The Notwist - Superheroes, ghostvillains + stuff

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16209

Registriert seit 08.01.2012

31.08.2016 - 18:34 Uhr
am 14.10.2016 werden THE NOTWIST unter dem Titel "Superheroes, Ghostvillains + Stuff" auf dem bandeigenen Label Alien Transistor (und via Subpop in Nordamerika) ein umfangreiches Live-Album veröffentlichen. Aufgenommen am 16. Dezember 2015, dem zweiten von drei ausverkauften Abenden im ehemaligen Lichtspielhaus UT Connewitz zu Leipzig, ist dieses Album ein hautnahes Konzerterlebnis auf 3 LPs, zwei CDs oder als Digitalversion - und "gleichzeitig das definitive The Notwist Album" (Albuminfo).

"Superheroes, Ghostvillains + Stuff" speist sich dabei bis auf eine Ausnahme aus den drei Alben "Neon Golden", "The Devil, You + Me" und "Close To The Glass", und scheut sich nicht, die Hits zu liefern. Die sich allerdings organisch erweitert und neu interpretiert zu einer, im wahrsten Sinne, lebendigen Erzählung aufschwingen und, auch dank der konzertierten Abmischung von Olaf Opal, die bisherige Studioarbeit mitunter sogar überflügeln.

Einen ersten Eindruck liefert die Live-Version des All-Time-Favourites "Pick Up The Phone"
https://soundcloud.com/subpop/the-notwist-pick-up-the-phone-live/s-Igorz

---

THE NOTWIST - SUPERHEROES, GHOSTVILLAINS + STUFF

Date: 14.10.2016 (World)
Label: Alien Transistor
LC: 00197
Katalog: N54
Format: 3LP / 2CD / digital
Distribution: Indigo / Morr Music

/// PRE_ORDER
iTunes: https://api.morrmusic.com/itunes/1147635972
Alien Transistor: http://bit.ly/2bQsCuE

/// TRACKLIST
01. They Follow Me
02. Close To The Glass
03. Kong
04. Into Another Tune
05. Pick Up The Phone
06. One With The Freaks
07. This Room
08. One Dark Love Poem
09. Trashing Days
10. Gloomy Planets
11. Run Run Run
12. Gravity
13. Neon Golden
14. Pilot
15. Consequence
16. Gone Gone Gone

/// COVER
http://sinnbus.de/promo/thenotwist/img/N54_TheNotwist_Superheroes_1417.jpg

/// BAND
www.notwist.com
www.facebook.com/thenotwist
www.twitter.com/thenotwist
www.soundcloud.com/the-notwist
www.alientransistor.de

/// LIVE
05.11.2016 - DE - Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender
06.11.2016 - DE - Berlin, Lido
12.12.2016 - DE - Düsseldorf, Zakk
13.12.2016 - LU - Luxembourg, Atelier
02.02.2017 - CH - Zürich, Rote Fabrik
13.02.2017 - DE - Leipzig, Conne Island
14.02.2017 - DE - Hamburg, Große Freiheit
15.02.2017 - NL - Amsterdam, Paradiso
16.02.2017 - BE - Gent, Vooruit
18.02.2017 - DE - Reutlingen, Franz K
19.02.2017 - DE - Frankfurt/Main, Batschkapp

/// INFO
Erinnern wir uns:

Kurs auf Uma. Abenteurer am Schienenstrang. Mit vollen Segeln... im Abendprogramm unserer Kindheit vermochten bereits die Titel der Kapitel einen Fahrtwind zu entfachen, in dessen Lauf wir uns auf ewig legen wollten. Seite an Seite mit Albatrossen, Möwen und anderen Seglern. Über einem Dreimaster kreisend, Zeugen unseres eigenen Abenteuerfilms, die Mannschaft an der Takelage im Blick. Im Wogen der Wellen. Im Sturm und Drang von Trommelfellen. Dazu der Klang von Schalt- und Wendekreisrotoren, von Marimba und Kajüten Holz, von Musik im Fernglas. Und wäre das Schiff auch nur ein Robbenfänger namens "Ghost" gewesen, in einer verfilmten Erzählung von Jack London, in der wir uns von lauter Schurken umgeben wähnten - für die Dauer eines Abends wäre die Flucht gelungen.

Seit nunmehr drei Dekaden sind die Brüder Markus und Micha Acher in zahlreichen Inkarnationen und Interaktionen mit der Weilheimer und anderer Szenen wie auf Schnellbooten unterwegs - The Notwist bleibt das konstante Mutterschiff. Das vorliegende Album ist nun das Dokument der Live-Umsetzung mit Andi Haberl, Max Punktezahl, Karl Ivar Refseth und Cico Beck, und das Dokument eines Abends: Aufgenommen am 16. Dezember 2015, dem zweiten von drei ausverkauften Abenden im ehemaligen Lichtspielhaus UT Connewitz zu Leipzig, ist "Superheroes, Ghostvillains & Stuff" ein hautnahes Konzerterlebnis in Triple Vinyl - und gleichzeitig das definitive The Notwist Album.

Bis auf eine Reminiszenz an die lauten Jahre - "One Dark Love Poem" vom Album "Nook" - speist sich das Programm aus den drei Alben "Neon Golden", "The Devil, You + Me" und "Close To The Glass", und scheut sich nicht, die Hits zu liefern. Die sich allerdings organisch erweitert und neu interpretiert zu einer, im wahrsten Sinne, lebendigen Erzählung aufschwingen und, auch dank der konzertierten Abmischung von Olaf Opal, die bisherige Studioarbeit mitunter sogar überflügeln. Beim Hören von "Superheroes, Ghostvillains & Stuff" glaubt man, die Evolution der Songs wie in einem barocken Triptychon beobachten zu können. Zunächst als Wimmelbild, erleben wir diese Musik in ihrer Gesamtheit als eine Möbiusschleife, die kein Oben und kein Unten kennt, kein innen und kein Außen, weil ihr Außen das Innen und ihr Innen das Außen zugleich sind. Es ist eine Musik der Verschränkung und Versöhnung.

Der auf Breitwand expandierte Pop und der experimentell krautige Jazz, der Geist der Aufklärung und die Verspieltheit des Barock, Minimal Music und die Avantgarde der Moderne, Dubverfahren und Hip Hop - Techniken bis hin zu House Music - sie alle versöhnen sich hier in einer elegisch romantischen Verschränkung. Am Ende sind die Geister der Songs entfesselt, und die Band hat sich freigespielt. Der Albumtitel ist übrigens aus einem Songtext herausgeschnitten, aus Kong, dem Credo von Markus Acher. Wasser tritt in diesem Song zunächst als Motiv der Bedrohung auf - als eine Kraft, die von außen auf ein Haus wirkt, bis es fortgeschwemmt wird - doch werden die Momente des Schreckens, eben aufgrund des fluiden Charakters des treibenden Wassers, in ihrer Melodieführung als hoffnungsvoller Aufbruch geschildert, von einer Musik getragen, die schließlich in euphorische Abenteuerlust mündet.

Und da ist es dann, dieses Kolumbusfeeling, dieser Entdeckergeist! Die Schiffsbesatzung schmeißt sich in die Takelage, mit vollen Segeln, den Kompass auf Expeditionskurs, den Osten im Westen vermutend, und vice versa. Das Abenteuer Musik geht weiter!

Pico Be (Das Weiße Pferd)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3881

Registriert seit 26.02.2016

31.08.2016 - 19:14 Uhr
Bin gespannt, ob es neue Blickwinkel bringt.
Ein wenig Ausstrecken zumindest Richtung "Shrink" hätte aber nicht geschadet.

derdiedas

Postings: 395

Registriert seit 07.01.2016

31.08.2016 - 19:33 Uhr
Tatsache, die Alben davor kenne ich selbst kaum, aber wenn man schon von einem "definitiven" Notwist-Album sprechen will, sollte man wenigstens Chemicals und Day 7 raufpacken
fräger
31.08.2016 - 20:17 Uhr
will nochmal unbedingt so ein rocker-album wie die erste platte. ob die das liefern könnten?

Robert G. Blume

Postings: 493

Registriert seit 07.06.2015

31.08.2016 - 23:29 Uhr
Nothing like you, live in Weilheim, 1992

Ach ne, wat schön. Was das Internet so bietet, ist schon toll ...
Fiep()
01.09.2016 - 09:08 Uhr
Ich überlege gerade, bei so viel Qualität auf die Menge an Alben verteilt wären da mit dem richtigem aussortieren und aufeinander abstimmen 1 oder 2 richtige Meisterwerke möglich gewesen.
Fiep()
01.09.2016 - 09:10 Uhr
Sry, falscher Thread ^^"

Bin aber hier mal gespannt, live haben einige der älteren stücke ja wirklich sehr anders geklungen (z.b. this Room), wird sicher spannend.
fakeboy
01.09.2016 - 15:07 Uhr
Argh, wie schade dass Chemicals nicht drauf ist. Ziemlich verwerflich. Trotzdem natürlich grosse Vorfreude. Notwist verstehen es meisterlich gut, ihren Songs live noch das gewisse Etwas zu verleihen.

BVBe

Postings: 368

Registriert seit 14.06.2013

01.09.2016 - 15:36 Uhr
"Die sich allerdings organisch erweitert und neu interpretiert zu einer, im wahrsten Sinne, lebendigen Erzählung aufschwingen ..."

Was für Drogen muss man nehmen, um so einen verschwurbelten Satz zu veröffentlichen?

Underground

Postings: 1235

Registriert seit 11.03.2015

01.09.2016 - 15:48 Uhr
OH NEIN! ein eingeschobener Nebensatz! WIE VERSCHURBELT!!111!!111elf!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16209

Registriert seit 08.01.2012

10.10.2016 - 22:50 Uhr
Diesen Freitag werden THE NOTWIST unter dem Titel "Superheroes, Ghostvillains + Stuff" auf dem bandeigenen Label Alien Transistor (und via Subpop in Nordamerika) ein umfangreiches Live-Album veröffentlichen. The A.V. Club streamt das komplette Werk schon vorab:
http://www.avclub.com/article/stream-all-notwists-excellent-new-live-album-243814

Aufgenommen am 16. Dezember 2015, dem zweiten von drei ausverkauften Abenden im ehemaligen Lichtspielhaus UT Connewitz zu Leipzig, ist "Superheroes, Ghostvillains + Stuff" ein hautnahes Konzerterlebnis auf 3 LPs, zwei CDs oder als Digitalversion - und "gleichzeitig das definitive The Notwist Album" (Albuminfo).

"Superheroes, Ghostvillains + Stuff" speist sich dabei bis auf eine Ausnahme aus den drei Alben "Neon Golden", "The Devil, You + Me" und "Close To The Glass", und scheut sich nicht, die Hits zu liefern. Die sich allerdings organisch erweitert und neu interpretiert zu einer, im wahrsten Sinne, lebendigen Erzählung aufschwingen und, auch dank der konzertierten Abmischung von Olaf Opal, die bisherige Studioarbeit mitunter sogar überflügeln.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

13.10.2016 - 20:16 Uhr
ich habe sie leider noch nie live gesehen... das hört sich schon nach einer fantastischen live-Band an... muss ich nächstes Jahr dann wohl nachholen.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

13.10.2016 - 20:54 Uhr
Sie sind definitiv eine fantastische Live Band, egal in welcher Kombination.
Im Dezember werde ich sie noch mal "Neon Golden" performen sehen, da freue ich mich jetzt schon drauf!

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

13.10.2016 - 21:01 Uhr
so, jetzt das dritte Mal mit Kopfhörern gehört. Muss meine Meinung gewaltig nach oben korrigieren. Fantastisches Livealbum... Manch einer wird nörgeln, ob es nötig ist, jeden Song in einer Trance-Tecno-Extase enden zu lassen...ich finde schon.

dreckskerl

Postings: 1244

Registriert seit 09.12.2014

13.10.2016 - 22:06 Uhr
Ich hab sie seit Shrink jetzt bereits mehr als ein halbes Dutzend Mal live gesehen und es ist ein absolutes Erlebnis.

Jetzt bei dieser Tour war ich besonders angetan und wünschte mir sehnlichst ein Live Album.
Jetzt ist es da!
Und es ist großartig.
Viele Highlights.
Natürlich beeindruckt die 20 Minuten Neon Golden/Pilots Version besonders.
Musikalisch beste deutsche Band.

9/10

Dielemma

Postings: 448

Registriert seit 15.06.2013

13.10.2016 - 23:51 Uhr
The Notwist waren auch meine beste Konzerterfahrung bisher, hatte nur Zweifel ob das als Aufnahme seine Wirkung entfalten könnte. Die ersten gehörten Lieder bejahen dies eindeutig!

Dielemma

Postings: 448

Registriert seit 15.06.2013

13.10.2016 - 23:57 Uhr
und Gänsehaut bei "One with the freaks" :) was für eine Band!

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

14.10.2016 - 15:49 Uhr
WAS FÜR EIN ALBUM !!!
darf man einer Live-compilation eine 10/10 geben?

derp

Postings: 203

Registriert seit 18.04.2014

14.10.2016 - 16:04 Uhr
Darf man.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

14.10.2016 - 18:07 Uhr
hätte das material gerne auch als dvd oder blueray. hat in leipzig jemand ein kamerateam entdeckt?

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 412

Registriert seit 15.05.2013

14.10.2016 - 18:23 Uhr
Soweit ich mich erinnern kann, nein. Ich war allerdings auch nur am ersten der drei Abende dort.

dreckskerl

Postings: 1244

Registriert seit 09.12.2014

14.10.2016 - 18:25 Uhr
Nach weiteren 3 maligem Hören würde ich auch eine 10/10 vergeben.

Auch wenn mir 2-3 Shrink songs fehlen, ist es so, wie es ist, perfekt.



fakeboy
14.10.2016 - 21:36 Uhr
das album ist sooo gut, dass es umso ärgerlicher ist, dass "chemicals" und "puzzle" fehlen. hach... die 13-minütige-"pilot"-version ist fantastisch.
rockah
15.10.2016 - 01:32 Uhr
ist irgendwas vom debüt mit dabei?

derp

Postings: 203

Registriert seit 18.04.2014

15.10.2016 - 12:00 Uhr
Ich reihe mich mal in den 10/10 Reigen ein. Das hätte wirklich kaum besser werden können.

Dazu sehen die Vinyls auch noch verdammt geil aus und klingen fantastisch.

derdiedas

Postings: 395

Registriert seit 07.01.2016

15.10.2016 - 12:00 Uhr
Oben im Thread ist die Setlist ;)

Aber generell ist ja "One dark love poem" das einzige wirklich alte Lied, das sie noch regelmäßig live spielen

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

15.10.2016 - 14:16 Uhr
Wie einem bei Gravity einfach nur alle Säcke platzen.Meine Fresse.Das ist so unfassbar viel geiler als die Album-Version.Keine Ahnung wie oft ich das KEXP-Video gesehen hab
fakeboy
15.10.2016 - 14:21 Uhr
@derdiedas: chemicals und puzzle, manchmal auch day 7, waren bis vor kurzem auch meist auf der setlist. für das erste live-album hätte ich mir diese einfach gewünscht...

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 648

Registriert seit 31.10.2013

15.10.2016 - 19:42 Uhr
Ich finde ja The Notwist auf Platte manchmal ein bisschen zu zurückgenommen (jetzt hätte ich beinahe schnarchig geschrieben), aber das hier ist schlichtweg unbeschreiblich. Und zwar von Anfang bis Ende. Boah!

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

15.10.2016 - 20:22 Uhr
Ich hätte mir zwar noch etwas von meiner Lieblingsplatte Shrink gewünscht, aber das Ding ist auch so genial.
moatn
16.10.2016 - 02:16 Uhr
irgendwie lächerlich, dass die live-platte wahrscheinlich hier erst wieder ende dezember rezensiert werden wird...

oder?

Andi

Postings: 87

Registriert seit 14.06.2013

16.10.2016 - 11:48 Uhr
Jep, ich fand sie live auch schon immer um Längen besser als auf der Platte. Sinnbildlich auch der Bühnenaufbau, kompakt und wie eine geschlossene Einheit.

Schade, dass Martin Gretschmann zur Zeit nicht (mehr) dabei ist und dass Boneless und Good Lies fehlen, aber wie bei Konzerten kann man bei einem Live-Album eben nicht immer alles haben. Leider wird er in diesem Leben kein guter Sänger mehr. Daher für mich eine 9/10.

Highlights:
Into Another Tune
One With The Freaks
Gloomy Planets (!!)
Consequence
dünnes stimmchen
16.10.2016 - 13:01 Uhr
Leider wird er in diesem Leben kein guter Sänger mehr.

Äh...aber Markus Acher schon, oder wie? :D

dreckskerl

Postings: 1244

Registriert seit 09.12.2014

16.10.2016 - 13:29 Uhr
Ich finde auch die Studioaufnahmen bereits ziemlich großartig.
Allerdings haben the Notwist live eine besondere Fähigkeit, die wohlmöglich am Jazzhintergrund der Achers und den Restmusikern liegt.
Ihre inzwischen schon beachtliche Zahl an richtig guten Songs und Melodien erfahren live oft einen geil verfrickelten, sehr rhytmischen, bis technoiden, gejamt daherkommenden, Instrumentalteil, der bei jeder Tour wieder Überraschungen bietet und ziemlich einmalig ist.

Und naja diese Stimme...ich mag sie inzwischen und würde es auch nicht anders wollen.


Wutzhans
18.10.2016 - 11:23 Uhr
Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Selten, dass mich ein Live-Album so überzeugt hat. Ich war an diesem Abend dabei und hatte während des Konzerts schon den Gedanken, dass es schade ist, dass man die längeren Arrangements in Zukunft nur im Gedächtnis haben wird. Umso schöner, dass es genau dieser Abend ist, der es auf die LP geschafft hat und man immer und immer wieder eintauchen kann.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18166

Registriert seit 07.06.2013

18.10.2016 - 12:38 Uhr
Wieso bitte war ich nicht bei dem Konzert???
Klingt toll.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18166

Registriert seit 07.06.2013

18.10.2016 - 20:49 Uhr
Oh Gott, ist das Album geil!!!

dreckskerl

Postings: 1244

Registriert seit 09.12.2014

19.10.2016 - 00:31 Uhr
Ja, dass ist es.
Dann sieh mal zu, ob du sie im Herbst oder Frühjahr noch irgendwo zu sehen und zu hören kriegst.

Es geht live eigentlich nicht besser.
In der gleichen Liga spielen für mich nur noch Motorpsycho.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18166

Registriert seit 07.06.2013

19.10.2016 - 09:20 Uhr
Spielen ja Gott sei Dank wieder im Conne Island. Wo ich auch Motorpsycho sah. :D

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3881

Registriert seit 26.02.2016

19.10.2016 - 09:21 Uhr
Freue mich schon irre auf Hamburg.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18166

Registriert seit 07.06.2013

19.10.2016 - 09:24 Uhr
Wann?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3881

Registriert seit 26.02.2016

19.10.2016 - 09:31 Uhr
14.2., wenn ich mich recht erinnere.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1925

Registriert seit 15.05.2013

19.10.2016 - 09:42 Uhr
Ich habe mir schon meine Karte für den 12.2. in Berlin gesichert. *freu*
Fiep()
19.10.2016 - 09:50 Uhr
Hab sie damals auf der "Closer to the Glass" tour gesehen. ich war sehr begeistert, die 2 Mädels mit denen ich da war waren weniger begeistert davon, was sie mit den Songs von Neon golden gemacht haben.

Ich nehme an, das Album fängt sie gut ein, so wie das hier klingt. Dann bin ich mal gespannt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18166

Registriert seit 07.06.2013

21.10.2016 - 12:31 Uhr
die 2 Mädels mit denen ich da war waren weniger begeistert davon, was sie mit den Songs von Neon golden gemacht haben.

Für mich werden gerade die "Neon Golden"-Songs viel spannender. Der Titeltrack ist fantastisch hier. Die ruhige, verpluckerte Albumversion wäre live mir viel zu lahm. Deine "Mädels" sollen mal bisschen offener werden. :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16209

Registriert seit 08.01.2012

11.12.2016 - 22:29 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18166

Registriert seit 07.06.2013

12.12.2016 - 00:15 Uhr
Jaaaaaaa!

embele

Postings: 470

Registriert seit 14.06.2013

12.12.2016 - 06:58 Uhr
Tolle Review, heute abend live im Zakk...
Yeah !!!!

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

12.12.2016 - 09:21 Uhr
yeah im Zakk bin ich heute auch, da freue ich mich schon seit Monaten drauf!

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

12.12.2016 - 12:04 Uhr
Das ist heute abend ja eine Lieblingsalben-Veranstaltung, wo nur Neon Golden gespielt wird, wenn ich das richtig verstanden habe.Zumindest wird Neon Golden komplett gespielt und vorher soll irgendwas dokuartiges über den Entstehungsprozess laufen. Mir wäre ja ein reguläres Konzert lieber gewesen...

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: