Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Tom Waits - Real gone

User Beitrag
@Paul Paul:
18.11.2004 - 15:37 Uhr
bitte nichts forcieren. die platte ist noch kein vierteljahr draußen! lass dem album zeit, sich zu entfalten...
vilfer
18.11.2004 - 21:36 Uhr
jaa lucky day war wunderschön( doch noch ein älterer mehr) und hoist that rag ist ja schon auf dem album einer meiner lieblinge, hat ganz schön kräftig gerockt. auch mein grösstes konzert. aber dass es deins ist muss was heissen, so wegen kindern und so. dann liebe grüsse.
vilfer
18.11.2004 - 21:37 Uhr
ach, die gibt es garnoch nicht, die kinder, dachte doch gerade, der altersschnitt hätte sich gehoben. nein, auch meine kinder werden das mal zu hören kriegen. solange, bis sie es nicht mehr wollen. so muss das sein.
Armin
24.12.2004 - 18:22 Uhr
3. TOM WAITS - FILMROLLE
==================================================
Es gibt wieder Neuigkeiten von Tom Waits. Er wird eine Rolle in Tony Scotts neuen Film "Domino" spielen:

Tom Waits has taken a small role in director Tony Scott´s new movie, "Domino", starring Keira Knightly, Mickey Rourke and Christopher Walken.

The film is the true story of British actor Laurence Harvey´s daughter, Domino, who turned away from her successful career as a model to become a bounty hunter.

Waits, who plays the part of a wandering soothsayer, filmed his scenes immediately on returning to America after his acclaimed London show last month. Commenting on why he took the movie role, Waits says: "they won me in a poker game".

http://www.anti.com/artist.php?id=1
Armin
14.01.2005 - 21:31 Uhr
4. TOM WAITS - NOMINIERUNG FÜR BRIT AWARD
==================================================
Eine sehr erfreuliche Nachricht erhielten wir von ANTI:

2005 Brit nomination for Tom Waits
Tom Waits has been nominated for a Brit Award - the UK music industry`s most prestigious accolade.

Waits, who released the much acclaimed "Real Gone" album in October last year, has been shortlisted in the International Male Solo Artist category. Also nominated for this award are Brian Wilson, Eminem, Kanye West and Usher.

This is the first time Waits has been nominated for a Brit. His performance on "Real Gone" has also been recognised in America, where one of the songs ("Metropolitan Glide") has been shortlisted for a Grammy Award.

This year`s Brit Awards ceremony takes place at London`s Earl?s Court on Wednesday 9th February. It will be followed by the 2005 Grammy Awards in Los Angeles on Sunday 13th February.

http://www.officialtomwaits.com
Armin
21.04.2005 - 21:24 Uhr
TOM WAITS - STATEMENT ZUM OPEL WERBESPOT!
==================================================
Tom Waits is taking legal advice about a television commercial for Opel cars, currently screened in Scandinavia. The advertisement´s music soundtrack so closely resembles Waits´ style and singing voice that he has also issued the following statement this week:

"In answer to the many queries I have received: No, I did not do the Opel car commercial currently running on TV in Scandinavia. I have a long-standing policy against my voice or music being used in commercials and I have lawyers over there investigating my options. But I got to tell you, it doesn't look good. This is the third car ad, after Audi in Spain and Lancia in Italy.

"If I stole an Opel, Lancia, or Audi , put my name on it and resold it, I'd go to jail. But over there they ask, you say no, and they hire impersonators. They profit from the association and I lose -- time, money, and credibility. What's that about?"

"Commercials are an unnatural use of my work ... it's like having a cow's udder sewn to the side of my face. Painful and humiliating."

Tom Waits first learned about the commercial from Scandinavian fans contacting his record company. Many believed it was Waits singing his own song on the commercial, even despite the fact he has always been adamant that his music will never be used for advertising purposes.

Over the past two decades Waits has taken a line of successful legal actions to prevent his music and image from being associated with commercial products.

http://www.officialtomwaits.com/


logan
21.04.2005 - 22:07 Uhr

"...it's like having a cow's udder sewn to the side of my face"

#g#

Yeah, da hat er verdammtnochmal Recht!
Horst Köhler
22.04.2005 - 01:07 Uhr
ich werd tom waits nie kapieren, weil ich mit der stimme nix anfangen kann. wer mit der stimme nicht kann, hat von vornherein keine chance, glaub ich.
Horst Köhler
22.04.2005 - 01:20 Uhr
ich kann mit der stimme nichts anfangen. denke jeder, der mit der stimme nicht kann, wirds schwer haben mit tom waits.
+++ü
22.04.2005 - 10:51 Uhr
tom waits klang aber zu anfangszeiten noch ganz anders. "closing time" sollte man sich also nicht entgehen lassen
sonic
22.04.2005 - 11:12 Uhr
was gibt's bei einer stimme zu kapieren?
Omi
22.04.2005 - 13:59 Uhr
Der hat so eine düstere, raue Stimme, alles so mülltonnen mässige Stimmung.
Horst Köhler
22.04.2005 - 14:26 Uhr
ich kann mit der stimme nichts anfangen.
Horst Köhler
22.04.2005 - 14:27 Uhr
ich glaube, auf ner ganz alten platte, closing time, singt er noch sehr schön und normal. nix whisky. die find ich gut.
logan
22.04.2005 - 20:15 Uhr
ja, closing time ist einfach nur schön. songwriting vom feinsten. the heart of saturday night geht schon etwas mehr in richtung (populär)jazz, aber die stimme klingt da immer noch recht sauber. sollte man kennen. 'diamonds on my windshield' ist ein geniales stimmungsgemälde, und fällt etwas aus dem rahmen; der rest ist einfach nur smooth und ein bisschen nightcrawler/vagabunden-mäßig angehaucht.
Omi
25.04.2005 - 14:43 Uhr
klingt alles nach Hinterhöfen und Mülltonnen...
üp
25.04.2005 - 15:09 Uhr
schon so senil, oder warum wiederholst du dich schon wieder?
Omi
25.04.2005 - 15:10 Uhr
Erinnert mich an Mülltonnen.
(Hab ich das nicht schon mal wo geschrieben? Ihr wisst ja, in einem gewissen Alter da erinnert man sich nicht mehr so genau)
üp
25.04.2005 - 15:22 Uhr
Ab mit dir ins Altersheim
Armin
27.05.2005 - 19:09 Uhr
TOM WAITS - TOM WAITS - INTERVIEW ZU WERBESPOTS!
==================================================
Click on the link below to hear Tom Waits' story on the recent Opel case and previous cases where his music and image were used by advertisers without his authozation. The interview was recorded earlier this month by the American Nation Public Radio network.

http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=4633751

http://www.officialtomwaits.com/
Armin
19.01.2006 - 19:13 Uhr

PRESSEMITTEILUNG TOM WAITS

Tom Waits wins landmark Spanish legal judgement

Tom Waits has won a landmark legal victory in Spain, establishing his moral rights in a case brought against car manufacturer Volkswagen-Audi (VAESA) and a Spanish production company for adapting one of Waits´ songs and impersonating his voice in a television commercial.

It is the first time that such moral rights - protecting the personality and reputation of writers and authors - have been established in a Spanish court, acknowledging an artist´s voice as his creative work. The judgement, rendered by the Appeal Court of Barcelona, also recognised that VAESA and the production company, Tandem Company Guasch, had infringed the Intellectual Property Rights of both Waits and Hans Kusters Music, Waits´ music publisher in Spain.

The commercial, for Audi cars, was originally screened in Spain in 2000. As well as having much the same melodic structure as the Tom Waits´ song "Innocent When You Dream" , the commercial´s music was arranged like the song and featured a Tom Waits´vocal impersonation.

At the time of making the commercial Tandem Campany Guasch had sought permission to use Waits´original version of ´Innocent When You Dream´, a request he rejected. "Now they understand the words to the song better," says Waits. "It wasn't ´Innocent When You Scheme´ it was ´Innocent When You Dream´."

Waits and Hans Kusters Music won an initial court judgement in March 2004. The case then went to the Appeal Court, ultimately resulting in this month´s groundbreaking legal victory.

Tom Waits first learned about the commercial from fans when visiting Spain in the summer of 2000. Many believed it was Waits singing his own song on the commercial, even despite the fact he has always been adamant that his music will never be used for advertising purposes.

The judgement is the latest in a line of successful legal actions Waits has taken to prevent his music and image from being associated with commercial products. He has most recently filed suit against General Motors´ Opel and the advertising agency McCann Erickson in Frankfurt, Germany, for producing and broadcasting a series of car commercials that used a perfect impersonation of Waits´ singing voice. The commercials were produced in Germany and aired in Sweden, Finland, Denmark and Norway during the late winter and early spring of last year. Among other claims, the suit charges the defendants with violating Waits' moral rights under German law.

logan
24.01.2006 - 00:41 Uhr
misery's the river of the world, aber manchmal obsiegt die gerechtigtkeit. :)
Camillo
24.01.2006 - 12:58 Uhr
Schönes Interview - "I'd rather have a hot lead enema." Haha, unvergleichlich...
Loam Galligulla
07.01.2007 - 17:14 Uhr
Wie findet denn man die Platte hier so? Bei den kritiken schneidet sie so schlecht ab wie kein anderes waits album...
Piepi
27.10.2007 - 11:23 Uhr
Ich habe sie und grade ist der dritte Hördurchgang. Am Anfang konnte ich nichts daran finden, der zweiten begeisterte und der dritte lässt mich glauben es hier mit einem wirklich tollen Album zutun zu haben, worauf man noch viel entdecken kann. Mal gucken was das heute Abend erst gibt in richtig schönem dunklen Schummerlicht ;)
logan
27.10.2007 - 15:59 Uhr
@Loam Galligulla:

Vergiss die Kritiken und mach dir selbst ein Bild.


Meine Meinung:

Äußerst hochwertiges Album, abwechslungsreich dazu, experimentierfreudig, stellenweise krass, aber keineswegs durchgängig sperrig, deutlich kompaktere und griffigere Songs als auf "Alice", markant, unverkennbar Tom in gewohnt guter Form, ohne sich zu wiederholen.
Obrac
27.10.2007 - 16:03 Uhr
Ich wollte mal bei Tom Waits einsteigen. Welches Album würdet ihr empfehlen? Am liebsten hätte ich was ruhiges pionoeskes.
Rozzer Rossiter
27.10.2007 - 16:19 Uhr
definitiv "closing time", allein wegen "ol´55" und "martha"! im moment bei amazon übrigens für nur 5,95 also ideal zum einstieg.
Obrac
27.10.2007 - 16:28 Uhr
Da bestelle ich doch direkt mal ;) Vielen Dank.
Third Eye Surfer
27.10.2007 - 16:35 Uhr
Kommt die Platte bei den Kritikern wirklich so schlecht weg? Tze. Für mich ist Real Gone eine seiner besten.

Ruhiges, pianoeskes. Hm, hab mich bisher nicht sonderlich mit seinen 70er Sachen beschäftigt, aber die gehen ja in diese Richtung.
Wolffather
27.10.2007 - 19:28 Uhr
@Obrac

Ich würde nicht Closing Time, sondern Raindogs und die Muke Variations nehmen... erst DANACH die Closing Time
Piepi
27.10.2007 - 19:28 Uhr
Alice ist doch auch toll.
Wolffather
27.10.2007 - 19:30 Uhr
allerdsings willst du ja was ruhiges mit piano haben, wie ich grad festgestellt habe, deswegen ist die Closing Time doch richtig zum Einstieg
Hans
30.08.2009 - 08:39 Uhr
Top Of The Hill 8/10
Hoist That Rag 10/10
Sins Of My Father 10/10
Shake It 8/10
Don´t Go Into That Barn 10/10
How´s It Gonna End 10/10
Metropolitan Glide 10/10
Dead & Lovely 10/10
Circus -
Trampled Rose 10/10
Green Grass 10/10
Baby Gonna Leave Me 8/10
Clang Boom Steam 9/10
Make It Rain 10/10
Day After Tomorrow 10/10
Chick A Boom 10/10


Auch REAL GONE ist Pflicht ...muss man haben. 10/10





Ist das jetzt Hip-Hop? Ja. Nein. Da ist Staub auf der Nadel, Mann - hier wird mit Schuhcreme poliert. Und die Beats? Vom Meister höchstpersönlich im heimischen Badezimmer aufgenommen...ja genau. Am liebsten im Badezimmer, weil das so eine schöne Akustik hat*. Mit einem Vierspurgerät und sonst nichts. Alles auf diesem Album ist ein bisschen schief: Murmeln rollen von allein in eine Ecke des Raumes. Dafür klingt es absolut abgefahren, wenn Tom seine Mund-Rhythmen probiert.



* Anmerkung: Tom Waits´Badezimmer hat einen schs Sekunden langen Nachhall. Besser waren die legendären ´Sun´- Studios auch nicht.
Info
30.08.2009 - 09:10 Uhr
2006: HARP MAGAZINE´S 50 ESSENTIAL CD`S SINCE 2001

1. Arcade Fire - Funeral
2. New Pornographers - Twin Cinema
3. Brian Wilson - Smile
4. Wilco - Yankee Hotel Foxtrot
5. Tom Waits - Alice
6. My Morning Jacket - Z
7. TOM WAITS - REAL GONE
8. Antony & The Johnsons - I Am A Bird Now
9. M.I.A. - Arular
10. Mars Volta - Frances The Mute
11. Sleater-Kinney - The Woods
12. The White Stripes - Get Behind Me Satan
13. New Pornographers - Electric Version
14. Kanye West - Late Registration
15. PJ Harvey - Uh Huh Her
16. Wilco - A Ghost Is Born
17. Iron & Wine - Endless Numbered Days
18. My Morning Jacket - It Still Moves
19. Steave Earle - Jerusalem
20. Outkast - Speakerboxxx/The Love Below
21. Devendra Banhart - Cripple Crow
22. Loretta Lynn - Van Lear Rose
23. Cat Power - You Are Free
24. The White Stripes - Elephant
25. Shins - Chutes Too Narrow
26. White Stripes - White Blood Cells
27. The Strokes - Is This It
28 Elvis Costello - The Delivery Man
29. Steve Earle - The Revolution Starts...Now
30. Ryan Adams - Gold
31. Drive-By Truckers - Decoration Day
32. Flaming Lips - Yoshimi Battles The Pink Robots
33. Bob Dylan - Love & Theft
34. Wolf Parade - Apologies To Queen Mary
35. Franz Ferdinand - Franz Ferdinand
36. Black Keys - Rubber Factory
37. Libertines - Up The Bracket
38. Sparklehorse - It´s A Wonderful Life
39. Missy Elliott - Miss E
40. Lucinda Williams - World Without Tears
.
.
.


Franz Schöler
30.08.2009 - 09:17 Uhr
Und: Fast alles hier wird nach zweimaligem Hören ein Ohrwurm. Ehrlich.
Info macht Spaß
08.11.2009 - 09:12 Uhr
DIE BESTEN ALBEN DER NOUGHTIES - KRITIKERLISTEN

Rock De Lux (Spanische Musikzeitschrift, 2009)

1. Animal Collective - Merriweather post pavillion
2. Sufjan Stevens - Illinois
3. Outkast - Stankonia
4. Burial - Untrue
5. MIA - Kala
6. Robert Wyatt - Comicopera
7. TOM WAITS - Real Gone
8. LCD Soundsystem - LCD Soundsystem
9. Portishead - Third
10. Jay Z - The Blueprint
11. Scott Walker - The Drift
12. Wilco - A Ghost Is Born
13. Kayne West - Late Registration
14. Primal Scream - XTRMNTR
15. Joanna Newsom - Ys
16. The Avalanches - Since I Left You
17. Panda Bear - Person Pitch
18. Radiohead - Kid A
19. Arcade Fire - Funeral
20. Cat Power - The Greatest



Barney Hoskyns
08.11.2009 - 09:48 Uhr
REAL GONE ist ein sträflich unterschätztes Album... Ich will mich sogar auf noch dünneres Eis wagen: Auf REAL GONE gibt es in Wirklichkeit mehr großartige Waits-Songs ("Hoist That Rag", "Sins Of My Father", "Don´t Go Into That Barn", "How´s It Gonna End", "Dead And Lovely", "Trampled Rose", "Green Grass", "Day After Tomorrow") als auf MULE VARIATIONS.
Hans
08.11.2009 - 10:08 Uhr
Und das ist schon eine arschcoole Scheibe!
Bones Howe
08.11.2009 - 10:15 Uhr
@ MULE VARIATIONS

Eine wirklich großartige Platte, aber es sind zu viele Stücke. Es gibt mindestens drei ("Eyeball Kid", "Come On Up To The House", "Black Market Baby") auf die er hätte verzichten können. So hatten es Tom und ich immer gehalten. Dass er seine Platten nun allein mit Kathleen Brennan produziert, hat zur Folge, dass sie keine gesunde Distanz zu ihrer Arbeit entwickeln.
Patrick Humphries
08.11.2009 - 10:32 Uhr
REAL GONE hat meiner Meinung nach nicht die Emotionalität von MULE VARIATIONS, aber in einer Welt elender Talentshows, lächerlicher Coverversionen und eines Mangels an Vorstellungskraft, stellt das Album doch Waits weiterhin als einzigartige Stimme heraus.
Franz Dobler
08.11.2009 - 11:03 Uhr
Da muss ich entschieden widersprechen. So viele Tote, Böse, Gemordete und ramponierte Seelen wie auf REAL GONE hatte Waits zuvor noch nie versammelt, und auch nicht so viel wüsten Krach... Das Album ist so jenseits von Pop-Amüsement, so aufgekratzt, so einsam, keinen Konsens suchend, morbid und damit jenseits von etwas Staatstragendem...und es enthält zudem auch noch das traurigste Klagelied eines Soldaten, das ich kenne. Ein Brief nach Hause von einem armen Schwein, das einfach nur nach hause will, weg von der Front, keines der großen Ziele akzeptierend, "Im tired to taking orders", er hat einfach nur Angst und will zurück zum banalen Scheiß seines eigenen Lebens. Meiner meinung nach, das stärkste Stück, das er seit Jahren geschrieben hat.
Ian Penman
08.11.2009 - 13:41 Uhr
Was ich an Waits´jüngster Musik beobachte, dass viele Kritiker nur ungern zugeben, dass selbst Experimentierdrang vorhersehbar werden kann und man unwillkürlich anfängt, das Unerwartete zu erwarten. Desweiteren stimme ich Karl Bruckmaier und anderen zu, dass mich nichts aus der Zeit nach ONE FROM THE HEART so sehr berührt und bewegt hat wie "Tom Traubert´s Blues", "Kentucky Avenue" oder "Broken Bicycles". Meine liebsten Stücke von Waits stammen aus der Zeit, bevor Brennan ihn ummodelte und auf den Weg avantgardistischer Dissonanzen brachte. In den letzten zehn Jahren wiederholte er zu offensichtlich ständig dieselben Tricks, und auch seine Chroniken der unerfüllten Liebe und seine möchtegern-romantischen Oden an die Vergänglichkeit sind allmählich abgestanden. Die spektakulären, fast schamanischen Hinterhofdramen von RAIN DOGS und FRANKS WILD YEARS haben ihre aufrüttelnde Qualität für mich durch die ewigen Wiederholungen eingebüßt. Ich persönlich bevorzuge die mittlere Schaffensphase von Waits. BLUE VALENTINE ist mein Lieblingsalbum. Die meisten seiner darauffolgenden Arbeiten finde ich etwas ´daneben´, besonders das Zeug, das formal auf dem Blues basiert. MULE VARIATIONS, REAL GONE z.B.... Es hat immer etwas von einer Imitation, die ich ihm nicht abkaufe. Es berührt mich eben nicht so stark wie das Material aus seiner mittleren Periode. Ich vermute, dass ich hier für viele heimliche Liebhaber des Prä-Island-Waits spreche. Und für die meisten Tom-Waits-Fans.
Franz Dobler
08.11.2009 - 14:08 Uhr
Ich habe alle Platten außer eine bis zur 85er "Rain Dogs", Kameraden vieler Nächte, in denen ich mir in einer Pose aus Einsamkeit, Alkohol und abgehangenem Rock´n´Roll gefiel. Nicht das ich viel dazugelernt hätte, aber ich höre es seitdem selten. Was ich Neues mitbekam, überlagerte das Bisherige, und alles schien mir nur noch so Theatergeraune für die unglaublich echt phantasievolle Lichtregie von Robert Wilson. Aber vielleicht ist es jetzt an der Zeit, mal wieder Tom Waits zu hören. Überraschenderweise zeigte ihn sein letztes Album REAL GONE auf ansprechende Art erholende Art beieinander.
Korrektur
08.11.2009 - 14:10 Uhr
...auf ansprechende Art erholt und beieinander.
Jens Balzer
08.11.2009 - 14:45 Uhr
Tom Waits ist der Peter Alexander von heute.
Hans
08.11.2009 - 14:48 Uhr
Falsch. "Tom ist der beste Songwriter Amerikas seit Johnny Mercer." (Teddy Edwards)
Jens Balzer (Musikkritik heute)
08.11.2009 - 14:57 Uhr
Wobei Justin Timberlake ja nicht nur den gleichen schmalkrempigen Hut wie Tom Waits, sondern - zeitweilig zumindest - das gleiche Unterlippenbärtchen. Freilich sind die Fans von Justin Timberlake bedeutend jünger als jene von Waits. Auch kann sich Timberlake variationsreicher zu seiner Musik bewegen als Waits, wenn dieser sich bewegt schlackert er lediglich mit allen Gliedern und reckt mal den einen, mal den anderen Arm affektiert in die Höhe; gern wedelt er auch wild mit den Händen , als wolle er auf diese Weise werweißwas für Botschaften illustrieren. Dabei singt er meist nur von traurigen weißen Männern, die die Schuld ihrer Väter auf sich nehmen.
Hans
08.11.2009 - 15:03 Uhr
Tom Waits ist einer der bedeutendsten So ngwriter des 20. Jahrhunderts. einer, der mit unzweifelhafter Berechtigung in einem Atemzug mit Genies wie John Lennon, Cole Porter und Randy Newman genannt werden darf.
Jens Balzer
08.11.2009 - 15:06 Uhr
Eine lächerliche und traurige Figur. Die Karikatur eines Bluessängers. Ein Clown für all diejenigen , die tatsächlich glauben , dass man für 110 Euro in einem Theater eine authentische Rock´n´Roll-Show erhält.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: