Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Interpol - Marauder

User Beitrag

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

31.07.2018 - 16:49 Uhr
Niemand in diesem Thread hat sich ein "Experten"-Urteil über die Produktion angemaßt, sondern nur seinen Geschmack geschildert.
Hammer
31.07.2018 - 19:04 Uhr
Ihr seit alle so geil :) Ich dachte schon in anderen Foren ist es lustig. Aber ihr Musiknerds killt alles :)
hmmmm
01.08.2018 - 12:18 Uhr
Das Singlecover zu Number 10 passt irgendwie gar nicht zu Interpol-.-

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

01.08.2018 - 17:12 Uhr
Was für ein komischer Song. "The Rover" hat mich auch schon nicht bekommen. Hmm. Vorfreude sinkt.
Mäjor
01.08.2018 - 18:10 Uhr
Musst dich halt mal aus deiner kleinen musikalischen Schuhschachtel raustrauen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

02.08.2018 - 21:11 Uhr
Was soll bitte dieser SOund? Soll das dreckig wirken? Es wirkt leider nur wie ein Fehler.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

02.08.2018 - 22:35 Uhr
Kann mit dem neuen Song auch nichts anfangen. Und die Produktion? Ob gewollt oder nicht... klingt einfach schlecht.

muckipup

Postings: 75

Registriert seit 13.06.2013

03.08.2018 - 15:10 Uhr
Ist song- und soundtechnisch mein Fall leider auch nicht. Hoffentlich nicht repräsentativ für das Album.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21719

Registriert seit 08.01.2012

12.08.2018 - 21:43 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
wer
12.08.2018 - 22:01 Uhr
Wirklich Schade. Aber nach den bislang veröffentlichten Singles habe ich nichts anderes erwartet. Nach Totbl und Antics ist nix besonderes mehr gekommen. Die Zeit von Interpol ist einfach vorbei.

Interessant
12.08.2018 - 22:12 Uhr
"Nach Totbl und Antics ist nix besonderes mehr gekommen. Die Zeit von Interpol ist einfach vorbei. "..... Äh ja genau :) Das typische Problem wenn man zum Beginn der Karriere so zwei Überalben veröffentlicht. Die Folgealben können eigentlich nur verlieren. Wobei die letzten drei Alben für mich alle ein sehr hohes Niveau gehalten haben, aber natürlich nicht ganz an die Brillianz der ersten beiden heranreichten. An dieser Erwartungshaltung krank aus meiner Sicht auch die Rezension von Herrn Bremmer zu Marauder.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2614

Registriert seit 14.03.2017

12.08.2018 - 22:19 Uhr
"Wer auf "Marauder" nach Krachern wie "Slow hands" oder "Barricade" oder der dynamischen Schmissigkeit eines "All the rage back home" sucht, wird nicht fündig werden. "

Also wenn das mit ein Grund für die überraschend schlechte Bewertung ist, dann bin ich ja beruhigt. Sind alles drei für mich durchschnittliche Songs. Interpol Liebhaber bin ich wegen tiefgehenderem geworden


"Die Zeit von Interpol ist einfach vorbei."
Was für ein Unsinn. Sehe kein Album unter 7,5 / 10 bis jetzt und das schwächste war für mich Antics.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 651

Registriert seit 13.02.2013

12.08.2018 - 22:31 Uhr
Für mich war die selbstbetitelte Platte die beste, vor "Our love to admire", vor Antics, vor TOTBL, vor "El Pintor". Keine unter 8/10. Bei "Marauder" fehlt mir sowohl die textliche Tiefe als auch das musikalische Mitreißen.
8/10
13.08.2018 - 13:09 Uhr
8/10: http://www.xsnoize.com/album-review-interpol-marauder/

8/10: Q Magazine

8/10: Mojo

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

13.08.2018 - 14:29 Uhr
"Wer auf "Marauder" nach Krachern wie "Slow hands" oder "Barricade" oder der dynamischen Schmissigkeit eines "All the rage back home" sucht, wird nicht fündig werden. "

Also wenn das mit ein Grund für die überraschend schlechte Bewertung ist, dann bin ich ja beruhigt. Sind alles drei für mich durchschnittliche Songs. Interpol Liebhaber bin ich wegen tiefgehenderem geworden


Auch wenn ich "Rage" geil finde: solche Songs brauch ich nicht mehr unbedingt von Interpol. Ich komm auch gerne mit nem anderen Stil klar. Wenn die Songs stimmen... ich bin gespannt.
Ehrlich gesagt
13.08.2018 - 14:38 Uhr
Macht mich diese 6/10 noch neugieriger aufs Album.
Toblerone
13.08.2018 - 19:12 Uhr
Ich sehe das wie "wer". Nach den ersten beiden Platten war bereits die Luft raus und vor allem das Songwriting wurde völlig beliebig. Aus diesem Grund interessiert es mich auch kaum, ob die Platte eine 1/10 oder eine 10/10 bekommt. Ich werde das kurz anspielen, wieder für egale Musik erklären und anderes präferieren.
Blakenese-Boy
13.08.2018 - 19:16 Uhr
Positiv sei angemerkt, dass der Rezensent nur einmal den ekelhaften Begriff "Indie" verwendet. Negativ stelle ich fest, dass der Rezensent sich "der Rezensent" nennt. Das ist so dämlich wie "der Unterzeichner" oder "der König". Kann man sich denn nicht einfach "ich" nennen, wenn man von sich schreibt?
Snickers
13.08.2018 - 19:19 Uhr
"Nach den ersten beiden Platten war bereits die Luft raus und vor allem das Songwriting wurde völlig beliebig."

Was natürlich eine totale Quatschaussage ist.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.08.2018 - 19:25 Uhr
"Völlig beliebig" find ich auch übertrieben, aber ich finde den Qualitätsschnitt schon recht deutlich.

Gomes21

Postings: 3740

Registriert seit 20.06.2013

13.08.2018 - 19:59 Uhr
Für mich war die selbstbetitelte Platte die beste, vor "Our love to admire", vor Antics, vor TOTBL, vor "El Pintor". Keine unter 8/10. Bei "Marauder" fehlt mir sowohl die textliche Tiefe als auch das musikalische Mitreißen.

Das finde ich immer noch sehr interessant, würde die Reihenfolge beinahe umdrehen, und El Pintor irgendwo in die Mitte packen. Interpol ist für mich aber glasklar das schwächste Album und das einzige dem ich keine 7/10 mehr geben würde =)

timo

Postings: 133

Registriert seit 28.07.2017

13.08.2018 - 20:06 Uhr
Die beiden Vorabsongs haben mit schon gewarnt, jetzt noch PBs Rezi... Auch wenn ich 'Marauder' noch nicht in Gänze gehört habe, ick hab da so ne Befürchtung.

Mit dem selbstbetitelten Album 'Interpol' bin ich schon nicht warm geworden, 'El Pintor' hat einiges wieder wett gemacht, kam aber auch längst nicht an frühe Großtaten heran.

Es scheint, als wenn die Drei Songs von der Klasse 'Leif Eriksson' oder 'Cruise' nicht mehr so schnell aus dem Ärmel schütteln werden.
Beinout
13.08.2018 - 20:11 Uhr
@Blakenese-Boy: Es ist streng verboten, in Albenreviews das Wort "ich" zu verwenden, weil sonst die Tatsache zu offensichtlich wird, dass eine Rezension halt nur eine beliebige Meinung irgendeines beliebigen Vogels ist. So als Stilmittel kann man das mal machen und durchziehen, z.B. wenn man Depner heißt, aber auf Dauer nimmt dich wirklich keiner ernst, wenn du in Rezis das Wörtchen "ich" benutzt.
Blankenese-Boy
13.08.2018 - 23:11 Uhr
Eine Rezension IST nur eine beliebige Meinung irgendeines beliebigen Vogels. Wenn man die Wertungen aus Plattentests am Jahresende mit anderen Wertungen, die eine Schnittmenge ergeben, vergleicht, dann erst recht.

Nein, in dem Wissen, dass eine Rezension nichts anderes als eine subjektive Bewertung ist, nehme ich vor allem den ernst, der sich als Individuum sieht und nicht auf Stilmittel zurückgreift, die so mancher Größenwahnsinnige der Zeitgeschichte für sich zur Anwendung gebracht hat. Im übrigen gibt es auch in großen Printmedien durchaus die "Ich-Perspektive", ohne das hier ein Ernsthaftigkeitsproblem entstehen würde.

Aber egal, nur einmal "Indie" ist ja auch ein Fortschritt
Beinout
13.08.2018 - 23:56 Uhr
Eine Rezension IST nur eine beliebige Meinung irgendeines beliebigen Vogels.

Sag ich ja. Aber das Ziel ist doch oft - manchmal vielleicht rein traditionell - einen anderen Anschein zu erwecken.
Mic
14.08.2018 - 00:18 Uhr
Ich finde The Rover ist der beste Song den Interpol seit dem erstem Album wieder gemacht haben. Das ist Interpol, warum ich die Band so sehr mochte.
mic
14.08.2018 - 00:20 Uhr
Und die letzten beiden Alben haben mit Interpol so gar nichts zu tun gehabt. Da fehlten die Melodien und die Traurigkeit in den Songs. The Rover halt alles. finde den song geil
Mic
14.08.2018 - 00:28 Uhr
Bin gespannt aufs Album. Rezi sehr strange

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 651

Registriert seit 13.02.2013

14.08.2018 - 01:38 Uhr
Ich habe niemals behauptet ich sei, oder auch nur so getan als wäre ich, nicht nur ein beliebiger Vogel. Der Rezensent auch.
if you really love nothing
14.08.2018 - 13:09 Uhr
neuer song

https://www.youtube.com/watch?v=JVmZYzOsvQw
Pooh
14.08.2018 - 16:09 Uhr
Wer solche Lieder schreibt, sollte besser keine Lieder schreiben. Schauderhaft!
Come on
23.08.2018 - 16:22 Uhr
Den neuen Song hättn sie mal lieber als Leadsingle nehmen solln.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21719

Registriert seit 08.01.2012

23.08.2018 - 19:08 Uhr - Newsbeitrag
INTERPOL
IF YOU REALLY LOVE NOTHING (Radio Edit)
Vö: 23.08.18
Label: Matador
ISRC: US-MTD-18-11626
Videolink:

IF YOU REALLY LOVE NOTHING ist die neue Single zum am 24.08.18 erscheinenden Interpol Album "Marauder". Das Video dazu featured Kristin Steward und Finn Wittrock.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

23.08.2018 - 19:36 Uhr
Gefällt mir auf Anhieb ganz gut.
Aber ich warte jetzt eeinfach auf morgen und höre dann das ganze Album rauf und runter. :) Interpol-Songs haben immer ihre Zeit gebraucht. "Lights" fand ich z.B. erst sehr fad, inzwischen ist es einer meiner Lieblingssongs von ihnen. Dasselbe gilt für "All the rage back home". Und auch "The rover" mausert sich so langsam.
Schon ne tolle Band. Ich freu mich auf morgen.

Croefield

Postings: 1638

Registriert seit 13.01.2014

23.08.2018 - 20:48 Uhr
Der erste Song, der mir wirklich gut gefällt. Wird hoffentlich nicht der einzige sein...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2018 - 14:16 Uhr
Es ist da.
Und? Schon Ersteindrücke?

Croefield

Postings: 1638

Registriert seit 13.01.2014

24.08.2018 - 14:35 Uhr
Geht so. Hab's bis jetzt 2 mal gehört, aber kann da noch nix zu sagen. Beim letzten konnte ich witzigerweise total schnell feststellen, was mir gefällt und was nicht. Aber hier überwiegt bisweilen etwas die Ratlosigkeit..
Machix88
24.08.2018 - 14:49 Uhr
Bis jetzt 2 Mal durchgehört. Beim ersten mal war ich zufrieden. Beim zweiten Mal ratlos. Mal sehen was der dritte Durchlauf bringt. Ich bin guter Hoffnung, dass das Album mit der Zeit wächst, wie jedes Interpol-Album.

Gordon Fraser

Postings: 2026

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2018 - 15:23 Uhr
Wenig Erinnernswertes hängengeblieben. Banks' Stimme wird nicht besser.

Croefield

Postings: 1638

Registriert seit 13.01.2014

24.08.2018 - 15:25 Uhr
Klare Highlights bis jetzt: If You Really Love Nothing, Flight Of Fancy, Surveillance, It Probably Matters

Was mir aber insgesamt auffällt sind die fehlenden Refrains. Natürlich gibt es welche, aber die Musik bleibt oftmals den ganzen Song über fast gleich, so dass man kaum mal kalt erwischt bzw überrascht wird. Die unangenehme Produktion hilft dabei auch nicht.
Trotzdem denke ich auch, dass noch wachsen kann, aber aktuell würde ich doch eher von einer kleinen Enttäuschung sprechen, aber auf hohem Niveau. Hat Pascal ja gut beschrieben: "[...] es floppt unter der Messlatte durch, die sich Interpol in zwei Jahrzehnten selbst gelegt haben". Würde ich bis jetzt so unterschreiben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2018 - 17:14 Uhr
Ich mag ja meistens die Interpol-Songs ohne klare Refrains - oder zumindest so klare wie "Barricade" oder "Slow hands". Von daher lass ich das ganze mal in Ruhe gedeihen. Es ist aber definitiv ein recht gleichföriges Album.

Wir werden sehen. Durchgang Nummer 3 läuft.

Thanksalot

Postings: 464

Registriert seit 28.06.2013

24.08.2018 - 17:40 Uhr
Was mir aber insgesamt auffällt sind die fehlenden Refrains. Natürlich gibt es welche, aber die Musik bleibt oftmals den ganzen Song über fast gleich, so dass man kaum mal kalt erwischt bzw überrascht wird. Die unangenehme Produktion hilft dabei auch nicht.

Genau das macht es nach dreimaligem Hören für mich schon zu einer mittelgroßen Enttäuschung. Es bleibt wenig hängen und diese Gleichförmigkeit, die ich vor ein paar Tagen bei Noel Gallagher bemängelt habe, macht es nicht besser. Stand jetzt ist "The Rover" tatsächlich das Highlight, den mochte ich aber von Anfang an. Ansonsten: "It Probably Matters" ist einerseits gut, andererseits genauso ärgerlich. Denn wenn dieser zum Ende hin nochmal richtig Fahrt aufnimmt, endet er abrupt nach über knapp 4 Minuten und verpasst das große Ende.
Ich bezweifle, dass sich das nach mehrmaligem Hören noch ändert, da ich hier einfach keine Tiefe erkennen kann, die sämtliche Vorgänger durchaus zu bieten hatten. Es wird wohl das Lowlight in der Diskografie werden. Schade.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2614

Registriert seit 14.03.2017

24.08.2018 - 18:58 Uhr
An Gleichförmigkeit muss ich auch erstmal denken.Einerseits könnte man sagen "aus einem Guss" andererseits fehlt, wie schon geschrieben wurde, zunächst die Tiefe,und zwar gewaltig. Album lief deswegen irgendwie so durch. So ziemlich jedes Album hatte aber schon bei den ersten Durchgängen Songs, die ich sofort nochmal hören wollte. Hängen geblieben ist hier bloß das Ende von Flight of Fancy,aber gut, das war auch echt fett.

It probably matters braucht ganz schön lange um aus dem Quark zu kommen und ist dann wenn es endlich losgeht einfach zu Ende. Da könnte ich echt kotzen
Stinkt ansonsten als Schluss-Song auch massiv gegen so Meisterwerke wie The Undoing und The Lighthouse ab. Hat auch keine Chance gegen alle anderen eigentlich.

Insgesamt tatsächlich leicht enttäuscht.Aber gut, abwarten wie ich das in ner Woche sehe.
Mic
24.08.2018 - 23:24 Uhr
Ich kann die leichte oder grosse Enttäuschung gar nicht verstehen. Ich finde das dieses Album nach dem Debut das mit Abstand beste Album ist. Spannend. Gleichförmig? WO bitte. Ich fand die beiden Alben davor so mega langweilig weil da nichts passiert ist. Hier passiert viel und es wird wachsen. Ich mag die Scheibe. Die wird sehr oft von mir gehört.

sugar ray robinson

Postings: 113

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2018 - 00:01 Uhr
Bin ebenfalls null enttäuscht. Find das sehr erfrischend und irgendwie mutig. Chapeau! Über den Sound kann man sicher streiten, die Songs sind doch aber außer the rover mega komplex und nach wenigen Durchläufen überhaupt nicht zu begreifen. Hab den Drang jeden Song sofort nochmal hören zu wollen. Das Ding braucht Zeit. Viel Zeit. Ranking und Wertung geht noch gar nicht. Außer Rover nix eingängig wie auf den letzten 4 Platten, deutlich back to totbl. Btw, wenn the rover nicht das neue (und bessere) barricade ist, weiß ich auch nicht mehr weiter...
Mic
25.08.2018 - 07:46 Uhr
sugar ray robinson: Volle Zustimmung.Gerade Seite 2 auf Vinyl ist doch wieder so wunderschön wie das Debut.
Come on
25.08.2018 - 08:03 Uhr
Na wenn If You Really Love Nothing nicht eingängig ist weiß ich auch nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

25.08.2018 - 11:37 Uhr
Was mir schon bei "El Pintor" fehlte, ist der tolle Bass. Ich finde ja, sie sollten sich wieder nen richtigen vierten "Mann" suchen. Aber auch "El Pintor" hatte viele gute Songs und auch hier hoffe ich drauf.

muckipup

Postings: 75

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2018 - 12:22 Uhr
Hmmm… bis jetzt zündet da bei mir noch nicht so viel. Ich mochte bei Interpol immer die Stücke mit etwas verschlepptem Tempo (z.B. A time to be so small oder The Scale) am meisten. Das fehlt mir hier überwiegend - und stimmt, auch der Bass.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27215

Registriert seit 07.06.2013

25.08.2018 - 17:54 Uhr
*umblätter*

Seite: « 1 2 3 4 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: