Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Buch: Michel Houellebecq - Unterwerfung

User Beitrag

Cui bono

Postings: 154

Registriert seit 06.08.2016

17.11.2016 - 14:59 Uhr
Wer hat es gelesen?
Nathan
17.11.2016 - 16:43 Uhr
Ich, die reelle Beschreibung wo wir gerade hineintaumeln unter Freudengeheul einer gehirngewaschenen Meute
Auch
24.12.2016 - 14:11 Uhr
Geeignet als Weihnachtsgeschenk
Buchmacher
24.12.2016 - 14:26 Uhr
Wird nicht auf Weihnachtsmärkten zum Verkauf angeboten
Rechter AfDler aus Sachsen
24.12.2016 - 14:27 Uhr
Lesen? Gibt es das auch als Hörbuch?
Rechter AfDler aus Sachsen
24.12.2016 - 14:30 Uhr
PS: Mia san mia.
Fußball ist immer noch wichtig
24.12.2016 - 14:55 Uhr
Wunderkind Welbeck.
KöIn und Freiburg
01.01.2017 - 13:49 Uhr
Die Unterwerfung hat doch längst begonnen

http://to.welt.de/bOi3Z7Q
Corinna Harfouch, Moritz Bleibtreu & Co
16.01.2017 - 14:28 Uhr
Wann kommt der Film zum Buch?
Martina Gedeck
17.01.2017 - 12:35 Uhr
Ich fehle noch auf der Besetzungscouch
Unterwerfung
21.01.2017 - 03:43 Uhr
Im Migrantenviertel von Mannheim haben sich Deutsche entweder "unterworfen" oder sie sind "ohnmächtig und wütend"

http://www.huffingtonpost.de/2017/01/15/anne-will-simone-peter_n_14194256.html

Stichwort "arabische Zuwanderung"...
xavier rette uns
21.01.2017 - 12:48 Uhr
mannheim ist dem untergang geweiht.
Merkels Helfer
08.08.2017 - 12:18 Uhr
Wir müssen den armen Geflüchteten helfen. Das ist alternativlos.
B'nai B'rith-Angela
08.08.2017 - 12:21 Uhr
Wir wollen eine Mischrasse für Europa, dumm genug um das herrschende System nicht zu hinterfragen aber intelligent genug um das System am Leben zu halten.

HEIL ROTHSCHILD
B'nai B'rith-Angela
08.08.2017 - 12:38 Uhr
Ich möchte mich hier in aller Form für meine dümmlichen und ewig gleichen Interpunktionsfehler entschuldigen. Bin halt geistig behindert.
?!?
08.08.2017 - 13:45 Uhr
Das Buch letztes Jahr gelesen. Fand es ziemlich gut und erschreckend realistisch.

Mittlerweile hat London ja schon seinen muslimischen Bürgermeister und Duisburg wird bald nachziehen.

Jeden Tag ein wenig mehr, wie beim Hummer im Kochtopf, nur ganz langsam das Wasser heiß drehen...
Muh-slim-fast
08.08.2017 - 16:03 Uhr
Die Situation ist mittlerweile sogar so, dass muslimische Kinderschänder nach extrem kurzer Haftzeit wieder aus dem Knast entlassen werden, wie unlängst im engl. Talford geschehen...Dass ist aus meiner Sicht eine Kriegserklärung ans englische Volk.
Der Beginn der Unterwerfung
18.11.2017 - 15:37 Uhr
Das Frankfurter Urteil, die Beförderung eines israelischen Passagiers sei für eine kuwaitische Airline nicht „zumutbar“, sorgt nur für wenig Empörung. Mich erinnert es an Auschwitz und Entebbe 1976.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170728821/Der-Beginn-der-Unterwerfung.html
Michel Houellebecq, Dentalverweigerer
18.11.2017 - 16:07 Uhr
Ich hab'f Euch doch gefagt!!
Was solls
18.11.2017 - 16:08 Uhr
Andere Länder, andere Sitten, andere Gesetze.
#Kuwaitairlines
18.11.2017 - 17:10 Uhr
Es ist ein Sinnbild für eine Gesellschaft, die sich im islamischen Wandel befindet, und in der Deutschland sich allzuoft von seiner gastfreundlichsten Seite zeigen möchte - selbst dann noch, wenn es völlig unangebracht ist.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9217

Registriert seit 13.06.2013

18.11.2017 - 21:33 Uhr
Es gibt keinen islamischen Wandel. Das ist neurechte Propaganda.
nürtz
18.11.2017 - 21:35 Uhr
trololo
Nœrtz
18.11.2017 - 21:40 Uhr
Alles, was auch nur im entferntesten mit Angie zu tun hat:

Deal with it!einszweiimstechschritt
Nœrtz
18.11.2017 - 21:43 Uhr
Und jetzt entschuldigt mich bitte, ich muss noch ein paar Kinder schänden. Deal with it, ihr abendländischen Mozzafackas!11!!
Nœrtz
18.11.2017 - 21:47 Uhr
Der Weg eines Bormann oder Freisler ist mir sicher.
Nœrtz @ nurenberger Prozeß 20
18.11.2017 - 21:50 Uhr
Ich erhielt die Befehle und ich führte sie aus - deal with it!
Nœrtz' Anwalt
18.11.2017 - 21:52 Uhr
20 Jahre. Deal with it!
Henker
18.11.2017 - 21:53 Uhr
@nörtz

Find dich mit ab!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9217

Registriert seit 13.06.2013

18.11.2017 - 21:59 Uhr
Ihr seid aber putzig. Lest ihr eigentlich auch Schinken aus dem Verlag Antaios?
nœrtz
18.11.2017 - 22:20 Uhr
So putzig wie ich, der Plattentests-Dodo. Und leider genauso ausgestorben.
welch Tragik
18.11.2017 - 23:24 Uhr
Es scheint doch irgendwie eine Eigenheit der Deutschen zu sein, ihre Zukunft irgendwelchen Menschen anzuvertrauen, die nichts Gutes für sie im Sinne haben!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9217

Registriert seit 13.06.2013

18.11.2017 - 23:32 Uhr
Ja, zum Beispiel den Pfeifen von der AfD.
@nörtz
19.11.2017 - 02:25 Uhr
Armin hat dich extra angestellt, als trollende Moderations-V0gelscheuche, oder? Bist ja echt süß, aber deine Posts sind weder scharfsinnig, noch sind sie witzig oder aufklärerisch.

Du ergibst absolut null Sinn.

Hat Armin dir verboten SELBSTÄNDIG zu denken?
Awe and Melancholy
19.11.2017 - 03:24 Uhr
Ich fand Houellebecq besser, als er sich noch mit dem Privatleben beschäftigt hat. Sein politisch-religiöses Denken ist eher schwach.
nürtz
19.11.2017 - 12:33 Uhr
Oh je, jetzt ist der Döpfner auch ein Nazi geworden. :(

Warum sind eigentlich alle Islamkritiker rechtspopulistische Vollidioten und nur ich habe eine Meinung, die von tiefer Weisheit geprägt ist?

Watchful_Eye

User

Postings: 2594

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 14:49 Uhr
Das Buch gibts übrigens auch als Hörbuch auf Spotify. Ich hab es noch nicht gelesen, aber werde es wohl bald machen; es würde mich im Anbetracht des namhaften Autors wundern, wenn es nur für Islamhasser von Relevanz wäre.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9217

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 15:13 Uhr
Scharfsinn ist überhaupt nicht erforderlich, um das neurechte Geblubber als das zu entlarven, das es ist. Dafür muss man keine Essays verfassen.

Watchful_Eye

User

Postings: 2594

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 15:23 Uhr
Das von Michel Houellebecq oder das einiger Forentrolle hier?
Fakt ist
19.11.2017 - 16:25 Uhr
Bei euch Bolschewiken, den unwissenden Steigbügelhaltern der kosmopolitischen Hochfinanz, ist alles neurechts. Sicherlich auch John F. Kennedy :

"John F. Kennedy:

“Meine Damen und Herren, Geheimhaltung ist abstoßend in einer freien und offenen Gesellschaft. Als Volk haben wir eine natürliche und historische Abneigung gegen Geheimgesellschaften und Geheimbünde. Die Nachteile einer übermäßigen Geheimhaltung übersteigen die Gefahren, mit denen diese Geheimhaltung gerechtfertigt wird. Es macht keinen Sinn, einer unfreien Gesellschaft zu begegnen, indem man ihre Beschränkungen imitiert. Das Überleben unserer Nation hat keinen Wert, wenn unsere freiheitlichen Traditionen nicht ebenfalls fortbestehen. Es gibt eine sehr ernste Gefahr, daß der Vorwand der Sicherheit mißbraucht wird, um Zensur und Geheimhaltung auszudehnen.

Ich habe nicht die Absicht, so etwas zu dulden, sofern dies in meiner Kontrolle liegt, und kein Beamter meiner Administration, egal in welchem Rang, zivil oder militärisch, sollte meine Worte hier und heute abend als eine Entschuldigung interpretieren, Nachrichten zu zensieren oder dezent zu unterdrücken, unsere Fehler zuzudecken oder der Presse und der Öffentlichkeit Tatsachen vorzuenthalten, die sie erfahren sollten.

Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluß mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die miltärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
Mainstream-Smasher
19.11.2017 - 16:39 Uhr
JFK war der letzte aufrechte Präsident. Deswegen wurde er aus dem Weg geräumt. Alles was danach kam, waren kontrollierte Systemmarionettten.

Watchful_Eye

User

Postings: 2594

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 17:30 Uhr
Ihr diskutiert hier über ein Buch bzw. indirekt über den zu starken Einfluss des Islam in Deutschland.

Dann haut ihr auf einmal völlig random eine Aussage von John F. Kennedy (!) aus den 60ern (!) rein, erläutert den Zusammenhang auch nicht weiter und meint, damit sei ja wohl alles gesagt. Cool Story, Bro :3

Ein Problem ist übrigens an dieser ganzen Social Media-Filterblasenscheiße ist übrigens, dass man aus Sicht der einen Filterblase immer Teil der anderen Filterblase sein muss, wenn man ihr nicht zustimmt.

Aus Sicht der linken Filterblase ist man schnell so ein Reaktionärer-Trump-AfD-Almostnazi, wenn man nicht jedes feministische/politisch korrekte Gedöns genial findet - und aus Sicht der rechten Filterblase gleich ein Gutmensch, wenn man nicht zustimmt, dass wir gerade alle Opfer irgendeiner Juden-NWO-Weltverschwörung (irgendsoetwas wirst du wohl gemeint haben) sind und völkischen Rassismus erstmal für eine nicht so gute Idee halten.

Die vernünftigen liberalen und konservativen auf gesellschaftlicher Ebene werden gerade total von zweierlei Fronten aufgerieben. Wohlgemerkt nur auf gesellschaftspolitischer Ebene. Mit der sozialer Ungerechtigkeit des globalen Kapitalismus scheinen sich irgendwie alle abgefunden zu haben, die SPD gewinnt keinen Blumentopf mehr mit solchen Themen und engagierten Politikerinnen wie Wagenknecht - sicherlich nicht frei von Fehlern - schmeißen die Linken Parteifreunde mittlerweile lieber Torten ins Gesicht, wenn sie Bedenken bzgl der Asylpolitik äußert. Überall geht es nur noch um Pro/Kontra Flüchtlinge und Genderkram, aber dass die reichsten Konzerne teilweise kaum noch Steuern zahlen und sich dem Primat der Politik teils völlig entziehen können, ist schon okay. Das ist tatsächlich sehr praktisch für gewisse Kreise, ohne da eine Verschwörung unterstellen zu wollen.

Watchful_Eye

User

Postings: 2594

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 17:33 Uhr
Sorry, das war etwas überspitzt.
Budget-Umschichtung
19.11.2017 - 17:45 Uhr
Solange die Deutschen grösstenteils arbeiten rennen, es zur Staatsreligion neben dem Islam erhoben haben,für dessen Ausbreitung sie kollektiv verblödet unerkannt schuften, ohne das zu begreifen, wird sich nichts ändern.

Nur ein Wirtschaftseinbruch und unwillige mutige Bürger, die dieses Game nicht mehr finanzieren, träfen dieses irre gewordene Land im Innersten, nichts anderes mehr. Die Islamen werden in dieses Land gestopft und finanziell bestens ausgestattet aber die Schlaglöcher werden tiefer und es fällt immer mehr Putz von den Decken der Schulen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9217

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 17:46 Uhr
Und wieder rechter Verschwörungsmüll. Gähn...

Watchful_Eye

User

Postings: 2594

Registriert seit 13.06.2013

19.11.2017 - 17:49 Uhr
Ja, ihr neofaschistischen Geier versucht auch 80 Jahre später wieder, euch die sozialen Probleme Europas zunutze zu machen. Ich weiß.
Wittgenstein
19.11.2017 - 18:00 Uhr
Wie arm muss die eigene Lebenswelt sein, damit Muslime deren wichtigsten erkennbaren Inhalt ausmachen.
un-nuertz
19.11.2017 - 20:22 Uhr
Das Buch gibts übrigens auch als Hörbuch auf Spotify. Ich hab es noch nicht gelesen, aber werde es wohl bald machen; es würde mich im Anbetracht des namhaften Autors wundern, wenn es nur für Islamhasser von Relevanz wäre.

namhaft oder nicht, wer etwas gegen den islam sagt oder schreibt muss einfach rechts sein. das verlangt meine ideologie so. deal with it

Watchful_Eye

User

Postings: 2594

Registriert seit 13.06.2013

30.11.2017 - 20:03 Uhr
Hab es mittlerweile durchhörgelesen. Ist natürlich wie zu erwarten alles andere als ein reines Islamisierungs-Gruselbuch. Ich hab bei Amazon viele enttäuschte Rezensionen von Islamgegnern gelesen. Aber politisch inkorrekt ist es wohl schon - er teilt gegen viele Seiten aus. ;) Aber man erfährt auch viel über die französische Literatur und Geschichte, und die Charakterentwicklung steht letztendlich im Fokus.
Priority Mail
30.11.2017 - 20:12 Uhr
Überall geht es nur noch um Pro/Kontra Flüchtlinge und Genderkram, aber dass die reichsten Konzerne teilweise kaum noch Steuern zahlen und sich dem Primat der Politik teils völlig entziehen können, ist schon okay.

Man muss halt Prioritäten setzen. Wie man hörte waren Deadlines für Kohlekraftwerke und Verbrennungsmotoren für die Grünen in Jamaika durchaus verhandelbar, wohingegen Einschränkungen von Familiennachzug und Obergrenzen ein No-Go waren.
Über soziale Gerechtigkeit und Regulierung von Großkonzernen wurde erst gar nicht diskutiert (oder es nicht kommuniziert)

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: