Jimmy Eat World - Integrity blues

User Beitrag

Logarythms

Postings: 101

Registriert seit 13.06.2013

22.08.2016 - 00:51 Uhr
Jimmy Eat World haben ein neues Album im Anmarsch, welches wohl den Name 'Integrity Blues' tragen wird und am 21.10 erscheint.

Eine erste Single namens 'Get Right' gibt es schon unter www.jimmyeatworld.com zum freien Download.
Klingt nach dem ersten Hören wieder mehr nach 'Futures', was durchaus zu begrüßen ist.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4798

Registriert seit 23.07.2014

22.08.2016 - 01:00 Uhr
Tatsächlich vorhin erst wieder daran gedacht, dass nach dem ursprünglichen Rhythmus her wieder ein neues Album anstehen müsste.

An "Futures" erinnert mich der Song wenig, er geht nur auch in eine etwas düstere Richtung. Haut mich aufs erste Mal hören nicht um, aber schon ganz nett. Ein neues Album würde ich schon ganz gerne hören.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2057

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2016 - 10:10 Uhr
Mein Herz haben sie nach wie vor auch immer noch ein bisschen. :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4798

Registriert seit 23.07.2014

22.08.2016 - 10:32 Uhr
Mein Herz haben sie sowieso. Kann gar nicht beschreiben, was für einen riesigen Einfluss sie auf meinen Musikgeschmack gehabt haben. Die Alben höre ich immer noch gerne und in Playlists sind deren Songs bei mir auch noch sehr oft dabei. Selbst nach ein paar schwächeren Alben kann ich ihnen nicht böse sein. :)

Obrac

Postings: 1062

Registriert seit 13.06.2013

22.08.2016 - 10:50 Uhr
Ich werde mich bei Plattentests als Rezensent bewerben, damit diese Band endlich mal die verdiente 1/10 erhält. Die letzten Alben waren musikalische Bankrotterklärungen.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2057

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2016 - 10:53 Uhr
Keine Gnade? Obrac, als musikrezeptorischer Peter Zwegat wärest Du eine Fehlbesetzung. Ich erwarte auf Albumlänge auch nicht mehr viel bei ihnen, aber für zwei, drei gute Songs hat es doch fast immer gereicht.

Obrac

Postings: 1062

Registriert seit 13.06.2013

22.08.2016 - 11:07 Uhr
Wenn PT nicht die Niedrigstwertung zückt, bin ich weg.

Tobson

Postings: 1062

Registriert seit 11.06.2013

22.08.2016 - 11:07 Uhr
Es gab Zeiten, da hat mich die Kunde eines neuen JEW-Albums freudig gestimmt, heute ist dieses Gefühl mehr einer gewissen Gleichgültigkeit und Skepsis gewichen. Sie haben in den letzten Jahren -neben ein paar wenigen richtig guten Songs- einfach zu viel einfallslosen Kram produziert.
Insofern erwarte ich nicht allzu viel, lasse mich aber gerne positiv überraschen.
bolek
22.08.2016 - 11:27 Uhr
Ich schraube meine Erwartungen auf ein Minimum zurück und werde mir das neue Material anhören.

Habe jetzt im Sommerurlaub beim Vortrinken häufig mit Freunden die Alben "Bleed American" und "Futures" gehört. Da kam immer fantastische Nostalgie-Stimmung auf und mit "Clarity" wird diese Band auch immer einen festen Platz im Herzen behalten; unabhängig von dem Mist, der danach veröffentlich wurde.
1/10 war trotzdem keins der letzten Alben. Eher 4-5/10.
Olaf the Polaf
22.08.2016 - 12:23 Uhr
Wie findet ihr denn "Get Right"?
Für mich klingt es nicht nach "Futures" sondern eher so in Richtung "My Best Theory". Schlecht ist es jetzt nicht, aber meine Vorfreude aufs neue Album ist er verhalten.
Klingt so, wie der Quark der letzten Platten.
Hoschi
22.08.2016 - 12:37 Uhr
Sorry, ich musste "Get Right" nach einer Minute abstellen. Warum ?!
Furchtbar langweiliges Songwriting, langweilige Produktion und das Wissen wie der Song noch 2:33 Min weiter geht !

Diese Band war Ende der 90er eine der Größten für mich und hat mich dermaßen in meinem Musikgeschmack beeinflusst und erinnert mich im Nachhinein immer an eine sehr bewegte Jugend. Mit Chase this light ging das Ganze schon los. Ja, die Platte ist immer noch gut aber hat schon den einen oder anderen Song den die Welt nicht braucht.
Ivented und vor allem Damage hat das Ganze dann ausgereizt so dass ich null Interesse besitze das kommende Album überhaupt 1x durchzuhören :(

Static Prevails : 8,5/10
Clarity : 10/10
Bleed American : 9/10
Futures : 8,5/10
Stay on my side EP : 9/10
Chase this light : 7/10
Invented : 5/10
Damage : 3/10

Beefy

Postings: 208

Registriert seit 16.03.2015

22.08.2016 - 12:43 Uhr
Ach, Damage war doch schwer in Ordnung!
HARDly in Ordnung
22.08.2016 - 12:50 Uhr
ja, genau, mit Betonung auf SCHWER!

seno

Postings: 3395

Registriert seit 10.06.2013

22.08.2016 - 13:01 Uhr
Sie hatten tatsächlich auch auf den eher käsigen Alben immer einen oder zwei Songs, die richtig gut waren. Aber Vorfreude auf das neue Album kommt bei mir leider auch nicht so wirklich auf.

Ein Meisterwerk wie Clarity erwarte ich ja noch nicht mal, aber irgendwas anknüpfend an die "Stay on my side" würde mich schon freuen. Also quasi, bevor es stetig abwärts ging.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2057

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2016 - 13:03 Uhr
Fand "Damage" nach ein paar Monaten nur beliebig, "Invented" zwar irgendwo auch. Dennoch sind auf Dauer ein paar gute Sachen von letzterer hängen geblieben: "Coffee and cigarettes" mag ich, "Littlething" und den Titeltrack "Invented".

Beefy

Postings: 208

Registriert seit 16.03.2015

22.08.2016 - 13:18 Uhr
Meinte eigentlich, dass "Invented" schwer in Ordnung war. "Damage" fand ich äusserst schwach.
bolek
22.08.2016 - 14:05 Uhr
"Invented" war besser als "Damage". Das abher auch nur, weil 3 richtig tolle Songs dabei waren (Movielike, Coffee & Cigarettes, Invented). Den Rest kann man bzw. muss man leider skippen.

Der neue Song? Klingt so aufregend wie "My best theory", also gar nicht. Nett zum Nebenbei hören , aber das ist leider meilenweit von alten Ohrwürmern entfernt. Ich ahne Böses für das neue Album...

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 573

Registriert seit 31.10.2013

22.08.2016 - 14:35 Uhr
Ich tendiere ja tatsächlich zu Obrac: "Invented" war schwach, "Damage" war schlichtweg bodenlos.
Ich erwarte mal nix.
Olaf the Polaf
22.08.2016 - 14:39 Uhr
Ich will ja nicht vorschnell urteilen, aber ich denke, hätten sie nen Hit gehabt, dann hätten sie ihn auch als erste Single rausgehauen. Die Band braucht so dringend wieder einen Hit. Früher wurden sie von allen geliebt. Das muss für die Band selbst doch furchtbar sein.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.08.2016 - 14:44 Uhr
Die Band braucht vor allem mal wieder einen emotionalen Faktor in der Musik und nicht dieses generische Standard-Gerocke. Der neue Songs ist leider ähnlich schlecht wie das meiste auf den Alben nach "Stay On My Side Tonight".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4798

Registriert seit 23.07.2014

22.08.2016 - 15:03 Uhr
Ja, das stimmt. Bis zur erwähnten EP schaffte die Band es regelmäßig, einen zu berühren. Danach gelang es nur noch teilweise.
bolek
22.08.2016 - 15:04 Uhr
Immerhin singt Jim wieder besser. Auf den letzten Alben war seine Performance immer so kitschig erzwungen, als ob er immer jünger werden würde und sich als Boygroup-Leader etablieren will. Wo ist diese Emotionalität oder Zerbrechlichkeit der alten Alben?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4798

Registriert seit 23.07.2014

22.08.2016 - 15:10 Uhr
Höre mir gerade wieder das epische "23" an, das war ja auch mal ein starker Song! Die waren halt einfach mal verdammt gut.

I won't always love these selfish things
I won't always live
Not stopping


Bin dem neuen Album trotz lahmer Single doch sehr wohlwollend eingestellt. Ich hab ja nichts zu verlieren und wenn es dann doch gut ist, toll!

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2057

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2016 - 15:27 Uhr
Ja, mal ein paar andere Gitarren-Arrangements statt andauernd Powerchords wie zuletzt wären nötig.
Also
22.08.2016 - 15:33 Uhr
Ich fand "Damage" besser als "Invented". Und auch nicht so käsig wie "Chase This Light". Nicht, dass sie dadurch echt gut wäre, aber besser als die zwei schon.
bolek
22.08.2016 - 17:46 Uhr
Oh ja - 23 - das waren noch Zeiten!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15175

Registriert seit 08.01.2012

22.08.2016 - 18:02 Uhr
Jimmy Eat World mit neuem Album live in Deutschland

Ungewöhnlich kleine Konzertorte haben sich Jimmy Eat World für ihre erste Deutschlandvisite seit 2014 ausgesucht. Es sind sogar die kleinsten Venues seit ihrer ersten Tour Ende der 90er Jahre. Dementsprechend schnell sollten sich Fans der "Emo- Veteranen" ein Ticket sichern. Es ist davon auszugehen, dass die Shows einer der prägendsten Bands des Alternative Rock innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein werden. Wer sich die neue, noch namenlose CD / LP der Band bei „Kings Road Merch“ vorbestellt, kann sich ab sofort Tickets für die kommenden Deutschlandshows kaufen.

Auch auf neue Musik dürfen sich ihre Anhänger freuen. „Get Right“ ist der neue Song, den die Band gestern Nacht veröffentlicht hat und den es ab sofort als Free Download auf jimmyeatworld.com gibt. Doch damit nicht genug: Jimmy Eat World arbeiten derzeit an einem neuen Album! Perfekte Vorraussetzungen für drei unvergessliche Abende mit Jimmy Eat World Mitte September.

Jeder, der sich unter de.kingsroadmerch.com/jimmy-eat-world/ die neue CD/LP vorbestellt, kann sich ab sofort und exklusiv sein Ticket für die kommenden Deutschladshows sichern.

Ab dem 02.09.2016 ab 11:00 Uhr sind Tickets auch unter eventim.de erhältlich.

Jimmy Eat World 2016
präsentiert von: Visions | Fuze

12.09.2016 Berlin | Lido
13.09.2016 München | Ampere
14.09.2016 Köln | Underground

Croefield

Postings: 1095

Registriert seit 13.01.2014

22.08.2016 - 22:26 Uhr
Ja, der neue Song klingt wie von der "Invented", aber ich freue mich immer über neue Jimmy Eat World-Alben. Finde auch alle irgendwie gut, obgleich seit Mitte der 2000er kein Meisterwerk mehr dabei war. Verstehe irgendwie auch nicht diese sehnsüchtigen/antiquierten Erwartungshaltungen. Sie machen halt jetzt größtenteils etwas lauteren Gitarrenpop, durchaus kitschig, aber doch auch immer noch hochklassig. Von mir aus können die gerne so weiter machen.

seno

Postings: 3395

Registriert seit 10.06.2013

23.08.2016 - 08:21 Uhr
Die letzten Alben kann man durchaus nebenbei mal hören. Grottenschlecht finde ich sie auch nicht (wobei ich Damge zugegebenermaßen noch gar nicht so richtig gehört habe).
Aber sie erreichen nicht mehr die Klasse der frühen Werke. Und gerade, wenn eine Band ein Meisterwerk wie "Clarity" oder ein unkitschiges, poppiges Album wie "Bleed American" rausgebracht hat, ist man einfach leicht enttäuscht, wohin sich die Band enwtickelt hat.

Hat mit "antiquierten" Erwartungshaltungen nichts zu tun. Man hofft halt einfach, dass sie sich vielleicht noch mal ihrer wirklichen Stärken besinnen.
hmm
23.08.2016 - 11:34 Uhr
hat der neue song einen refrain? der geht so irgendwie in einem durch. dachte: hey, coole strophe. aber mehr passiert leider nicht.
bolek
23.08.2016 - 11:50 Uhr
Das frage ich mich auch - eigentlich klingt dieser düstere Riff anfangs echt gut. Aber dann passiert nicht mehr viel. "I will steal you back" war die bessere letzte Single. Das stimmt einen nicht positiv auf das neue Album.
Gewaltprävention Antwerpener Str.
23.08.2016 - 11:55 Uhr
"I will steal you back" fand ich furchtbar belanglos. Auf Damage wäre mit "No, Never" eine gute Single vertreten gewesen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4798

Registriert seit 23.07.2014

23.08.2016 - 15:31 Uhr
Neue Single finde ich auch besser als "I will steal you back". Habe "Damage" eigentlich kaum gehört, kenne die gar nicht wirklich.
Also
23.08.2016 - 15:43 Uhr
Ich mochte "I Will Steal You Back".
bolek
24.08.2016 - 23:26 Uhr
Finde "Get right" mittlerweile ganz gut. Ist auf jeden Fall eckiger und kantiger als das meiste auf den letzten drei Alben, was positiv stimmt. Diese cheesy Pop-Schmalz-Nummern bleiben auf dem neuen Album hoffentlich aus.

Tobson

Postings: 1062

Registriert seit 11.06.2013

25.08.2016 - 08:11 Uhr
Bis einschließlich der "Stay on my side EP" waren sie richtig gut, danach gab es noch vereinzelt richtig starke Songs, allerdings nahmen die von meinem Vorposter als "cheesy Pop-Schmalz-Nummern" bezeichneten Songs überhand. Das führte dazu, dass ich mir "Damages" bislang noch nicht mal zugelegt habe. Mal gucken, ob das mit den aktuellen JEW und mir nochmal was wird.

Croefield

Postings: 1095

Registriert seit 13.01.2014

30.08.2016 - 18:15 Uhr
neuer song. naja.

http://vevo.ly/ONsHiw
tjao
30.08.2016 - 18:21 Uhr
ich finds ganz gut

solea

Postings: 268

Registriert seit 15.06.2013

30.08.2016 - 18:36 Uhr
Ist halt poppig bis zum geht nicht mehr. Daran hat man sich seit den letzten Alben ja fast schon gewöhnt. Tut mir beim Autofahren im Radio laufend nicht weh. Aber das ist ja wahrscheinlich nicht das, was sie damit beabsichtigen. Oder etwa doch?!

Andi

Postings: 87

Registriert seit 14.06.2013

30.08.2016 - 19:01 Uhr
Hui, Ohrwurm. Geil? Poppig hin oder her ist mir mittlerweile sowas von egal.
prog-popper
30.08.2016 - 19:22 Uhr
proggig wäre mir lieber.
Alex
30.08.2016 - 19:28 Uhr
Sure and Certain finde ich eigentlich ganz schön. War beim ersten Hören noch nichtssagend, doch jetzt hab ich nen Ohrwurm.
Was mich jedoch ein wenig stört ist, dass es zwar ein ganz nettes Lied ist. Aber mehr leider nicht. Es ist nicht poppig genug, um sie in die Charts zu bringen aber auch nicht gut genug, um Presse und alte Fans zu überzeugen. Es ist einfach da. Stört nicht, bewegt aber auch nichts.

Andi

Postings: 87

Registriert seit 14.06.2013

30.08.2016 - 19:44 Uhr
Gerade mal kurz die Kopfhörer aufgesetzt und mit den letzten Platten verglichen...also für meinen Geschmack ist das die wuchtigste Produktion seit der Futures (nach wie vor, was ein Album...). Für JEW-Verhältnisse hat das schon richtig Bumms. Vielleicht ist ja die eine oder andere Perle auf dem neuen Album, dann könnte das richtig Spaß machen.

Earl Grey

Postings: 187

Registriert seit 14.06.2013

30.08.2016 - 21:12 Uhr
Da freue ich mich aber sehr. -get right- ist für mich der erste richtig gute Song seit -Futures-. Die Hoffnung ist noch da und wird für Jimmy Eat World auch immer bestehen bleiben. Die Band hat mich so stark beeinflusst, dass ich ohne sie vermutlich ein anderer wäre.

Obrac

Postings: 1062

Registriert seit 13.06.2013

30.08.2016 - 22:46 Uhr
Bei den letzten drei Alben gab es immer wieder Leute, die meinten, das klinge ja jetzt doch wieder ganz frisch und toll. Am Ende wars dann wieder die gleiche oberflächliche Scheiße.
Dass hier manche meinen, JEW hätten auf den letzten Alben Popmusik auf hohem Niveau gemacht, kann ich auch nicht nachvollziehen. Die machen seit der noch sehr guten Futures Musik zum Weglaufen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4798

Registriert seit 23.07.2014

30.08.2016 - 23:12 Uhr
"Chase the light" hatte noch einige starke Songs, aber auch ein paar Ausfälle. Musik zum Weglaufen wird dem auch nicht gerecht.

Earl Grey

Postings: 187

Registriert seit 14.06.2013

30.08.2016 - 23:31 Uhr
Es gibt kein Album, dass ich so lange versucht habe mir schönzuhören... Aber am Ende war ich sehr erschrocken wie die Band die -desintegration- schrieb auch - like she'll always be- schreiben konnte. Aber nunja,beide neuen Songs gefallen mir gut.
Carl Peters
30.08.2016 - 23:35 Uhr
Ich stimme zu, die Produktion ist wirklich wieder besser geworden. Die Songs aber ganz und gar nicht.
bolek
30.08.2016 - 23:50 Uhr
Ich fand die Chase this Light teilweise - wie Obrac treffend beschreibt - zum Weglaufen. Bei "Always Be" und "Here it goes" wird mir heute noch schlecht. Wenigstens die Produktion scheint beim neuen Album endlich wieder zu passen. Ob der gute Jim bessere Songs schreibt? Ich bezweifle es. Die besten Zeiten liegen 15 Jahre zurück.
Paladinus
31.08.2016 - 12:51 Uhr
Get Right hat mir mit seiner für JEW-Verhältnisse eher raueren Gangart und seiner knackigen Länge von unter drei Minuten recht gut gefallen. Und irgendwie funktioniert der Song, finde ich, auch ohne echten Refrain.
Die zweite Neuveröffentlichung, Sure and Certain, hat Licht und Schatten. Den Chorus finde ich sehr seicht und eindimensional, dafür gefallen die Strophe, der Gitarrensound und auch der Instrumentalpart gegen Ende.
Lässt finde ich insgesamt hoffen auf das kommende Album, auch wenn es für eine Prognose wohl noch zu früh ist. Vielleicht glückt ihnen ja so ein "Comeback" wie Weezer mit dem wirklich guten White Album.

Seite: 1 2 3 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: