könnt mich immer noch beömmeln. Ich halte übrigens das Namedropping von weltbekannten Künstlern für das "Ausstellen" eines Musikgeschmackes, bin halt ein bisschen einfältig (und klein, muss ich gestehen) . ;-)
Mister WIX-Fakerlein
07.04.2017 - 08:07 Uhr
Ironie? Mir völlig unbekannt!
Mister WIX
07.04.2017 - 08:09 Uhr
;-)

...und ich halte das Absondern von unpassenden Halbsätzen für Ironie ;-)

Mister X

Postings: 2303

Registriert seit 30.10.2013

07.04.2017 - 11:21 Uhr
lustig

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

07.04.2017 - 15:46 Uhr

Die Toten Hosen geben Tracklisting, Gäste und Cover von Spezialeditionsalbum "Learning English Lesson 2" bekannt.

Am 5. Mai erscheint „Laune der Natur“, das langerwartete neue Album der Toten Hosen. Neben dem Einfachalbum erscheint „Laune der Natur“ auch in einer Doppelalbum-Spezialedition, für das Die Toten Hosen eine Fortsetzung ihres legendären Klassikers „Learning English Lesson 1“ aufgenommen haben. Damit schufen sie 1991 ein Standardwerk, auf das sich im Anschluss unzählige neu formierte Bands beriefen und das viele Perlen der Musikgeschichte für eine neue Generation von Liebhabern ungehobelter Klänge dem Vergessen entriss.
Als die Band sich vor einiger Zeit zum Aufwärmen im Proberaum mal wieder durch eine Kollektion alter Lieblingslieder spielte, kam die Idee auf, mit einem zweiten Teil weitere musikalische Schätze von damals einem größeren Publikum von heute zugänglich zu machen. Das Ergebnis ist die „Learning English Lesson 2“-Spezialedition, die wiederum mit vielen Größen der internationalen Punkszene eingespielt wurde und die zusammen mit dem neuen Album „Laune der Natur“ in verschiedenen Kombinationen erhältlich ist.
Wir freuen uns, heute die Liste der Mitwirkenden, alle 21 Songs sowie das Cover von „Learning English Lesson 2“ vorstellen zu können:

01. Step 1: Welcome To Learning English, Lesson 2
02. The Sound Of The Suburbs (mit JC Carroll / The Members)
03. Where Are They Now (mit Colin McFaull / Cock Sparrer)
04. California Über Alles (mit Jello Biafra / Dead Kennedys)
05. Step 2: Revolution
06. Viva La Revolution (mit Monkey & Pete / The Adicts)
07. Nobody's Hero (mit Jake Burns / Stiff Little Fingers)
08. Teenage Kicks (mit Damian O´Neill / The Undertones)
09. Flying Saucer Attack! (mit Fay Fife & Eugene Reynolds / The Rezillos)
10. Step 3: How About A Knuckle-Sandwich?
11. Where Have All The Boot Boys Gone? (mit Wayne Barrett / Slaughter And The Dogs)
12. Sonic Reducer (mit Cheetah Chrome / Dead Boys)
13. Lookin' After No. 1 (mit Bob Geldof / The Boomtown Rats)
14. The Jinx (mit Peter Bywaters / Peter And The Test Tube Babies)
15. Your Generation (mit Tony James / Generation X)
16. Step 4: Family Plannings
17. Darling, Let's Have Another Baby (mit Johnny Moped)
18. Where's Captain Kirk? (mit Spizz / Spizzenergi)
19. Harmony In My Head (mit Steve Diggle / Buzzcocks)
20. This Perfect Day (mit Chris Bailey / The Saints)
21. Step 5: Sprechen Sie Deutsch?
22. Wunderbar (mit Eddie Tudor Pole / Tenpole Tudor)
23. I'm An Upstart (mit Thomas “Mensi” Mensforth / Angelic Upstarts)
24. (Get A) Grip (On Yourself) (mit Hugh Cornwell / The Stranglers)
25. Fight To Be Yourself (mit „Mad“ Phil Thompson / Pasty Faces)
26. Staring At The Rude Boys (mit John “Segs” Jennings / The Ruts)
27. Janet And John Say Goodbye

„Laune der Natur“ erscheint am 5. Mai als CD-Album, Doppel-CD-Spezialedition mit „Learning English Lesson 2“, Dreifach-Vinyl-Album inkl. Doppel-LP-Spezialedition „Learning English Lesson 2“, limitierte Deluxe Box (inkl. Doppel-CD-Spezialedition mit „Learning English Lesson 2“, Vinyl-LP „Laune der Natur“, Doppelalbum „Learning English Lesson 2“ und weiteren exklusiven Inhalten), als Download inkl. Spezialedition „Learning English Lesson 2“ sowie im Streaming.

Die neue Single „Unter den Wolken“ erscheint am 7. April mit zwei weiteren neuen Liedern als B-Seite als limitierte Vinyl-Single, als CD-Single, Download und im Streaming.
Die Toten Hosen auf Magical Mystery- und Festival-Tour im Frühjahr/Sommer 2017

Vor Kurzem starteten Die Toten Hosen ihre Magical Mystery Tour 2017. Dabei spielen sie in Wohnungen und Privaträumen ihrer Fans. Über 10.000 Menschen waren dem Aufruf der Toten Hosen gefolgt und hatten Bewerbungen eingeschickt, aus denen die 12 Konzertorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen schließlich ausgewählt wurden.
Im Anschluss daran gehen die Toten Hosen auf Festivaltournee.

Festivals 2017
02. - 04.06.17 Nürburgring – Rock am Ring
02. - 04.06.17 Nürnberg – Rock im Park
05.06.17 Wien – Rock in Vienna
29.06.17 St. Gallen – Open Air St. Gallen
18.08.17 Gampel – Open Air Gampel
26.08.17 Gelsenkirchen - Rock im Pott

Mister X

Postings: 2303

Registriert seit 30.10.2013

09.04.2017 - 09:10 Uhr
nichts ueber die single hier ? erinnert mich an alles wird voruebergehen und am ende

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

02.05.2017 - 19:34 Uhr - Newsbeitrag
Die Toten Hosen – „Zurück auf dem Bolzplatz-Tour“ Sommer 2017: Konzerte in Magdeburg und Flensburg.

„Zurück auf dem Bolzplatz“ ist das Motto, unter dem Die Toten Hosen im Frühjahr und Sommer 2017 die ersten Konzerte zu ihrem neuen Album „Laune der Natur“, das diesen Freitag erscheint, spielen werden. Zusätzlich zu den bereits veröffentlichten Festivalterminen gibt es nun noch zwei weitere Auftritte in Magdeburg und Flensburg:

29.05.17 Magdeburg - Getec-Arena
30.05.17 Flensburg - Flens-Arena

Der Vorverkauf beginnt morgen, am 3. Mai, um 18.00 Uhr exklusiv in unserem Online-Shop unter http://shop.dietotenhosen.de. Die Tickets kosten 42€ zzgl. Gebühren.

„Zurück auf dem Bolzplatz“ – Sommer 2017
29.05.17 Magdeburg - Getec-Arena
30.05.17 Flensburg - Flens-Arena

Festivals 2017
02.06.17 Nürnberg – Rock im Park
03.06.17 Nürburgring – Rock am Ring
05.06.17 Wien – Rock in Vienna
30.06.17 St. Gallen – Open Air St. Gallen
18.08.17 Gampel – Open Air Gampel
26.08.17 Gelsenkirchen - Rock im Pott
Hans-Alfred Rübesamen (Dünstekoven, Vorgebirge)
02.05.2017 - 21:44 Uhr
Das Konzert bei mir zuhause am 4.6. fehlt in der Liste.
Marion
03.05.2017 - 07:55 Uhr
Alle hater = scheiße. TH = best band aller Zeiten 4eva

Mister X

Postings: 2303

Registriert seit 30.10.2013

05.05.2017 - 02:26 Uhr
noch keiner gehoert hier ?

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

05.05.2017 - 02:42 Uhr
Ich musste es bei Lied 6 ausschalten. Der Opener fetzt noch ordentlich. Aber dann wird´s unerträglich.
SkyyPartey
05.05.2017 - 09:46 Uhr
Ich fänds jetzt auch nicht so berauschend. Klingt doch alles sehr ähnlich.

Bis auf das letzte Stück, was mich echt berührt hat. Hätte mir dann ohne Campino doch noch einen Tick besser gefallen.
Blockwart
05.05.2017 - 09:58 Uhr
Nach einem Mal hören: bin durchaus beeindruckt. Sie haben sich die pathetischen Hymnen verkniffen, keine Fußball-Songs geschrieben, nicht versucht den erfolgreichen Vorgänger zu kopieren.
Musikalisch ist das imho alles durchdachter als bei "Ballast der Republik", es stecken Ideen im Songwriting drin, es wird auch mal auf einen Refrain verzichtet. Die Reggae- und Elektroanleihen funktionieren für mich ganz gut (Um die Frage, ob das alles noch Punkrock ist, mach ich mal nen Bogen - das ist nun wirklich ausdiskutiert). Der Sound ist hier und da rotzig, kratzig, bissig, die Songs biedern sich nicht so durch die Bank an wie bei "Ballast der Republik". Dadurch ist das ganze weniger eingängig als beim Vorgänger, weniger Radiotauglich. Ich tippe, der kommerzielle Erfolg dürfte nicht ganz so durch-die-Decke-schießend ausfallen. Musikalisch würde ich es zwischen "In aller Stille" und "Ballast der Republik" einordnen. Ich persönlich es musikalisch besser, ernsthafter als die letzte Platte. Hier und da sind die "Wohoho"-Chöre natürlich dabei, sind ja auch ein Markenkern und sie funktionieren eben auch.
Auch textlich seh ich ne positive Entwicklung. Campino entwickelt sprachlich imho mehr Komplexität, textlich mehr Tiefe (das ist ziemlich sicher der Zusammenarbeit mit Marteria zu verdanken). Teilweise hör ich sogar ein bisschen Hiphop-Flow heraus ("Laune der Natur"), was komischerweise sogar stimmig wirkt. Mit dem Beerdigungs-Song und "Alles passiert" sind Songs, die mich echt berührern, dabei. Und bei "Die Schöne und das Biest" muss ich wirklich schmunzeln,
Alles in allem: Das ist ein sehr ordentliches Spätwerk, finde ich. Ich bin von "Opium" geprägt und bin mir ziemlich sicher, dass sie dieses Niveau in meinen Ohren nicht mehr erreichen werden. Aber das ist schon schwer in Ordnung, was ich da höre. Und jetzt dürft ihr mich prügeln :)

Mister X

Postings: 2303

Registriert seit 30.10.2013

05.05.2017 - 10:18 Uhr
also den anti afd song auf der single als b-seite haetten sie sich echt sparen koennen.

"Hätte mir dann ohne Campino doch noch einen Tick besser gefallen."

Glueckwunsch. Du hast das Internet heute gewonnen :D

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 102

Registriert seit 19.08.2016

05.05.2017 - 12:59 Uhr
Ich find's so lala, die beiden Vorgänger haben mir deutlich besser gefallen. Irgendwie sind die Songs dann doch alle ziemlich straight und nicht sehr abwechslungsreich. Oft gefallen mir die Strophen gut und der Refrain geht dann in den "Oh"-Chören baden. Highlights sind für mich "Alles mit nach Hause" (schöne Gitarre) und das gut getroffene "Eine Handvoll Erde". "Lass los" ist musikalisch top und hätte ein großer Rocksong werden können, aber die Kitsch-Lyrics im Refrain halte ich leider nicht aus.

Sophie1989

Postings: 3

Registriert seit 05.05.2017

05.05.2017 - 14:51 Uhr
Holen mich schon lange nicht mehr ab, die Hosen. Und dann dieses beleidigte-Leberwurst-Böhmermann-Bashing seitens des Herrn Frege, neeeee....

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

05.05.2017 - 15:04 Uhr
Ich werde es mir dann heute Abend nochmal komplett anhören. Bei Textzeilen wie "Wannsee ich dich wieder" (Wannsee) möchte ich mir allerdings in den Kopf schiessen.

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 102

Registriert seit 19.08.2016

05.05.2017 - 15:08 Uhr
Ja, bei "Wannsee" dachte ich mir auch nur Kopf-meets-Tischplatte. Dabei hatte das Album davor doch gut angefangen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3043

Registriert seit 26.02.2016

05.05.2017 - 16:11 Uhr
Textzeilen wie "Wannsee ich dich wieder"

Ach du Scheiße. :D

S.v.K.

Postings: 136

Registriert seit 13.06.2013

05.05.2017 - 16:41 Uhr
Hab nix erwartet und bin nach erstem Hördurchgang positiv überrascht. Kann mich Blockwart größtenteils anschließen.
Das vorher ausgekoppelte "Unter den Wolken" gehört für mich zu den schwächeren Songs. Sonst noch eher schwach sind 5, 7, 10, 12, 13. Der Rest dem ersten Eindruck nach gelungen. Und das ist wirklich deutlich mehr als man erwarten konnte, wie ich finde.
Insgesamt vermutlich das beste Hosenalbum seit Auswärtsspiel.
straßen-f(r)ege(r)
05.05.2017 - 19:11 Uhr
also den anti afd song auf der single als b-seite haetten sie sich echt sparen koennen.

hat jemand den text dazu? was genau passiert da? ich konnte noch nicht reinhören.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2620

Registriert seit 13.06.2013

05.05.2017 - 21:07 Uhr
95 Óle

Mister X

Postings: 2303

Registriert seit 30.10.2013

06.05.2017 - 15:52 Uhr
Hab das Album gehoert und stehe weiterhin zu meiner Aussage oben. Die Hosen haben fuer mich ihre Mission wieder erfuellt. Klar kommen sie wieder nicht ganz ohne ihre Hymnen und Choere aus. Aber ehrlich, erwartet man das nicht auch von ihnen ? Das "Das ist doch nicht mehr Punkrock"-Argument zieht absolut nicht, da sie nie richtige Punks waren und auch nie richtigen Punk gemacht haben. Auf dem Album funktionert auch Unter den Wolken, das ich als Single eher nir ok fand. An Tagen wie diese funzte auch nur als Album-Song und war dort ebenfalls das schlechteste Lied. Diesesmal hat sich beim Songwriting auch einiges getan. Hier erfahren mir immer mal etwas ueber die Band selbst. Sozusagen ihre kleinen musikalischen Bios. Zwei Songs ueber Verlust sind ebenfalls enthalten. Eine Hand voll Erde ist dann wirklich keine Nur zu Besuch -Kopie geworden und Kein Grund zur Traurigkeit haette Cash selber nicht besser hinbekommen. Das Herzstueck der Platte, obwohl es ja schon auf Woellis Album drauf war. Wansee, Wansee, wann seh ich dich endlich wieder... nur die Hosen schaffen es so einen Schnulz cool aussehen zu lassen. Und das ist das was sie schon immer konnten.

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

06.05.2017 - 16:37 Uhr
"Eine Hand voll Erde" und "Kein Grund zur Traurigkeit" sind in der Tat berührende und gelungene Songs. Der Opener kann auch einiges.
Aber insgesamt klingt es eher nach einer B-Seiten-Sammlung und hat mit "Wannsee" und "Energie" gleich 2x indiskutabelen Schwachsinn im Gepäck.

Im Grunde sind sich doch alle einig, dass DTH früher erheblich bessere Songs geschrieben haben und von der Band keine Großtaten mehr zu erwarten sind.

MM13

Postings: 1534

Registriert seit 13.06.2013

07.05.2017 - 09:52 Uhr
habs einfach mal ohne besondere erwartung angehört und war auch sehr positiv überrascht,kann mich da eigentlich mister x und blockwart anschliessen.
ps:die learning english lesson 2 macht auch richtig spass und hat ein paar richtig gute perlen zu bieten.
wilson (ausgeloggt)
07.05.2017 - 13:29 Uhr
die learning english lesson 2 ist in der tat ein kurzweiliges vergnügen und zeigt (einmal mehr) das vom ein begnadeter drummer ist.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

11.05.2017 - 14:38 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Francois
11.05.2017 - 14:40 Uhr
"Alles passiert" ist musikalisch wie auch textlich eine ziemlich gute Nummer,... Verstehe den Verriss nicht.

"Energie" hätten sie sich sparen können - Und Gegenwind der Zeit hät der Platte nen weiteren Punkt in der Bewertung gebracht.
Robert G Blume
11.05.2017 - 14:48 Uhr
Ich war mal Fan (zu Zeiten von "Horrorshow"), aber ich musste gleich bei "Urknall" wieder ausmachen. Erinnert mich unangenehmst an Frei.Wild, fragt nicht wieso.
Nico
11.05.2017 - 14:53 Uhr
Eine der schlechtesten und dümmsten Kritiken die ich je gelesen habe.
Die Kritik...
11.05.2017 - 16:23 Uhr
...liest sich weit pessimistischer als das Album ausserhalb der Plattentests aufgenommen wird. Tolle gereifte Platte mit sehr wenigen Fehltritten. Ich finde vorallem die Kombo 'Schöne und das Biest' und 'Handvoll Erde' ziemlich grandios - ersteres könnte textlich fast von den jungen Ärzten stammen.

False Flac

Postings: 122

Registriert seit 19.01.2017

11.05.2017 - 16:55 Uhr
Die Kritik ist fair. Man hätte auch durchaus 1-2 Punkte weniger verargumentiert bekommen.
Neuer
11.05.2017 - 17:17 Uhr
Ich finde die auch sehr fair. Es ist eben keine Großtat geworden, aber es gibt genug gutes Material drauf, um eine 6 zu rechtfertigen. Und wie False Flac schon sagt, man hätte auch problemlos eine 5 oder 4 draus machen können, wenn man das unbedingt hätte machen wollen.

Bin jedenfalls positiv vom Album überrascht. Ist vielleicht etwas fürs Auto.
Leatheretteprat
11.05.2017 - 17:22 Uhr
Deutschlandbonus
Schade
11.05.2017 - 17:47 Uhr
Den Text von Pop&Politik habt ihr wohl nicht so ganz verstanden...
Melanie
11.05.2017 - 18:24 Uhr
Zu Learning English Lesson II habt ihr wohl nix zu sagen?
Links der Affe
11.05.2017 - 19:02 Uhr
Den Text von Pop&Politik habt ihr wohl nicht so ganz verstanden...

Stimmt allerdings. Wurde offensichtlich nicht zu Ende gehört :D

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: