Crippled Black Phoenix - Bronze

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3105

Registriert seit 26.02.2016

13.12.2016 - 09:57 Uhr
Immerhin noch mal ein eigener Thread. :-)

Komplettes Album auf YouTube.

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

13.12.2016 - 10:31 Uhr
Hm, gutes Album, aber irgendwie bedeuten die mir nicht mehr so viel wie vor noch ein paar Jahren.

Clown_im_OP

Postings: 233

Registriert seit 13.06.2013

13.12.2016 - 13:51 Uhr
Mit Joe Volk ist schon viel verlorengegangen (und da kann man noch so oft behaupten, dass er mit der "Vision" von CBP nie viel zu tun hatte), aber Bronze sollten alle vom mediokren Output der letzten Jahre Verprellten eine Chance geben. Das ist wieder direkter, "endzeitlicher" als alles inklusive (ja, auch) Mankind. Höre da noch einiges an I, Vigilante-Atmosphäre raus. Hat mich echt überrascht.






Das Album von Joe Volk ist allerdings besser, rezensiert das mal lieber :)
semmal
13.12.2016 - 16:33 Uhr
Was würdet ihr als Einstiegsalbum für die Band empfehlen?
No Fun
13.12.2016 - 17:14 Uhr
Also bei mir wird Bronze mein AOTY, neben Rheia (Oathbreaker).
Sowohl musikalisch als auch textlich hat mich selten etwas so beschäftigt wie dieses Album.
Habe ja schon im anderen Thread geschrieben dass ich mir anhand dieser Visionen ernsthafte Sorgen um Justin mache. ;-)
Wird schon gut gehen hoffentlich.


there is no joy
13.12.2016 - 17:38 Uhr
a love of shared disasters
the resurrectionists/night raider
I, vigilante
mankind, the crafty ape

alles top alben, nach 2012 nur noch schrott.

von den 4 alben ein ranking...

4. mankind, the crafty ape
3. a love of shared disasters
2. I, vigilante
1. the ressurectionists/night raider

muckipup

Postings: 67

Registriert seit 13.06.2013

13.12.2016 - 19:53 Uhr
Eigentlich ja ein gutes Album - wenn da nur nicht der Vergleich mit den frühen Werken wäre. Hinsichtlich der Diskographie-Highlights schließe ich mich meinem Vorposter an: I, vigilante und The ressurectionists sind unübertroffen.

zurueck_zum_beton

Postings: 161

Registriert seit 07.07.2013

13.12.2016 - 20:24 Uhr
Geh ich mit, auch Mankind hat mich schon nicht mehr gefesselt.

I, Vigilante ist absurd geil, gewinnt vor allem durch seine Kürze im sonst eher breitangelegten CBP-Kontext an Brillianz.

White light Generator ist ein Witz.

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

14.12.2016 - 12:52 Uhr
White light Generator ist ein Witz.

Absolut. Der Tiefpunkt der Diskographie. Dagegen ist "Bronze" wieder ordentlich geworden.

Höhepunkt für mich auch "The Resurrectionists".

noise

Postings: 624

Registriert seit 15.06.2013

14.12.2016 - 13:17 Uhr
Sehe es auch so wie die meisten meiner Vorredner.
An sich ist "Bronze" ein ordentliches Album geworden. Aber wenn man die Veröffentlichungen bis inkl. "Mankind" dagegenhält fällt sie doch klar ab.
Wenn eine andere Band als CBP die Scheibe herausgebracht hätte würde sie wohl besser abschneiden.
semmal
15.12.2016 - 00:23 Uhr
Danke euch!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14764

Registriert seit 08.01.2012

03.01.2017 - 23:58 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

07.01.2017 - 16:05 Uhr
Schöne Rezension. Aber "Bronze" ist für mich höchstens der 4. Rang hinter den ersten 3 Alben.
Gerald
07.01.2017 - 22:36 Uhr
Kann das vermeintlich schlechte Standing der White Light Generator nicht ganz nachvollziehen. Das Album hat die typisch depressive Grundatmosphäre der Band, top Songs die sich über die eher harte erste Hälfte des Albums und der folkig traurigen zweiten Hälfte erstrecken. Zudem mit Lets have an Apocalypse now, Caring Breeds The Horror und Brighter Tomorrow 3 der besten CBP Songs überhaupt dabei. Ich sehe WLG an dritter Stelle der Diskographie.

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

15.01.2017 - 11:29 Uhr
Nee, die WLG gibt mir auch gar nichts. Zu...düdelig?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14764

Registriert seit 08.01.2012

02.05.2017 - 19:25 Uhr - Newsbeitrag
Crippled Black Phoenix
release
European summer tour dates


CRIPPLED BLACK PHOENIX have announced a string of European festival and headlining performances for summer 2017. The eclectic British rockers will kick off their road rage at the prestigious Hellfest in Clisson, France on June 18th. This is followed by more shows in Belgium, Germany, Italy, and Switzerland in June, July, and August.

Mastermind Justin Greaves comments: "Hello rockers! We are stoked to bring a fine selection of our songs to you this summer. Make sure to catch our shows this time round; we are not the most touring band. See you in the sun!"

CRIPPLED BLACK PHOENIX
18 Jun 17 Clisson (FR) Hellfest
19 Jun 17 Liege (BE) La Zone (+Trap Them)
20 Jun 17 Wiesbaden (DE) Schlachthof (+Trap Them)
21 Jun 17 Segrate (IT) SoloMacello Fest
23 Jun 17 Aarau (CH) Kiff (+Trap Them +Ghost Bath)
24 Jun 17 München (DE) Saint Helena Festival
14 Jul 17 Sankt Goarshausen (DE) Night of the Prog
04 Aug 17 Raversbeuren (DE) Lott-Festival

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: