Die Toten Hosen - Laune der Natur

User Beitrag
Alex
11.05.2017 - 19:36 Uhr
Ich hör es jetzt seit ner Woche in Dauerschleife. Beim ersten hören war ich auch erstmal nicht so begeistert wie ich es mir gewünscht hätte. Inzwischen krieg ich das Album nicht mehr aus dem Player und aus den Ohren. Selbst Nummern wie "Wannsee"oder "Energie", bei denen ich am Anfang kein so gutes Gefühl hatte gefallen mir inzwischen richtig gut. Ich finde das Album hat eine Menge Kraft und außerdem mir gefällt die Ironie in vielen der Songs sehr. Und ausnahmslos jeder Song wächst nach mehrmaligem Hören.
@Neuer: Zum Autofahren ist das Album in der Tat sehr geeignet.
Mal sehen wann mir das Album zu den Ohren raus kommt, aber ich denk mal zwei drei Wochen kann ich die Dauerschleife noch aushalten, dann gehts wahrscheinlich erstmal eine Weile in den Schrank. Also mit der Platte.

Zur Rezension muss ich sagen: Punktzahl berechtigt, aber "Pop und Politik" völlig missverstanden. Die singen doch eindeutig über Ihre Kritiker und was Die Ihnen so vorwerfen, und das ihnen das egal ist. Oder eben nicht wirklich egal, denn sonst wär der Song nicht so wütend.

Ich freu mich auf die Tour. Ist ja dann wahrscheinlich die letzte die sie U60 machen. Krass. Wie die Zeit vergeht.
Dann könnte das nächste Album ja dann eigentlich direkt "Ü60" heißen, fällt mir gerade ein. Wer wettet mit?

kreso10

Postings: 1

Registriert seit 11.05.2017

11.05.2017 - 19:41 Uhr
Sorry ich seh doppelt.

Mister X

Postings: 2304

Registriert seit 30.10.2013

11.05.2017 - 20:24 Uhr
kann auch das staendige genoergel in punkto balladen/emotionalere songs der hosen nicht mehr hoeren. uebersetzt doch bitte mal 90% der englischsprachigen sachen ins deutsche. vieles ergibt dann keinen sinn. der text an sich auf englisch ebenfalls kaum. und haelt das die leute vom hoeren ab ? wie kann es eig sein dass wir das einzige land sind, die unsere eigene sprache nicht fuer musiktauglich haelt ? besonders hier im forum merk ich immer wieder dass so gut wie jeder die deutsche texte = doof - mentalitaet hat.
paradoxer weise kommt deutsche musik im ausland aber extrem gut an

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3044

Registriert seit 26.02.2016

11.05.2017 - 23:15 Uhr
paradoxer weise kommt deutsche musik im ausland aber extrem gut an

Für die Menge an Musik, die hierzulande produziert wird, ist die Anzahl an im Ausland erfolgreichen Bands eher überschaubar. Keine Ahnung, wie du auf diese These nun kommst.
8/10
11.05.2017 - 23:56 Uhr
Der Autor hat hier teilweise mal überhaupt nichts verstanden. Pop & Politik ist nicht gegen andere Musiker sondern an die Kritiker gerichtet. An genau jene, die sich darüber auslassen, dass ein Campino oft im TV seine Meinung sagt oder über die Hosen Musik herziehen.
Wansee ist ein ziemlich gutes Lied, dass mit der Zeit wächst.
Unter den Wolken und Energie sind eher mittelmäßig, der Rest absolut Top.
Generell scheint sich der Autor hier nie wirklich mit den Hosen und dem Album auseinander gesetzt zu haben.
Die Hosen waren nie wirklich politisch? Das ist mir neu.
Und eine Albumkritik in 5 Minuten hingeklatscht, danach klingt es jedenfalls.
Für das Album eine 8/10, für dir Rezession eine 1/10
8/10
12.05.2017 - 00:16 Uhr
Übrigens ist der, der am Anfang einzählt kuddel und nicht vom, was auch von der Ahnungslosigkeit des Autors zeugt
0,8/10
12.05.2017 - 00:43 Uhr
Ich habe mich teilweise monate auf dass Album gefreut. Und dann macht der Autor mir das kaputt, der Ahnungslose.
wilson (ausgeloggt)
12.05.2017 - 00:54 Uhr
@Melanie: doch!
hosianna
12.05.2017 - 08:05 Uhr
pop & politik - ordentlich bei den onkelz bedient, das können die aber besser.
Mhm
12.05.2017 - 09:45 Uhr
Die onkelz können was? Das ist mir neu
hosianna
12.05.2017 - 10:04 Uhr
das war mir klar

Toxic Toast

Postings: 36

Registriert seit 05.09.2016

12.05.2017 - 10:22 Uhr
Man merkt beim hören auf jeden Fall gleich, bei welchen Liedern Marten der Hauptschreiber war. "Lassen Gletscher schmelzen für 'ne Kugel Eis" (Titeltrack), "Im Ferrari über'n Jakobsweg" (Energie), solche Zeilen sind sooo typisch Marteria. Bei anderen Songs war ich überrascht, als ich gesehn habe dass er auch mitgeschrieben hat - Urknall oder Alles Passiert, da hätte ich gedacht dass das Campi allein war.

Alles in allem find ich die Platte etwas besser als Ballast der Republik (die war für mich fast ein Totalausfall), aber deutlich schwächer als noch In Aller Stille. Ich bin vor allem überrascht, dass mich manche Songs wirklich berühren (Handvoll Erde und Geisterhaus), auch wenn das nicht unbedingt das ist, was ich mir von nem Hosen-Album wünsche. Highlights ansonsten für mich Die Schöne und das Biest und der Titeltrack. Der Rest pendelt zwischen gutem Durchschnitt (Alles passiert), typisch Hosen (Hasta la Muerte) und belanglos (Wannsee, Energie). Immerhin haben sie sich dieses mal ein Tage wie Diese verkniffen, dafür bin ich schon dankbar ;)
Mhm
12.05.2017 - 10:30 Uhr
Dir ist was klar? Das ist mir neu

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 102

Registriert seit 19.08.2016

12.05.2017 - 11:35 Uhr
Wusste gar nicht, dass so viele "Ballast der Republik" verachten. Das finde ich richtig stark. Der Titeltrack musikalisch und textlich top, mit "Altes Fieber" eine großartige Single, schöne Experimente wie "Europa" und "Reiß dich los" und eine Handvoll gute Rock-Tracks. Und halt das grausame "Tage wie diese". Das gibt's dieses Mal nicht, aber mir fehlt die Abwechslung im Sound und Songwriting.
Shice Girls
12.05.2017 - 14:14 Uhr
Viele denken bei Ballast der Republik direkt an Tage wie diese und schon wird direkt drauf los gehated.
Wenn man mal unvoreingenommen heran geht und sich nicht in dem ewigen ist das noch,War das je,das War doch nie Punk und Campino hält seine fresse in jede TV Sendung und überhaupt ist böhmi viel toller, verliert, dann sollte man merken, dass bdr ein sehr solides Album war.

Vor allem der Titeltrack War eines der besten Hosenlieder in den 20ü0er Jahren.

Die Hosen sind alle Mitte 50 und machen halt nicht mehr die Musik wie vor 20 Jahren. Das wäre ja auch lächerlich. Lieber in würde altern, mit guter Musik, als mit 55 noch bommerlunder oder Jägermeister Songs rauszubringen.

S.v.K.

Postings: 136

Registriert seit 13.06.2013

12.05.2017 - 15:55 Uhr
Also ich find "Ballast der Republik" nicht wegen sondern trotz "Tage wie diese" schlecht. Nur weil das so ein Konsenssong ist, muss man ihn ja nicht zwingend schlecht finden. Mit "Draußen vor der Tür" und "Einen Sommer lang" komm ich beim ganzen Album aber nur auf drei gute Lieder.
"In aller Stille" war aber mindestens so schwach.

Mister X

Postings: 2304

Registriert seit 30.10.2013

17.05.2017 - 17:32 Uhr
@Till
Vor dem Tage wie diese Hype fanden die Meissten das Album auch noch gut. Also nichts drauf geben.
jones
11.07.2017 - 14:44 Uhr
Herr Bellman, ihr persönlicher geschmack interessiert keinen

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13812

Registriert seit 08.01.2012

11.05.2018 - 18:17 Uhr - Newsbeitrag

Neue Single und Video „Laune der Natur“
Fast auf den Tag ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums koppeln Die Toten Hosen den Titelsong „Laune der Natur“ als vierte Single aus. Das Lied, das stark an Sommer und Reggaegroove erinnert, ist vom ersten Moment an einer der Lieblingssongs des Publikums bei den Livekonzerten gewesen.
Mit dem Longplayer konnte die Band nicht nur einen Jubiläumserfolg feiern – es war ihr zehntes Nummer Eins-Album –, sie belegten auch zeitgleich in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Spitzenplätze der Longplaycharts.

Die Live-Premiere erlebte das Album mit einer Vielzahl von Headlinerauftritten bei den größten Festivals im deutschsprachigen Raum. Ende 2017 legten Die Toten Hosen dann mit der „Laune der Natour“ und 25 ausverkauften Konzerten vor insgesamt 250.000 Fans richtig los. Diese Tour geht 2018 weiter: 24 Auftritte in Stadien und Open Air-Locations stehen für Deutschland, Österreich und die Schweiz auf dem Plan. Auch hier sind die Zahlen wieder rekordverdächtig, viele Konzerte sind bereits ausverkauft. Eine Million Fans werden die Toten Hosen bis zum letzten Konzert der Tour live erlebt haben.

Die Toten Hosen sind einzigartig. Ihr langanhaltender Erfolg ist dafür ein Beweis: So sind nicht nur viele Fans der ersten Stunde ein Leben lang dabei geblieben, sondern es kommen ständig neue Supporter jeden Alters dazu. Die Band schafft es wie kaum eine zweite, mit ihren Liedern Menschen der unterschiedlichsten Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zu begeistern.
„Es ist ein Privileg für uns, dass die Leute nach 35 Jahren noch immer an uns Hosen und unseren neuen Liedern interessiert sind. Wir sehen es als Teil unserer Existenzberechtigung, dass sich die Menschen heutzutage immer noch mit unserer Musik auseinandersetzen und auch darüber streiten“, so Sänger Campino über das derzeitige Selbstverständnis der Band.

Das ungewöhnliche Video des Regisseurs Antonin Pevny zu „Laune der Natur“ präsentieren wir hier:
„Laune der Natour“-Open Air in Minden mit 40.000 Fans jetzt ausverkauft! Nur noch Karten für wenige Konzerte erhältlich:
In einigen Tagen geht’s los, wer dabei sein möchte, sollte sich sputen, die meisten Stationen sind ausverkauft. Hier ist der Überblick wo es noch Rest-Tickets gibt. Karten gibt es im Bandshop unter www.dth.de oder an allen Vorverkaufstellen.

Laune der Natour 2018
18.05.2018 Lux-Esch-Alzette - Rockhal (AUSVERKAUFT)
20.05.2018 Braunschweig - VW-Halle
24.05.2018 Essen - Stadion Essen (AUSVERKAUFT)
25.05.2018 Essen - Stadion Essen (AUSVERKAUFT)
01.06.2018 Hannover - Expo Plaza (AUSVERKAUFT)
02.06.2018 Dresden - DDV-Stadion (AUSVERKAUFT)
07.06.2018 Berlin - Waldbühne (AUSVERKAUFT)
08.06.2018 Berlin - Waldbühne (AUSVERKAUFT)
10.06.2018 München - Rockavaria
14.06.2018 AT-Nickelsdorf - Nova Rock
16.06.2018 Bremen - Bürgerweide
21.07.2018 Stuttgart - Cannstatter Wasen (AUSVERKAUFT)
22.07.2018 Cuxhaven - Deichbrand
15.08.2018 Hamburg – Trabrennbahn Bahrenfeld (AUSVERKAUFT)
18.08.2018 Freiburg - Messe Open Air
25.08.2018 Luzern - Allmend
31.08.2018 Gräfenhainichen - Ferropolis
01.09.2018 Minden – Weserufer (AUSVERKAUFT)
07.09.2018 Bayreuth - Volksfestplatz
08.09.2018 Mannheim - Maimarktgelände
14.09.2018 Bosen - Festwiese Am Bostalsee (AUSVERKAUFT)
15.09.2018 Bosen - Festwiese Am Bostalsee (Zusatzkonzert)
12.10.2018 Düsseldorf - Esprit Arena (Zusatzkonzert)
13.10.2018 Düsseldorf - Esprit Arena (AUSVERKAUFT)

Mister X

Postings: 2304

Registriert seit 30.10.2013

12.05.2018 - 03:11 Uhr
bin auf die single b seiten gespannt. sind bei den hosen ja immer ein kleined highlight

kapomuk

Postings: 49

Registriert seit 25.08.2014

01.01.2019 - 22:47 Uhr
Das Übliche auf gutem musikalischem Niveau
https://tagpacker.com/user/peterhbg?t=Die_Toten_Hosen:_Laune_der_Natur_**

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: