Depeche Mode - Spirit

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18046

Registriert seit 08.01.2012

28.09.2016 - 18:06 Uhr
Zumindest steht ein Countdown auf http://www.depechemode.com/.
lucy
28.09.2016 - 19:03 Uhr
muss nicht sein, die vergangenen 2 alben waren mist

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1595

Registriert seit 04.02.2015

28.09.2016 - 19:05 Uhr
muss nicht sein, die vergangenen 2 alben waren mist

Volle Zustimmung!

BrockLanders

Postings: 108

Registriert seit 29.08.2013

28.09.2016 - 19:12 Uhr
Ach Quatsch.

Immer gute Sachen drauf.
Devotional-Schlumpf
28.09.2016 - 19:24 Uhr
Die Reunion mit Alan Wilder steht an.
Doppelplusungut
28.09.2016 - 19:32 Uhr
Und Vince kehrt auch zurück!
lucy
29.09.2016 - 06:24 Uhr
alan wilder und vice clark kommen zurück, das habe ich auch gelesen, aber martin gore geht.
und jetzt?

Croefield

Postings: 1313

Registriert seit 13.01.2014

29.09.2016 - 06:46 Uhr
Die dürfen von mir aus gerne weitermachen. Den Legendenstatus haben sie ja eh schon lange inne und ich finde auch an jedem Album immer wieder Gutes. Aber wäre ein neues Album nicht zu früh? Die veröffentlichen doch immer im 4-Jahres-Rhythmus, dann wär's ja eigentlich erst nächstes Jahr soweit..

uselessDM

Postings: 2

Registriert seit 29.09.2016

29.09.2016 - 11:40 Uhr
Wenn sie jetzt was bekannt geben, dann nur, dass das Album kommen wird und wahrscheinlich, dass wieder eine Tour kommt. Erscheinen wird es im Frühjahr 2017 oder so.
Dave Gähn
29.09.2016 - 12:00 Uhr
*ins Mikro schrei*

THÄÄÄÄÄNK YOUUUUUUU PASADENÖÖÖÖÖÖÖÖ!

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 102

Registriert seit 19.08.2016

29.09.2016 - 13:56 Uhr
Ganz egal wie gut oder nicht gut das Album wird: es gibt wieder eine Tour. Alleine deswegen können die gerne noch für viele Jahre ganz viele Alben veröffentlichen.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 974

Registriert seit 11.06.2013

29.09.2016 - 18:02 Uhr
Am 11.10., wenn der Countdown ausläuft, wird es ein Event in Mailand geben.
Könnte also ähnlich laufen wie bei "Delta machine". So, wie auch von uselessDM angesprochen: Albumkündigung, Präsentation der Tourdaten. Kurz danach Ticket-Verkauf. Album dann Frühjahr 2017.

Klare_Kante

Postings: 3

Registriert seit 30.09.2016

30.09.2016 - 21:00 Uhr
Gähn stimmt leider heutzutage. wenn ich mich erinnere, wie die bis ca 2000 alles weggerockt haben, kommen mir die tränen.
Günni
30.09.2016 - 23:16 Uhr
Ja, Album für 2017 war bei mir sowieso schon erwartet, insofern ist das jetzt nicht überraschend. Delta Machine war leider wirklich nicht besonders gut, aber ein Ausrutscher nach zwei starken Alben reicht mir noch nicht, um sie abzuschreiben.

Flami

Postings: 186

Registriert seit 28.11.2015

01.10.2016 - 06:28 Uhr
Genau genommen kam doch seit "Ultra" nichts wirklich relevantes mehr.

Aus den vier (?) Studioalben die danach kamen, hätte man ein richtig gutes machen können.

Schade! Ich fand die mal richtig klasse!

Croefield

Postings: 1313

Registriert seit 13.01.2014

02.10.2016 - 00:06 Uhr
Naja, die "Playing The Angel" war schon 'n sehr gutes Album und ich persönlich mag die "Delta Machine" auch ziemlich gut, aber ok, damit steh' ich defintiv alleine da..

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 102

Registriert seit 19.08.2016

11.10.2016 - 17:32 Uhr
Album im Frühling und Tour mit sieben Deutschland-Dates im Sommer:

May 5 - Stockholm, Sweden - Friends Arena
May 7 - Amsterdam, Netherlands - Ziggo Dome
May 9 - Antwerp, Belgium - Sportpaleis
May 12 - Nice, France - Stade Charles-Ehrmann
May 14- Ljubljana, Slovenia - Dvorana Stožice
May 17 - Athens, Greece - Terra Vibe Park
May 20 - Bratislava, Slovakia - Štadión Pasienky
May 22 - Budapest, Hungary - Groupama Aréna
May 24 - Prague, Czech Republic - Eden Aréna
May 27 - Leipzig, Germany - Festwiese
May 29 - Lille, France - Stade Pierre-Mauroy
May 31 - Copenhagen, Denmark - Telia Parken
June 3 - London, United Kingdom - London Stadium
June 5 - Cologne, Germany - RheinEnergieStadion
June 9 - Munich, Germany - Olympiastadion
June 11 - Hannover, Germany - HDI Arena
June 18 - Zurich, Switzerland - Letzigrund Stadion
June 20 - Frankfurt, Germany - Commerzbank-Arena
June 22 - Berlin, Germany - Olympiastadion
June 25 - Rome, Italy - Stadio Olimpico
June 27 - Milan, Italy - Stadio San Siro
June 29 - Bologna, Italy - Stadio Rentao Dall'Ara
July 1 - Paris, France - Stade de France
July 4 - Gelsenkirchen, Germany - Veltins-Arena
July 6 - Bilbao, Spain - BBK Live Festival
July 8 - Lisbon, Portugal - NOS Alive Festival
July 13 - St. Petersburg, Russia - SKK
July 15 - Moscow, Russia - Otkritie Arena
July 17 - Minsk, Belarus - Minsk-Arena
July 19 - Kiev, Ukraine - Olimpiyskiy National Sports Complex
July 21 - Warsaw, Poland - PGE Narodowy
July 23 - Cluj-Napoca, Romania - Cluj Arena


Befürchte hohe Preise, aber sie spielen auch in Lissabon auf dem NOS Alive Festival. Da werde ich wohl ernsthaft überlegen das nächstes Jahr gleich wieder zu machen.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 974

Registriert seit 11.06.2013

01.02.2017 - 10:22 Uhr
Depeche Mode to Release Single “Where’s The Revolution” on February 3rd

New Studio Album Spirit Available Globally on March 17th on Columbia Records

Depeche Mode will release their much anticipated new single “Where’s The Revolution” on Friday, February 3rd. The track, which Depeche Mode teased during their highly viewed press conference in Milan this past fall, is the first new music from the band in four years and the first offering from their impending 14th studio album, Spirit, which will be released globally on March 17th on Columbia Records.

Spirit marks the band’s first collaboration with producer James Ford of Simian Mobile Disco (Foals, Florence & The Machine, Arctic Monkeys) and serves as the follow up to the band’s blockbuster 2013 album Delta Machine which debuted at #1 in 12 countries. The album has already garnered critical acclaim in early previews, with Q Magazine calling Spirit “the most energized Depeche Mode album in years”.

Depeche Mode will support the release of the LP with an extensive world tour, giving both new and lifelong fans alike a chance to experience the band’s stunning live shows. The first leg of the Global Spirit Tour, on sale now, will see the band play to over 1.5 million fans at 34 shows in 21 countries throughout Europe. The tour kicks off May 5th in Stockholm, Sweden and will stop at stadiums across Europe before continuing beyond summer with shows in North and South America. For the full summer tour schedule and to sign up to receive announcements about upcoming tour dates, please visit www.depechemode.com.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18046

Registriert seit 08.01.2012

01.02.2017 - 19:06 Uhr
DEPECHE MODE: Neue Single „Where’s The Revolution” ab Freitag erhältlich / Neues Studioalbum „Spirit” erscheint am 17. März


Es ist soweit: am Freitag, den 3. Februar, erscheint mit „Where’s The Revolution“ die neue Single von Depeche Mode. Es ist die erste Auskopplung aus „Spirit“, dem 14. Album der britischen Band, das am 17. März beim Sony Music-Label Columbia Records erscheint. Bereits im Rahmen der Pressekonferenz in Mailand im vergangenen Herbst hatte die Band einen Teaser des Songs präsentiert. Es ist die erste neue Musik von Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher seit vier Jahren.

Für die Aufnahmen zu „Spirit“ arbeitete die Band erstmals mit dem Produzenten James Ford (Simian Mobile Disco), unter dessen Regie in den vergangenen Jahren u.a. Alben von Florence & The Machine, Arctic Monkeys und Foals entstanden waren. „Spirit“ ist der Follow-Up zum 2013 erschienen Album „Delta Machine“, das in zwölf Ländern von null auf eins an die Spitze der Charts setze. In ersten Vorab-Reviews wird das neuen Album bereits gefeiert, das Q Magazin bezeichnet „Spirit“ z.B. „das spannendste Depeche Mode Album seit Jahren“.

Begleitend zur Veröffentlichung des Albums begeben sich Depeche Mode auf eine umfangreiche Welttournee. Im ersten Teil der Konzertreise, für den der Kartenvorverkauf bereits begonnen hat, wird die Band bei 34 Shows in 21 Ländern vor über 1,5 Millionen Zuschauern in ganz Europa auftreten. Tourstart ist am 5. Mai in Stockholm. Nach zahlreichen Konzerten in Stadien in ganz Europa setzt die Band die Tournee nach dem Sommer in Nord- und Südamerika fort. Alle Termine finden sich auf www.depechemode.com.

Depeche Mode wurden 1981 gegründet, verkauften bis dato mehr als hundert Millionen Tonträger und traten vor dreißig Millionen Fans weltweit auf. Ihre wegweisenden und stilbildenden Veröffentlichungen in den vergangenen dreieinhalb Jahrzenten bescherten der Band neben großem kommerziellen Erfolg auch Legenden-Status als Musik-Pioniere und Erneuerer. Generationen von Bands und Musikern verweisen auf Depeche Mode als Inspiration, Einfluss und Vorbilder.

Das 13. Album der Band, „Delta Machine“, erreichte in über zwanzig Ländern die Top Ten, darunter Großbritannien und die USA. Die Tour im Anschluss an die Veröffentlichung lockte weltweit mehr als 2,5 Millionen Fans in die Stadien und Arenen. Im Herbst 2016 veröffentlichte Sony Music die lang erwartete Anthologie „Video Singles Collection” auf drei DVDs mit mehr als vier Stunden ihrer richtungsweisenden Musicvideos.

wasn
02.02.2017 - 17:09 Uhr
gibts dann wohl als download um um mitternacht.

musie

Postings: 2827

Registriert seit 14.06.2013

02.02.2017 - 17:31 Uhr
so eine Pressemeldung ist ja fast rufschädigend für eine Band wie Depeche Mode:

''Das 13. Album der Band, „Delta Machine“, erreichte in über zwanzig Ländern die Top Ten, darunter Großbritannien und die USA''

Nr.1 wurde ersetzt durch Top Ten...
Iwo
02.02.2017 - 17:41 Uhr
Wien wird auf der Tour ignoriert? Die machen sich lächerlich.
Gerücht
02.02.2017 - 17:55 Uhr
Soll wohl ein Andrew Fletcher-Soloalbum werden!

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 974

Registriert seit 11.06.2013

03.02.2017 - 00:18 Uhr

Croefield

Postings: 1313

Registriert seit 13.01.2014

03.02.2017 - 00:36 Uhr
Och neee, "Come on Depeche Mode, you're letting me down.". Dabei hab' ich lange gehofft, dass sie mich nie wieder hängen lassen. Aber das ist schon sehr anstrengend und einfallslos. War aber durchaus nicht anders zu erwarten. Naja, was soll's.
Günni
03.02.2017 - 00:37 Uhr
Gefällt mir auf Anhieb gleich besser als alles auf Delta Machine. Obwohl ich nicht unbedingt glaube, dass das hier besonders gut ankommen wird, da wieder sehr reduziert gehalten ala SOTU.

Aber meine Erwartungshaltung ist damit zumindest erstmal deutlich angestiegen.

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

03.02.2017 - 08:00 Uhr
Bin auch schon gespannt auf das Album, aber eines geht mir jetzt schon wieder mal tierisch auf den Keks:
das potthässliche Artwork... !!!

Meine Güte, welcher Vollpfosten berät die Jungs da bloß, mir haben die früheren Artworks wesenlich besser gefallen, aber die letzten alle (SOTU, Delta Machine und das jetzt) sind doch alle für die Tonne ...ehrlich jetzt !?!

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

03.02.2017 - 08:01 Uhr
Songs finde ich ganz gut, muss ich aber noch öfter hören... ;)

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

03.02.2017 - 08:02 Uhr
äh, natürlich singular...Song

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 974

Registriert seit 11.06.2013

03.02.2017 - 08:25 Uhr
Anton Corbijn genießt da Narrenfreiheit, glaube ich.
Aber da könnte wirklich bald mal eine frischere Idee kommen, als die stete kleine Abwandlung der Schrift etc.
Song finde ich ganz ok. Aber nicht wirklich ein bärenstarkes Vorabstück. Bin eher gesagt jetzt ernüchterter, auch was die Zusammenarbeit mit James Ford angeht.
Viola
03.02.2017 - 08:34 Uhr
Get on bored? Das ist doch kein Englich :D
wilder
03.02.2017 - 10:03 Uhr
hoffentlich ist der song nicht als weiteres trittbrettfahrer-statement gegen trump gemeint, sonst würden mich die jungs schwer enttäuschen.

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

03.02.2017 - 11:00 Uhr
Klingt für mich leider nur nach more of the same und damit Fortsetzung des seit Exciter bis auf Ausnahmen wie Wrong bestehenden Sound-Stillstands. Es gibt zwar sicherlich auf jedem Album immer noch ein paar nette bis gute Songs,selbst auf der Delta Machine, aber das reicht allenfalls fürs Verwalten der eigenen Größe. Mehr scheint auch schon lange nicht mehr gewollt zu sein. Schade

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18046

Registriert seit 08.01.2012

03.02.2017 - 18:32 Uhr
Das neue DEPECHE MODE Album “Spirit“ erscheint am 17.03. bei Columbia Records (Sony).





Heute (03.02.) veröffentlichen DEPECHE MODE mit “Where’s The Revolution“ die erste Single aus ihrem 14. Studioalbum “Spirit“ (VÖ 17.03.),

für das sie erstmals mit Produzent James Ford (SIMIAN MOBILE DISCO, FLORENCE + THE MACHINE, ARCTIC MONKEYS, FOALS u.a.) kooperierten.



Das Offizielle Video zu “Where’s The Revolution“ folgt demnächst – hier schon mal ein Audio-Video, gerne zum verlinken/einbetten:

LINK: https://youtu.be/UpuaPfOuxB0

EMBED CODE:



**

“Spirit“ Tracklist:

1. Going Backwards

2. Where's the Revolution

3. The Worst Crime

4. Scum

5. You Move

6. Cover Me

7. Eternal

8. Poison Heart

9. So Much Love

10. Poorman

11. No More (This is the Last Time)

12. Fail

Deluxe-Version:

13. Cover Me (Alt Out)

14. Scum (Frenetic Mix)

15. Poison Heart (Tripped Mix)

16. Fail (Cinematic Cut)

17. So Much Love (Machine Mix)



**

Im Rahmen ihrer “Global Spirit“ Welttournee spielen Dave Gahan, Martin Gore & Andrew Fletcher auch einige Shows in Deutschland - der VVK läuft bereits:



27.05.2017 Leipzig - Festwiese

05.06.2017 Köln - RheinEnergieStadion

09.06.2017 München - Olympiastadion

11.06.2017 Hannover - HDI-Arena

20.06.2017 Frankfurt - Commerzbank-Arena

22.06.2017 Berlin - Olympiastadion

04.07.2017 Gelsenkirchen - Veltins-Arena



**

DEPECHE MODE wurden 1981 gegründet, verkauften bis dato über 100 Millionen Tonträger und spielten rund um den Globus live vor 30 Millionen Menschen.

Ihre wegweisenden und stilbildenden Veröffentlichungen in den vergangenen dreieinhalb Jahrzenten bescherten ihnen neben großem kommerziellen Erfolg

auch Legenden-Status als Musikpioniere und Erneuerer. Generationen von Bands und Künstlern verweisen auf die Band als Inspiration, Einfluss und Vorbilder.

Ihr letztes Album „Delta Machine“ (VÖ 2013) erreichte die TOP 10 der Charts in über 20 Ländern - die anschließende Tour sahen über 2,5 Mio. Fans weltweit.



Weitere Infos:

www.depechemode.com

www.facebook.com/depechemode

www.twitter.com/depechemode

www.instagram.com/depechemode

MM13

Postings: 1909

Registriert seit 13.06.2013

03.02.2017 - 18:57 Uhr
nicht schlecht,haut mich aber auch nicht um.mal abwarten,dm haben mich seit jahren nicht mehr wirklich gekriegt.

Till

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 102

Registriert seit 19.08.2016

04.02.2017 - 01:05 Uhr
Die Atmosphäre in der Strophe gefällt mir richtig gut. Freue mich aufs Album.

Flami

Postings: 186

Registriert seit 28.11.2015

05.02.2017 - 09:17 Uhr
Es gab Zeiten, da wäre "Where's The Revolution" als okayne B-Seite bei Depeche Mode durchgegangen. Heute ists die Single. Das sagt eigentlich alles...

Fürstbischof von Gurk

Postings: 392

Registriert seit 17.12.2016

05.02.2017 - 10:26 Uhr
Es wird allmählich Zeit für eine dreijährige Abschiedstournee. Dave kann ja solo weiterhin den Crooner mimen.
eigentlich, ja eigentlich
05.02.2017 - 14:22 Uhr
ist die truppe mittlerweile so egal, dass ich gar nichts mehr zu den langweilern sagen will.
aber es wird genau wie bei SOTU und Delta Machine tausende geben, die das hofieren.

Na sicher
05.02.2017 - 14:27 Uhr
tausende... LOL
Dave Gähn
05.02.2017 - 14:33 Uhr
Es gab Zeiten, da hätte Alan Wilder auf die Designer-Schuhe von One-Finger-Fletch gekotzt, wenn der besoffene Gore damit um die Ecke getorkelt wäre: Zahnloses Schlurfgeplucker als Rausschmeißer für die Transenparty morgens um halb Fünf.
exciter2k
05.02.2017 - 14:55 Uhr
Ich kann die Kritik nicht verstehen. Die neue Single und die letzten beiden Alben beweisen, dass sie immer noch zur Speerspitze des Genres zählen und kreative Akzente zu setzen wissen. Da bleibt für die Jugend nur das Staunen übrig. DM retten mal wieder die elektronische Musik, ohne gleichzeitig für den Mainstream zu komponieren. Die perfekte Balance zwischen Pop und Anspruch.
@exciter2k
05.02.2017 - 14:57 Uhr
Ironie geht auch besser. ;)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18046

Registriert seit 08.01.2012

09.02.2017 - 18:23 Uhr
Heute feiert das DEPECHE MODE Video zur neuen Single “Where’s The Revolution“ Premiere, für das erneut Anton Corbijn die Regie übernahm:





Der Track stammt vom kommenden, mittlerweile 14. Studioalbum “Spirit“ (VÖ 17.03.), für das Dave Gahan, Martin Gore & Andrew Fletcher

erstmals mit Produzent James Ford (SIMIAN MOBILE DISCO, FLORENCE + THE MACHINE, ARCTIC MONKEYS, FOALS u.a.) zusammenarbeiteten.
Günni
09.02.2017 - 23:54 Uhr
Das Video find ich auch ganz gut, Daves Auftreten an diesem Pult wirkt aber etwas seltsam. Weiß nicht, ob das so gewollt war.
galore
10.02.2017 - 17:07 Uhr
wirkt der nicht immer "seltsam"...auch die komischen bewegungen, die er manchmal auf live-gigs macht...teilweise fremdscham..
Opa Panzerknacker
10.02.2017 - 17:52 Uhr
Früher waren Depeche Mode dafür bekannt, sich nicht zu wiederholen. Immer wieder neue Arrangement-Ideen, Songstrukturen, Klangvariationen, Soundteppiche. Seit den letzten drei Alben befinden sie sich jedoch in einer gähnend langweiligen Endlos-Repeat-Schleife. Einfallsloser Elektrofrickelblues ist das nur noch. Traurig, das waren mal die Helden meiner Jugend.

badpit

Postings: 145

Registriert seit 20.07.2013

10.02.2017 - 17:55 Uhr
Dave Gahan ist wirklich sehr alt geworden - die Helden meiner Jugend!

Croefield

Postings: 1313

Registriert seit 13.01.2014

10.02.2017 - 18:00 Uhr
Ach, immer dieses Hinterherheulen alter Idole. Klar sind die alten Sachen besser, aber richtig schlimm ist es jetzt ja auch nicht und ich konnte auch auf den letzten beiden Alben (und selbst auf der langweiligen Exciter) noch tolle Songs finden. Die machen das schon richtig so.

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

10.02.2017 - 19:14 Uhr
@Croefield: Ich finde nicht, dass die das schon richtig so machen. An Songs wie Wrong konnte man ja erkennen, dass da immer noch Potential für mehr ist. Ich möchte einfach mal wieder von einem Depeche Mode Song so richtig mitgerissen oder berührt werden. Ja, ich vermisse das Feeling von früher als ne neue DM-Single ein Feiertag war. Ich finde aber, dass sie sich eigentlich genug Zeit nehmen um neue Impulse und Ideen zu sammeln. Warum man dann seit der Exciter(die ich übrigens gar nicht so schlecht fand) klanglichen Stillstand fabriziert verstehe ich nicht.


Zum Video: Dem Song tut die Kürzung sehr gut. Das Video find ich gut.Ist deren bestes seit dem zu Wrong. Bzgl des Albums stirbt die Hoffnung zuletzt

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: