Omar Rodriguez-Lopez - Nom de guerre cabal

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3129

Registriert seit 26.02.2016

23.10.2016 - 19:13 Uhr
Nr 11 von 12! Erscheint am 2.12.

Auszug aus der Verbicide-Review:

Much like the entire release schedule, the final releases, while not bad, don’t have the same staying power and melodic balance to hold my interest for a full listen. Nom De Guerre Cabal is a very strange album to me on two levels. For the most part, most of the songs and so oversaturated and loose that I’m not sure where the songs even begins. It’s hard to even distinguish the instruments in the songs, and I find myself moving from track to track, looking for something different. The strangest thing though is that I think the title track is not even from the same recording session. It’s the one song I really like off the album — but on an album that feels to be built on the trademark staccato percussion of Deantoni Parks (though this is still just a guess on my part), the song kicks off with some very hard-hitting, dominating Thomas Pridgen-like beats. Again, this is not a song that sounds like anything The Mars Volta put out, but it screams to be the book-ending tracks of a Volta album. When you get Nom De Guerre, put the title track in a playlist immediately followed by “L’Via,” and tell me they don’t belong next to each other in a twisted way.
samples
17.11.2016 - 10:30 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=dFOrkcMwOqg
Songs
17.11.2016 - 10:49 Uhr
1. Uncovering a word 2.04 (salt lines)
2. Bitter sunsets 4.46 (invisible laziness)
3. Healed and raised by wounds 5.12 (turn for caring)
4. Riot squid 3.33 (horror)
5. Life proves its worth 6.06 (house in the sand)
6. Victims of power 3.21 (machu picchu)
7. Violet rays again 6.12 (quemanos lo)
8. Nom de guerre 4.00 (common Condescend)
9. How does one love go blind? 3.53 (discursos)
...
17.11.2016 - 10:50 Uhr
remix of Solo Extrano

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3129

Registriert seit 26.02.2016

17.11.2016 - 11:06 Uhr
Bisher waren die neueren Version sehr oft besser als die alten, daher bin ich zuversichtlich.
die single
18.11.2016 - 14:14 Uhr
ist grandios

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3129

Registriert seit 26.02.2016

03.12.2016 - 21:21 Uhr
Sehr, sehr gute Sachen dabei, aber auch ein paar, bei denen ich noch ratlos bin.
Die "Sólo Extrano?" müsste ich auch noch mal im Vergleich hören, habe ich gerade gar nicht mehr im Ohr.
karl
04.12.2016 - 11:30 Uhr
bin schon ziemlich hinterher mit den alben. kenne solo extrano gar nicht. das hier klingt aber gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14834

Registriert seit 08.01.2012

11.12.2016 - 22:31 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14555

Registriert seit 07.06.2013

12.12.2016 - 12:03 Uhr
Ich werd mich woh erst nächstes Jahr damit beschäftigen können. :D
lol
13.12.2016 - 10:34 Uhr
TOP 3 der 12 Alben

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: