Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Friends Of Gas - Fatal schwach

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21688

Registriert seit 08.01.2012

09.11.2016 - 20:58 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?


Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1687

Registriert seit 04.12.2015

09.11.2016 - 21:30 Uhr
Hört sich interessant an, werde mal reinhören, auch wenn ich um deutschsprachige Musik sonst eher ein Bogen mache. Klingt, als wenn das genau Randwers Ding sein sollte.
Markus E
09.11.2016 - 22:43 Uhr
Ich bin beeindruckt von so viel Fachwissen, Querverweisen und wortgewandten Umschreibungen - deswegen rufe ich diese Seite so gerne auf. Vorab - es mag sein, dass es sich hier um die verdammt nochmal größte deutschsprachige Noiserock Sensation des vergangenen Jahrzehnts handelt - für mich ist das kein Maßstab, weil ich zu dieser Richtung keine besondere Beziehung habe - weder gut noch schlecht.

Ich mochte die Musik aber mit den ersten Takten, allerdings klang das sofort ab, als der Gesang dazu kam. Nina Hagen meets Quens of the Stone Age. Ja es ist kein Stoner Rock und die Stimme ist auch nicht so frech und rotzig wie die von unser Urpunkerin. Und vielleicht habe ich auch wirklich zuwenig Ahnung um einen solchen Vergleich zu ziehen. Aber ein Effekt ergibt sich sehr eindeutig für mich, nämlich ein wahnsinniges Gefühl des Genervtseins. Nach zwei Titeln musste ich abbrechen, weil der Rest der Familie weit weniger Geduld hat als ich. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man diese Band auf einem Festival live hört, aber zuhause als Konserve geht das für mich gar nicht.

Sick

Postings: 178

Registriert seit 14.06.2013

09.11.2016 - 23:32 Uhr
Hör ich seit anderthalb Woche ständig. Meist im Wechsel mit "All diese Gewalt". Ganz stark.
Ox 72
12.11.2016 - 10:47 Uhr
Total fasziniert...
Monoton, gewaltig, irrer Gesang.
Grandios.
Album wird nächste Woche gekauft.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

12.11.2016 - 12:29 Uhr
Puh. Also interessant auf jeden Fall, aber meins ist es nicht. Wird wohl auch am recht eigenen Gesang liegen.
Fatal schwache Zusammenfassung
12.11.2016 - 16:17 Uhr
Meinungen?
Hört sich interessant an, werde mal reinhören.
Als Konserve geht das für mich gar nicht.
Ganz stark.
Album wird nächste Woche gekauft.
Also interessant auf jeden Fall.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

23.03.2017 - 17:28 Uhr
Zufällig darauf gestoßen und ein paar Stücke auf youtube gehört.
Ganz Starkes Debut mit einer großartigen Sängerin. Irgendwas mit Noiserock. Wie in Rezensionen schon geschrieben erinnert das Zeug an die frühen Sonic Youth. Kann mich nicht erinnern so etwas schon mal aus deutschen Landen gehört zu haben.
...
02.08.2017 - 03:18 Uhr
Unglaublich geiles Album. Die Stimme ist der Kracher, die Produktion ist glasklar, der Sound hat ordentlich Luft für das Gewitter. Arcade Fire ist was für Untermenschen.
Einknick
04.12.2017 - 09:36 Uhr
Gestern in der Christuskirche in Bochum:
https://www.youtube.com/watch?v=-OXwpBZ0gnM
My Teeeeth
09.06.2018 - 00:30 Uhr
Schön, dass die Sängerin sich von diesem von Plattentests bei Facebook geposteten reißerischen Beitrag über Genderquoten auf Festivals (bei dem die Band genannt wurde) distanziert hat.

Sympathisch. Und sowieso eine der besten Bands.
My Teeeeth 2.0
09.06.2018 - 00:32 Uhr
"Wir wurden als Band angeführt, sind aber 3 Boys und 2 Girls. Ich (Girl) stehe nicht hinter irgendwelchen Quoten, und finde es übergriffig und nervig für was herhalten zu müssen, dass ich gar nicht zu 100 Prozent unterschreiben kann. Und nur weil ich weiblich bin, bin ich nicht automatisch für eine Frauenquote. Das Thema ist viel zu komplex, als um es in ein paar Minuten reißerisch runterzureißen. Nina W. (Friends Of Gas)"

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

09.06.2018 - 11:01 Uhr
Sehr sympathische Einstellung eines überhitzten Themas.
Bin eh gegen Quoten. Ich will einfach gute Musik hören, egal ob sie von Männern oder Frauen gespielt wird.
Cha_cha_charmin
09.06.2018 - 12:11 Uhr
hat pt eigentlich auch eine frauen-quote für die schreiberlinge?

NOK

Postings: 179

Registriert seit 04.10.2018

12.11.2019 - 17:37 Uhr
Nach gut drei Jahren schließlich eine neue EP namens "Carrara", erscheint am 15.11. Es gibt bereits ein Musikvideo für die komplette Veröffentlichung bei YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=DSnknySKbkU

Ich werde mich jeglichen Kommentars enthalten. Vorerst. :)

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1687

Registriert seit 04.12.2015

21.11.2019 - 15:15 Uhr
Mir gefällt die EP, auch wenn sie sich nicht unbedingt weiterentwickelt haben. Stagnation auf hohem Niveau oder so. Die Mischung aus Post Punk und Noise Rock mit stets krautigem Groove macht einfach Laune. Schaue sie mir morgen in Hamburg an. Live sind die nämlich ne echte Wucht.

Schade, dass es nach so langer Zeit nur eine kurze EP geworden ist. Zumal die Hälfte der EP wiederum zentriert wird von dem titelgebenden Stück, in dem "nichts weiter" passiert, als dass neun Minuten lang ein und derselbe Akkord angeschlagen wird. Gegen ein Album hätte ich nichts einzuwenden gehabt. Hoffe, dass da bald noch mehr kommt.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

21.11.2019 - 22:19 Uhr
Ja, ich hatte mir nach 3 Jahren auch mehr erhofft als eine 3 Song EP. Zumal wie "Untergeher" schon schrieb 1 Stück nur aus einem Akkord besteht.
Habe allerdings die Hoffnung, dass die EP vielleicht nur der Vorbote für eine full length ist. Könnten auch Ihre nur auf Cassette (!) veröffentlichten Erstling "Tape" mal als CD/LP wiederauflegen. Da sind auch ein paar gute Songs drauf.

NOK

Postings: 179

Registriert seit 04.10.2018

23.11.2019 - 22:53 Uhr
Ich hab schon die im Internet umherschwirrende Information aufgeschnappt, dass der Nachfolger zu "Fatal schwach" im April kommen soll. Mir gefallen die beiden neuen Songs im Übrigen auch sehr - nur das Stück in der Mitte ist schon sehr dreist in seiner künstlerischen Prätention. So ungern ich Musik mit wirtschaftlichen Kriterien betrachte: Ich habe wenig Lust, mir dieses auf 12"-Ausmaße gestreckte Etwas zum - nahezu - LP-Tarif anzuschaffen.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

01.12.2019 - 00:59 Uhr
Wirtschaftliche Kriterien spielen schon eine Rolle. Wenn man ein bestimmtes Budget zur Verfügung hat überlegt man sich schon ob sich eine 2-Song EP für vielleicht 16-18€ lohnt. Ist mir eigentlich aus Prinzip schon zu viel Geld.
Auch ein Grund warum ich mir die neue "Tool" noch nicht gekauft habe.

Herr

Postings: 1522

Registriert seit 17.08.2013

01.12.2019 - 10:52 Uhr
Die 9 Minuten „klöng“ sind sehr kunstvolle Verarschung.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: