Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Spoon - Hot thoughts

User Beitrag

Plattenbeau

Postings: 965

Registriert seit 10.02.2014

19.06.2017 - 11:03 Uhr
"Spannend" ist nicht unbedingt ein Begriff, der zu Spoon passt.

Gomes21

Postings: 3754

Registriert seit 20.06.2013

19.06.2017 - 11:12 Uhr
da würde ich nicht wiedersprechen

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2560

Registriert seit 14.06.2013

19.06.2017 - 11:23 Uhr
Geht mir ähnlich, die ersten drei Songs sind spitze, insgesamt aber für mich ihr schwächstes.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

19.06.2017 - 11:34 Uhr
Für mich etwas unter "They Want My Soul", aber immer noch total großartig.

Takenot.tk

Postings: 1786

Registriert seit 13.06.2013

19.06.2017 - 11:47 Uhr
Geht mir gar nicht so, tatsächlich seit Ga ga ga... das erste dass ich wieder mit richtig Begeisterung höre, gerade auch die zweite Hälfte (vielleicht vom instrumentalen Outro abgesehen).
Finde die Songs fast durchgehend stark, ebenso wie den Sound. Zudem mit I Ain't The One mal ne ganz neue Seite, die gerade live echt zündet.

Gordon Fraser

Postings: 2031

Registriert seit 14.06.2013

19.06.2017 - 12:01 Uhr
Für mich auch klar das beste seit "Ga Ga Ga..." - schön kompakt alles.

Luc

Postings: 1409

Registriert seit 28.05.2015

19.06.2017 - 15:36 Uhr
Nach ein paar Monaten stelle ich fest: "Hot Thoughts" liegt bei mir kaum noch auf, rangiert auch bei mir hinter "They want my soul".

Es ist also, wie "befürchtet": Wenn ich Spoon höre, dann fast immer die "Ga Ga Ga..."
Da hab ich mich auch nach Jahren noch nicht dran sattgehört.

Takenot.tk

Postings: 1786

Registriert seit 13.06.2013

19.06.2017 - 16:22 Uhr
Ich halte ja die Gimme Fiction noch hoch in Ehren :-)

Luc

Postings: 1409

Registriert seit 28.05.2015

19.06.2017 - 16:38 Uhr
Die hat sich mir nie so richtig erschlossen.
Aber ist ja auch schön, wenn auf diese Weise ihr gesamtes Œuvre gewürdigt wird.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

21.06.2017 - 09:12 Uhr
Waren wieder toll gestern in Hamburg.

Besonders gut natürlich, dass Thurston Moore vorher gespielt hat, so waren wirklich zwei tolle Acts recht günstig zu bekommen. Zumindest bei Spoon war die Setlist dadurch etwas kürzer, weil Moore auch über eine Stunde gespielt hatte.

Dafür gab es ja ein ziemliches Best-Of quasi. Überraschend gemächlicher Beginn, "Inside Out" gleich mal als zweites. Die Interlude vor "I Ain't The One" fand ich leider wirklich viel zu lang und nahm irgendwann auch die Stimmung raus. Die Minuten hätte man für besseres nutzen können. "Outlier"? "Small Stakes"? "Written In Reverse"? Egal.
Zum Schluss wurde es absolut super, Britt Daniel ist auch einfach eine coole Sau. Man merkt zudem wie eingespielt sie als Band sind, da passt alles zusammen, perfekt abgestimmt.

Die Temperatur im Ü&G war allerdings schon an der Grenze...super stickig und warm.

afromme

Postings: 452

Registriert seit 17.06.2013

01.07.2017 - 14:26 Uhr
War auch da, hab's aber etwas anders wahrgenommen.
Ich fand Spoon brilliant, gebe dir aber recht, dass die Interlude etwas lang war -
unsere These war, dass in der Zwischenzeit der Mix gefixt wurde, denn danach war Daniels Gesang nicht mehr so unfassbar viel lauter als die Instrumente.


Der Abend wurde für mich aber durch Thurston Moore kaputt gemacht. Nach Stück Nummer drei (also nach schlappen 25 Minuten) hätte er gut sein lassen können und ich wäre zufrieden mit der Vorband gewesen. Statt dessen folgten noch weitere 40 Minuten Songs, die immer dem exakt selben Schema folgten: Gitarrenintro, spärlicher Gesang, gefolgt von mehr Gitarrenbridge; jede Idee wurde so lang gemolken (und wiederholt) bis sie mehr als tot war. Vielleicht hätte ich vorher auch kiffen sollen, keine Ahnung.
Er hat sich ja quasi als Co-Headliner gesehen und fast exakt so viel Spielzeit wie Spoon bekommen.
Insofern: Spoon gern wieder, aber in dieser Konstellation gar auf keinen Fall.

slowdive

Postings: 186

Registriert seit 15.09.2016

03.07.2017 - 15:31 Uhr
das ganze war auch einfach eine co-headline-show. ursprünglich hätte thurston moore einen eigenen gig im knust gespielt - am gleich abend. aus zielgruppentechnischen gründen wurden die beiden shows dann zusammengelegt. war ja auch - wie schon bei dinosaur jr. und den afghan whigs die woche zuvor - eine seltenblöde ansetzung. ich fand thuston moore gut - nicht so super wie spoon, aber dennoch gut. aufgrund der der sonic youth-shirt-dichte im publikum würde ich auch stark vermuten, dass die meisten leute sogar eher für ihn da waren.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

03.07.2017 - 15:44 Uhr
Es wurde nach Thurston Moore auch um einiges luftiger, glaube ebenfalls, dass ein paar danach bereits heim sind. Arme Seelen. ;-)

afromme

Postings: 452

Registriert seit 17.06.2013

03.07.2017 - 18:15 Uhr
das ganze war auch einfach eine co-headline-show.

Ja, wobei sie ja ursprünglich (als ich auch die Tickets gekauft hatte) nicht als solche angekündigt war, weil wie du schreibst eben Moore eigentlich im Knust gespielt hätte.
Wäre mir halt ganz lieb gewesen, wenn's so geblieben wäre.
Afghan Wigs/Dinosaur Jr. hätte für mich besser funktioniert.


Es wurde nach Thurston Moore auch um einiges luftiger, glaube ebenfalls, dass ein paar danach bereits heim sind. Arme Seelen. ;-)

In der Tat :-D

didz

Postings: 887

Registriert seit 29.06.2017

03.07.2017 - 22:47 Uhr
für mich reiht sich "hot thoughts" hinter "kill the moonlight" und "ga ga ga..." an platz 3 in der spoon-bestenliste ein, knapp vor "they want my soul"

alle 4 sind aber sehr dicht beieinander finde ich...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

03.07.2017 - 23:30 Uhr
Wenn ich sortieren müsste...

1. Ga Ga Ga Ga Ga
2. They Want My Soul
3. Kill The Moonlight
4. Gimme Fiction
5. Hot Thoughts
6. Girls Can Tell
7. A Series Of Sneaks
8. Transference
9. Telephono

Und selbst die unteren sind noch super.

didz

Postings: 887

Registriert seit 29.06.2017

04.07.2017 - 00:05 Uhr
ja stimmt, so richtig fällt eigentlich keins ab bzw ein schlechtes album ist nicht dabei.

hab auch mal weiter gemacht^^

1. kill the moonlight
2. ga ga ga ga ga
3. hot thoughts
4. they want my soul
5. gimme fiction
6. transference
7. a series of snakes
8. girls can tell
9. telephono

ach spoon, herrliche band :D

Takenot.tk

Postings: 1786

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2017 - 10:31 Uhr
Hab mich leider bisher immer noch nicht in ihr Frühwerk reingehört (hatte sie erst mit Gimme Fiction entdeckt).
Bei dem was ich kenne:
1. Hot Thoughts
2. Gimme Fiction
3. Ga ga ga ga ga
4. They Want My Soul
5. Transference

Die ersten drei könnten allerdings genausogut in umgekehrter Reihenfolge stehen, das gibt sich alles nicht. Nur die Plätze 4 und 5, die sind schon recht gefestigt...

Cocoon

Postings: 34

Registriert seit 09.06.2014

20.07.2017 - 10:47 Uhr
Das hat (mal wieder) etwas gedauert, bis sich mir die Platte erschlossen hat, aber zur Zeit läuft Hot Thoughts auf Heavy Rotation. Passt auch gut zu den warmen Sommernächten.
Pierre
28.07.2017 - 06:11 Uhr
Die haben nie ein schlechtes Album gemacht und ich bin immer wieder erstaunt, wie leichtfüßig Spoon den Spagat hinbekommen zwischen Pop und cleverer Instrumentierung bzw. Produktion. Es ist mehr als nur 'Indie' oder 'Alternative', die machen richtig tolle Musik und sind auch live toll. Hatte im Juni die Gelegenheit die Band in München zu sehen und auch wenn ich mir den ein oder anderen Song mehr vom neuen Album gewünscht hätte: Mein erstes Konzert nach 3 Jahren war richtig toll!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

05.10.2017 - 09:20 Uhr - Newsbeitrag

Plattenbeau

Postings: 965

Registriert seit 10.02.2014

05.10.2017 - 16:34 Uhr
Die Version unterscheidet sich ein wenig von der Album-Fassung. Mal abgesehen von den Strings am Anfang klingt es wie live eingespielt.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

24.10.2017 - 12:19 Uhr - Newsbeitrag
P. Gabel
14.11.2017 - 22:12 Uhr
Mit Tear It Down und dem darauffolgenden Shotgun haben sie die Latte nochmals höher gehängt. Was ust die Platte gut, gerade jetzt im beginnenden Winter. Anwärter für die Jahres-Top10!
T. Löffel
15.11.2017 - 10:32 Uhr
Das Album ist eines von Spoons besten, bringt ihre Stärken kompakt zusammen. Funktioniert immer und immer wieder.

Takenot.tk

Postings: 1786

Registriert seit 13.06.2013

15.11.2017 - 12:09 Uhr
Die beiden Aussagen vor mir kann ich nur unterstreichen!
Motel-Rated-R
15.11.2017 - 12:21 Uhr
Gibt es eigenlich en wirklich schlechtestes Spoon Album?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

15.11.2017 - 13:16 Uhr
Ich würde sagen, das Debüt "Telephono". Selbst das hat aber noch jede Menge geile Songs.
Gabel
16.11.2017 - 08:34 Uhr
Kenne leider nicht alle Alben. Aber Gagaga, Hot Thoughts und mit Einschränkungen You Want My Soul sind wahnsinnig gut. Die Band hat einen eigenständigen und doch zugänglichen Sound gefunden.

El arco

Postings: 99

Registriert seit 02.12.2019

15.02.2020 - 19:38 Uhr
Habe ich bei release gehört und dachte „ganz nett“, Hab aber nicht den Zugang gefunden.

3 Jahre später - bei einem guten Joint bekam dieses Album plötzlich eine Offenbarung.
Großartig!

saihttam

Postings: 1811

Registriert seit 15.06.2013

24.02.2020 - 23:53 Uhr
Mich hat es leider bei weitem nicht so gekickt wie der Vorgänger. Aber vielleicht muss ich meine Sinne ja auch noch mal erweitern. ;)

Plattenbeau

Postings: 965

Registriert seit 10.02.2014

25.02.2020 - 06:55 Uhr
Bei mir war es eher so, dass ich das Album am Anfang ziemlich gut fand, es dann aber mit der Zeit nachgelassen hat. Könnte aber auch damit zu tun haben, dass meine Begeisterung für Spoon insgesamt etwas abgekühlt ist.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

22.06.2021 - 21:00 Uhr
Wer ist da?

dieDorit

Postings: 2046

Registriert seit 30.11.2015

22.06.2021 - 21:03 Uhr
Ich.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

22.06.2021 - 21:03 Uhr
So nebenbei da.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

22.06.2021 - 21:05 Uhr
Schön, dachte schon, alle sind am Fußball gucken :)

Opener läuft.

dieDorit

Postings: 2046

Registriert seit 30.11.2015

22.06.2021 - 21:06 Uhr
Klasse Opener, muss man eigentlich nichts mehr zu sagen. Das war lange Zeit der einzige Song, den ich von Spoon kannte.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

22.06.2021 - 21:06 Uhr
Bin ich auch. :) "Hot Thoughts" nebenher geht. Der Titeltrack ist einer ihrer besten Songs.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

22.06.2021 - 21:08 Uhr
Der hat schon gut Power (wie das meiste der Band), aber komplett vom Hocker haut er mich nicht.

dreckskerl

Postings: 6813

Registriert seit 09.12.2014

22.06.2021 - 21:08 Uhr

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

22.06.2021 - 21:09 Uhr
So gut, dass es dich sprachlos macht, dreckskerl^^?

dieDorit

Postings: 2046

Registriert seit 30.11.2015

22.06.2021 - 21:09 Uhr
Beim nächsten Song versuche ich erst gar nicht, den Titel hier niederzuschreiben.

dreckskerl

Postings: 6813

Registriert seit 09.12.2014

22.06.2021 - 21:09 Uhr
Nabend...
starker opener, ziemlich komplex, vergleichsweise.

dieDorit

Postings: 2046

Registriert seit 30.11.2015

22.06.2021 - 21:11 Uhr
Aber ebenfalls toller Song.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

22.06.2021 - 21:12 Uhr
Schön, dass auf Position zwei auch wieder ein ungewöhnlicher Song wartet. Den ich auch sehr interessant und ab der Hälfte echt schmissig finde.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

22.06.2021 - 21:12 Uhr
"Whisper" verwandelt sich vom mysteriös-atmosphärischen Beginn zum New-Wave-Hit. Krasser Cut, aber funktioniert.

dreckskerl

Postings: 6813

Registriert seit 09.12.2014

22.06.2021 - 21:12 Uhr
Bin immer wieder beeindruckt von den gesanglichen Leistungen, sehr wandelbar.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

22.06.2021 - 21:14 Uhr
"Do I Have To..." ist quasi in der Linie von "The Beast And Dragon, Adored" und funktioniert auch sehr gut.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18000

Registriert seit 10.09.2013

22.06.2021 - 21:16 Uhr
Der Beat und das Piano sind super. So ein ganz kleines bisschen hat's was von der Berlin-Ära Bowies.

dieDorit

Postings: 2046

Registriert seit 30.11.2015

22.06.2021 - 21:17 Uhr
Sehr eingängig der Song wie ich finde.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: