Jens Lekman - Life Will See You Now

User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 1105

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2017 - 19:18 Uhr
VO 17.02.

01 To Know Your Mission
02 Evening Prayer
03 Hotwire the Ferris Wheel
04 What's That Perfume You Wear?
05 Our First Fight
06 Wedding in Finistère
07 How We Met, The Long Version
08 How Can I Tell Him
09 Postcard #17
10 Dandelion Seed

"What's That Perfume..." lässt schon mal erahnen, dass es keinen allzu großen Abkehr vom bisherigen Werk geben wird. Der schmissig-fröhliche Soundtrack errinnert an Großtaten vom Kortedala-Album.

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 377

Registriert seit 15.05.2013

04.01.2017 - 20:50 Uhr
Ich freu mich drauf! "Kortedala" war gerade erst das erste Album, dass ich an Neujahr nach dem Aufstehen gehört habe. Aber ich mochte auch das letzte Album von 2012.
Auf Facebook hat er einen sehr langen Text geschrieben, der davon handelt, was seit dem so alles passiert ist und wie schwer ihm die Tour zum letzten Album gefallen ist.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13412

Registriert seit 08.01.2012

05.01.2017 - 17:48 Uhr
Jens Lekman kündigt neues Album "Life Will See You Now" an
Schau dir jetzt das erste Video an



Jens Lekman hat ein neues Album angekündigt. "Life Will See You Now" erscheint am 17. Februar bei Secretly Canadian. Drei Studioalben hat der Singer/Songwriter bisher heraus gebracht und dabei nicht nur sein Faible für persönliches, selbstreflektiertes Storytelling bewiesen, sondern auch sein Talent selbstironisch eine emotionale Tiefe zu erzeugen, ohne dabei platt oder gekünstelt zu wirken. Ein absoluter Sechser im Pop-Lotto.

Sein viertes Album "Life Will See You Now" ist ein typisches Lekman-Album: Sein intelligenter Humor ist der Schlüssel zu seinem Songwriting und er stellt die Regeln der Popmusik auf den Kopf. So klingen Songs mit traurigem Inhalt fröhlich und Songs mit fröhlichem Inhalt melancholisch, zudem spielt er mit den Begriffen der Identität und der Selbstauffassung.

"Life Will See You Now" ist expansiver und variantenreicher als sein Vorgänger und zeigt Lekman zuversichtlich, ja optimistisch und wiederbelebt. Er selbst ist nur einer von vielen Charakteren, in den Geschichten über das Leben und die darin innewohnende Magie und Unordnung innerhalb der vielen verschiedenen Arten von Beziehungen. Das Album ist außerdem das Resultat von wohlüberlegten Schritten, die er unternahm, um es so frisch klingen zu lassen.

Jens Lekman experimentiert mit verschiedenen Rhythmen - Disco, Calypso, Sama und Bossa Nova kriegen alle ihren kleinen Moment im Rampenlicht - außerdem hat er den Produzenten Ewan Pearson (M83, The Chemical Brothers, Goldfrapp) verpflichtet, um seinen neuen Optimismus umzusetzen.

Die Single "What's That Perfume That You Wear?" erscheint heute. Darauf nutzt er ein Steel-Pans-Sample von Ralph MacDonalds "The Path" von 1978 - "eine meiner absoluten Lieblingsplatten", schwärmt Lekman.

Das dazugehörige Video wurde von Christopher Good gedreht, der darin eine Beziehung als eine zerbrochene Vase darstellt. "You’re trying to recreate it but can’t quite get the pieces to fit right anymore; it’s all a jumble now and won’t hold water any longer. A danceable nightmare of heartache," sagt Good über das Video.

Schau dir das Video zu "What's That Perfume That You Wear?" hier an:





"Life Will See You Now" Tracklist
1. To Know Your Mission
2. Evening Prayer
3. Hotwire The Ferris Wheel
4. What’s That Perfume That You Wear?
5. Our First Fight
6. Wedding in Finistère
7. How We Met, The Long Version
8. How Can I Tell Him
9. Postcard #17
10. Dandelion Seed

www.facebook.com/JensLekmanOfficial
www.jenslekman.com
Spotify

Jens Lekman - "Life Will See You Now" - VÖ: 17.02.2017 - Secretly Canadian - Cargo Records

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13412

Registriert seit 08.01.2012

08.02.2017 - 20:30 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?
hmmm...
10.02.2017 - 21:08 Uhr
Der sieht ziemlich krank aus... :(
Steve
14.02.2017 - 11:45 Uhr
Ich konnte mich schon mal durch das gesamte Album hören. Mehrfach. Am Anfang noch etwas skeptisch (wegen einiger ungewohnt elektronisch/poppiger Momente). Und dann wächst es. Und dann hatte es mich. Wie immer bei Jens Lekman.
Absolut fantastisch - volle Punktzahl!
Die Karten für das Konzert in Hamburg sind schon bestellt.
Danke Jens!
GOil
23.02.2017 - 20:19 Uhr
Goiles Album!
Schwarz (der echte)
23.02.2017 - 20:45 Uhr
Find es auch ziemlich toll. Der hat mich noch nie enttäuscht.
Also:
11.03.2017 - 08:46 Uhr
Ist wohl sein bestes Album. Oh you're so silent jens steht natürlich auf dem thron, ist aber eine compilation. Die 1. Hälfte von night falls over... ist noch besser als das hier, in der summe aber schlechter.
Bravo jens!
Angelo Mertelo
11.03.2017 - 12:28 Uhr
Hört lieber Deutschrap!!
Scaruffi
12.03.2017 - 15:51 Uhr
Es ist toll, wie behände er unterschiedliche Stile in seinen Pop einfließen lässt, ohne dass es jemals erzwungen oder überladen klingt.
Leeeel
01.04.2017 - 23:24 Uhr
Typisch Pt mal wieder, dass sie so ein geniales Album mal wieder nicht zu würdigen wissen. Depner, das war nix!
###
29.04.2017 - 01:15 Uhr
Live = sehr gut!!!!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: