Was ist noch sozial an den Sozialdemokraten?

User Beitrag
Asozialdemokrat
21.01.2018 - 22:31 Uhr
Dann macht doch euren Scheeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiß!

Wir versuchen das Leben der Menschen zu verbessern und werden euch deshalb an den Platz zurückverweisen, wo ihr hingehört!
Wer hat uns verraten?
22.01.2018 - 05:03 Uhr
Sozialdemokraten!
@Wer hat uns verraten?
22.01.2018 - 06:28 Uhr
Falsch, es waren die Sozialfaschisten!
Fakt ist
22.01.2018 - 07:42 Uhr
Die SPD-Spitze ist sich bewusst, dass dies die letzte Möglichkeit einer Regierungsbeteiligung in der Geschichte ihrer Partei sein wird und möchte sich noch mal schnell die Taschen voll machen.
Schulz Alkoholent-Zug
22.01.2018 - 10:24 Uhr
Herr Macron hat mich gestern angerufen!

Robert2

Postings: 157

Registriert seit 05.10.2017

22.01.2018 - 10:48 Uhr
Schön, daß Herr Schulz endlich Minister wird !
auch für unseren Ober-Juppie-Renner müßte was (karrieremäßig) drin sein !!!
The only way is down
22.01.2018 - 11:34 Uhr
Vom EU-Parlamentspräsidenten zum Minister ist ein ein finanzeller und gesellschaftlicher Abstieg.

Robert2

Postings: 157

Registriert seit 05.10.2017

22.01.2018 - 11:46 Uhr
weiß jemand, ob der "Lebenszwerg im netten, weißen Hemd" auch einen wichtigen Posten im Kulturressort bekommt ?

Mutzel

Postings: 288

Registriert seit 20.07.2016

02.03.2018 - 15:48 Uhr
Na, so langsam werden auch die ersten bei der SPD wach und fragen sich, wodurch die immensen Wählerverluste ihrer Partei wohl kommen mögen.

Strategiedebatte
Steinbrück wirft SPD Realitätsverlust vor

Die SPD ist in der Krise - den Ex-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück überrascht das nicht. Im SPIEGEL wirft er seiner Partei vor, in einer "Vielfaltseuphorie" die wahren Probleme der Menschen auszublenden.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/peer-steinbrueck-wirft-spd-realitaetsverweigerung-vor-a-1196152.html


Vor allem beim Thema Integration lasse sich die SPD "von einer ehrenwerten Gesinnung den Blick auf Realitäten trüben", kritisierte der Sozialdemokrat. Seine Partei müsse sich fragen, "ob das Pendel in den vergangenen Jahren nicht zu weit in Richtung einer Vielfaltseuphorie und eines gehypten Multikulturalismus ausgeschlagen ist", so Steinbrück. "Wie die Sozialisten in Frankreich ist auch die SPD in Gefahr, sich mehr um Antidiskriminierungspolitik und Lifestyle-Themen zu kümmern und darüber die Befindlichkeiten der Mehrheitsgesellschaft außer Acht zu lassen."

Meine Rede seit langen, mit dem Pendel, welches nun zurückschlägt, bevor es sich auf die normalstellung wieder einpendelt.

Mutzel

Postings: 288

Registriert seit 20.07.2016

02.03.2018 - 15:51 Uhr
Und das hier war wohl speziell auf unsere Frau Integrationsbeauftragte gemünzt (die Frau, deren Brüdern eine vom Verfassungsschutz beobachte Islamisten-Community auf einer Internet-Plattform betreiben).

Eine spezifisch deutsche Kultur abzustreiten sei "fatal", sagte Steinbrück, "weil es dem unsäglichen Vorurteil Vorschub leistet, die SPD habe ein gestörtes Verhältnis zum nationalen Erbe".

Achim

Postings: 6166

Registriert seit 13.06.2013

02.03.2018 - 15:56 Uhr
Alles vollkommen richtig, was er sagt. Es ist ein Trauerspiel, welche inhaltlichen Schwerpunktedie SPD in den letzten Wochen zumindest nach Außen setzt. Von den Koalitionsverhandlungen hat man ja quasi nur Familiennachzug, Familiennachzug und nochmals Familiennachzug gehört.

(A.)

mispel

Postings: 2311

Registriert seit 15.05.2013

02.03.2018 - 18:52 Uhr
Scheint so als sei Steinbrück auch einer dieser ominösen Neurechten.

nörtz

User und Moderator

Postings: 4008

Registriert seit 13.06.2013

02.03.2018 - 19:08 Uhr
So wie Achim, nicht wahr?

Mutzel

Postings: 288

Registriert seit 20.07.2016

02.03.2018 - 19:29 Uhr
Ja, die 'Neurechten' verbreiten sich überall.

Bei den Grünen der Palmer und Kretschmann, bei der SPD Steinbrück und andere, bei der CDU der Spahn und seinesgleichen, bei den Linken der Lafontaine und die Wagenknecht, und von der CSU brauch man gar nicht zu reden.

Wirklich sehr erschreckend. Alle Parteien sind unterwandert! Als aufrechter Linker kann man guten Gewissens nur noch die MLPD wählen. Hilfe!

nörtz

User und Moderator

Postings: 4008

Registriert seit 13.06.2013

02.03.2018 - 19:31 Uhr
Hier im Forum gibt es jedenfalls genug rechte Mitläufer und auch Leute, die problemlos bei PEGIDA mitgrölen könnten.

mispel

Postings: 2311

Registriert seit 15.05.2013

02.03.2018 - 21:39 Uhr
Sag doch einfach genug Leute, deren Meinung dir nicht passt. :D

Rote Arme Fraktion

Postings: 2532

Registriert seit 13.06.2013

02.03.2018 - 22:06 Uhr
Würde aktuell nicht bei PEGIDA mitgrölen. Ist zu kalt draußen.

Amused

Postings: 186

Registriert seit 28.11.2016

02.03.2018 - 23:49 Uhr
Irgendwie ziemlich erbärmliches Argumentationniveau von Leuten, die sonst an jeder Stelle mantraartig behaupten, dass ja ausschließlich die AfD Kritik an aktueller Politik äußert.

Die "Neue Rechte" ist übrigens schon seit Jahrzehnten ein politikwissenschaftlich ziemlich gut untersuchtes Phänomen und nicht irgendein ominöses Totschlagargument. Aber schon klar, dass ihr davon nichts wissen wollt.

mispel

Postings: 2311

Registriert seit 15.05.2013

03.03.2018 - 16:44 Uhr
Nörtz verwendet das Wort neurechts so inflationär, dass es mittlerweile keine Bedeutung mehr hat, sondern mehr eine Art running gag ist. Kann ich ja nix für. Und Peer Steinbrück ist nicht die SPD. Und dass er, der politisch keine Rolle mehr spielt, jetzt, wo die SPD politisch zugrunde geht, seinen Mund aufmacht, wird die SPD auch nicht retten.

Seite: « 1 ... 5 6 7 8
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.