Lana Del Rey - Lust for life

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 904

Registriert seit 11.06.2013

19.02.2017 - 11:25 Uhr - Newsbeitrag
Neuer Song:

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

19.02.2017 - 12:33 Uhr
Textlich eben Lana, musikalisch leider nur Füllmaterial. :/

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

19.02.2017 - 15:35 Uhr
Ein bisschen aufmunternder "Wir fahren im Cabrio in den Sonnenuntergang und einer besseren Zukunft entgegen"-Sentimentalismus. Durchaus schön. Bei dem Plakat dachte ich, dass sie die Stranger Things-Synthies auspackt. Noch nicht ganz, aber könnte in die Richtung gehen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15936

Registriert seit 08.01.2012

20.02.2017 - 17:56 Uhr - Newsbeitrag
LANA DEL REY
REVEALS NEW VIDEO
"LOVE"

WATCH VIDEO FOR LOVE HERE


Lana Del Rey has premiered the video to her new track "LOVE" today. The video was directed by Rich Lee.

'LOVE' is the first track to be taken from her forthcoming album, which is due out later this year. The album is a body of work created by Lana and her longtime producer and collaborator Rick Nowels. Producers Benny Blanco and Emile Haynie also participated on 'LOVE'. The album is also set to include some exciting guest featured artists - full details to be shared at a later date. Of the announcement, Lana said: "I made my first 4 albums for me, but this one is for my fans and about where I hope we are all headed".

'LOVE' is available via Interscope/Polydor.

BUY AND STREAM 'LOVE' HERE http://lana.lnk.to/LOVE

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 904

Registriert seit 11.06.2013

29.03.2017 - 17:29 Uhr - Newsbeitrag
"My new record - lust for life - is coming soon"

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1844

Registriert seit 14.05.2013

11.04.2017 - 19:34 Uhr - Newsbeitrag
Album Cover - Lust for Life Ein Beitrag geteilt von Lana Del Rey (@lanadelrey) am 11. Apr 2017 um 9:27 Uhr

Rote Arme Fraktion

Postings: 2767

Registriert seit 13.06.2013

11.04.2017 - 20:09 Uhr
Ist sie Iggy Pop-Fan?

Bin auf jeden Fall gespannt.

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

11.04.2017 - 20:13 Uhr
:3

Rote Arme Fraktion

Postings: 2767

Registriert seit 13.06.2013

11.04.2017 - 20:21 Uhr
Sind das Titten, Tobi?

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

11.04.2017 - 20:25 Uhr
Nein, das ist mein Gesichtsausdruck, wenn ich an Lanas neues Album denke. Alternativ auch *_*

Rote Arme Fraktion

Postings: 2767

Registriert seit 13.06.2013

11.04.2017 - 20:27 Uhr
Achso :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1844

Registriert seit 14.05.2013

19.04.2017 - 21:03 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15936

Registriert seit 08.01.2012

20.04.2017 - 07:48 Uhr
Und hier bei YouTube:
Ian
20.04.2017 - 13:15 Uhr
Schöner Song.
hach
20.04.2017 - 17:50 Uhr
diese frau <3
Opa
20.04.2017 - 18:13 Uhr
Sie klingt immer so als ob sie beim Singen den Mund nicht aufmacht. Ist aber schon ein heißes Früchtchen.
könnte schlimmer sein, aber...
20.04.2017 - 18:39 Uhr
irgendwie klingt bei der fast jeder song, als wolle er den erfolg von "video games" wiederholen...^^

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

20.04.2017 - 19:32 Uhr
Leider muss ich sagen, dass sie mittlerweile ein one trick pony ist oder auch schon immer war - besonders in den Texten. Das dies eben nun einmal ihr Konzept ist, ist mir bewusst. Zwei Alben lang hat es für mich funktioniert. Sollte dabei noch der ein oder andere gute Song rausspringen, kann ich damit leben. Diese beiden hier hauen mich aber gar nicht vom Hocker.

"My boyfriend is back and he is cooler than ever.."; ja wir wissen es...

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

20.04.2017 - 20:02 Uhr
Musikalisch ist sie auf keinen Fall ein One Trick Pony, jedes der drei Alben hatte sein eigenes Soundbild.
Aha
20.04.2017 - 20:12 Uhr
Soso, eigenes Soundbild...

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 904

Registriert seit 11.06.2013

20.04.2017 - 20:15 Uhr
Da bin ich komplett bei MopedTobias: Wer die Alben alle kennt, sollte da schon sehr markante Unterschiede erkennen. Auch wenn es selbstredend verbindende Elemente gibt.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3716

Registriert seit 26.02.2016

20.04.2017 - 20:35 Uhr
Gehe ich auch mit. "Ultraviolence" war doch eine ziemlich Abkehr von den Hiphop-Anwandlungen auf "Born To Die". "Honeymoon" war vielleicht die gleiche Richtung wie der Vorgänger, ging aber viel tiefer dort rein.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

20.04.2017 - 21:27 Uhr
Bei Ultraviolence gehe ich mit, beim Rest nicht.

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

21.04.2017 - 11:35 Uhr
Für dich klingen Born to Die und Honeymoon also komplett gleich? Sicher, dass du die richtigen Alben gehört hast?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3716

Registriert seit 26.02.2016

21.04.2017 - 13:59 Uhr
Könnte es eher nachvollziehen, wenn "Ultraviolence" und "Honeymoon" ähnlich klingen. Aber "Born To Die" fällt doch wirklich raus.
Faruk Schinkenschläger
21.04.2017 - 14:01 Uhr
Das heißt Klangbild, MopedTobias.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

21.04.2017 - 14:08 Uhr
Nein, die klingen für mich nicht gleich; schon wegen der erwähnten "Hip Hop"-Geschichten nicht, die es auf dem ersten Album gab. "Love" aber, klingt für mich schon sehr austauschbar. Der hätte auch auf jedem der anderen Alben sein können - mit Ausnahme der Ultraviolence vielleicht. "Lust For Life" klingt für mich auch nicht nach einem Sound, der sich großartig verändert hat. Vielleicht um ein paar Nuancen. Ich werde mir aber die Honeymoon noch einmal anhören, um meine Erinnerung noch einmal aufzufrischen.

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

21.04.2017 - 15:17 Uhr
Also Love könnte ich mir auf keinem der Vorgänger vorstellen, für Honeymoon ist der Grundton zu positiv und für Born to Die passt die Produktion überhaupt nicht.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

16.05.2017 - 09:36 Uhr
Coachella kann mich auch nicht überzeugen. Einfach nur lahm...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

16.05.2017 - 20:56 Uhr

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 904

Registriert seit 11.06.2013

25.05.2017 - 10:15 Uhr
Album kommt im Juli


Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1844

Registriert seit 14.05.2013

12.07.2017 - 20:50 Uhr - Newsbeitrag
Tracklist:
01 Love
02 Lust For Life (Feat. The Weeknd)
03 13 Beaches
04 Cherry
05 White Mustang
06 Summer Bummer (Feat. A$AP Rocky and Playboi Carti)
07 Groupie Love (Feat. A$AP Rocky)
08 In My Feelings
09 Coachella – Woodstock in My Mind
10 God Bless America – And All The Beautiful Women In It
11 When The World Was At War We Kept Dancing
12 Beautiful People Beautiful Problems (Feat. Stevie Nicks)
13 Tomorrow Never Came (Feat. Sean Ono Lennon)
14 Heroin
15 Change
16 Get Free

Quelle

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3716

Registriert seit 26.02.2016

12.07.2017 - 21:58 Uhr
16 Songs ist mal ne Ansage...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

12.07.2017 - 22:00 Uhr
16 Songs sind ganz schön viel. Hoffen wir mal, dass die Abwechslung nicht leidet.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 904

Registriert seit 11.06.2013

12.07.2017 - 22:03 Uhr - Newsbeitrag


Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 904

Registriert seit 11.06.2013

13.07.2017 - 10:15 Uhr - Newsbeitrag
Und der nächste Song

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

13.07.2017 - 11:32 Uhr
Diese Features sind mal so gar nicht mein Ding. Das wird dann wohl ihr erstes Album sein, das ich mir nicht holen werde.
Schwarz (der echte)
13.07.2017 - 12:20 Uhr
Lana del Rey und Kodein-Rap. Also was die Ästhetik angeht, ist das doch ne perfekte Kombination. Ob die qualität der Songs dieses Versprechen auch hält, da bin ich allerdings noch unentschlossen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15936

Registriert seit 08.01.2012

13.07.2017 - 19:08 Uhr
Lana Del Rey
Lana del Rey veröffentlicht die Tracklist ihres Albums "Lust for Life" (VÖ.: 21.7.17)
Nach den Wahlen in den USA tröstete Lana del Rey ihre Fans mit der Ankündigung eines neuen Albums und dem ersten programmatischen Song „Love“. Anschließend posierte sie mit The Weeknd auf dem Hollywood-Schild beim Titeltrack "Lust For Life" und in „Coachella - Woodstock In My Mind" verarbeitet sie ihre Liebe zur spirituellen Kraft von Festivals.
Nun hat Lana del Rey endlich ihr fünftes Album „Lust for Life“ für den 21. Juli 2017 angekündigt und die Tracklist veröffentlicht.

Auf dem Album finden sich 16 Titel:
01. Love
02. Lust For Life ft. THE WEEKND
03. 13 Beaches
04. Cherry
05. White Mustang
06. Summer Bummer ft. A$AP ROCKY & PLAYBOI CARTI
07. Groupie Love ft. A$AP ROCKY
08. In My Feelings
09. Coachella - Woodstock In My Mind
10. God Bless America - And All the Beautiful Women In It
11. When The World Was At War We Kept Dancing
12. Beautiful People Beautiful Problems ft. STEVIE NICKS
13. Tomorrow Never Came ft. SEAN ONO LENNON
14. Heroin
15. Change
16. Get Free

In einem Statement gibt Lana del Rey die Richtung des Albums vor: „I made my first four albums for me, but this one is for my fans and about where I hope we are all headed.”

Zusammengearbeitet hat die Künstlerin auf „Lust for Life“ wieder mit ihren Langzeitmitstreitern Rick Nowels und Emilie Haynie. Sie erschufen einen Klangkosmos, der gleichzeitig futuristisch und retro anmutet. Eine absolute Neuerung auf „Lust for Life“ ist jedoch, dass Lana del Rey sich für einzelne Songs Gäste ins Studio eingeladen hat, so war die Ikone Stevie Nicks ebenso im Studio, wie Sean Lennon, Playboi Carti und The Weeknd.
Auch zwei Kollaborationen mit A$AP Rocky sind zu hören, die Songs „Groupie Love“ und „Summer Bummer“.

Weitere Informationen zu Lana del Rey:
http://www.universal-music.de/lana-del-rey/home
http://lanadelrey.com/
https://www.facebook.com/lanadelrey/
Hipropo equals B
14.07.2017 - 12:59 Uhr
Album funktioniert nur auf der rein amerikanischen zeitgenössischen Ebene.
Indie-Ballermann 4.0
19.07.2017 - 19:52 Uhr
Ist halt 'n typisches One Trick Pony.
Ausserdem komm ich nicht klar auf die aufgespritzten Duckface-Lippen. Passt iwie nicht zur Emanzen-Pose.

whitenoise

Postings: 339

Registriert seit 17.06.2013

19.07.2017 - 19:54 Uhr
Eigentlich ist sie gar nicht so eindimensional. Gerade die neuen Singles hören sich doch größtenteils sehr verschieden an.

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

19.07.2017 - 20:08 Uhr
Man kann ihr vieles vorwerfen, aber sicherlich nicht ein "One Trick Pony" zu sein. Alle drei Alben haben einen sehr verschiedenen Sound und das neue Material ist wie schon gesagt auch recht variantenreich.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3716

Registriert seit 26.02.2016

20.07.2017 - 08:44 Uhr
"Emanzen-Pose" ist so ziemlich genau das nicht, was Lana Del Rey macht.
Verschiedener Sound
20.07.2017 - 09:54 Uhr
Mit der Künsterin muss ich mich auch mal bechäftigen. Songs, die verschieden klingen. Das hört sich echt spannend an.
Arjen Robben
20.07.2017 - 09:59 Uhr
Der MopedTobias hat sicher recht, denn ich bin einzigartig.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5726

Registriert seit 13.06.2013

20.07.2017 - 11:15 Uhr
Mag ja variantenreich sein, ich finds größtenteils langweilig. Schleppt sich alles irgendwie so dahin, ohne einen nennenswerten Eindruck zu hinterlassen.

Beerhunter

Postings: 37

Registriert seit 14.10.2013

20.07.2017 - 11:24 Uhr
Nach zwei Durchläufen: Der Mittelteil hört sich tatsächlich zu gleichförmig und gelangweilt an, Anfang und Ende hingegen sind besser. Weniger wäre mehr gewesen.
nixhop
20.07.2017 - 11:25 Uhr
die rapper kann sie sich sparen!
hopnix
20.07.2017 - 16:25 Uhr
stimmt

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: