Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Unheilig - Von Mensch zu Mensch

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

06.10.2016 - 19:56 Uhr
„Von Mensch zu Mensch“

VÖ: 04.11.16 durch Vertigo/ Universal Music

www.unheilig.com





Wann hat man sein Ziel erreicht? Beantworten kann diese Frage nur jeder für sich selbst. Als Der Graf entschied, seine Karriere mit Unheilig zu beschließen, traf diese Meldung seine Fans wie ein Donnerschlag. Inzwischen ist einige Zeit vergangen und die Neuigkeit ist im Verlauf der ausführlichen „Zeit zu gehen“- und „Ein letztes Mal“-Tourneen zur Gewissheit geworden. Kurz vor dem finalen Konzert, das am 10. September 2016 im ausverkauften RheinEnergieStadion in Köln stattfand, überraschte der charismatische Frontmann seine Anhänger erneut mit einer unerwarteten Botschaft.



In einem offenen Brief kündigte er ein Abschiedsalbum unter dem Titel „Von Mensch zu Mensch“ an, das am 04. November 2016 erscheinen soll, und ein letztes Mal eine komplett neue Unheilig-Studioproduktion präsentiert. Anstatt mit Worten seinen Dank für all die schönen Erinnerungen und die ihm entgegengebrachten Emotionen auszusprechen, entschied sich der Sänger für seine ganz eigene Sprache, die Musik. In gewohnter Perfektion, mit seinem erfahrenen Studioteam aufgenommen, beschließen diese Stücke ein beeindruckendes Kapitel deutscher Pop-Geschichte. Noch einmal werden all die großen akustischen Register gezogen, die in den letzten Jahren für einen Charterfolg nach dem anderen sorgten.



Vom ungewöhnlich kritischen „Egoist“, über den Titelsong „Von Mensch zu Mensch“, der mit seiner einfachen und ehrlichen Botschaft und dem ansteckenden Refrain überzeugt, bis zu „Mein Leben ist die Freiheit“, das jene unstillbare Sehnsucht beschreibt, die jeden Menschen von Zeit zu Zeit ergreift. Dieses Album zeigt Unheilig in allen Facetten. Immer wieder findet Der Graf einerseits berührende Worte zur bewegten Vergangenheit („Ich würd' dich gerne besuchen“) oder schildert seine ehrliche Dankbarkeit wie bei „Ein wahres Glück“. Andererseits zeigen aber auch Titel wie „Heimatlos“, dass eine solch beispiellose Karriere nicht ohne Spuren an einem Künstler vorübergeht. Ob im Pop-Gewand oder als Streicherballade, die Musik bildet stets den passenden Rahmen für die zu Herzen gehenden Worte. „Der Sturm“, „Legenden“, „Krieger“, „Walfänger“ und „Tausend Rosen“ leuchten mitreißend, tanzbar, treibend oder aber entspannt und nachdenklich die verschiedensten Aspekte einer großartigen Klanglandschaft aus. Mit „Ein letztes Lied“ fällt schließlich der finale Vorhang dieses musikalischen Rückblicks und die Freude über ein neues Album lässt das Ende von Unheilig ein klein wenig erträglicher werden.

Ebenso emotional wie das Abschiedskonzert in Köln, als neben tausenden Fans auch dem Grafen die Tränen in den Augen standen, ist „Von Mensch zu Mensch“ ein tief bewegender Schlusspunkt. Einzigartig und direkt, dieses Album, sollte man sich nicht entgehen lassen. Persönlicher kann ein Abschied im Showgeschäft nicht sein.



Die erste Single „Ich würd' dich gern besuchen“ wurde schon veröffentlicht und ist als Lyric Video hier zu sehen und zu hören :



nörtz

User und News-Scout

Postings: 8797

Registriert seit 13.06.2013

06.10.2016 - 20:27 Uhr
Ah ja, doch noch ein Album. Ob da kommerzielle Interessen eine Rolle gespielt haben?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7379

Registriert seit 26.02.2016

06.10.2016 - 20:45 Uhr
„Zeit zu gehen“- und „Ein letztes Mal“-Tourneen

Wie wohl die nächste Tour heißen wird?
Dennisol
06.10.2016 - 21:43 Uhr
"Nu aber wirklich"-Tour 2017?

Und da soll von seinem allerletzten Konzert vor 250.000 Menschen in Köln etwa keine Live-DVD noch erscheinen?
Ich rate Texte
06.10.2016 - 21:50 Uhr
Ich würd dich gern besuchen,
doch bei dir gibt's nie nen Kuchen.
Ich sag einfach
07.10.2016 - 02:05 Uhr
Hello again... again!
Och komm eh
07.10.2016 - 09:46 Uhr
Der Graf erinnert mich an die Trolle und unerwünschten "Stammuser" im Forum, die ständig ankündigen "dieses Mal aber wirklich" dem Forum den Rücken zu kehren und nie wieder zu kommen...

Und sowohl der Graf als auch diese Individuen kommen immer wieder... Mensch dann bleibt doch auch einfach weg!
Evil Jared
07.10.2016 - 11:34 Uhr
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.
Evil Jared=Brechreiz
27.10.2016 - 18:13 Uhr
....ja genau und ich muss kotzen wenn ich deinen Namen schon lies...Evil Jared=Brechreiz,würg,spuck....
Von Mensch zu Mensch
27.10.2016 - 18:43 Uhr
Mensch #1: Echt beschissene Musik!

Mensch #2: Das sag ich dir!
Stefanie, 36 J.
27.10.2016 - 19:05 Uhr
echt coole musik, das album brauch ich.
De Graaaaaf
27.10.2016 - 19:07 Uhr
Aber damit hab ich beschissen viel Geld gemacht, hrhr!
Rezensionsüberschriftenvorschlag
28.10.2016 - 05:44 Uhr
Von Untermensch zu Untermensch

Huhn vom Hof

Postings: 3586

Registriert seit 14.06.2013

28.10.2016 - 20:52 Uhr
"Komplett neue Studioproduktion"? Da bin ich aber mal gespannt, welche Schätze das neue Boxset von Pink Floyd bereithalten wird. Das ist nämlich komplett alt, aber 1000 mal frischer als des Grafen Untermucke.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

02.11.2016 - 20:57 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?


@ uheilig gegner
02.11.2016 - 21:55 Uhr
Ich bin eigentlich ein unheiligen Gegner aber das Album hat mich überrascht.Nicht Nu dass ich mir aufgrund der interessanten Rezension erstmal gar nicht mal so sicher ob ich das Album zu Hause nicht vielleich doch auch einmal mehr oder weniger hören würde. Niemand kann sich mehr so recht erinnern wann ,wo das erstemal jemandes einem erstes mal sich unheilig getroffen habe.
Ich liebe Unheilig!
Nicht Aachen
02.11.2016 - 22:01 Uhr
Er kommt aus Würselen, das ist in der Nähe von aber nicht in Aachen!
Aber Würselen
02.11.2016 - 22:12 Uhr
neues Video Unheilig

https://youtu.be/VWNiAfDqIo4
Unangebrachter Kommentar
02.11.2016 - 22:22 Uhr
Es ist echt ekelhaft wie Menschen ihren verdorbenen Charakter in einem eigentlichen "Plattentest" dann doch wieder an einem Künstler selbst auslassen.
Egal welcher Musiker es ist und was er produziert, aber man sollte wissen, wenn man den Mund lieber halten und seine Gedanken für sich behalten sollte.
Dies ist alles andere als eine Bewertung oder ein Test und ist anderen keine Hilfe, sondern nur das Mittel zum Zweck der Selbstverherrlichung.

edegeiler

Postings: 2404

Registriert seit 02.04.2014

03.11.2016 - 00:02 Uhr
Warum rezensiert ihr sowas eigentlich? Genau wie Witt, juckt hier doch eh keinen.
flitzpiepe
03.11.2016 - 00:33 Uhr
ich finde die rezis immer ganz unterhaltsam
Alex
03.11.2016 - 00:57 Uhr
Albumcover erinnert mich an Circa Survie und Tim & Struppi.

Musik wohl leider eher nicht.
der Vermuter
03.11.2016 - 01:03 Uhr
wahrscheinlich kommt noch ein album mit raritäten und b-sides und die grosse abschieds-best-of und live blu-ray.
würde ich jetzt alles vor weihnachten raushauen.mehr geld scheffeln geht gar nicht.
@der Vermuter
03.11.2016 - 10:08 Uhr
Passend zu Weihnachten vielleicht noch ein "Best Of Christmas Songs", wo der Graf die schönsten Weihnachtslieder covert!

Inkl. Jingle Bells, Coming home for Christmas und natürlich Last Christmas!

Tobson

Postings: 1061

Registriert seit 11.06.2013

03.11.2016 - 10:13 Uhr
"Ich bin eigentlich ein unheiligen Gegner aber das Album hat mich überrascht.Nicht Nu dass ich mir aufgrund der interessanten Rezension erstmal gar nicht mal so sicher ob ich das Album zu Hause nicht vielleich doch auch einmal mehr oder weniger hören würde. Niemand kann sich mehr so recht erinnern wann ,wo das erstemal jemandes einem erstes mal sich unheilig getroffen habe."

Bitte was?

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

03.11.2016 - 11:22 Uhr
Vermutlich der Zustand, den man nach Konsum dieses Meisterwerks erreicht.

Badly Drawn Boy

Postings: 43

Registriert seit 22.07.2016

03.11.2016 - 11:46 Uhr
So viel zum Thema "Zeit zu Gehen" - ja, dann tut es doch endlich, verdammt. Oder seid so ehrlich und sagt, dass ihr euch doch nicht auflöst, weil euch das Geld machen doch zu viel Spaß macht, anstatt jetzt den 2Pac zu machen und nach dem (vermeintlichen) Ende mehr rauszuhauen als je zuvor.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

03.11.2016 - 12:06 Uhr
im Verlauf der ausführlichen „Zeit zu gehen“- und „Ein letztes Mal“-Tourneen

Nächstes Jahr dann noch die "Ich bin raus"-, "Nu aber wirklich"- und "Ohne Scheiß jetzt"-Tourneen.

Tobson

Postings: 1061

Registriert seit 11.06.2013

03.11.2016 - 12:30 Uhr
Der Graf dazu: Was wollt ihr denn, ich habs halt mit meinem Abschied eher so UNEILIG! Muahahahahahahahaha
Graf Hodenkopf
03.11.2016 - 13:10 Uhr
Vielen Dank für diese wunderschöne Rezension sowie die passend angefügten Referenzen. Ich fürchte leider, da kommt noch etwas; Best Of, Live, Remix, Polka Version, etc.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7379

Registriert seit 26.02.2016

03.11.2016 - 13:14 Uhr
Gegen die Single oben wirkt "Das Geschenk" von den Sportis dann doch gar nicht mehr so schlimm...
"Last Christmas"
03.11.2016 - 13:20 Uhr
BRÜLLER! HAB GEKOTZT VOR LACHEN!!!
Hymnen....
03.11.2016 - 14:30 Uhr
...für die Ewigkeit.......oder besser für die ewige Verdammnis........ Was geboren wurde um zu leben sollte nun von Mensch zu Mensch beendet werden..... Vielleicht diesmal.... ?!?!
Ach kommt
03.11.2016 - 14:41 Uhr
Kann nicht jemand von der Plattentests Redaktion die Rezension auf die Facebook Seite vom grafen posten? War doch damals bei Matteo auch so amüsant...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

03.11.2016 - 19:34 Uhr
Macht Ihr mal, wir haben Angst.

BinschMettLel

Postings: 180

Registriert seit 26.09.2015

03.11.2016 - 21:32 Uhr
Der mich getroffen Grahl einst hat sagen tschüs, einstig sagehorn der, traf Mensch zu tschüs Grahl, getroffen Transzendenz nicht auf, Vinyl Seite C Andrea Hügel Speisekartenhaus
mogli
03.11.2016 - 22:35 Uhr
Der Düster-Pop von Unheilig ist genau mein Ding und wie die Verkaufszahlen zeigen, haben sie es, in kurzer Zeit, geschafft, das Land in einen Rausch zu spielen. Der Graf und seine Band haben nun einmal den Nerv der Zeit getroffen, mit Texten die bewegen und nicht Hass und Gewalt propagieren. Ich bin gerne bereit, zuzustimmen, wenn hier jemand eine Verbindung zum deutschen Schlager zieht, nur ist es ja nicht so, dass der deutsche Schlager automatisch schlecht ist. Das sind nur gehässige Vorurteile von Menschen, die einfach nicht aus sich heraus wollen oder können und deswegen lieber ihre Gefühle unterdrücken. Warum sonst fühlen sich wohl Millionen von Fans von den ausdrucksstarken Poesien des Grafen beeindruckt?

Es kann doch nicht sein, dass alles, was es schafft, Tatsachen mit einfachen Worten auszudrücken, deswegen eine schlechte Bewertung bekommt.

Waren Unheilig früher noch Nachahmer von düsteren Brachial-Bands wie erwähnte Rammstein, haben sie jetzt endlich ihren ganz eigenen Stil entwickelt. Nur wird das mit keiner Silbe in der Rezzession erwähnt, wo doch eine eigene Identität, eine eigener Stil und ein eigener Sound immer für Höchstwertungen sorgen, wenn ich hier manch andere Musiker anschaue.

Alleine durch die bebende Stimme des Grafen besitzen Unheilig ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Rockszene, das man einfach nicht unter den Tisch fallen lassen darf, will man sich der Band wirklich fair und unvoreingenommen annähern. Nur findet das hier generell nicht statt, wenn man sich mal Texte zu anderen deutschen Künstlern wie Andrea Berg, Helene Fischer, Silbermond oder Luxulärm anschaut. Warum erhalten englische Band hier grundsätzlich mehr Punkte im Durchschnitt? Weil das engliche besser im Ohr klingt als das etwas ungestüme Deutsch? Dabei sind Unheilig und die anderen Künstler Paradbeispiele dafür, wie man mit der deutschen Sprache spielend umgehen und Gefühle passenden Ausdruck verleihen kann.

Und noch etwas. Wer den ESC-Vorentscheid gesehen hat, wird bemerkt haben, wie sympathisch der Graf rübergekommen ist und das er sich als fairer Verlierer erwiesen hat. Er predigt nämlich nicht nur Wasser, er trinkt es auch.

Manchmal wünsche ich mich in die Hochzeit des deutschen Schlagers zurück, als die Stars noch wie respektvolle Künstler behandelt wurden und nicht durch anonyme Halbstarke im Internet niedergeschrieben worden. Heute darf einfach jeder seinen Mist hier abladen, und deutsche Künstler beleidigen.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 645

Registriert seit 13.02.2013

03.11.2016 - 23:10 Uhr
Hm? Ich bin doch gar nicht anonym.

BinschMettLel

Postings: 180

Registriert seit 26.09.2015

03.11.2016 - 23:17 Uhr
Graf Unheilig ist ja janz jut, doch nicht halb so gut wie Pur.

Tour-Motten der dreijährigen Abschiss-Tournee:
2017: Ich bin hier, ich bin weg
2018: Mein 7jähriges Sohn hört Donausau Jr.!
2019: Ich bleib doch noch ein bisschen, solange die Zinsen im Keller sind

Danach dann noch ein Weihnachtsalbum. Selbstverfreilich aufgenommen in den Abbey Road Studios, produziert von Nihil Baxter.

Gomes21

Postings: 3642

Registriert seit 20.06.2013

03.11.2016 - 23:21 Uhr
Ein einziges, vertontes Verbrechen.

Mr Oh so

Postings: 1864

Registriert seit 13.06.2013

04.11.2016 - 01:30 Uhr
Könnten doch ne gemeinsame Abschiedstour mit den Scorpions machen.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.11.2016 - 07:46 Uhr
Sagt mir bitte, dass der Beitrag von mogli nicht ernst gemeint ist. Bitte!
Bibi
04.11.2016 - 07:48 Uhr
Keine Ahnung von Guter Musik aber die Fresse aufreissen. Neidhammel. GEH dich vergraben.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.11.2016 - 07:50 Uhr
Aber ich bin doch geboren um zu leben.
Birgit Wendel
04.11.2016 - 08:02 Uhr
Respekt vor Menschen und ihrer Leistung,scheint an ihnen gänzlich vorbei gezogen zu sein.Ich respektire die Meinung der Menschen auser ihrer,die ist niederträchtug und verachtend .Sie stellen uns Fans als Ratten hin,weil wir ihn gut finden und das ist er!Was sind sie das sie so über Menschen urteilen.Jeder verdient Geld mit seiner Arbeit ,sie nur mit Verleumdung und Hetze.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

04.11.2016 - 08:14 Uhr
Ratten?
Merryl
04.11.2016 - 08:36 Uhr
@ mogl: Insgesamt gebe ich dir schon recht, aber über die Jahre wurde Unheilig sehr viel mehr. Klar, die Schlagereinflüsse sind nichts schlechtes, aber gerade den Powerrockanteil (geht direkt auf den Graf zurück) vergisst man in der Bewertung gerne. Ich freue mich!
Katharina Unrau
04.11.2016 - 08:39 Uhr
Du bist das letzte vom letzten so was wie dich braucht kein Mensch.
AUF EWIG UNHEILIG DANKE FÜR DIE SUPER GEILE CD UMD DVD.
LIEBER GRAF WIR FANS BEDANKEN UNS
DANKE GRAF WIR SIND IMMER AN DEINER SEITE.
Ich
04.11.2016 - 08:40 Uhr
Was ist Dein Problem? Wenn Dir die Musik nicht gefällt höre sie doch nicht an.
Fan
04.11.2016 - 09:06 Uhr
Es gibt nur einen Herrn und Gebieter: Dr. Mabuse!

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: