Austra - Future Politics

User Beitrag

myx

Postings: 538

Registriert seit 16.10.2016

28.10.2016 - 22:32 Uhr
Das Album erscheint am 20. Januar. Den Song "Utopia" gibt es auf der Band-Website:

www.austramusic.com

oder auf Youtube:

https://youtu.be/YhULwXjr-dk

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14043

Registriert seit 08.01.2012

06.12.2016 - 18:25 Uhr

AUSTRA TEILEN DAS NEUE VIDEO ZUM ALBUMTITELTRACK ’FUTURE POLITICS’
DEUTSCHLAND TOURDATEN FÜR MÄRZ 2017
ALBUM ’FUTURE POLITICS’ ERSCHEINT AM 20.01.17

Nachdem Austra kürzlich das Video zu Utopia geteilt haben, veröffentlichen sie heute das Video zum Albumtiteltrack Future Politics. Das Video kann hier angesehen werden: https://youtu.be/1fiacjVTorc

https://youtu.be/1fiacjVTorc

Bandleaderin Katie Stelmanis über den Song und das Video:
"Future Politics is the breaking down of paradigms. In this video, we wanted to explore what a world might look like if our values were transformed: instead of glorifying labour, maybe we could learn to glorify the act of doing absolutely nothing."

Das dritte Album der kanadischen Band ist das ambitionierteste ihrer Karriere. Es ruft zu bedingungsloser Hoffnung auf. “A commitment to replace the approaching dystopia,” sagte Katie Stelmanis.




Austra kündigen heute außerdem fünf Deutschland Live Termine an:

Live:
06.03.17 Hamburg, Uebel & Gefährlich
08.03.17 Berlin, Astra
09.03.17 München, Ampere
10.03.17 Leipzig, Conne Island
18.03.17 Köln, Gloria

Future Politics, eine Sammlung ebenso dringlicher wie stringenter Hymnen für Dancefloor und Kopfhörer, fordert jeden auf, sich ins Gedächtnis zu rufen, dass die Apokalypse alles andere als unausweichlich ist, sondern ein von Menschen verursachtes Resultat wäre. Der Appell des Albums zielt auf eine Welt ohne Grenzen, in der eher menschliches Mitgefühl und Neugierde die technologischen Innovationen antreiben als die Profitgier; in der die Notwendigkeit der Arbeit ersetzt wird durch Zeit für Kreativität und die Weiterentwicklung der Persönlichkeit; und in der Terror und Zerstörung, die durch Kolonialismus und die Vorherrschaft der Weißen verantwortet sind, endgültig als dunkles Zeitalter der Menschheitsgeschichte gelten werden. Dieses Album ist purer Radikalismus als Destillat aus elektrisierenden Beats, großartigen, kinetischen Melodien und der empfindsam majestätischen Stimme von Katie Stelmanis.

Inspiriert von ihrem Leben in zwei Städten gleichzeitig – Montreal und Mexiko City – und angetrieben von Wirtsschaftstexten und philosophischen Werken, die sie während der Arbeit am Album las, wollte sich Stelmanis den Leiden dieser Welt mit Hoffnung, Zielsetzung und Engagement entgegen stellen. Distanzierte Abgeklärtheit und Verzweiflung sollten hier bewusst keine Rolle spielen. Inspiration kam zudem aus der europäischen Club Kultur, namentlich Acts wie Objekt, Peter Van Hoesen, Lena Willikens oder auch Massive Attack. Allesamt Künstler, die den Dancefloor als Quell sowohl radikaler Ideen als auch radikaler Ausgelassenheit verstehen.

Rebecca Solnit, ihres Zeichens Aktivistin, Umweltschützerin und Authorin beim Harper’s Magazine, schreibt, Veränderung komme durch „Schreiber, Gelehrte, Intellektuelle, soziale Aktivisten und Teilnehmer der Social Media Welt“. Stelmanis möchte diese Liste um Künstler, Club Szenen, Partys, Teenager, und prekäre urbane Milieus erweitern. „Die Zukunftsvorstellungen jeder einzelnen Person sind relevant. Besonderse die der Freaks, queeren Menschen und Außenseiter“, sagt sie.

Den Ikonika Remix von Utopia kann man hier anhören: http://smarturl.it/UtopiaRemixStrm
Das Video zu Utopia gibt es hier zu sehen: http://smarturl.it/UtopiaVideo

Future Politics kann als limitierte, farbige Deluxe LP mit exklusivem, signierten Art Print und als CD und digitaler Download hier vorbestellt werden: Dom Mart / iTunes



Austra „Future Politics"
Album Tracklisting:

01. We Were Alive
02. Future Politics
03. Utopia
04. I’m A Monster
05. I Love You More Than You Love Yourself
06. Angel In Your Eye
07. Freepower
08. Gaia
09. Beyond A Mortal
10. Deep Thought
11. 43











Web:
www.austramusic.com
www.twitter.com/austratalks
www.facebook.com/austraofficial
www.instagram.com/austraaa/

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14043

Registriert seit 08.01.2012

18.01.2017 - 21:59 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

humbert humbert

Postings: 1725

Registriert seit 13.06.2013

19.01.2017 - 02:30 Uhr
Die zwei Singles klingen ganz gut. Werde da wohl mal in das Album reinhören.

MasterOfDisaster69

Postings: 422

Registriert seit 19.05.2014

09.02.2017 - 14:44 Uhr
Astronaut Love Triangle (true story)
Video zu "I Love You More Than You Love Yourself"

https://www.youtube.com/watch?v=AE9ePc0OTjs

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14043

Registriert seit 08.01.2012

18.12.2017 - 19:21 Uhr - Newsbeitrag
NEUER SONG ‚CHANGE THE PARADIGM‘ HIER ANHÖREN

Im Januar dieses Jahres veröffentlichten Austra ihr viertes Studioalbum ‚Future Politics‘. Bevor das Jahr nun zuende geht, teilt die Band mit ‚Change The Paradigm’ noch eine B-Seite, die es leider nicht mehr auf das Album geschafft hat.



Katie Stelmanis, Sängerin und Namensgeberin der Band sagt über den Song:

“I wish ‘Change the Paradigm’ had made it onto the record because it directly embodies what I wanted to express on Future Politics - that the most powerful tool we possess for creating a better world is our own imagination. Future Politics was written in a much different climate than what we have today. It's been difficult to stay positive, but for me the possibility of what lies ahead is not only a weapon of potential, but a source of comfort and faith. We have to believe in the future and our own power to invent it now more than ever!”

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: