Joachim Witt - Thron

User Beitrag
hubertus klein
11.09.2016 - 16:27 Uhr
ich finde das album gehört dem selbigen runtergespült
Der Umblätterer
11.09.2016 - 17:52 Uhr
Entschuldigt meine Verspätung, ich stand im Stau.

So, jetzt aber:

*umblätter*
Silberblick
12.09.2016 - 13:26 Uhr
Habe mir die Sache mal angehört und war positiv überascht. 1/10 ist bei aller berechtigter Kritik ein Witz.
Da fand ich einige "Alben der Woche" deutlich schlechter/langweiliger/nerviger.
Aber ist ja eh alles Punk hier.




ludilike
13.09.2016 - 21:40 Uhr
Diese Review ist ja wohl der größte Witz überhaupt. Recherche kennt der Herr Sennfelder wohl nicht, sonst kämen Phrasen wie "das wahrscheinlich gesellschaftskritische 'Alle Nicken'" überhaupt nicht zustande, denn er wüsste, dass sich dieses Lied als Hommage und Augenzwinkern auf seine "Bayreuth"-Phase bezieht. Zweideutige Texte, die dem Herrn Witt in jedem Lied entfahren, werden ebenso übergangen. Der mutige und ehrliche Text über den medial genug diskutierten Schickssalsschlag bei "So oder So" ist wohl ebenso keine Erwähnung wert, die Übergehung des musikalisch unglaublich gekonnten "Einheit" ist wohl ebenso nicht nötig. Sehr amüsant ebenfalls das Textzitat, das als purer Nonsens betitelt wird, was wohl ungefähr genau das Gegenteil sein sollte.

Subjektive (!) Meinung hin oder her, die darf jeder haben (wenngleich das auch nicht in ein Review passt), aber diese Rezension ist grauenvoll recherchiert, peinlich und schlichtweg ein kleines Erbärmlichkeitszeugnis seitens plattentests.de ...

Wenn Kritik üben, dann bitte intelligent und nicht anscheinend verbissen und wütend.

Von der schauderhaften Review amüsierten Gruß,
Ludwig
FM
14.09.2016 - 14:51 Uhr
Wenn "Einheit" musikalisch unglaublich gekonnt sein soll, dann ist HP Baxxter ein Kandidat für den Literaturnobelpreis.
Sapphia Dusterbraut
16.09.2016 - 19:34 Uhr
Witt höre ich seit vielen Jahren (wie auch viele andere Subkultur-Gruppen) ... ach was, es werden langsam Jahrzehnte ...

Witt bewegt. Witt versteht. Witt erreicht mich.
Das ist alles, was zählt.

Was scheren mich Rezensionen von Wie-hieß-der-K(arikatu)ritiker nochmal?

Hört ihr gern weiterhin das aktuelle a-o-a-o aus dem Fahrstuhl (oder war es im Supermarkt).

Dann muss ich Eure Nähe auf Konzerten oder Festivals nicht fürchten.
Sapphia Dusterbraut
16.09.2016 - 20:26 Uhr
Bin voll lustig.
witt hater
16.09.2016 - 20:33 Uhr
besser wäre 0/10 für das album.
für was gibt es denn den einen punkt?
Zappa
28.12.2016 - 17:03 Uhr
Warum muss heutzutage jeder Kleingeist witzig sein?
Zappa
29.12.2016 - 05:31 Uhr
ich versuche immer recht zeitnah zu posten
Volker Mothes
05.03.2017 - 23:32 Uhr
Wie schreibt ein anderer Kritiker:Wenn Katastrophen immer gutes hervorbringen könnten wie bei Witt`s Hausbrand.Eines der besten Alben seit Jahren. Ein Hintergrund ist eben auch: Wer sich nicht den allgemeinen flachen Niveau (politisch und musikalisch) in Deutschland anpassen will wird mit allen Mitteln niedergemacht.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 997

Registriert seit 12.12.2013

06.03.2017 - 16:50 Uhr
Und das zurecht.
Wurst
25.12.2017 - 14:03 Uhr
Ihr seid echt süß ;-)
Geri
18.04.2018 - 22:39 Uhr
... nichts verstanden, fürchte ich... :-( Einfach mal erst umhören, dann zuhören, und auch du wirst verstehen, warum viele es gut finden, dass es noch Sänger gibt, die berichten.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: