Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Van Holzen - Anomalie

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

01.03.2017 - 20:52 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

01.03.2017 - 21:58 Uhr
Klingt interessant. Werd ich am 03.03. mal reinhören.
nee
01.03.2017 - 22:50 Uhr
Klingt wie ne Mischung aus Rammstein und Madsen...

Vennart

Postings: 708

Registriert seit 24.03.2014

01.03.2017 - 23:06 Uhr
Live waren die ziemlich gut, interessante Band auf jeden Fall. Mir fällt auch keine andere Band ein, die diese Art von Alternative Rock mit leichten Stoner Einflüssen und genervt wirkendem Gesang auf deutsch macht.
Aber das Visions soll jetzt nicht wieder so einen Hype um die kreieren, das schadet der Band eher als dass es hilft.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9455

Registriert seit 23.07.2014

01.03.2017 - 23:07 Uhr
Wieso sollte das der Band schaden?

Vennart

Postings: 708

Registriert seit 24.03.2014

01.03.2017 - 23:33 Uhr
Hätte ich die Band nicht zufälligerweise davor live gesehen, wäre ich durch die Berichterstattung wahrscheinlich schon genervt gewesen bevor ich überhaupt einen Ton gehört hätte.
Aber vermutlich ist das auch nur den bestenfalls durchschnittlichen Bands (z.b Goat oder The Dirty Nil) geschuldet, die letztes Jahr vom Visions ohne Pause gehyped wurden. Ist aber natürlich nur mein Empfinden.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9455

Registriert seit 23.07.2014

01.03.2017 - 23:52 Uhr
Mh, stimmt schon, da werden ständig furchtbare Bands und miese Alben gehypt. Kvelertak beispielsweise ist in meinen Ohren totaler Mist.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

02.03.2017 - 10:27 Uhr
Glaube nicht, dass die Jungs sich wegen der Visions groß beeindruckt zeigen. Ist erstmal nicht mehr und nicht weniger als ein sehr gutes Debüt. Das Potenzial auch in Zukunft zu überraschen, hat die Band aber.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

03.03.2017 - 13:18 Uhr
Bin eigentlich auch durch den Hype auf die aufmerksam geworden. Dachte erst an eine typische durchschnittliche deutsche Hardcore/Punkrock Combo.
Aber als ich dann erfuhr, was für eine Art Musik sie machen wurde ich doch neugierig. Und wie Vennart schon schrieb: Bands aus Deutschland, die diese Art von Musik (gut) spielen fallen mir dann auch nicht ein.
Finde, dass es ein höchst erstaunliches Debut von einer jungen aufstrebenden Band geworden ist. Mir gefällt es jedenfalls sehr.
HypeHpye?
03.03.2017 - 22:31 Uhr
Eieiei... Was ist das denn für eine Band?
Ernsthaft, dieser Hype?

Ich habe das Album nun zweimal durchgehört. Für mich eine 4/10... Bestenfalls nett, aber belanglos, Teenagermusik, alles doch sehr oberflächlich - Musik wie Texte.

Ein Major-Label schnappt sich eine aufstrebene Schülerband, schließt sie mit (arrivierten) Songwritern und Produzenten in ein Studio ein (kein einziger Song wurde übrigens von der Band alleine geschrieben...), alles in eine Richtung getrimmt - und fertig...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

03.03.2017 - 22:40 Uhr
Klingt ganz gut. Die könnten vor allen Dingen noch richtig gut werden.

@noise:
Heisskalt?

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

04.03.2017 - 13:30 Uhr
@Machina
Ja, da wurden Vergeleiche angestellt. Kenne die Combo aber nicht. Sollte mich aber mal damit befassen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

04.03.2017 - 13:45 Uhr
Ja. Hör die mal "Vom Stehen und Fallen" an. Klasse Album. Anspieltipps: die ersten beiden, "So leicht", "Gipfelkreuz". Oder "Absorber" von der aktuellen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7677

Registriert seit 26.02.2016

04.03.2017 - 14:41 Uhr
kein einziger Song wurde übrigens von der Band alleine geschrieben...

Wie können sie nur? :-O

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

04.03.2017 - 21:54 Uhr
@Machina
Habe mich mal über "Heisskalt" schlau gemacht.
Sicherlich keine schlecht Band aber der Vergleich zu "Van Holzen" hinkt doch. "Heisskalt" sind melodischer und Emo mäßig angehaucht, während "Van Holzen" sich mehr... knarzig oder so anhört. Gefällt mir dann doch besser.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

05.03.2017 - 13:54 Uhr
Hmm, naja, ich seh da nicht den großen Unterschied. Ist halt etwas straighter. Aber da gibts auch genug Songs von Heisskalt (zwar nicht die genannten von mir).
Hör es dir trotzdem mal an.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9455

Registriert seit 23.07.2014

05.03.2017 - 14:07 Uhr
Ich seh da auch schon ein paar Unterschiede. Heisskalt frühstückt halt so ziemlich alle guten amerikanischen Post-Hardcore und Emobands ab (einfach mal "Das bleibt hier" anhören), während Van Holzen schon straighter und roher daherkommen. Aus zwei verschiedenen Welten kommen beide aber nicht.
Kernone
05.03.2017 - 14:58 Uhr
Also ich finde das Album klasse, vor allem wenn man das Alter der Jungs betrachtet. Kann ich mich dafür begeistern. Es wird sowieso viel zu viel Mist veröffentlicht. Viele Bands versuchen die Musik neu zu erfinden, anstatt sich auf Bewährtes zu verlassen und das dann eben besonders gut zu machen. So funktioniert gute Rockmusik. Finde die Nörgelei unangebracht.
Respekt
06.03.2017 - 12:35 Uhr
Rezi und Wertung passen imo sehr gut. Schon beeindruckend was die Bürschchen hier abliefern.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: