Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jack White - Acoustic recordings 1998 - 2016

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21236

Registriert seit 08.01.2012

12.08.2016 - 19:12 Uhr
Huch? Die White Stripes? Die gibt es doch gar nicht mehr. Stimmt! Die Band hat sich schon vor Jahren aufgelöst, aber ihr Mythos lebt weiter und zwar mit einem brandneuen Song. Okay, so neu ist der Song nicht mehr, dafür aber unveröffentlicht. Er stammt aus der Recording-Session zum "Get Behind Me Satan"-Album. Während Jack White für sein am 9.9.16 erscheinendes Akustik-Album sein Archiv nach Material durchforstete, stieß er auf diesen in Vergessenheit geratenen Song, der nun auf dem Album "Acoustic Recordings 1998-2016" erstmals veröffentlicht wird.

JACK WHITE VERÖFFENTLICHT "ACOUSTIC RECORDINGS 1998 - 2016" AM 09.09.2016

Jack White veröffentlicht mit „Acoustic Recordings 1998-2016“ ein fulminantes 26-Songs starkes Doppel-Album. Der erste Track daraus, “City Lights” – ist ein bisher unveröffentlichter Songs der White Stripes, der ursprünglich für „Get Behind Me Satan“ geschrieben und vergessen wurde, bis er Jack zu den Aufnahmen für den RSD-Vinyl-Reissue im letzten Jahr wieder in die Hände fiel und er ihn fertig produzierte.

In den exclusiven Liner-Notes zum Album schreibt der bekannte Kritiker Greil Marcus dazu:
“This, like (Son House’s) ‘Grinnin’ In Your Face,’ is mirror-music, the singer talking to himself, trying to tell himself the truth, which he’s going to need if he’s going to step out of his door, walk into the world, and fool himself, for just a second, that he’s ready to take it on. As you listen, it’s no surprise at all that it took most of White’s music-making life to bring the song home.”

Die 26 Songs auf den Doppel-Alben enthalten B-Seiten, Remixe, Alternative Versionen und bisher unveröffentlichtes Material aus sämtlichen Stationen seiner Karriere und sind chronologisch sortiert. Neben Songs von den White Stripes gibt es auch Jacks Track für den „Cold Mountain“ Soundtrack „Never Far Away“ oder „Love Is The Truth“, der für die Coca Cola Kampagne geschrieben wurde. Und natürlich werden auch seine Kollaborationen mit Brendan Benson für das Grammy-gekrönte The Raconteurs-Album „Consolers of the Lonely“ ebenso gefeatured wie Songs aus seinen letzten beiden Soloalben.

Die 26 Tracks wurden in diesem Jahr von Andrew Mendelson in Nashville remastered. Alle Songs wurden exklusiv von Jack White geschrieben und produziert, außer “Never Far Away” (produziert von T Bone Burnett), “Honey, We Can’t Afford To Look This Cheap” (von Beck), “Top Yourself (Bluegrass Version)” and “Carolina Drama” (geschrieben und produziert von White & Brendan Benson), und “Machine Gun Silhouette” (von White & Rob Jones).


SIDE A
1 Sugar Never Tasted So Good
2 Apple Blossom (Remixed)
3 I’m Bound To Pack It Up (Remixed)
4 Hotel Yorba
5 We’re Going To Be Friends
6 Y ou’ve Got Her In Your Pocket
7 Well It’s True That We Love One Another
8 Never Far Away

SIDE B
9 Forever For Her (Is Over For Me)
10 White Moon
11 As Ugly As I Seem
12 City Lights (Previously Unreleased White Stripes Track)
13 Honey, We Can’t Afford To Look This Cheap
14 Effect & Cause

SIDE C
15 Love Is The Truth (Acoustic Mix)
16 Top Yourself (Bluegrass Version)
17 Carolina Drama (Acoustic Mix)
18 Love Interruption
19 On And On And On
20 Machine Gun Silhouette (Acoustic Mix)

SIDE D

21 Blunderbuss
22 Hip (Eponymous) Poor Boy (Alternate Mix)
23 I Guess I Should Go To Sleep (Alternate Mix)
24 Just One Drink (Acoustic Mix)
25 Entitlement
26 Want And Able

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

13.08.2016 - 14:43 Uhr
https://m.youtube.com/watch?v=2vYlHTGsmso
dieser "auftritt" gibt diese complication visuell da.
salarias
09.09.2016 - 17:19 Uhr
ganz wunderbares album- auf vinyl!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21236

Registriert seit 08.01.2012

22.12.2016 - 21:09 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Sick

Postings: 170

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2016 - 22:18 Uhr
Hör ich ganz anders als der Rezensent. 8/10. Mindestens. Schöne Platte.
Ich stimme aber auch selten mit Meister Bärwaldts Texten überein.
jeckyll
27.12.2016 - 16:16 Uhr
´Kann Sick da nur beipflichten - halte es für eine gute Idee, da gerade Whites (halb)akustischen Lieder sehr gut sind, aber im Rockgetöse leicht untergingen.

Einzig die Gesamtlänge finde ich zu lang, aber mal ein, zwei Seiten Platte sind schon ganz schön.
LLG
29.12.2016 - 09:13 Uhr
Ich mag die Platte. Vor allem das süß kauzige We're going to be friends hat's mir angetan.
Sehr Gute 7/10
Unterdrückte Information
29.12.2016 - 09:55 Uhr
Was viele nicht wissen (cui bono!?!) ist, dass Jack White folgende Hits produziert hat:

Roberto Blanco - Heute so, morgen so
https://www.youtube.com/watch?v=2sHnXT4SMdU

Andrea Jürgens - Und Dabei Liebe Ich Euch Beide
https://www.youtube.com/watch?v=Eh6WQCLIwVs

Lena Valaitis - So wie ein Regenbogen
https://www.youtube.com/watch?v=sc-uS0CTM8g

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: